1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher auf Beutezug in Wohnungen

Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 23.02.2016, 9:50 AM Uhr

Chemnitz

 

Stadtzentrum – Wohnungsbrand

(Gö) Feuerwehr und Polizei kamen am Montag, gegen 16.15 Uhr, auf der Zöllnerstraße zum Einsatz. Im Bad einer Wohnung war ein Brand ausgebrochen. Die 82-jährige Bewohnerin wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Die Wohnung ist stark verrußt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

OT Gablenz/OT Ebersdorf – Einbrecher auf Beutezug in Wohnungen

(Gö) Die Tür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Bernhardstraße brachen Einbrecher am Montag, zwischen 7 Uhr und 15.30 Uhr, auf. Die unbekannten Täter durchwühlten Räume und Mobiliar und ließen unter anderem einen Fotoapparat, einen Laptop, einen iPod und eine Spardose mitgehen. Während der Sachschaden rund 150 Euro beträgt, macht der Stehlschaden etwa 1 700 Euro aus.
Auch in der Lichtenwalder Straße nutzten Einbrecher die Abwesenheit einer Mieterin eines Mehrfamilienhauses. In der Zeit zwischen 15 Uhr und 16.30 Uhr hebelten die Unbekannten eine Wohnungstür auf und suchten nach Brauchbarem. Entwendet wurden unter anderem ein Navigationsgerät, ein Fotoapparat, ein iPad und Schmuck. Der Schaden summiert sich in diesem Fall auf mehrere hundert Euro.

OT Kaßberg – Mauer beschmiert

(Gö) Mit einem etwa 16 Quadratmeter großen Schriftzug beschmierten Unbekannte im Zeitraum zwischen Donnerstag (18. Februar 2016) und Montag (22. Februar 2016) eine neu gebaute Mauer in der Weststraße. Die Kosten zur Beseitigung der mehrfarbigen, unleserlichen Schmierereien werden sich auf mehrere hundert Euro belaufen.

OT Yorckgebiet – Beim Ausparken kollidiert

(Kg) Auf einem Parkplatz in der Scharnhorststraße fuhr am Montag, gegen 11.25 Uhr, die 71-jährige Fahrerin eines Pkw Smart rückwärts aus einer Parklücke. Dabei streifte der Smart einen parkenden VW Golf und prallte danach noch gegen einen parkenden Citroën. Die Smart-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro.

OT Schloßchemnitz – Radfahrer übersehen?

(Kg) Von der Christian-Wehner-Straße nach links in die Emilienstraße bog am Montag, gegen 18.50 Uhr, der 22-jährige Fahrer eines Pkw Audi ab. Dabei stieß der Audi mit einem von der Straße der Nationen entgegenkommenden Radfahrer (59) zusammen. Der Radfahrer erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden am Auto in Höhe von ca. 100 Euro.

OT Hilbersdorf – Beim Wenden kollidiert

(Kg) Am Montagmittag wendete gegen 11.30 Uhr der 29-jährige Fahrer eines Pkw Skoda auf der Helmholtzstraße in Höhe der Einmündung Zeißstraße. Dabei kollidierte der Skoda mit einem auf der Zeißstraße fahrenden Pkw Citroën (Fahrerin: 30). Insgesamt beziffert sich der bei dem Unfall entstandene Sachschaden auf ca. 6 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Lichtenau/OT Niederlichtenau – Junge überraschte offenbar Einbrecher
 
(Wo) Am Montag kam ein 10-jähriger Junge gegen 14 Uhr in der Thomas-Müntzer-Straße nach Hause. Auf dem Grundstück seines Wohnhauses überraschte er einen Unbekannten. Der Junge lief zur Nachbarin und berichtete ihr davon. In diesem Moment lief der Unbekannte am Grundstück der Nachbarin vorbei. Diese lief ihm hinterher. Ein weiterer Nachbar stoppte den Mann und fragte ihn, was er hier mache. Der Mann zeigte dem Nachbarn ein Dokument und ging danach weiter. Wieder zuhause bemerkte der Junge mit der Nachbarin, dass sich an drei Türen des Hauses Hebelspuren befanden. Offenbar hatte jemand versucht, gewaltsam in das Gebäude einzudringen. Die Höhe des Sachschadens ist bisher nicht bekannt.
Möglicherweise steht der Mann mit dem Einbruch in Verbindung. Die Personalien anhand des gezeigten Dokuments liegen der Polizei vor. Die Ermittlungen laufen.

Revierbereich Döbeln

Roßwein – Rückwärts angestoßen

(Kg) Am Montagabend stieß gegen 22.20 Uhr ein VW-Transporter auf der Straße Nach der Wanne beim Rückwärtsfahren gegen einen parkenden VW Golf, wobei Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Verletzt wurde nach derzeitigem Erkenntnisstand niemand. Der unbekannte VW-Fahrer verließ den Unfallort zu Fuß. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Mann aufgenommen.

Roßwein – Ford fuhr auf Opel

(Kg) Auf der Straße Ullrichsberg (S 34) fuhr am Montag, gegen 15.15 Uhr, die 55-jährige Fahrerin eines Pkw Ford auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Opel, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Ostrau – VW streifte Bus

(Kg) Auf der B 169 streifte am Montag, gegen 14.50 Uhr, ein Pkw VW einen entgegenkommenden Bus, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro entstand. Verletzt wurde nach dem derzeitigen Erkenntnisstand dabei niemand.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Mit Vorbeifahrendem kollidiert

(Kg) Ein Fiat-Kleinbus fuhr am Montag, gegen 9.50 Uhr, von einem Grundstück auf die Beuststraße und kollidierte dabei mit einem vorbeifahrenden Pkw Renault (Fahrerin: 63). Verletzt wurde dabei niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schneeberg – Polizeieinsatz nach Beleidigung

(SR) Wegen einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Bewohnern einer Asylunterkunft rief man die Polizei am Dienstagmorgen, gegen 1.30 Uhr, in die Alte Hohe Straße. Grund für die Auseinandersetzung soll die Beleidigung von Mitbewohnern durch einen 31-jährigen Mann gewesen sein. Die Mitbewohner wollten daraufhin ihn und einen 26-Jährigen attackieren. Dies konnte jedoch durch den Sicherheitsdienst verhindert werden. Die Polizisten nahmen den 31-Jährigen(2,35 Promille Atemalkoholtest) und den 26-Jährigen in Gewahrsam. Zeitweise sollen bis zu 140 Personen an den tumultartigen Szenen beteiligt gewesen sein. Der 31-Jährige wurde leicht verletzt und ambulant medizinisch versorgt. Wie es zu der Verletzung kam, ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. Es waren über 20 Polizeibeamte im Einsatz.

Revierbereich Stollberg

Niederwürschnitz – Dreister Kabeldiebstahl

(He) Unbekannte Diebe hebelten zwischen dem 2. Februar 2016 und dem 22. Februar 2016 das Schloss eines Trafohäuschens in der Stollberger Straße auf und entwendeten daraus Kupferkabel im Wert von rund 5 000 Euro. Der Sachschaden macht noch einmal rund 10.000 Euro aus. Der Diebstahl war erst jetzt bemerkt worden. Der Trafo ist seit einiger Zeit abgeschaltet.

Jahnsdorf – Kollision an Einmündung

(Kg) An der Einmündung Helbigwiese/Umgehungsstraße kollidierte am Montag, gegen 11.25 Uhr, ein Pkw Mazda (Fahrer: 64) mit einem Pkw VW (Fahrer: 31). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106