1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wer sägte Bäume an?/Zeugen gesucht

Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 23.02.2016, 3:00 PM Uhr

In eigener Sache

Die Pressestelle ist am heutigen Dienstag bis 16 Uhr zu erreichen.

Chemnitz

OT Kaßberg – Audi und Mercedes kollidierten

(Kg) Beim Fahrstreifenwechsel auf der Zwickauer Straße kollidierte am Dienstag, gegen 11.05 Uhr, ein Pkw Audi (Fahrerin: 57) mit einem Pkw Mercedes (Fahrer: 64), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 8 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Großhartmannsdorf/OT Mittelsaida – Von Straße abgekommen

(Kg) Die Straße Röhrenbohrer (S 207) aus Richtung S 215 in Richtung Mittelsaida befuhr am Dienstagmorgen, gegen 8.35 Uhr, der 42-jährige Fahrer eines Pkw VW. Bei Gegenverkehr kam der VW in Höhe des Waldanfanges nach rechts von der schmalen Straße ab, fuhr einen Hang hinab und blieb an einem Baum stehen. Der 42-Jährige blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden am Pkw in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg (Bundesautobahn 4) – Mit Mittelschutzplanke kollidiert

(Kg) Ein Pkw VW kam am Dienstag, gegen 6.05 Uhr, etwa zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Frankenberg nach links von der Richtungsfahrbahn Eisenach ab und prallte gegen die Schutzplanke. Dabei erlitt der 30-jährige VW-Fahrer leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 500 Euro.

Hainichen (Bundesautobahn 4) – Kleintransporter schleuderte in Schutzplanke

(Kg) Ungefähr drei Kilometer vor der Anschlussstelle Frankenberg geriet am Dienstag, gegen 5.55 Uhr, ein Mercedes-Transporter (Fahrer: 45) auf der Richtungsfahrbahn Eisenach auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 8 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Penig/OT Obergräfenhain – Unfall an Anschlussstelle

(Kg) Von der B 175 nach links in die Auffahrt der Autobahnanschlussstelle Rochlitz der BAB 72 bog am Dienstag, gegen 9.30 Uhr, die 62-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki ab. Dabei kollidierte der Suzuki mit einem entgegenkommenden Pkw Ford
(Fahrerin: 47). Beide Fahrerinnen erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 23.000 Euro.

Hartmannsdorf – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Die 28-jährige Fahrerin eines Ford Mondeo befuhr am
23. Februar 2016, gegen 7.45 Uhr, die S 242 aus Richtung Limbach-Oberfrohna. Etwa 200 Meter vor der Ampel am neuen Hartmannsdorfer Kreuz ordnete sich die 28-Jährige in die Rechtsabbiegespur ein. Ein bisher unbekannter weißer Pkw, der in der Geradeausspur fuhr, scherte plötzlich nach rechts aus und vor dem Ford in die Rechtsabbiegespur ein, um dann weiter geradeaus in Richtung Burgstädt zu fahren. Die Ford-Fahrerin wich dem unbekannten Pkw nach rechts aus und kollidierte dabei mit der Schutzplanke. Es entstand Sachschaden am Ford in Höhe von ca. 500 Euro. Eine Berührung zwischen beiden Pkw gab es nicht. Der unbekannte Pkw hatte ein Kennzeichen beginnend mit den Buchstaben HD-… . Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten weißen Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können. Unter Telefon 03737 789-0 werden Hinweise im Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Tür hielt Einbrechern stand

(Wo) In der Nacht zum Dienstag versuchten Unbekannte gewaltsam die Tür eines Geschäftes in der Wolkensteiner Straße zu öffnen. Die Täter hebelten an der Tür, diese hielt stand und es gelang ihnen nicht in das Gebäude einzudringen. Der entstandene Sachschaden an der Tür wird auf rund 1 000 Euro geschätzt.

Annaberg-Buchholz – Wer sägte Bäume an?/Zeugen gesucht

(He) Die Polizei wurde am Dienstagmorgen, gegen 6 Uhr zur Theodor-Preuß-Straße gerufen. Dort lag ein Baum auf der Straße und hatte zwei parkende Pkw beschädigt. Die Beamten stellten fest, dass durch Unbekannt mehrere Bäume angesägt worden waren, einer davon war umgestürzt. Die Schäden an den Autos werden auf rund
500 Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr sägte einen Baum noch vollständig ab, da dieser umzustürzen drohte. Wer die Bäume angesägt hat, ist noch unklar. Das Polizeirevier Annaberg sucht unter Telefon 03733 88-0 Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können.

Revierbereich Aue

Aue – Ergänzung zur Medieninformation Nr. 106 vom 22. Februar 2016 „Tatverdächtiger bei Hauseinbruch gestellt“

(Gö) Gegen den Tatverdächtigen wurde Haftbefehl erlassen.
Der 18-Jährige befindet sich jetzt in einer Justizvollzugsanstalt.

Schwarzenberg – Zusammenstoß an Grundstücksausfahrt

(Kg) Beim Auffahren von einem Grundstück auf die Schneeberger Straße kollidierte am Dienstag, gegen 6.10 Uhr, ein Pkw Renault (Fahrer: 56) mit einem vorbeifahrenden Pkw Ford, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro entstand. Der Ford-Fahrer (50) erlitt leichte Verletzungen.

Lauter-Bernsbach – Abgekommen und überschlagen

(Kg) Gegen 6.20 Uhr befuhr am Dienstag die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Citroën die Neue Grünhainer Straße (S 222) aus Richtung Grünhain in Richtung Bernsbach. Etwa 250 Meter vor dem Ortseingang Bernsbach kam der Citroën nach links von der winterglatten Fahrbahn ab und überschlug sich. Verletzungen trug die 19-Jährige keine davon. Es entstand Sachschaden am Pkw in Höhe von ca. 7 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Pockau-Lengefeld – In Kurve abgekommen

(Kg) Die 18-jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr am Dienstag, gegen 7.15 Uhr, die Straße An der Heinzebank (B 101) aus Richtung Kalkwerk in Richtung Heinzebank. Etwa 800 Meter vor der Kreuzung B 174 kam der VW ausgangs einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf die Schutzplanke und kam im Straßengraben zum Stillstand. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Trickdiebe unterwegs/Zeugengesuch

(SR) In der Annaberger Straße ist am Dienstagvormittag, gegen
9.30 Uhr, eine 65-jährige Frau Opfer eines Diebstahls geworden. Die
65-Jährige kam vom Geldabheben bei einem Kreditinstitut und stieg in ihren Pkw ein. Im gleichen Moment öffnete eine Unbekannte die Beifahrertür, beugte sich mit einer Liste ins Fahrzeug und bat um eine Unterschrift. Dies lehnte die 65-Jährige ab. Die Unbekannte schloss daraufhin die Tür und lief davon. Die 65-jährige Frau fuhr mit ihrem Pkw los und bemerkte wenig später das Fehlen ihrer Geldbörse. Die hatte sie auf den Beifahrersitz gelegt. Offenbar hat die Unbekannte beim Vorzeigen der Liste die Börse unbemerkt gestohlen. Mit ihr verschwanden Bargeld, Ausweisdokumente und diverse Karten – Schaden rund 200 Euro.
Beschrieben wurde die unbekannte Diebin als 25 bis 30 Jahre alt,
ca. 1,60 Meter groß und schlank. Sie hatte halblange dunkle Haare, dunkle Augen und sprach gebrochen Deutsch. Bekleidet war sie mit einem schwarzen Parka mit Kapuze und Pelzrand. Die Unbekannte trug eine olivgrüne Umhängetasche bei sich.
Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zur Identität der Unbekannten geben? Zeugen wenden sich bitte unter Telefon 037296 90-0 an die Polizei in Stollberg.

 

Landkreis Zwickau

Crimmitschau (Bundesautobahn 4) – Mehrfach überschlagen

(Kg) Im linken von drei Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Dresden unterwegs war am Dienstag, gegen 6.40 Uhr, der 27-jährige Fahrer eines Pkw Fiat. Etwa drei Kilometer nach der Anschlussstelle Schmölln geriet der Fiat auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte mehrere Sträucher sowie Bäume und überschlug sich mehrfach. Dabei erlitt der Fiat-Fahrer schwere Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf
ca. 10.500 Euro.

 


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106