1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei dankt junger Ersthelferin

Verantwortlich: Tobias Sprunk (ts), Thomas Ziegert (tz), Petra Denkhoff (pd)
Stand: 23.02.2016, 3:00 PM Uhr

Polizei dankt junger Ersthelferin

 

Radeberg, Pulsnitzer Straße
18.02.2016, 14:00 Uhr

Zur Hilfeleistung in Notfällen ist jeder gesetzlich verpflichtet. Deren Art und Umfang hängt dabei immer von der jeweiligen Situation ab und lässt sich nicht pauschal festlegen. Aber dass jemand, wie im vorliegenden Fall, derart beherzt und über das Mindestmaß hinaus handelt, ist nicht alltäglich.

Am Mittag des vergangenen Donnerstags stürzte eine Fußgängerin in Radeberg. Die Frau war an der Pulsnitzer Straße unterwegs und fiel so ungünstig, dass sie sich stark blutende Verletzungen im Gesicht zuzog. Eine 17-jährige Radebergerin kümmerte sich sofort um die Gestürzte. Kurz darauf traf eine Polizeistreife ein und setzte die Erste Hilfe mit Verbandsmaterial aus dem Dienstfahrzeug fort. Trotzdem blieb die Jugendliche bei der Seniorin und leistete ihr Beistand, bis der Rettungsdienst vor Ort war und die weitere Versorgung übernahm.

Die liebevolle Betreuung der Verletzten, auch über das Eintreffen der Polizei hinaus, war beispielgebend. Dafür danken die Beamten des Polizeireviers Kamenz der jungen Helferin ausdrücklich. (tz)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Mutmaßlicher Dieseldiebstahl verhindert

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Eichelberg
22.02.2016, gegen 23:30 Uhr

Am späten Montagabend hat ein aufmerksamer Kraftfahrer offenbar einen Dieseldiebstahl verhindert. Er war mit seinem Fahrzeug auf der Autobahn in Richtung Polen unterwegs und wollte auf dem Parkplatz Am Eichelberg nur eine kurze Pause machen. Dabei bemerkte der Autofahrer zwei verdächtige Personen mit einem Kanister. Als diese sich beobachtet fühlten, versteckten sie sich zunächst unter einem Lastzug und rannten anschließend in unbekannte Richtung davon. Der Autofahrer reagierte richtig und informierte die Polizei. Mehrere Polizeistreifen suchten sofort die weitere Umgebung ab, konnten die Flüchtigen aber leider nicht feststellen. Parallel dazu kontrollierten die Beamten auf dem Rastplatz alle Fahrzeuge. Beschädigungen oder Aufbruchspuren waren nicht zu erkennen. Offenbar kam der aufmerksame Autofahrer gerade rechtzeitig, um eine Straftat zu verhindern. Sollten auch Sie in Ihrem Umfeld verdächtige Dinge bemerken, informieren Sie bitte umgehend die Polizei. Bei Sachverhalten, die - wie im vorliegenden Fall - ein sofortiges Tätigwerden erfordern, steht Ihnen der Polizeinotruf 110 zur Verfügung. (tz)


Weiterfahrt untersagt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord
22.02.2016, 08:00 Uhr

Spezialisten der Autobahnpolizei kontrollierten am Montagmorgen an der Rastanlage Oberlausitz-Nord einen Lkw. Bei der Überprüfung stellten die Beamten Unregelmäßigkeiten am Fahrtenschreiber fest. Das Fahrzeug wurde im Jahr 2014 aus Deutschland nach Osteuropa verkauft. Der neue Halter setzte den Lkw danach für den gewerblichen Güterverkehr ein, ohne sich im Fahrtenschreiber als neues Unternehmen anzumelden. Dort ist noch der ursprüngliche Unternehmer aus Deutschland eingetragen. Außerdem erfolgte seit Mitte 2014 keine Aktualisierung des Massenspeichers mehr. Die Polizisten untersagten dem 57-jährigen Fahrzeugführer die Weiterfahrt und fertigten entsprechende Anzeigen. (tz)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Diesel gestohlen, Schubkarre mitgebracht

Schmölln-Putzkau, OT Putzkau, Steinweg
21.02.2016, 16:00 Uhr - 22.02.2016, 07:00 Uhr

In der Nacht zum Montag begaben sich Diebe auf ein Betriebsgelände am Steinweg in Putzkau. Die bislang Unbekannten machten sich dort an einer Arbeitsmaschine zu schaffen und zapften aus deren Tank rund 200 Liter Diesel ab. Um die Kraftstoffbehälter aus dem Firmengelände zu ihrem Fahrzeug zu transportieren, brachten die Täter offenbar eine Schubkarre mit. Diese wurde am Tatort zurückgelassen und durch die Polizei sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an. (tz)


Alkoholisiert am Steuer

Bautzen, Löhrstraße
23.02.2016, 02:03 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Dienstags geriet ein Ford ins Visier einer Polizeistreife in Bautzen. Die Beamten stoppten und kontrollierten das Auto an der Löhrstraße. Dabei wehte ihnen Alkoholgeruch entgegen. Beim Atemalkoholtest pustete die 36 jährige Fahrerin einen Wert von umgerechnet 1,14 Promille. Die Frau unterzog sich einer Blutentnahme und gab ihren Führerschein in amtliche Verwahrung. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tz)


Geschwindigkeitskontrolle

Göda, OT Spittwitz, S 111
22.02.2016, 14:45 Uhr - 19:30 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion kontrollierte am Montagnachmittag die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf der S 111 in Spittwitz. Innerhalb der rund fünfstündigen Messung in beide Richtungen passierten insgesamt 1.599 Fahrzeuge die Kontrollstelle. 31 davon waren schneller als mit den erlaubten 60 km/h unterwegs. 25 Fahrzeugführer erhalten eine Verwarnung bis 35 Euro. Sechs Kraftfahrer hatten es besonders eilig und erhalten eine Bußgeldanzeige. Schnellster war der Fahrer eines VW mit Bautzener Kennzeichen. Er wurde mit 104 km/h geblitzt und muss nun mit einem Bußgeld von 200 Euro, einem Monat Fahrverbot und zwei Punkten in Flensburg rechnen. (tz)


Ford gestohlen

Radeberg, An der Ziegelei
21.02.2016, 16:30 Uhr - 23:30 Uhr

Am Sonntagabend verschwand von einem Autohausgelände An der Ziegelei in Radeberg ein Ford. Bislang unbekannte Täter entwendeten das derzeit nicht zugelassene Fahrzeug von der Ausstellungsfläche. Offenbar stahlen die Diebe von einem anderen Pkw in unmittelbarer Nähe die Nummernschilder ERZ ZE 506, um sie an dem Ford Kuga anzubringen. Zur Schadenshöhe liegen gegenwärtig noch keine Informationen vor. Die weiteren Ermittlungen führt die Soko Kfz. Nach dem Auto und den Kennzeichentafeln wird international gefahndet. (tz)


Bootsmotor gestohlen

Ottendorf-Okrilla, OT Medingen, Alte Ottendorfer Straße
21.02.2016, 20:30 Uhr - 22.02.2016, 15:00 Uhr

Von Montag zu Dienstag verschafften sich Diebe Zugang zu einem Grundstück an der Alten Ottendorfer Straße in Medingen. Die bislang Unbekannten hatten es auf ein Sportboot abgesehen, das auf einem Anhänger im Vorgarten abgestellt war. Sie demontierten den mit Schlössern zusätzlich gesicherten Außenbordmotor der Marke Tohatsu und entwendeten diesen. Der 4-Takter hat einen Wert von rund 4.000 Euro. Die Täter verursachten etwa 50 Euro Sachschaden. Die Polizei ermittelt. (tz)


Wohnungseinbruch scheitert

Ottendorf-Okrilla, Goethestraße
21.02.2016, 18:00 Uhr - 22.02.2016, 12:30 Uhr

In der Nacht zum Dienstag versuchten Unbekannte in Ottendorf-Okrilla offenbar in ein Wohnhaus einzubrechen. Die Täter begaben sich auf das Grundstück an der Goethestraße und versuchten, eine Außenjalousie an der Rückseite des Gebäudes gewaltsam zu öffnen. Das gelang ihnen nicht, sodass sie ohne Beute von dannen zogen. Zurück blieb ein Sachschaden von rund 200 Euro. Die Polizei ermittelt. (tz)


Fahrrad gestohlen

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
19.02.2016, 22:30 Uhr - 22.02.2016, 16:30 Uhr

Über das vergangene Wochenende verschwand in Hoyerswerda ein Fahrrad. Diebe haben das ein Jahr alte Mountainbike aus dem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses an der Albert-Einstein-Straße gestohlen. Den Wert des Zweirades bezifferte der Eigentümer mit rund 700 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet und fahndet nach dem Bike. (tz)


Durch Pfefferspray verletzt

Hoyerswerda, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße
22.02.2016, 19:50 Uhr

Am Montagabend wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße in Hoyerswerda gerufen. Offenbar waren ein 50-Jähriger und ein 40-Jähriger in Streit geraten. Im Zuge dessen sprühte der Ältere dem Jüngeren Pfefferspray ins Gesicht. Der Geschädigte erlitt dadurch leichte Verletzungen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. (tz)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Motorhaube zerkratzt

Görlitz, Löbauer Straße
21.02.2016, 16:00 Uhr - 22.02.2016, 14:30 Uhr

Von Sonntag zu Montag machten sich bislang Unbekannte an einem Opel in Görlitz zu schaffen. Der Zafira parkte auf der Löbauer Straße. Die Täter ritzten offenbar mit einem spitzen Gegenstand zwei etwa 50 Zentimeter lange Kratzer in den Lack der Motorhaube. Die Schadenshöhe bezifferte der Eigentümer mit etwa 500 Euro. Die Polizei ermittelt. (tz)


Audi aufgebrochen

Görlitz, Bäckerstraße
21.02.2016, 20:30 Uhr - 22.02.2016, 08:00 Uhr

In der Nacht zum Montag drangen Diebe in Görlitz gewaltsam in einen Audi ein. Der A 4 parkte an der Bäckerstraße. Die bislang unbekannten Täter durchsuchten das Fahrzeug und verursachten einen Sachschaden von rund 500 Euro. Entwendet wurde offenbar nichts. (tz)


Einbruch in Garten

Görlitz, Zeppelinstraße
19.02.2016, 04:30 Uhr

Am Montagnachmittag wurde der Polizei in Görlitz ein Einbruch angezeigt. Bislang unbekannte Täter hatten sich gewaltsam Zugang zu einem Garten an der Zeppelinstraße verschafft. Anschließend drangen die Diebe in einen Schuppen und eine Laube ein. Daraus entwendeten sie eine Motorhacke und eine Schubkarre. Wie sich später herausstellte, wurde die Tat durch eine elektronische Überwachungsanlage im Garten aufgezeichnet. Demnach geschah der Einbruch in den frühen Morgenstunden des vergangenen Freitags. Die Polizei ermittelt. (tz)


Moped gestohlen

Löbau, Daimlerstraße
21.02.2016, 00:00 Uhr - 22.02.2016, 06:30 Uhr

Ein Moped verschwand von Sonntag zu Montag in Löbau. Die Simson mit dem Versicherungskennzeichen 263 BAU parkte auf der Daimlerstraße. Der Wert des Kraftrades wurde auf rund 1.500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen und fahndet nach dem Moped. (ts)


Einbruchsversuch

Löbau, Görlitzer Straße
20.02.2016, 13:00 Uhr - 22.02.2016, 09:30 Uhr

Unbekannte haben offenbar am vergangenen Wochenende versucht, in ein Geschäft in Löbau einzubrechen. Den Tätern gelang es jedoch nicht, in das Objekt an der Görlitzer Straße einzudringen. Zurück blieb ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Alkohol im Straßenverkehr

Zittau, OT Schlegel, Dorfstraße
22.02.2016, 21:05 Uhr

Eine Streife des Polizeirevieres Zittau-Oberland zog am Montagabend einen alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr. Die Beamten stoppten den 29-jährigen Nissan-Fahrer auf der Dorfstraße in Schlegel. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,76 Promille. Für den Mann war die Fahrt zu Ende. Die Polizisten erstatteten Anzeige. Bei einem erstmaligen Verstoß sieht der Tatbestandkatalog zur Ahndung dieser Ordnungswidrigkeit eine Geldbuße von 500 Euro, zwei Punkte im Zentralregister sowie einen Monat Fahrverbot vor. (ts)


Einbruch in Garagen

Groß Düben, OT Halbendorf, Dorfstraße, Bahnhofstraße, Edelstraße
21.02.2016, 22:00 Uhr - 22.02.2016, 05:30 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zum Montag in Halbendorf zu schaffen gemacht. Im Bereich der Dorfstraße, der Bahnhofstraße und der Edelstraße brachen die Täter zwei Garagen auf und entwendeten daraus je ein Damenfahrrad und einen Motorradhelm. Der Stehl- und auch der Sachschaden wurden mit  etwa 1.400 Euro beziffert. Auf weiteren Grundstücken versuchten die Diebe ebenfalls, Nebengelasse und Garagen zu öffnen. Gestohlen wurde hier nach ersten Erkenntnissen aber nichts. Der Gesamtsachschaden wurde auf rund 900 Euro geschätzt. Ein Kriminaltechniker kam zur Spurensicherung zum Einsatz. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Weißwasser (Telefon 03576 262-0) zu melden. (ts)


Transporter fährt gegen Laterne

Bad Muskau, Jämlitzer Straße
22.02.2016, 09:50 Uhr

Der 50-jährige Fahrer eines Opel Vivaro war Montagmorgen in Bad Muskau auf der Jämlitzer Straße in Richtung Eichendorffweg unterwegs. Als er versuchte, den Schlaglöchern auf der unbefestigten Fahrbahn auszuweichen, fuhr er mit seinem Transporter gegen eine rechtsseitig stehende Straßenlaterne. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 3.000 Euro. (pd)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106