1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Leidenschaftliche Verteidigung einer Parklücke/Autodiebe erwischt!Eine vorfristige Eröffnungsfeier,

Verantwortlich: Uwe Voigt
Stand: 24.02.2016, 2:00 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Ohne Lenkrad geht nichts     

Ort: Leipzig; OT Leutzsch, Rathenaustraße
Zeit: 22.02.2016, 22:30 Uhr - 23.02.2016, 07:30 Uhr

Dienstagnacht stahl ein Dieb aus dem am Fahrbahnrand der Rathausstraße geparkten BMW 520 d  das Lenkrad samt Airbag und den im Fahrzeug liegenden I-Pod. Um an die begehrten Sachen zu gelangen, zerschlug der Langfinger die rechte Seitenscheibe. Der Nutzer (44) erstattete Anzeige, die Polizei ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)


Eine vorfristige Eröffnungsfeier,  
 

Ort:  Leipzig; OT Neustadt-Neuschönefeld, Eisenbahnstraße
Zeit: 22.02.2016, 16:00 Uhr - 23.02.2016, 10:30 Uhr

… natürlich nicht im Sinne des künftigen Besitzers (42) eines im Entstehen inbegriffenen Imbisses, richteten Besucher in der Lokalität aus. Sie nahmen kurzerhand den Weg durch die Doppelflügeltür, die direkt in den Hausflur des Mehrfamilienhauses führte und bedienten sich – nicht an verzehrbarer Ware - vielmehr an den Ausstattungsgegenständen und Werkzeugen. So stahlen die ungebetenen Gäste, wie der 42-Jährige später gegenüber der Polizei erzählte:

- eine Kaffeemaschine (Wert ca. 300 Euro)
- eine Fritteuse (Wert ca. 90 Euro)
- eine Bohrmaschine (Wert ca. 100 Euro)
- ein Akkuschrauber  (Wert ca. 40 Euro)
- diverse andere Kleinwerkzeuge (Wert ca. 100 Euro)
- eine Fernbedienung für Fernsehgerät und Sat-Receiver
- ein Sat-Receiver (Wert ca. 40 Euro).

Außerdem berichtete er weiter, dass sein Kleinod in den letzten beiden Monaten bereits zweimal von Dieben heimgesucht worden war. Damals erbeuteten sie eine Fritteuse im Wert von 240 Euro und eine Grillplatte im Wert von 700 Euro und die erneut angeschaffte Fritteuse im Wert von 90 Euro. Die Polizei ermittelt nun in allen drei Fällen. (MB)


Ausgeliefert  
           

Ort: Leipzig; OT Großzschocher, Giordano-Bruno-Straße
Zeit: 23.02.2016, 12:45 Uhr - 13:05 Uhr

Einer 33-Jährigen mutete es eigenwillig an, als ihr drei „Knaben“ mit zwei Paketen unter dem Arm auf der Giordano-Bruno-Straße entgegenkamen. Sie witterte Diebstahl und sprach die Zustellerin, die ganz in der Nähe Warensendungen auslieferte, an. In der Tat, vom Karren fehlten zwei Sendungen. Daraufhin setzte sich die 33-Jährige ins Auto und folgte den Langfingern. An der Ecke Anton-Zickmantel-Straße entdeckte sie die Unbekannten, stieg aus, bat einen Passanten um Unterstützung und griff einen der drei. An Rucksack und Jacke hielt sie den Jugendlichen, der mit einem Fahrrad unterwegs war, fest. Wie sie später erklärte: „Der Passant hielt das Fahrrad fest, ich den Kerl.“  Die beiden anderen Langfinger ergriffen die Flucht. Doch der Festgehaltene wollte sich nicht ergeben, er stieß, riss und zerrte, bis er unter Zurücklassen von Rucksack und Fahrrad ebenfalls flüchten konnte. Dann traf die Polizei ein und die 33-Jährige übergab den Rucksack samt eines Teils der Beute. Anschließend deutete die Frau noch auf eine Papiertonne, die in einem der Hinterhöfe stand. In ihr lagen die aufgerissenen Pakete – leer. Beschreiben konnte sie die drei auch ein wenig, so dass die Polizei nun nach folgenden drei Jugendlichen sucht.

1. Täter (Fahrrad)

- 16 - 18 Jahre alt,
- ca. 180 cm,
- braune, kurze Haare,

- blaue Jeans,
- schwarze Kapuzensteppjacke,
- schwarzer Rucksack
  
2. Täter

- ähnlich dem ersten Täter, nahezu identisch
- schwarzer Rucksack

3. Täter

- 160 - 170 cm,
- blaue Jeans, 
- graue, dicke Kapuzensweatjacke,
- schwarzer Rucksack.

Die Kripo ermittelt wegen räuberischem Diebstahl und bittet Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich bei der Kripo Leipzig, Dimitroffstraße 1, in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666 zu melden. (MB)


Automat gesprengt

Fall 1        

Ort: Leipzig; OT Dölitz-Dösen, Eigenheimstraße
Zeit: 23.02.2016, 04:30 Uhr

Unbekannte Täter sprengten auf bisher ungeklärte Art einen Zigarettenautomaten auf und entwendeten sowohl die Tabakwaren, als auch die Geldkassette. Bei der Explosion wurde der Automat komplett zerstört. Die Höhe des Stehl- wie auch des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (FKM)

Fall 2                        

Ort: Arzberg; OT Packisch, Mühlberger Straße
Zeit: 23.02.2016, 03:45 Uhr

Unbekannte Täter zerstörten in der Nacht auf Dienstag einen Zigarettenautomaten auf bisher ungeklärte Art. Dabei nahmen Zeugen einen dumpfen Knall wahr, der auf eine Detonation hinweisen kann. Der Automat blieb verschlossen, wurde jedoch völlig zerstört. Der Gesamtschaden beträgt etwa 2.000 Euro. (FKM)


Diebstahl aus Privatwohnung 

Fall 1                          

Ort: Leipzig; OT Heiterblick, Hermelinstraße
Zeit: 23.02.2016, 17:50 Uhr bis 19:45 Uhr

Unbekannte brachen Dienstagabend in eine Erdgeschosswohnung ein, indem sie die Balkontür aufhebelten. Die Täter durchsuchten zunächst das Wohnzimmer und entwendeten daraufhin eine Stahlblechkassette mit Bargeld in vierstelliger Höhe (mittlerer Bereich), ein Sparbuch sowie eine EC-Karte. Zum Gesamtschaden konnten bisher noch keine genauen Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (FKM)

Fall 2                        

Ort: Leipzig; OT Reudnitz-Thonberg, Kippenbergstraße
Zeit: 23.02.2016, 12:30 Uhr bis 23.02.2016, 20:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen in die Räumlichkeiten einer Wohngemeinschaft ein, indem sie die Kantenriegel der Tür entfernten. Die Täter entwendeten einen Laptop, eine Kamera und Bargeld im dreistelligen Bereich. Die Höhe des Stehlschadens beträgt etwa 1.900 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (FKM)


Mit Gehwegplatte gegen Supermarktfenster   
      

Ort: Leipzig; OT Böhlitz-Ehrenberg
Zeit: 23.02.2016, 22:25 Uhr

Ein 21-Jähriger schlug mit Hilfe einer Gehwegplatte die Fensterscheibe eines Supermarktes ein. Daraufhin wurde der Einbruchsalarm ausgelöst, welcher den Täter zur Flucht bewog. Aufgrund eines zeitnahen Zeugenhinweises konnte der Flüchtige schnell von Polizisten noch in Tatortnähe gefasst werden. Die Höhe des Sachschadens ist bis jetzt noch nicht geklärt. (FKM)


Gullydeckel vs. Schaufensterscheibe   
      

Ort: Leipzig; OT Paunsdorf
Zeit: 24.02.2016, 02:56 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Sonderpostenmarkt, indem sie die Schaufensterscheibe mit einem Gullydeckel zerschlugen. Aus den Verkaufsauslagen stahlen sie mehrere Werkzeuge und aus einem Kassenfach einen geringen dreistelligen Geldbetrag. Zum konkreten Stehl- und Sachschaden gibt es noch keine genauen Angaben. Die Polizei hat die Ermittlungen und die Suche nach den Unbekannten aufgenommen. (FKM)


Fahren ohne Fahrerlaubnis    
       

Ort: Leipzig; OT Holzhausen, Grenzstraße
Zeit: 23.02.2016, 12:45 Uhr

Durch einen Zeugen wurden die Beamten der Polizei darauf aufmerksam gemacht, wie der 25-jährige Tatverdächtige einen zur Fahndung ausgeschriebenen Peugeot Pkw an der Grenzstraße parkte. Bei der Überprüfung des Tatverdächtigen stellte sich heraus, dass dieser nicht im Besitz einer zulässigen Fahrerlaubnis ist. (FKM)


Leidenschaftliche Verteidigung einer Parklücke       

Ort: Leipzig; OT Wahren, Am Fischerhaus
Zeit: 23.02.2016, 11:28 Uhr

Ein 70-jähriger Fußgänger stellte sich am Dienstagvormittag in eine Parklücke, um diese für sich und seinen Arbeitskollegen zu beanspruchen. Als jedoch der Fahrer eines BMWs in die Parklücke einzufahren versuchte, wurde dieser vom Fußgänger behindert. Der BMW-Fahrer ließ sich trotz des Widerstands nicht aufhalten, fuhr in die Parklücke und stieß dabei gegen das Bein des Fußgängers. Der Fahrzeugführer verließ kurz darauf den Ort des Geschehens, erschien jedoch wenig später wieder und gab seine Personalien an mittlerweile hinzugerufene Polizisten. Der Fußgänger erlitt keine Verletzung. (FKM)


Landkreis Leipzig

Diebstahl zum Dessert           

Ort: Markranstädt; OT Markranstädt, Leipziger Straße
Zeit: 23.02.2016, 12:10 Uhr

Zur Mittagszeit trat ein Unbekannter hinter die Theke einer Gaststätte, öffnete eine Schublade und entwendete den Geldbeutel eines Kellners, der sich für einen kurzen Augenblick in der Küche befand, um das Essen zu bringen. Der Diebstahl wurde wenige Minuten später festgestellt, als der Kellner einen Gast abkassieren wollte. Der geplünderte Geldbeutel wurde an einem naheliegenden Parkplatz von einer Zeugin gefunden. Der Stehlschaden beträgt etwa knapp 200 Euro. (FKM)


In Musikschule eingebrochen    
 

Ort: Markkleeberg; OT Markkleeberg, Am Festanger
Zeit: 22.02.2016, 22:00 Uhr bis 23.02.2016, 05:45 Uhr

Am Montagabend ließen sich unbekannte Täter nach Lehrbetrieb in den Räumlichkeiten einer Musikschule in Markkleeberg einschließen. Als sie allein waren, durchsuchten sie die Räumlichkeiten und entwendeten sechs Laptops. Die Höhe des Gesamtschadens konnte noch nicht genau beziffert werden, liegt aber wahrscheinlich im vierstelligen Bereich. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (FKM)


Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr     
         

Ort: Borna; OT Gestewitz
Zeit: 23.02.2016, 12:20 Uhr - 13:10 Uhr

Mittags klingelte das Telefon auf dem zuständigen Polizeirevier, ein Baggerfahrer am anderen Ende der Leitung. Er erzählte, dass soeben ein Mann auf dem ehemaligen Gelände des Kraftwerkes Thierbach angekommen sei und um die Gebäude schlich. Dann habe er sogar die Gebäude betreten. Kurz darauf traf schon der erste Funkstreifenwagen ein, gefolgt von weiteren. Gemeinsam begann schließlich die Suche nach dem Unbekannten – Etage für Etage – überall waren Reste von Buntmetall und leere Kabelschläuche zu sehen. Endlich, in der zweiten Etage des rechten Gebäudeteils fanden die Polizisten mehrere Werkzeuge und auch schon zum Abtransport bereitgelegte Messingventile. Dann, mittig des vierten Ganges fanden sie den Gesuchten in einem Wandschrank, wo er hoffte, unentdeckt zu bleiben. Nun ging alles ganz schnell. Der Mann (45) wurde vorläufig festgenommen, seine Identität geprüft. Dabei kam schnell heraus, dass er kein unbeschriebenes Blatt ist und aufgrund zwei offener Vollstreckungshaftbefehle gesucht wurde. Damit stand fest: Um dem Weg in die Justizvollzugsanstalt zu entgehen und die Haftbefehle abzuwenden, zahlte er die gegen ihn verhängte Geldstrafe aus vormaligen Gerichtsverfahren, das Werkzeug wurde sichergestellt und die Einstiegsstelle ins Gebäude gesichert. Das Ermittlungsverfahren wegen versuchtem Diebstahl im besonders schweren Fall läuft. (MB)


Was hatte er nur vor?  
         

Ort: Grimma; Nicolaiplatz
Zeit: 23.02.2016, 20:18 Uhr

Im Rahmen einer Personenkontrolle konnten Polizeibeamte bei einem 18-Jährigen mehrere Tütchen mit pflanzlichen Rückständen und markantem Geruch, ein Tütchen mit Samen, ein Einhandmesser, eine Feinwaage, einen Mörser, ein Rauchgerät, drei kleinere Behältnisse mit unbekannter Flüssigkeit und eine aufschraubbare Batterie mit pflanzlichen Rückständen auffinden und sicherstellen. Zudem trug der Tatverdächtige über 70 kleine unbenutzte Tütchen mit sich. (FKM)


Landkreis Nordsachsen

Autodiebe erwischt!           

Ort: Mockrehna; OT Klitzschen
Zeit: 24.02.2016, 01:45 Uhr - 02:00 Uhr

Ein Anwohner bemerkte zwei Männer, die sich an einem VW T 5 Caravelle schafften und informierte die Polizei. Unverzüglich eilten die Gesetzeshüter herbei. Als sie auf dem Parkplatz, auf dem der VW parkte, eintrafen und ausstiegen, flogen plötzlich die Transportertüren auf und zwei Männer rannten davon. Doch einen 29-Jährigen konnten die Polizisten schon wenig später stellen und vorläufig festnehmen. Den anderen Mann (22) griffen sie erst geraume Zeit später an der B 87/Abzweig Klitzschen auf und nahmen auch ihn vorläufig fest. Nun wird gegen sie wegen des versuchten Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt, denn das Innere der Caravelle bot ein Bild der Verwüstung: Kabel waren herausgezogen und das Zündschloss ausgebrochen. (MB)


Sekundenschlaf 
             

Ort: Frohburg; OT Streitwald, Am Grauen Wolf/Am Schloß
Zeit: 24.02.2016, 04:55 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Mittwochs fuhr ein 24-Jähriger mit seinem VW Golf durch eine Kurve auf der B 7 in südwestlicher Richtung. Statt dem Verlauf der Kurve zu folgen, fuhr der Fahrer weiter geradeaus und landete im Straßengraben. Der 24-Jährige gab an, eingeschlafen zu sein. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 5.000 Euro. (FKM) 


Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall          

Ort: Markkleeberg; OT Wachau, Liebertwolkwitzer Straße
Zeit: 23.02.2016, 18:10 Uhr

Am Dienstagabend kam es zu einem Verkehrsunfall in Markkleeberg, bei dem zwei Insassen schwer verletzt wurden: Der Fahrer (33) eines Audi A 4 befuhr die Staatsstraße 46 aus Richtung Liebertwolkwitz kommend und beabsichtigte, in die Staatsstraße 42 einzubiegen. Beim Abbiegen kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Suzuki, dessen Fahrer (59) und seine Beifahrerin (62) schwer verletzt wurden. Beide Insassen mussten von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden und wurden anschließend in die Notaufnahme einer Klinik gebracht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 18.000 Euro. (FKM)


Sonstiges

Wie das Social-Media-Team der Polizei berichtete, wird auf der Suche nach weiteren Geschädigten und Eigentümern noch herrenloser Mobilfunkgeräte folgender Beitrag  heute im sozialen Netzwerk gepostet:

Nach Slipknot Konzert in Leipzig
Handy suchen ihre Besitzer

Am 28. Januar 2016 wurden beim Konzert von Slipknot auf der Neuen Messe in Leipzig zahlreiche Handys entwendet. Viele von den Geräten konnten wir wiederfinden und ihren Besitzern zurückgeben.
26 Mobiltelefone sind aber immer noch herrenlos!
Auf diesem Wege suchen wir noch Geschädigte, welche bisher keine Anzeige bei der Polizei erstattet haben.
Wenn Euch an dem besagten Abend auch das Handy gestohlen wurde, dann meldet Euch telefonisch unter 0341/2552175 oder 0341/2552435 oder per E-Mail an K24.kpi.pd-l@polizei.sachsen.de
Wir würden uns freuen, wenn die 26 Telefone wieder zu ihren Eigentümern zurückfinden.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005