1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Trickdiebe unterwegs - Polizei mahnt zur Vorsicht

Verantwortlich: Tobias Sprunk (ts), Thomas Ziegert (tz), Petra Denkhoff (pd)
Stand: 24.02.2016, 4:30 PM Uhr

Trickdiebe unterwegs - Polizei mahnt zur Vorsicht

 

Bautzen, Dresdener Straße und Göda, Bautzener Straße
22.02.2016, 11:55 Uhr und 13:00 Uhr

Im Zuständigkeitsbereich des Polizeireviers Bautzen waren am Montag Trickdiebe unterwegs. In zwei Fällen waren die bislang unbekannten Täterinnen erfolgreich.

Gegen 11:55 Uhr lief eine 86-Jährige mit ihrem Rollator an der Dresdener Straße in Bautzen entlang. Plötzlich wurde sie von zwei Frauen angesprochen und umarmt. Später stellte die Seniorin fest, dass ihre Geldbörse aus der Jackentasche entwendet wurde. Darin befand sich ein niedriger dreistelliger Bargeldbetrag.

Rund eine Stunde später wurde eine etwa gleichaltrige Frau in Göda zum Opfer der wahrscheinlich selben Diebe. Nahe ihrer Wohnung an der Bautzener Straße wurde auch sie angesprochen. Unter Vorhalt eines Zettels und einiger Euromünzen animierte das Duo sie zum Spenden. Während die Seniorin ihren Namen in eine fingierte Spendenliste eintrug und abgelenkt war, entwendeten ihr die Unbekannten die Geldbörse aus der abgestellten Handtasche. Auch hier verschwanden persönliche Dokumente und Bargeld.

Die zwei Geschädigten beschrieben die Täterinnen als südeuropäisch mit dunklem Teint. Beide sollen etwa 20 Jahre alt sein und schulterlange, schwarze Haare haben. Sie sollen zwischen 1,60 Meter und 1,65 Meter groß sein.

In diesem Zusammenhang mahnt die Polizei zur Vorsicht. Vermeiden Sie körperliche Annäherungsversuche von Menschen, die Sie nicht kennen, und halten Sie diese nach Möglichkeit auf Distanz. Seien Sie skeptisch und achten Sie in unklaren Situationen besonders auf ihre Wertsachen. Wenn Ihnen Dinge kriminell vorkommen, zögern Sie bitte nicht, umgehend die Polizei zu verständigen. Wichtig sind dann möglichst viele Details zur verdächtigen Person und eventuell genutzten Fahrzeugen. Die Täter wenden sich vorwiegend an lebensältere Menschen. Deshalb bittet die Polizei auch junge Leute mit ihren Eltern bzw. Großeltern zu sprechen und diese für solche Themen zu sensibilisieren. (tz)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Schwerlasttransport verkehrsunsicher

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
23.02.2016, 13:42 Uhr

Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion Görlitz haben am frühen Dienstagnachmittag einen Schwerlasttransport aus dem Verkehr gezogen. Das Fahrzeug war auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs, doch seine Fahrt endete an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf. Der 55 jährige Fahrer zeigte sich erstaunt über die Mängel, die die Polizisten an seinem Fahrzeug entdeckten. So waren die Achslager der dritten Achse beidseitig ausgeschlagen und am rechten Bremsbelag der zweiten Achse zeigten sich erhebliche Ablösungen. Auch die Regelventile waren nicht ordnungsgemäß befestigt. Ein Gutachter stufte das Fahrzeug als verkehrsunsicher ein, sodass die Weiterfahrt untersagt wurde. Die Polizisten erstatteten Anzeigen wegen der festgestellten Ordnungswidrigkeiten. (tz)


Drei 700-Liter-Fässer ungesichert

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Am Wacheberg
23.02.2016, 22:10 Uhr

Am Dienstagabend geriet ein Renault Master ins Visier einer Streife der Autobahnpolizei. Der Transporter fuhr in Richtung Dresden und wurde auf dem Parkplatz Am Wacheberg kontrolliert. Dabei bemerkten die Beamten erhebliche Mängel bei der Ladungssicherung. Der 21-jährige Fahrer transportierte insgesamt drei 700-Liter-Fässer mit unbekanntem Inhalt auf der Ladefläche. Diese waren völlig ungesichert und hätten beispielsweise beim Bremsen oder bei einem Unfall eine folgenschwere Wirkung gehabt. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt, bis eine ordnungsgemäße Ladungssicherung vorgewiesen werden konnte. Den jungen Mann erwartet eine Anzeige wegen dieser Ordnungswidrigkeit. (tz)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Mopedfahrer stürzt bei Ausweichmanöver

Cunewalde, Hauptstraße
23.02.2016, 12:00 Uhr

Am Dienstagmittag stürzte in Cunewalde ein Mopedfahrer und verletzte sich dabei leicht. Der 34-Jährige war auf der Hauptstraße unterwegs, als plötzlich ein entgegenkommender Kleinlaster mit Schiebeschild auf seine Fahrspur wechselte. Offenbar hatte der 60-Jährige am Steuer des Winterdienstfahrzeugs beim Überholen eines Radfahrers nicht ausreichend auf den Gegenverkehr geachtet. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Mopedfahrer sehr stark abbremsen und stürzte. Er begab sich in ambulante Behandlung. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 30 Euro. (tz)


Geschwindigkeitskontrolle

Bautzen, Flinzstraße
23.02.2016, 06:45 Uhr - 09:15 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion Görlitz kontrollierte am Dienstagmorgen die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit an der Flinzstraße in Bautzen. In zweieinhalb Stunden wurden insgesamt 239 Fahrzeuge gemessen, die in Richtung Schäfferstraße durch die Kontrollstelle fuhren. Zwölf von ihnen waren zu schnell, doch alle Temposünder kommen noch mit einer Verwarnung bis 35 Euro davon. Schnellster war ein VW mit Bautzener Kennzeichen. Dessen Fahrer wurde bei erlaubten 30 km/h mit einer Geschwindigkeit von 51 km/h geblitzt. Nach Abzug der vorgeschriebenen Toleranz schrammt er knapp am Bußgeldbereich und einem Punkt in Flensburg vorbei. (tz)


Schwerer Unfall - Zeugenaufruf

B 97, Neukirch, OT Schmorkau - Königsbrück
23.02.2016, 15:30 Uhr

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag auf der B 97. Der 36-jährige Fahrer eines VW Golf war mit seinem Fahrzeug in Richtung Königsbrück unterwegs. Auf einem geraden Streckenabschnitt wollte er nach links auf einen unbefestigten Weg in Richtung Weißbach abbiegen. Dabei übersah der VW Fahrer anscheinend, dass ein Audi gerade dabei war, ihn zu überholen. Beide Autos stießen zusammen. Da der 36-Jährige offenbar nicht angeschnallt war, wurde er bei der Kollision aus seinem Golf geschleudert und schwer verletzt. Der 60-jährige Audi-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Beide Pkw mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 20.000 Euro. Die B 97 war für knapp drei Stunden vollständig gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst war zur Aufnahme des Unfalls im Einsatz.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen zum genauen Geschehensablauf sucht die Polizei Zeuge. Wer den Unfall oder die beiden beteiligten Autos auf der B 97 beobachtet hat, wird gebeten, sich im Autobahnpolizeirevier Bautzen (Telefon 03591 367-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (ts)


Einbruch in Einfamilienhaus

Großröhrsdorf, Radeberger Straße
24.02.2016, gegen 01:15 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch in ein Einfamilienhaus in Großröhrsdorf eingebrochen. Die Täter durchsuchten in dem Objekt an der Radeberger Straße mehrere Räume und entwendeten Teile einer Münzsammlung. Die Hauseigentümer schliefen zum Zeitpunkt der Tat in der oberen Etage des Hauses. Sie wurden durch die Geräusche geweckt, welche die Einbrecher verursachten, und verständigten die Polizei. Offenbar bemerkten die Unbekannten das und flohen noch vor dem Eintreffen des ersten Streifenwagens unerkannt in die Nacht. Auch eine sofortige Fahndung im Umfeld des Tatortes führte nicht zur Ergreifung der Täter. Der verursachte Stehl- und Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz und sicherte Spuren. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt. (ts)


Schulbus gegen Opel

Hoyerswerda, Kolpingstraße
23.02.2016, 07:15 Uhr

Am Dienstagmorgen stießen an der Kolpingstraße in Hoyerswerda ein Schulbus und ein Opel zusammen. Der 60-jährige Busfahrer wollte in Richtung der Alten Berliner Straße von einer Haltestelle abfahren und übersah dabei offenbar einen an ihm vorbeifahrenden Pkw. Dessen 32-jähriger Fahrer war schon fast an dem Bus vorbei, als dieser den Kleinwagen hinten rechts touchierte. Verletzt wurde niemand, aber es entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro. (tz)


Geldbörse gestohlen

Bernsdorf, Ernst-Thälmann-Straße
23.02.2016, 17:45 Uhr - 17:50 Uhr

Eine böse Überraschung erlebte eine 28-Jährige am Dienstagabend in Bernsdorf. Ein Dieb nutzte einen kurzen Moment der Abwesenheit und begab sich unbemerkt in die Räumlichkeiten ihrer Arbeitsstelle an der Ernst-Thälmann-Straße. Aus der Handtasche der jungen Frau, die sich in einem Aufenthaltsraum befand, entwendete der oder die bislang Unbekannte eine Geldbörse. Neben persönlichen Dokumenten verschwanden so auch EC-Karten, Fahrzeugpapiere und ein zweistelliger Bargeldbetrag. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. (tz)


Unbekannter zündelt an Pkw - Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Erich-Weinert-Straße
23.02.2016, 19:20 Uhr

Am Dienstag gegen 19:20 Uhr versuchte in Hoyerswerda ein bislang unbekannter Täter, einen VW in Brand zu setzen. Der Touran parkte an der Erich-Weinert-Straße in Höhe der Hausnummer 5. Glücklicherweise scheiterte das Vorhaben, jedoch entstand an dem Pkw Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Die 34-jährige Autobesitzerin sah den Zündler und sprach ihn an. Daraufhin entfernte sich der Unbekannte in Richtung des Wohnkomplexes III. Er wurde als groß und schlank beschrieben. Zudem soll er alkoholisiert gewirkt haben. Wer den Täter gesehen hat oder sachdienliche Hinweise zur Aufklärung dieser Straftat geben kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda (Telefon 03571 465-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (tz)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbruch auf Campingplatz

Niesky, Raschkestraße
22.02.2016, 18:00 Uhr - 23.02.2016, 11:00 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zum Dienstag auf einem Campingplatz in Niesky zu schaffen gemacht. Auf dem Gelände an der Raschkestraße brachen die Täter mehrere Bungalows und Nebengelasse sowie die Rezeption auf. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Diebe Werkzeuge und Kabel im Wert von etwa 800 Euro. Der verursachte Sachschaden wurde mit rund 3.000 Euro beziffert. Ein Kriminaltechniker kam zur Spurensicherung zum Einsatz. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (ts)


Vandale unterwegs

Görlitz, Luisenstraße
23.02.2016, 23:25 Uhr

Ein Vandale zog am Dienstagabend durch die Görlitzer Luisenstraße. Ein Anwohner beobachtete den 36-Jährigen, als er die zwei Glasscheiben einer Haustür einschlug und einen elektronischen Steuerungskasten beschädigte. Der Zeuge tat das einzig Richtige und informierte unverzüglich die Polizei. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers stellte den Tatverdächtigen. Er muss sich nun wegen der Sachbeschädigung verantworten. Der verursachte Schaden wurde auf etwa 300 Euro geschätzt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (ts)


Motorhaube zerkratzt

Görlitz, Pestalozzistraße
20.02.2016, 14:00 Uhr - 22.02.2016, 11:00 Uhr

Unbekannte haben sich am vergangenen Wochenende an einem Renault Clio in Görlitz zu schaffen gemacht. Das graue Fahrzeug parkte auf der Pestalozzistraße. Die Vandalen zerkratzten den Lack der Motorhaube des Pkw. Der Schaden wurde mit etwa 250 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Versuchter Einbruch

Löbau, August-Bebel-Straße
22.02.2016, 19:15 Uhr - 23.02.2016, 10:15 Uhr

Unbekannte versuchten, in der Nacht zum Dienstag in ein Löbauer Pfarrhaus einzubrechen. An dem Objekt an der August-Bebel-Straße wurden Hebelspuren festgestellt, das Eindringen ins Gebäudeinnere gelang den Tätern nicht. Der Schaden wurde mit rund 50 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt. (ts)


Sattelauflieger beschädigt

Zittau, Herwigsdorfer Straße 
26.01.2016 - 23.02.2016

Innerhalb des vergangenen Monats haben Unbekannte einen Sattelauflieger auf einem Betriebsgelände an der Herwigsdorfer Straße in Zittau beschädigt. Die Täter durchtrennten an dem Auflieger der Marke Krone mehrere Druckluftleitungen und brachen die Staukästen auf. Der Sachschaden wurde mit rund 1.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Diebstahl aus Hotel

Kottmar, OT Eibau, Hauptstraße
18.02.2016 - 23.02.2016

Unbekannte machten innerhalb der vergangenen Tage Beute in einem Hotel an der Hauptstraße in Eibau. Aus einem  Hotelzimmer verschwand ein Flachbildfernseher und aus dem Foyer eine Zimmerpflanze. Der Wert des Diebesgutes wurde auf rund 200 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen zu dem Diebstahl. (ts)


Ladendiebe im Einkaufsmarkt erwischt

Weißwasser, Sachsendamm
23.01.2016, 16:50 Uhr - 19:25 Uhr

Ein aufmerksamer Detektiv eines Einkaufsmarktes am Sachsendamm in Weißwasser hat Dienstagnachmittag einen 12- und einen 14-Jährigen auf frischer Tat beim Ladendiebstahl erwischt. Die beiden hatten E-Zigaretten sowie dazugehörige Filter im Wert von rund 40 Euro gestohlen. Die Polizei übergab das Duo schließlich den Erziehungsberechtigten. Auch ein 34-Jähriger, der Waren im Wert von knapp 20 Euro entwendet hatte, wurde vom Hausdetektiv gestellt. In beiden Fällen wurden Strafverfahren wegen des Verdachts des Ladendiebstahls eingeleitet. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. (pd/ts)


Kellertür geknackt

Weißwasser, Prof.-Wagenfeld-Ring
21.02.2016 - 23.02.2016, 08:50 Uhr

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen gewaltsam in den Keller eines Hauses am Prof.-Wagenfeld-Ring in Weißwasser eingedrungen. Entwendet wurde offenbar nichts, der Sachschaden wurde auf 20 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt. (ts)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106