1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Autodieb und Komplizin vorläufig festgenommen

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts) und Thomas Ziegert (tz)
Stand: 26.02.2016, 2:00 PM Uhr

 

Autodieb und Komplizin vorläufig festgenommen

Leipzig, Hartriegelstraße
BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Bautzen-West
Schirgiswalde-Kirschau, OT Kirschau, Zittauer Straße
26.02.2016, 06:50 Uhr

Streifen der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen haben am Freitagmorgen einen in Leipzig gestohlenen VW Golf gestoppt. In Kirschau beendete eine Streife des Bautzener Reviers wenig später die Flucht eines begleitenden Fahrzeugs. Die Beamten nahmen den 43-jährigen mutmaßlichen Autodieb und eine 42-jährige Komplizin vorläufig fest.

Den Zivilfahndern der sächsischen Kriminalpolizei und der Bundespolizeiinspektion Ebersbach war der silberfarbene VW auf der BAB 4 bei Bautzen aufgefallen. Das Auto wurde nur Stunden zuvor in der Hartriegelstraße in Leipzig entwendet. Die Polizei fahndete bereits nach dem Volkswagen. Die Beamten stoppten den Golf an der Anschlussstelle Bautzen-West und nahmen den 43-jährigen Fahrer vorläufig fest.

Der Kombi war in Begleitung eines in der Tschechischen Republik zugelassenen Citroens. Dieser Pkw flüchtete vor der Polizei über die B 96 in Richtung Oberland. Eine Streife des Polizeireviers Bautzen nahm die Verfolgung auf und stoppte den Wagen in der Zittauer Straße in Kirschau. Die Beamten nahmen die 42-jährige Fahrerin vorläufig fest.

Die Polizei stellte beide Fahrzeuge sicher und informierte den Eigentümer des gestohlenen Volkswagens. Die Soko Kfz wird die weiteren Ermittlungen übernehmen. (tk)

Anlage: Lichtbild des sichergestellten VW Golf


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Geschwindigkeitskontrolle

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz An der Neiße
25.02.2016, 15:30 Uhr - 19:30 Uhr

Streifen der Autobahnpolizei und des Verkehrsüberwachungs-dienstes der Polizeidirektion haben Donnerstagnachmittag und -abend die Geschwindigkeit am Grenzübergang Ludwigsdorf überwacht. Bei der Einreise aus Polen gilt eine erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Binnen fünf Stunden wurden rund 1.200 Fahrzeuge gemessen, 78 fuhren zügiger als erlaubt. Schnellster war ein in der Tschechischen Republik zugelassener BMW, der mit 139 km/h durch die Lichtschranke fuhr. Gemäß Bußgeldkatalog stehen dafür 240 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot als Sanktion an. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit den Fällen befassen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Wertfach gestohlen

Kubschütz, OT Baschütz, Hauptstraße
24.02.2016, 22:00 Uhr - 25.02.2016, 10:20 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind in Baschütz Unbekannte in das unverschlossene Büro einer Firma gelangt. Aus den Räumlichkeiten stahlen die Täter einen kleineren Tresor, welcher in eine Wand eingelassen war. nach Angaben des Eigentümers befand sich darin ein vierstelliger Bargeldbetrag. Kriminaltechniker sicherten Spuren, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Auf parkenden Wagen geprallt

Bautzen, Thrombergstraße
25.02.2016, 18:45 Uhr

Am Donnerstagabend ist in Bautzen eine Fahranfängerin mit einem VW Golf auf einen parkenden Wagen aufgefahren. Der Unfall geschah im dichten Schneetreiben auf der Thrombergstraße. Die 18-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Der Volkswagen wurde abgeschleppt. An dem Pkw und dem gerammten Ford Fiesta entstand Schaden von etwa 5.000 Euro. Da die Unfallfahrerin Kinder vom Fußballtraining abholen wollte, welche nun nicht wussten, wie sie nach Hause kommen sollten, brachte die Polizei die drei Knaben anschließend heim. (tk)


In den Gegenverkehr geraten

Bischofswerda, Bautzener Straße
25.02.2016, 15:40 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ist in Bischofswerda ein Auto in den Gegenverkehr geraten. Der 75-Jährige verlor auf der Bautzener Straße aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Opel. Der Pkw stieß mit einem entgegenkommenden Citroen Jumper zusammen. Dessen 55-jähriger Fahrer verletzte sich bei der Kollision leicht.

Bei der Unfallaufnahme stellte eine Streife Alkoholgeruch in der Atemluft des Opel-Fahrers fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet mehr als 0,3 Promille. Daher ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 75-Jährigen, veranlasste eine Blutentnahme und entzog dem Mann vorläufig die Fahrerlaubnis. An den beiden Fahrzeugen entstand Schaden von etwa 40.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)


Alkoholisiert gegen Baum gefahren

S 95, Pulsnitz - Leppersdorf, Höhe Gaststätte Waldhaus
25.02.2016, 23:30 Uhr

Am späten Donnerstagabend ist auf der S 95 zwischen Pulsnitz und Leppersdorf ein Auto gegen einen Baum geprallt. Der Unfall geschah in einer Linkskurve, der Chevrolet war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Stamm gefahren. Die 29-jährige Fahrerin wurde leicht verletzt, ihr 38-jähriger Beifahrer in dem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Pulsnitz und Oberlichtenau befreiten den Mann, der Rettungsdienst brachte ihn in ein Klinikum. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte fest, dass die Unfallfahrerin nicht mehr nüchtern war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet mehr als 1,1 Promille. Gegen die Frau ermittelt der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, die Beamten entzogen der 29-Jährigen vorläufig die Fahrerlaubnis und veranlassten eine Blutentnahme. Der Sachschaden wurde auf zirka 5.000 Euro geschätzt. Der Chevrolet wurde abgeschleppt. Zur Bergung und Unfallaufnahme war die S 95 bis gegen 03:00 Uhr gesperrt. (tk)


Räuberischer Diebstahl

Kamenz, An der Windmühle
25.02.2016, 14:40 Uhr

Am Donnerstagnachmittag bemerkte ein Ladendetektiv in Kamenz einen Diebstahl. Der etwa 50 Jahre alte Tatverdächtige hatte in dem Baumarkt An der Windmühle zwei Cuttermesser im Wert von rund 60 Euro eingesteckt. Beim Bezahlen anderer Waren legte er die Messer an der Kasse nicht vor. Darauf angesprochen ergriff der Dieb die Flucht. Zunächst konnte ihn der Ladendetektiv festhalten, doch dann riss sich der Unbekannte gewaltsam los und rannte davon. Dabei stürzte er noch mehrfach, entkam letztlich aber unerkannt. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. (tz)


Mazda gestohlen

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
25.02.2016, 16:30 Uhr - 26.02.2016, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Freitag haben Autodiebe in Hoyerswerda einen braunen Mazda 6 gestohlen. Das Auto mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-KV 2020 parkte an der Albert-Einstein-Straße. Den Zeitwert des sechs Jahre alten Pkw bezifferte sein Eigentümer mit etwa 10.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Fahrzeug. (tk)


Fensterscheiben eingeschlagen

Lauta, Industriestraße
25.02.2016, 11:00 Uhr (polizeilich bekannt)

Am Donnerstagmittag wurde der Polizei gemeldet, dass Unbekannte mehrere Fensterscheiben eines Betriebes in Lauta eingeschlagen haben. Der Schaden an dem Objekt in der Industriestraße wurde mit etwa 400 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Fahrrad gestohlen

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
24.02.2016, 16:00 Uhr - 16:45 Uhr

Am Mittwochnachmittag entwendeten Unbekannte in Hoyerswerda ein schwarzes Damenrad. Das Cross Bike der Marke Bulls stand für wenige Minuten gesichert an der Albert-Einstein-Straße. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Zweirad, dessen Wert auf rund 400 Euro beziffert wurde. (tz)


Unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis

Hoyerswerda, Spremberger Chaussee
26.02.2016, 00:20 Uhr

In der Nacht zu Freitag fiel einer Streife des örtlichen Polizeireviers in Hoyerswerda ein Kia auf. Kurz nach Mitternacht stoppten und kontrollierten die Beamten das Auto an der Spremberger Chaussee. Dabei ergab sich Grund zu der Annahme, dass der 19-jährige Fahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Ein Drogentest reagierte positiv auf Cannabis und Amphetamine. Der junge Mann unterzog sich einer Blutentnahme. Außerdem wird er sich dafür zu verantworten haben, dass er ohne Fahrerlaubnis am Steuer des Pkw saß. (tz)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbruch in Gartenanlage

Görlitz, Siebenbörner
25.02.2016, 11:00 Uhr (polizeilich bekannt)

Am Donnerstagmittag wurde bekannt, dass Unbekannte in einer Kleingartenanlage in Görlitz ihr Unwesen getrieben haben. Auf dem Gelände am Siebenbörner zerstörten die Täter die Wasseranschlüsse und entwendeten die Wasserhähne samt den zugehörigen Kupferrohren. Auch eine Gartenlaube brachen die Diebe auf, daraus wurde aber offenbar nichts entwendet. Der durch die Unbekannten verursachte Schaden wurde in Summe auf rund 2.500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Unfall mit hohem Sachschaden

Görlitz, Nikolaus-Otto-Straße
25.02.2016 , 16:10 Uhr

Ein Unfall mit hohem Sachschaden ereignete sich am Donnerstagnachmittag im Görlitzer Gewerbegebiet. Der 64-jährige Fahrer eines Mitsubishi war mit seinem Fahrzeug auf der Nikolaus-Otto-Straße stadteinwärts unterwegs. Beim Befahren einer abknickendenden Vorfahrtsstraße geriet der Pkw offenbar zu weit auf die Gegenspur und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Mercedes (Fahrer 40). An beiden Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (ts)


Dieb erwischt

Herrnhut, OT Großhennersdorf, Am Sportplatz
26.02.2016, 03:50 Uhr

In der Nacht zu Freitag hat die Polizei in Großhennersdorf einen 23-jährigen Dieb nach kurzer Flucht gestellt. Der junge Mann war zuvor in die Räumlichkeiten der Diakonie eingebrochen. Dabei wurde er von einem Zeugen entdeckt, welcher die Polizei rief. Eine Streife stellte den Tatverdächtigen auf der Straße nach Schönbrunn fest. Der 23-Jährige war im Besitz von mehreren Schlüsseln sowie Werkzeugen und Metallschrott. Die Gegenstände stammten vermutlich aus Diebstahlhandlungen. Ein Drogenschnelltest verriet, dass der Mann Cannabis oder Amphetamine konsumiert hatte. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen gegen den Beschuldigten. (tk)


Von der Fahrbahn abgekommen und abgehauen

B 6, Görlitz - Löbau, Rosenhain und Wendisch-Paulsdorf
25.02.2016, 11:45 Uhr

Ein Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagmittag in der Nähe von Löbau ereignet. Der 83-jährige Fahrer eines Skoda Fabia war mit seinem Fahrzeug aus Richtung Görlitz auf der B 6 unterwegs. In der Ortschaft Rosenhain kam der Senior aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn ab und fuhr einen Verteilerkasten, drei Leitpfosten und ein Verkehrsschild um. Anstatt anzuhalten und den Unfall zu melden, fuhr der Rentner einfach weiter. Ein Zeuge informierte die Polizei, die eine sofortige Fahndung einleitete. Dazu wurde auch ein Hubschrauber der Bundespolizei mit einbezogen, der sich zu dieser Zeit im Umkreis im Einsatz befand. In Wendisch-Paulsdorf entdeckte schließlich eine Streife der Bundespolizei den 83-Jährigen. Er muss sich nun für den Schaden von insgesamt  etwa 9.500 Euro und die anschließende Unfallflucht verantworten. Die Landespolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Fensterscheibe eingeschlagen

Zittau, Südstraße
25.02.2016, 22:45 Uhr

Unbekannte haben am späten Donnerstagabend die Fensterscheibe eines Geschäftes in der Zittauer Südstraße eingeschlagen. Der Schaden wurde auf rund 100 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt. (ts)


Graffiti an Hauswand

Weißwasser/O.L., Wolfgangstraße
26.02.2016, 08:10 Uhr (polizeilich bekannt)

Am Freitagmorgen wurde die Polizei in Weißwasser über ein illegales Graffiti informiert. Unbekannte sprühten offenbar innerhalb der vergangenen Tage mit goldener Farbe einen nicht lesbaren Schriftzug an die Fassade eines Hauses an der Wolfgangstraße. Dadurch beschädigten sie eine Fläche von etwa 1,50 Meter mal 0,80 Meter. Die Kosten für die Reinigung werden auf rund 300 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt. (tz)


Dieseldiebstahl

Boxberg/O.L., OT Uhyst, B 156
25.02.2016, 15:30 Uhr - 26.02.2016, 07:30 Uhr

Diebe machten sich in der Nacht zum Freitag an einem Bagger in Uhyst zu schaffen. Die Baumaschine stand im Bereich des Wehres an der B 156. Bislang unbekannte Täter zapften aus dem unverschlossenen Tank rund 400 Liter Diesel ab und entwendeten den Kraftstoff. Sachschaden entstand dabei nicht. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet. (tz)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106