1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

33-Jähriger mit gestohlenem E-Bike gestellt

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 26.02.2016, 2:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

33-Jähriger mit gestohlenem E-Bike gestellt

Zeit:     25.02.2016, 03.50 Uhr und 11.20 Uhr
Ort:      Dresden-Dobritz und Krippen

Gestern Mittag stellen Beamte der Bundespolizei in Krippen einen 33-Jährigen, der mit einem am Morgen in Dresden gestohlenen E-Bike unterwegs war.

Unbekannte hatten in der Nacht zum Donnerstag eine Schaufensterscheibe eines Fahrradgeschäftes an der Rennplatzstraße eingeschlagen. Anschließend stahlen sie drei E-Bikes, welche hinter dem Fenster dekoriert waren. Die Räder der Marken Haibike sowie Focus haben einen Gesamtwert von rund 8.800 Euro. Der Sachschaden wurde auf rund 800 Euro beziffert.

Am Mittag war Beamten der Bundespolizei im Zug zwischen Bad Schandau und Schöna ein Mann mit einem hoch- und neuwertigen Fahrrad aufgefallen. Bei der Kontrolle konnte er für das Rad keinen Eigentumsnachweis vorweisen. Es bestand der Verdacht, dass es sich um eines der in Dresden gestohlenen Räder handelt. Beamte des Reviers Pirna übernahmen die weitere Bearbeitung des 33-jährigen tschechischen Staatsangehörigen. Das Rad wurde sichergestellt. Im Zuge der Ermittlungen bestätigte sich der Verdacht, dass das E-Bike aus dem nächtlichen Einbruch stammt.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Einbruchsdiebstahl aufgenommen. Insbesondere der Verbleib der anderen beiden E-Bikes sowie weitere Mittäter stehen im Fokus der Ermittlungen. (ju)

Kinderwagen in Brand gesetzt - Zeugenaufruf

Zeit:     25.02.2016, 11.25 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Pieschen

Unbekannte hatten gestern einen Kinderwagen im Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Leisniger Straße in Brand gesetzt. Der Wagen wurde durch das Feuer zerstört. Zudem entstanden Verrußungen sowie Schäden im Treppenhaus. Personen wurden nicht verletzt.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung aufgenommen.

Zeugen, die Personen beobachtet haben, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)


Landkreis Meißen

Einbruch in Bauhof

Zeit:     24.02.2016, 17.00 Uhr bis 25.02.2016, 07.00 Uhr
Ort:      Radeburg

Unbekannte überstiegen den Zaun eines Bauhofes und drangen in eine Lagerhalle an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Allee ein.

Von dort entwendeten die Täter Werkzeug und Maschinen u.a. Kettensägen und Freischneider im Gesamtwert von rund 5.000 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. (jk)


Verkehrsunfall mit Leichtverletzen

Zeit:     25.02.2016 gegen 18.40 Uhr
Ort:      Stauchitz-Seerhausen

Ein 84-Jähriger befuhr mit seinem VW die K 8549 aus Richtung Riesa in Richtung Seerhausen. Beim Einbiegen an der Kreuzung zur B6 übersah er den bevorrechtigten Mercedes (Fahrer 68), der in Richtung Oschatz fuhr. Es kam zum Zusammenstoß.

Der 68-Jährige wurde leicht verletzt. Der Sachschaden wird mit 8.500 Euro angegeben. (jk)

Verkehrsunfall

Zeit:     25.02.2016, 16.00 Uhr
Ort:      Diera-Zehren OT Löbsal

Gestern Nachmittag geriet eine 34-jährige Suzukifahrerin auf der Löbsaler Straße in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden Opel (Fahrer 31) zusammen.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Beteiligten wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. (jk)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Wildunfall

Zeit:     25.02.2016, 10.00 Uhr
Ort:      Altenberg

Gestern Morgen kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Altenberg und Geising zu einem Wildunfall. Der Fahrer (55) eines VW Golf war auf der Strecke unterwegs, als ihm drei Rehe vor das Auto liefen. Der Mann erfasste mit dem Wagen eines der Tiere. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. (ml)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233