1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Falsche Polizisten wollen aktuell Bühlauer betrügen

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 26.02.2016, 3:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Falsche Polizisten wollen aktuell Bühlauer betrügen

Zeit: 26.02.2016, seit 14.00 Uhr
Ort: Dresden-Bühlau

Seit reichlich einer Stunde versuchen Betrüger per Telefon Bühlauer offensichtlich um ihre Ersparnisse zu bringen.

Die Dresdner Polizei registriert aktuell bereits fünf Anrufe in Bühlau, bei denen sich unbekannte Anrufer meist als Polizisten ausgaben. Unter unterschiedlichen Vorwänden verlangten sie Auskunft zu Kontodaten.

Keiner der Anrufer ließ sich jedoch auf ein längeres Gespräch ein, sodass bislang kein Schaden entstanden ist.

Die Polizei bewertet die Anrufe als sogenannte Anbahnungshandlungen zu Betrugsstraftaten. (tg)

Die Polizei rät:
Geben Sie am Telefon keine Auskünfte zu Ihren finanziellen Verhältnissen!
Übergeben Sie fremden Personen niemals Geld!
Ziehen Sie im Zweifel eine Vertrauensperson hinzu und verständigen Sie die Polizei!

Landkreis Meißen

Drei Leichtverletzte und 15.000 Euro Schaden nach Verkehrsunfall

Zeit: 26.02.2016, 10.55 Uhr
Ort: Klipphausen, OT Bockwen

Heute Vormittag waren ein Peugeot (Fahrer 83) und ein Audi (Fahrer 36) auf der S 177 aus Richtung Wilsdruff in Richtung Meißen unterwegs. Kurz vor dem Abzweig Bockwen fuhr der 36-Jährige auf den vor ihm fahrenden Peugeot auf. Durch den Anstoß geriet der 83-Jährige mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn. Der Fahrer (66) eines entgegenkommenden Opel Combo versuchte nach rechts auszuweichen. Dabei überschlug sich der Kleintransporter.

Der Peugeotfahrer, seine Beifahrerin sowie der Opelfahrer erlitten leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 15.000 Euro. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unbekannter Pkw verletzte Radfahrerin schwer – Zeugen gesucht

Zeit: 23.02.2016, gegen 19.30 Uhr
Ort: Pirna

Eine Radfahrerin (23) befuhr in den Abendstunden die Königsteiner Straße in Richtung Dresden, wo sie kurz nach der Kreuzung Breite Straße von einem silberfarbener Pkw erfasst wurde.

Die junge Frau stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu, welche im Krankenhaus behandelt wurden.

Der Fahrer des unbekannten Fahrzeugs verließ unerlaubt die Unfallstelle.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit diesem Unfall gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233