1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tankstelle überfallen/Zeugen gesucht!

Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 29.02.2016, 9:50 AM Uhr

Chemnitz

 


OT Kappel – Tankstelle überfallen/Zeugen gesucht!

(SR) In der Neefestraße ist am Sonntagabend (28. Februar 2016), gegen 21 Uhr, die Angestellte (28) einer Tankstelle beraubt worden. Zu dieser Zeit hielt sich ein Unbekannter in der Tankstelle auf und war dann mit Ware, augenscheinlich um zu bezahlen, an die Kasse getreten. Beim Kassiervorgang hatte der Unbekannte plötzlich eine Pistole in der Hand und forderte von der Angestellten Bargeld. Nach der Übergabe von mehreren hundert Euro flüchtete der Mann in unbekannte Richtung. Die 28-Jährige blieb bei der Tat körperlich unverletzt.
Der Räuber soll ungefähr 1,65 m bis 1,70 m groß und kräftig gewesen sein. Er war ca. 50 Jahre alt und sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Bekleidet war der Täter mit einer schwarzen Mütze, schwarzer Jacke und dunklen Hosen.
Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Angaben zum unbekannten Täter machen? Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-3445.

OT Sonnenberg – Heimelektronik aus Wohnung gestohlen

(SR) Zwischen Samstag, gegen 17 Uhr, und Sonntag, gegen 18.45 Uhr, machten sich unbekannte Täter in einem Wohnhaus in der Hainstraße zu schaffen. Sie hebelten eine Wohnungstür auf und stahlen aus der Wohnung einen Fernseher, einen Laptop, eine Spielkonsole sowie Zubehör und Spiele. Den Stehlschaden schätzte man auf ungefähr 1 700 Euro. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

OT Glösa-Draisdorf – Teurer Auffahrunfall am Sonntagmittag

(He) Gegen 12.15 Uhr musste am Sonntag der 66-jährige Fahrer eines Ford Fiesta auf der Chemnitztalstraße in Höhe der Jet-Tankstelle verkehrsbedingt anhalten. Die Fahrerin (38) des folgenden Seat Ibiza hielt ebenfalls an. Der 24-jährige Fahrer eines in gleiche Richtung fahrenden VW Golf bemerkte die Situation offenbar zu spät, fuhr auf den Seat und schob diesen auf den Ford. Ein dem Golf folgender Fiat Punto (Fahrerin: 21) prallte schließlich noch auf diesen. Die Seat-Fahrerin und ihre drei Insassen (23, 28, 34) wurden leicht verletzt. Die Fahrzeugschäden werden auf insgesamt rund 21.000 Euro geschätzt. Der VW Golf und der Seat Ibiza mussten abgeschleppt werden.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – In Einfamilienhaus eingebrochen

(Wo) Am Sonntag sind Unbekannte zwischen 18.15 Uhr und 19 Uhr im Spatzenweg in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Die Täter hebelten an der Terrassentür, diese hielt jedoch stand. Offenbar öffneten sie daraufhin ein Fenster gewaltsam und drangen durch dieses in das Haus ein. Nach erstem Überblick haben die Eindringlinge nichts gestohlen. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Revierbereich Mittweida

Flöha – Hoher Schaden an Eingangstür

(Wo) Von Samstag zu Sonntag haben Unbekannte die Eingangstür zu einem Gebäude eines Vereines in der Claußstraße beschädigt. Die Tür besteht aus Sicherheitsglas, der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3 000 Euro geschätzt. In das Gebäude ist niemand eingedrungen.

Hainichen – In Kurve Kontrolle verloren?

(Kg) Am Sonntagabend befuhr gegen 21.15 Uhr der 21-jährige Fahrer eines Pkw VW die Berthelsdorfer Straße stadtauswärts. In einer Rechts-Links-Kurvenkombination verlor er offenbar die Kontrolle über sein Auto, streifte den linken, dann den rechten Bordstein, geriet wieder nach links und prallte gegen ein Geländer. Danach kam der VW am rechten Fahrbahnrand zum Stillstand. Es entstand Sachschaden bei dem Unfall am Pkw und dem Geländer in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. Der 21-Jährige blieb unverletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher.

Revierbereich Rochlitz

Taura – Diebe nahmen Werkzeug mit

(He) Ein Gartenbesitzer der Anlage in der Schweizerthaler Straße meldete am Sonntagvormittag den Einbruch in seine und eine Nachbarlaube. Unbekannte hatten das Vorhängeschloss aufgebrochen und in der Laube nach Brauchbarem gesucht. Mit einer Gasflasche, einem Bit-Satz und einer Schärfstation ist der Dieb verschwunden. Der Schaden wird auf insgesamt rund 100 Euro geschätzt. Ob aus anderen Gärten etwas gestohlen wurde, ist noch nicht klar.

Burgstädt – Auf Bremsenden gefahren

(Kg) Die Neue Herrenhaider Straße in Richtung Hartmannsdorf befuhren am Sonntag, gegen 21.45 Uhr, die 36-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda und die 38-jährige Fahrerin eines Pkw Kia. Als ein Tier über die Fahrbahn wechselte, bremste die Kia-Fahrerin, woraufhin die Skoda-Fahrerin auf den Kia fuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Sehmatal/OT Cranzahl – Container in Flammen

(Wo) Am Sonntag, gegen 3 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Containerbrand in die Dorfstraße gerufen. Durch 30 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Cranzahl wurden die Flammen gelöscht. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bisher nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Königswalde – Schutzplanke gestreift

(Kg) Die Bärensteiner Straße (B 95) aus Richtung Annaberg-Buchholz in Richtung Bärenstein befuhr am Sonntag, gegen 17.10 Uhr, die 48-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Dabei kam der VW nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Schutzplanke. Es entstand Sachschaden am Auto und der Planke in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Aue

Eibenstock – Automaten aufgebrochen/Zeugen gesucht

(Wo) In der Karlsbader Straße haben Unbekannte von Samstag (27. Februar 2016), 15 Uhr, bis Sonntag (28. Februar 2016), 11 Uhr, auf einem Firmengelände einen Staubsaugerautomaten aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld gestohlen. Weiterhin öffneten die Täter gewaltsam die Automaten von mehreren Waschboxen. Gestohlen wurde aus diesen Automaten nichts. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen die in der Karlsbader Straße Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier in Aue unter Telefon 03771 12-0 entgegen.

Aue – Fußgänger erfasst

(Kg) Am Sonntagabend befuhr gegen 19.50 Uhr die 76-jährige Fahrerin eines Pkw VW die Schwarzenberger Straße (B 101) in Richtung Lauter. Etwa 30 Meter nach dem stationären „Blitzer“ erfasste der Pkw einen auf der Fahrbahn befindlichen Fußgänger (46) leicht, der in Richtung Lauter laufend ein Fahrrad schob. Durch den Anstoß stürzte der 46-Jährige. Er erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 350 Euro. Ein Gehweg ist am Unfallort keiner vorhanden.

Revierbereich Marienberg

Marienberg/OT Lauta – Kompletträder gestohlen/Zeugen gesucht

(Wo) In der Nacht zum Sonntag (28. Februar 2016) haben Unbekannte ein Firmengelände in der Lautaer Hauptstraße heimgesucht. Die Täter brachen das Tor auf und gelangten so auf das Grundstück. Hier öffneten sie gewaltsam zwei Container. Nach erstem Überblick stahlen die Täter aus einem der Container zirka 40 Kompletträder im Wert von rund 3 500 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1 000 Euro geschätzt.
Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Lautaer Hauptstraße gesehen haben. Hinweise erbittet die Polizei in Marienberg unter Telefon 03735 606-0.

Drebach – Stein rollte auf Fahrbahn

(Kg) Ein 15-Jähriger stieß am Sonntag, gegen 17.30 Uhr, versehentlich gegen einen Stein, den er zuvor von der Fahrradstrecke beiseite geräumt hatte. Der ca. 40 cm große Stein rollte nun bergab und auf die Fahrbahn der Zschopauer Straße (S 229), etwa einen Kilometer nach dem Ortsausgang Drebach in Fahrtrichtung Scharfenstein. Trotz Ausweichmanövers stieß ein in Richtung Scharfenstein fahrender Pkw Audi (Fahrerin: 51) gegen den Stein, wobei Sachschaden am Auto in Höhe von ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Mit Bierflaschen Fensterscheiben von Bürgerbüro attackiert/Polizei bittet um Hinweise

(He) Zwischen Samstagabend (27. Februar 2016), 20 Uhr, und Sonntagmorgen (28. Februar 2016), 8 Uhr, haben unbekannte Täter eine Fensterscheibe eines Bürgerbüros in der Stollberger Straße attackiert. Die Scheibe wurde oberflächlich beschädigt, jedoch nicht eingeschlagen. Eine Werbetafel des Büros haben die Täter offensichtlich abgetreten und so beschädigt. Der Schaden wird auf vorerst rund 300 Euro geschätzt.
Das Polizeirevier Stollberg bittet unter Telefon 037296 90-0 um Hinweise. Wer hat in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagmorgen im Umfeld des Bürgerbüros Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat im Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zu den Tätern geben?

Jahnsdorf (Bundesautobahn 72) – Wildunfall

(Kg) Gegen 11.15 Uhr befuhr am Sonntag der 51-jährige Fahrer eines Pkw VW die A 72 in Richtung Hof. Ungefähr drei Kilometer vor der Anschlussstelle Stollberg-Nord wechselte ein Wildschwein über die Fahrbahn und stieß mit dem Pkw zusammen. Dabei erlitt der VW-Fahrer leichte Verletzungen. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Er war nicht mehr fahrbereit. Das Wildschwein verendete auf dem Standstreifen.

Stollberg – VW auf VW

(Kg) An der Auffahrt der B 180 zur S 258 hielt am Sonntag, gegen 11.10 Uhr, die 40-jährige Fahrerin eines Pkw VW, woraufhin die nachfolgende Fahrerin (32) eines Pkw VW auf den haltenden VW fuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106