1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Markneukirchen: Brand in Lagerhalle aufgeklärt

Verantwortlich: Frau Annabel Windisch, Herr Oliver Wurdak
Stand: 29.02.2016, 3:15 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Brand in Lagerhalle aufgeklärt

Markneukirchen – (ow) Die Ursache des Brandes einer Lagerhalle an der Bismarckstraße vom Nachmittag des 22. Februar ist geklärt. Zwei 13 bzw. 14 Jahre alte Jungs meldeten sich bei der Polizei und gaben an, dort gespielt und dabei den Brand verursacht zu haben. Dadurch war Sachschaden von bis zu einer viertel Million Euro entstanden. Personen waren nicht zu Schaden gekommen.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Vorsätzliche Brandstiftung im Blumengeschäft – Zeugen gesucht

Adorf – (aw) Bereits am Freitag berichtete die Polizei über einen Brand in einem Blumengeschäft an der Markneukirchner Straße. Wie die Kriminalpolizei jetzt ermitteln konnte, wurde der Brand am Donnerstagabend absichtlich gelegt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.
Wer hat im Zeitraum von 18:30 Uhr bis 21:30 Uhr verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Blumenladens oder des KIK-Parkplatzes gemacht? Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei in Zwickau, Telefon 0375/ 428 4480 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Asylbewerber geraten in handfesten Streit

Plauen – (ow) Wegen Körperverletzungsdelikten und Bedrohung ermittelt seit Sonntagabend die Plauener Kripo gegen einen 23-jährigen Eritreer. Der mit 1,95 Promille unter Alkoholeinfluss stehende Mann war mit einem 25-jährigen Landsmann in einer dezentralen Unterkunft in der Friedensstraße in Streit geraten und hatte diesen dabei verletzt. Als der 23-Jährige durch weitere Mitbewohner zurückgehalten wurde, bewaffnete er sich mit einem Messer, wobei er sich selbst an der Hand verletzte. Außerdem bedrohte er verbal den 25-Jährigen sowie einen weiteren 27-jährigen Landsmann.
Die hinzu gerufene Polizei sprach die vorläufige Festnahme aus. Aufgrund seiner Verletzung wurde der 23-Jährige ins Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen laufen.

Polizei sucht unbekannten mutmaßlichen Zechpreller und Dieb

Plauen – (ow) Ein unbekannter Mann steht im Verdacht, im Laufe des Sonntagnachmittags im Hotel „Dormero“ an der Theaterstraße seine Rechnung in der Hotelbar nicht bezahlt und bei seinem Verschwinden noch eine Geldbörse aus dem Barbereich gestohlen zu haben. Der Schaden wird mit etwa 150 Euro angegeben. Die Taten geschahen zwischen 16 Uhr und 20.20 Uhr. Der mutmaßliche Dieb kann wie folgt beschrieben werden:
- ca. 20 bis 25 Jahre alt,
- ca. 180 bis 185 Zentimeter groß,
- von schlanker Gestalt,
- trug blondes glattes kurzes Haar sowie einen Dreitagebart,
- bekleidet mit hellen Schuhen, einer dunkelblauen Hose und einer dunklen Jacke.
Hinweise auf den Gesuchten erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Fahrräder aus Keller gestohlen

Plauen – (ow) In der Gartenstraße drangen unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus ein. Aus einem dortigen verschlossenen Kellerraum entwendeten sie zwei Fahrräder im Wert von insgesamt etwa 800 Euro. Der Tatzeitraum erstreckt sich vom 7. bis 28. Februar. Es entstand kein Sachschaden.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Sachbeschädigung an Außenspiegeln

Plauen – (ow) Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag beschädigten Unbekannte an fünf Pkw die Außenspiegel. Die Sachschäden werden auf mehrere hundert Euro geschätzt. Die Pkw waren auf der Dürerstraße zwischen Böhler- und Trockentalstraße geparkt.
Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

18 Prozent waren zu schnell

Schöneck, OT Arnoldsgrün – (ow) Auf der Oelsnitzer Straße wurden am Sonntag, zwischen 11.30 Uhr und 16.30 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Insgesamt gerieten 449 Fahrzeuge in den Fokus der Messeinrichtung. 81 Fahrzeuge waren schneller als die erlaubten 50 km/h. Schnellstes Fahrzeug war ein Pkw VW mit 137 km/h. Gegen dessen Fahrer wird eine Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Zeugen nach Körperverletzung gesucht

Netzschkau – (aw) Die Polizei sucht Zeugen nach einer körperlichen Auseinandersetzung am Sonntag, gegen 19:30 Uhr. Ein 41-Jähriger wurde auf der Mylauer Straße durch drei mutmaßliche Tatverdächtige (30, 30, 25) verletzt und musste in der Folge in einem Krankenhaus behandelt werden. Ausgangspunkt des Streites soll eine verbale Auseinandersetzung gewesen sein.
Die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550 sucht Zeugen zum Vorfall.

Diebstahl von Kfz - Kennzeichen

Reichenbach – (aw) Im Bereich Obermylauer Weg und Dr.-Otto-Just-Straße wurden im Zeitraum von Freitag bis Sonntag die drei amtlichen Kennzeichen V-SL 1977,
RC-VM 81 und V-B 2772 von dort abgestellten Fahrzeugen entwendet.
Das Polizeirevier in Auerbach, Telefon 03744/ 2550 sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verbleib der Kennzeichen geben können.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

In Keller eingedrungen

Zwickau, OT Auerbach – (aw) Auf noch unbekannte Art und Weise drangen unbekannte Tatverdächtige in der Nacht zu Montag in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Südstraße ein und entwendeten u. a. ein Smartphone und Zigaretten. Zum entstandenen Diebstahl- und Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.
Die Polizei in Zwickau, 0375/ 44580 hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Zeugenhinweise.

Versuchter Einbruch in Mehrfamilienhaus

Zwickau – (aw) In der Nacht zu Samstag versuchten Unbekannte gewaltsam in ein Mehrfamilienhaus an der Werdauer Straße einzudringen. Glücklicherweise gelangten die Täter nicht in das Haus. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.
Die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580 sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Graffiti angebracht – Zeugen gesucht

Crimmitschau – (aw) Im Bereich der Badergasse besprühten Unbekannte zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen eine Hausfassade mit schwarzer Farbe und richteten Schaden in Höhe von ca. 200 Euro an.
Die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020 erbittet in diesem Zusammenhang Zeugenhinweise.

Unfall mit einer Verletzten

Reinsdorf – (aw) Am Montagmorgen kam es auf der Poststraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Fußgängerin. Ein 28-Jähriger befand sich mit seinem Mitsubishi im Bereich der dortigen Bushaltestelle, als plötzlich eine Fußgängerin (51) die Fahrbahn überquerte. Der 28-Jährige bremste noch, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die 51-Jährige erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen am Knie. Am Fahrzeug entstand kein Schaden.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Täter scheitern an Eingangstür

Limbach-Oberfrohna – (aw) In der Nacht zu Sonntag versuchten Unbekannte die Eingangstür eines Mehrfamilienhauses an der Südstraße aufzuhebeln. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Glücklicherweise gelangten die Täter nicht in die Räumlichkeiten.
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 sucht Zeugen, die in diesem Zusammenhang Angaben machen können.

Bei winterglatter Fahrbahn mit Fahrrad unterwegs

Glauchau – (aw) Auf der Albanstraße kam es am Montagmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 55-Jährige verletzt wurde. Bei winterglatter Fahrbahn war die Frau mit ihrem Fahrrad in Richtung Lungwitztalstraße unterwegs, als sie plötzlich ins Rutschen kam und hinfiel. Dabei verletzte sie sich am Kopf und wurde ins Krankenhaus gebracht.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt