1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecherduo festgenommen

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 02.03.2016, 1:30 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbrecherduo festgenommen

Zeit:     02.03.2016, 04.50 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Dank eines aufmerksamen Zeugen (50) konnten Dresdner Polizeibeamte heute Morgen zwei Einbrecher (24/27) in einem Keller an der St. Petersburger Straße stellen.

Der 50-Jährige hatte am Morgen Einbruchsgeräusche aus dem Keller des Mehrfamilienhauses gehört. Er ging nach unten und hörte aus dem Keller mehrere Stimmen und abermals Geräusche, die auf einen Einbruch schließen lassen. Daraufhin verschloss er die Kellertür und informierte die Polizei.

Alarmierte Beamte stellten in den Kellerräumen zwei junge Männer fest. Desweiteren war die Zugangstür zum Keller sowie die Tür zum Hausmeisterkeller aufgebrochen. Daraufhin wurden beide vorläufig festgenommen.

Im Rucksack 24-Jährigen fanden die Beamten Einbruchswerkzeug, eine nicht auf ihn ausgestellte EC-Karte sowie einen Transponder-Chip. Die Überprüfung der Geldkarte ergab, dass sie bei einem Wohnungseinbruch am 26. Februar an der Oederaner Straße gestohlen worden war. Auch der Transponder konnte einem Diebstahl zugeordnet werden. Er wurde am 27. Februar in einem Wohnheim an der St. Petersburger Straße gestohlen.

Desweiteren besteht der Verdacht, dass das Duo in der Nacht zum Montag in drei Wohnheimen an der St. Petersburger Straße 18 Türen aufgebrochen und sieben Schachteln Zigaretten gestohlen hatte (siehe Medieninformation 131/2016 der PD Dresden vom 01.03.2016).

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen gegen die beiden Dresdner übernommen. Zudem wird geprüft, ob sie noch für weitere Einbrüche verantwortlich sind. (ju)

Rucksack aus Toyota gestohlen

Zeit:     01.03.2016, 10.30 Uhr bis 10.40 Uhr
Ort:      Dresden-Radeberger Vorstadt

Innerhalb von nur zehn Minuten stahlen Unbekannte gestern Vormittag einen Rucksack aus einem Toyota.

Der Avensis stand auf der Straße Am Brauhaus. Auf noch unbekannte Art und Weise hatten die Diebe das Fahrzeug geöffnet und den Rucksack vom Beifahrersitz gestohlen. In ihm befanden sich Ausweise, Geldkarten, ein Smartphone sowie Bargeld. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 700 Euro. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht.

Die Polizei rät:
Schaffen Sie keine Gelegenheiten für Diebe!
Lassen Sie keine Wertsachen oder Taschen in Ihrem Fahrzeug zurück! (ju)

Einbruch in Bäckerei

Zeit:     29.02.2016, 19.30 Uhr bis 01.03.2016, 03.45 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Unbekannte drangen über die Eingangstür in eine Bäckerei an der Leipziger Straße ein und durchsuchten die Räume.

Dort entwendeten die Täter rund 225 Euro Bargeld. Der Sachschaden wurde mit ca. 200 Euro angegeben. (jk)

Einbruch in Studentenwohnung

Zeit:     01.03.2016, gegen 19.30 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Unbekannte hebelten die Eingangstür einer Wohnung im Studentenwohnheim an der Güntzstraße auf und durchsuchten die Räume. Dabei wurden die Täter von der Wohnungsinhaberin überrascht und flohen ohne Beute in unbekannte Richtung. Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. (jk)


Landkreis Meißen

Autodiebstahl misslang

Zeit:     01.03.2016, 18.00 Uhr bis 02.03.2016, 06.50 Uhr
Ort:      Radebeul

Auf einen VW Caddy hatten es Diebe vergangene Nacht an der Haußigstraße abgesehen. Sie bauten das Türschloss der Fahrertür aus und versuchten erfolglos, das Fahrzeug zu entwenden. Der bei dem Diebstahlversuch entstandene Sachschaden wird auf ca. 400 Euro geschätzt. (ir)


Auseinandersetzung im Jobcenter

Zeit:     01.03.2016, 16.30 Uhr
Ort:      Riesa

Am gestrigen Nachmittag wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung in das Jobcenter an der Rudolf-Breitscheid-Straße gerufen. Eine Frau (35) hatte sich in das Büro einer Mitarbeiterin (53) begeben und diese zunächst verbal attackiert. Im weiteren Verlauf nahm die 35-Jährige einen Teller aus ihrer Tasche und warf diesen in Richtung der 53-Jährigen. Das Geschirrteil verfehlte die Mitarbeiterin, sie blieb unverletzt.

Die tellerwerfende Riesaerin wird sich nun strafrechtlich verantworten müssen. (ir)

Verkehrsunfälle bei Schneeglätte

Zeit:     01.03.2016, 06.25 Uhr und 7.25 Uhr
Ort:      Lampertswalde

Gestern Morgen war ein 51-jähriger Fahrer eines Kia auf der K8516 in Richtung Lamperstwalde unterwegs und musste an der geschlossenen Schranke des Bahnübergangs halten. Ein hinter ihm ankommender Skodafahrer (22) erkannte dies zu spät und fuhr auf schneeglatter Fahrbahn auf den Stehenden auf. Es wurde keine Person verletzt. Es entstand ein Sachschaden an beiden Fahrzeugen von rund 5.000 Euro.

Kurze Zeit später war der Fahrer (38) eines Skoda auf der Hauptstraße (B98) in Richtung Großenhain unterwegs und musste verkehrsbedingt halten. Ein hinter ihm fahrender Transporter (Fahrer 56) bemerkte dies zu spät und fuhr auf winterglatter Fahrbahn auf. Auch hier wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro. (jk)

Diesel abgezapft

Zeit:     01.03.2016, 15.00 Uhr bis 02.03.2016, 07.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Unbekannte begaben zur Brückenbaustelle an der K 8512 zwischen Zabeltitz und Görzig. Dort öffneten sie den Tank eines Baggers und zapften ca. 150 Liter Diesel um Wert von rund 150 Euro ab. Sachschaden entstand nicht. (jk)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge


Rechte Schmierereien - Zeugenaufruf

Zeit:     26.02.2016, 21.00 Uhr bis 01.03.2016, 07.15 Uhr
Ort:      Freital, OT Döhlen

Übers Wochenende haben Unbekannte mehrere Schmierereien im Freitaler Ortsteil Döhlen angebracht. Die mit schwarzer Farbe an Schaltkästen, Containern und Bahnunterführungen aufgesprühten rechten Symbole und Parolen befanden sich unter anderem an der August-Bebel-Straße, der Albert-Schweizer-Straße, am Platz des Friedens, an der Burgker Straße sowie der Schachtstraße. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die Angaben zu den Tätern oder zur genaueren Tatzeit machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)

Einbruch in Gartenlaube

Zeit:     01.03.2016, 14.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dippoldiswalde, OT Schmiedeberg

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in eine Gartenlaube am Lutherplatz eingebrochen. Die Täter hebelten die Zugangstür auf und verschafften sich Zugang ins Innere. Aus der Laube stahlen sie schließlich einige Lebensmittel von geringem Wert. Der verursachte Sachschaden wird mit ca. 200 Euro angegeben. (ir)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233