1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gemeinsame Kontrollen auf der Autobahn

Verantwortlich: Tobias Sprunk (ts), Thomas Ziegert (tz), Petra Denkhoff (pd)
Stand: 02.03.2016, 3:30 PM Uhr

Autobahnpolizeirevier Bautzen

 

___________________________

Gemeinsame Kontrollen auf der Autobahn

BAB 4, E 40, Autobahn in Deutschland und Polen
29.02.2016, 08:30 Uhr - 12:00 Uhr

Am Montag waren in den Mittags- und Vormittagsstunden zwei deutsch-polnische Streifenwagenbesatzungen auf der BAB 4 und der polnischen Autobahn unterwegs. Der Auftrag der beiden gemeinsamen Streifen lautete: Grenzüberschreitende Verkehrsüberwachung. Zudem vertieften die Beamten ihre Kenntnisse in der jeweils anderen Sprache und der im Nachbarland geltenden rechtlichen Bestimmungen. Insgesamt stellten die Polizisten in beiden Ländern fünf Verkehrsordnungswidrigkeiten fest. (ts)


Unfall mit mehreren Fahrzeugen

BAB 4, Görlitz - Dresden, in Höhe Parkplatz Am Eichelberg
01.03.2016, 08:30 Uhr

Ein Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen ereignete sich bei widrigen Witterungsbedingungen am Dienstagmorgen auf der BAB 4. Der 25-jährige Fahrer eines Mercedes war in Richtung Dresden unterwegs, als er in Höhe des Parkplatzes Eichelberg offenbar die im vorausfahrenden Verkehr bremsenden Pkw zu spät bemerkte. Der Mercedes kollidierte daraufhin zunächst mit einem VW Golf (Fahrer 21), schob diesen auf einen VW Touran (Fahrer 29) und diesen wiederum auf einen Opel Meriva (Fahrer 39). Verletzt wurde niemand. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 31.000 Euro. Größere Verkehrsbehinderungen blieben aus, da die beteiligten Autos auf dem Standstreifen abgestellt wurden. (ts)
 
Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Werkzeuge gestohlen

Bautzen, Löbauer Straße
29.02.2016, 18:00 Uhr - 01.03.2016, 07:30 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zum Dienstag auf dem Gelände eines Autohauses an der Löbauer Straße in Bautzen zu schaffen gemacht. Die Täter drangen in eine Lagerhalle ein und entwendeten diverse Werkzeuge sowie Gebrauchtreifen. Der Stehlschaden wurde mit 1.500 Euro, der Sachschaden mit 500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Schwerer Verkehrsunfall

Großdubrau, OT Kleindubrau, Quatitzer Straße
01.03.2016, 07:30 Uhr

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagmorgen in Kleindubrau. Die 37-jährige Fahrerin eines Fords war mit ihrem Auto auf der Qualitzer Straße unterwegs. Dabei kam der Pkw auf der winterglatten Fahrbahn ins Rutschen und in der Folge nach links von der Straße ab. Das Fahrzeug prallte gegen eine Betonsäule und ein Verkehrszeichen. Bei dem Unfall wurde die 37-Jährige schwer verletzt. Der entstandene Gesamtsachschaden wurde auf rund 8.000 Euro geschätzt. (ts)


Einbruch in Wochenendhaus

Elstra, OT Kindisch, Anbau
27.02.2016, 16:00 Uhr - 01.03.2016, 18:00 Uhr

Zwischen Samstagnachmittag und Dienstagabend machten sich Diebe an einem Wochenendhaus im Elstraer Ortsteil Kindisch zu schaffen. Die bislang Unbekannten begaben sich auf ein Grundstück an der Straße Anbau und drangen gewaltsam in ein Wochenendhaus ein. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten verschiedene Werkzeuge sowie einen Laptop im Gesamtwert von etwa 480 Euro. Dabei entstand Sachschaden von rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen und wertet erste Hinweise aus. (tz)


Mitteilung über Bettler

Elstra, Pulsnitz, Höckendorf
01.03.2016, 09:30 - 15:20 Uhr

Im Verlaufe des Montags erhielt die Polizei mehrere Mitteilungen über eine offenbar ausländische Gruppe, die im Raum Elstra, Pulsnitz und Höckendorf nach Geld und Lebensmitteln betteln sollte. Am Nachmittag konnten Polizisten vom Polizeirevier Kamenz die acht Personen schließlich in Pulsnitz feststellen und kontrollieren. Ein Straftatverdacht ergab sich aus dieser Überprüfung jedoch nicht, da das Betteln offenbar in keiner aggressiven Form erfolgte und somit nicht verboten war. Auch wenn sich eine strafbare Handlung im vorliegenden Fall nicht bestätigte, bedankt sich die Polizei bei den aufmerksamen Bürgern für ihren Hinweis. (ts)


Radsätze gestohlen

Lauta, Lausitzer Straße
29.02.2016, 19:00 Uhr - 01.03.2016, 09:30 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag auf dem Gelände eines Autohandels an der Lausitzer Straße in Lauta ihr Unwesen getrieben. Die Täter entwendeten von zwei dort abgestellten VW Passat alle Räder. Der Stehlschaden wurde mit rund 5.000 Euro beziffert. Der Sachschaden beträgt etwa 600 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Hund aus Wohnung geholt

Hoyerswerda, Schöpsdorfer Straße
29.02.2016, 19:30 Uhr - 01.03.2016, 01:30 Uhr

Polizei und Feuerwehr hatten in der Nacht zum Dienstag eine Wohnung an der Schöpsdorfer Straße in Hoyerswerda öffnen lassen. Zuvor war beim Tierschutznotruf und bei der Polizei von besorgten Hinweisgebern angezeigt worden, dass die 24-jährige Wohnungsinhaberin vermutlich ihren Hund seit mehreren Tagen allein in der Wohnung zurückgelassen habe. Das Tier habe durch Bellen und Jaulen auf sich aufmerksam gemacht. Nach Zeugenbefragung konnte eine Gefährdung des Tieres nicht ausgeschlossen werden, sodass es schließlich befreit wurde. Die Wohnung befand sich augenscheinlich in einem verwahrlosten Zustand, der Hund wirkte abgemagert und krank. Die Polizisten übergaben den Vierbeiner der Feuerwehr, die sich um die weitere Unterbringung kümmerte, und erstatteten Anzeige gegen die 24 Jährige. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen zu diesem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz. (pd/ts)


Sprinter-Räder lösen sich

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, Sandwäsche
01.03.2016, 07:25 Uhr

Vermutlich einen gewaltigen Schreck hat Dienstagmorgen eine 18-jährige VW-Fahrerin bekommen, als ihr während der Fahrt in Schwarzkollm, Höhe Tankstelle an der Sandwäsche, plötzlich zwei Fahrzeugräder von einem entgegenkommenden Mercedes Sprinter entgegen gerollt kamen. Die Räder kollidierten mit ihrem VW. Vermutlich hatten sie sich aufgrund von Wartungsmängeln vom Transporter gelöst und sich verselbstständigt. Am Fahrzeug der jungen Frau entstand ein Sachschaden von circa 2.000 Euro. Gegen den Fahrzeugführer des Kleintransporters wird nun wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. (pd)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Ladendieb gestellt

Görlitz, Berliner Straße
01.03.2016, 15:50 Uhr

Am Dienstagnachmittag wurde der Polizei ein Ladendiebstahl aus einem Geschäft an der Berliner Straße in Görlitz gemeldet. Eine zum Tatort eilende Streifenbesatzung stellte den 19-jährigen Ladendieb. Er hatte eine Jogginghose im Wert von rund 25 Euro aus einem Bekleidungsladen entwendet. Der Tatverdächtige war den Beamten kein Unbekannter. Die Polizisten nahmen den jungen Mann vorläufig fest. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Fahrrad gestohlen

Görlitz, Lutherstraße
01.03.2016, 18:30 Uhr - 22:00 Uhr

Unbekannte haben am Dienstagabend ein Fahrrad von der Görlitzer Lutherstraße entwendet. Das weiße Specialized im Wert von rund 600 Euro stand in einem Hausflur. Die Kriminalpolizei ermittelt. Nach dem Bike wird gefahndet. (ts)


Einbruch in Pkw

Görlitz, Bautzener Straße
01.03.2016, 17:00 Uhr polizeibekannt

Am Dienstagnachmittag stellte die Halterin eines Renault Megane in Görlitz fest, dass Unbekannte in ihr Auto eingebrochen waren. Das Fahrzeug parkte an der Bautzener Straße. Aus dem Pkw wurde offenbar lediglich ein Taschenmesser entwendet. Der Sachschaden wurde auf rund 250 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Fußgänger angefahren

K 8677, Löbau, OT Dolgowitz - Rosenbach, OT Bischdorf
01.03.2016, 17:15 Uhr

Am Dienstagnachmittag wurden auf der Kreisstraße zwischen Dolgowitz und Bischdorf zwei Fußgänger von einem Auto angefahren. Der 35-jährige Passat-Fahrer war mit seinem Fahrzeug auf der winterglatten Straße in Richtung Bischdorf unterwegs. Offenbar fuhr er dabei mit nicht angepasster Geschwindigkeit, kam zunächst nach rechts von der Straße ab, fuhr danach gegen einen Baum auf der linken Straßenseite und erfasste schließlich die zwei am linken Straßenrand entgegenkommenden Fußgänger. Eine 47-jährige Frau wurde bei diesem Zusammenstoß schwer verletzt. Ein 49-jähriger Mann zog sich leichte Verletzungen zu und konnte noch vor Ort nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro, der Passat wurde abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme führten Polizisten einen Alkoholtest bei dem VW-Fahrer durch. Dieser ergab einen Wert von umgerechnet 0,4 Promille. Die Beamten begleiteten den 35-Jährigen zur Blutentnahme. Die Polizei ermittelt. (ts)


Verbotenes Symbol

Leutersdorf
01.03.2016, 13:40 Uhr

Polizisten des Polizeireviers Zittau-Oberland haben am Dienstagnachmittag auf einer Streifenfahrt durch Leutersdorf ein verbotenes Symbol entdeckt. Ein 38-Jähriger hatte an seinem Garagentor  eine rote Fahne mit einem Keltenkreuz und ein chromfarbenes Sonnenrad mit Triskele angebracht. Die Beamten stellten die Gegenstände sicher und erstatteten Anzeige gegen den Mann. Er muss sich nun wegen dem Verdacht der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Touran gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf,
Elsa Brandström Straße
01.03.2016, 21:00 Uhr - 02.03.2016, 05:30 Uhr

Ein blauer VW Touran verschwand in der Nacht zum Mittwoch in Neugersdorf. Das zehn Jahre alte Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen ZI-CT 513 parkte an der Elsa-Brandström-Straße. Der Wert des Pkw wurde auf rund 5.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz ermittelt. Nach dem Auto wird international gefahndet. (ts)


Verkehrsunfall

Krauschwitz, Bautzener Straße
01.03.2016, 07:50 Uhr

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagmorgen in Krauschwitz. Der 65-jährige Fahrer eines VW befuhr die Bautzener Straße aus Richtung Weißwasser. Als er das Auto in Höhe einer Ampelkreuzung abbremste, rutschte der Pkw von der Fahrbahn und prallte gegen eine Laterne. Verletzt wurde niemand. Der beim Unfall entstandene Sachschaden wurde auf rund 2.500 Euro beziffert. (ts)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106