1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Jugendliche an Haltestelle attackiert

Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.03.2016, 1:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden


Werkzeug aus Transporter gestohlen

Zeit:       03.03.2016, 07.17 Uhr bis 08.30 Uhr
Ort:        Dresden-Tolkewitz

Unbekannte schlugen gestern Morgen die Seitenscheibe eines VW Transporters auf der Kipsdorfer Straße ein.

Aus dem Fahrzeug entwendeten die Täter Werkzeug und Arbeitsmaschinen im Wert von ca. 2.000 Euro. Der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. (jk)

Drei Wohnungseinbrüche

Zeit:       03.03.2016, 06.10 Uhr bis 15.15 Uhr
Ort:        Dresden-Gorbitz

Unbekannte hebelten die Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus am Tanneberger Weg auf und durchsuchten die Räume. In der Folge entwendeten sie einen Fernseher, eine Playstation und ein Tablet. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf ca. 600 Euro. Der Sachschaden wurde nicht angegeben.

Zeit:       03.03.2016, 07.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:        Dresden-Neugruna

Unbekannte stemmten in einem Mehrfamilienhaus an der Ludwig-Hartmann-Straße die Terrassentüren zweier Erdgeschosswohnungen auf und durchsuchten die Räume. Dort entwendeten sie Schmuck, einen Laptop und ein Handy. Der Schaden kann derzeit nicht beziffert werden. (jk)


Landkreis Meißen

Radlerin bei Unfall verletzt

Zeit:       03.03.2016, 13.20 Uhr
Ort:        Coswig, OT Neusörnewitz

Eine 63-Jährige war am Donnerstagnachmittag mit ihrem Fahrrad auf dem Prasseweg unterwegs, als in Höhe der Einmündung Am Glaswerk ein Fiat Ducato (Fahrer 68) aus einem Grundstück fuhr und die Radlerin erfasste.
Dabei erlitt die Frau Verletzungen und musste in einem Krankenhaus ambulant versorgt werden. (ir)

Renitenter Ladendieb gestellt

Zeit:       03.03.2016, 19.10 Uhr
Ort:        Riesa

Riesaer Polizeibeamte nahmen gestern Abend in einem Einkaufscenter an der Hauptstraße einen renitenten Ladendieb (30, libyscher Staatsangehöriger) vorläufig fest.

Der Mann hatte in einem Bekleidungsgeschäft eine Hose sowie eine Jacke anprobiert und schließlich die eigene Kleidung darüber gezogen. So ausgestattet, verließ er das Geschäft, ohne die Waren zu bezahlen. Einer Verkäuferin war der Diebstahl aufgefallen, woraufhin sie einen Mitarbeiter (34) des Center-Wachdienstes informierte. Als er den Dieb ansprach, stieß dieser den 34-Jährigen beiseite und flüchtete. 

Der Libyer konnte vor dem Einkaufscenter vom Wachdienst und einem Passanten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Er muss sich nun wegen räuberischen Diebstahls verantworten. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Jugendliche an Haltestelle attackiert

Zeit:       02.03.2016, 18.10 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Die Polizei erhielt am gestrigen Tag Kenntnis von einem Vorfall am Mittwochabend, bei dem eine Jugendliche (16) am Busbahnhof an der Alten Altenberger Straße von zwei Unbekannten attackiert und verletzt wurde.

Das Mädchen hielt sich an der Wartehalle der Buslinie 388 Richtung Glashütte auf, als sich zwei Unbekannte neben sie stellten und nach Geld fragten. Die Jugendliche verneinte dies, woraufhin die Männer sie schubsten und ihr in den Rücken traten. Die 16-Jährige kam daraufhin zu Fall. Als sich ein Linienbus näherte, entfernten sich die Männer in unbekannte Richtung.

Die Angreifer waren ca. 175 cm groß und mittleren Alters. Einer sprach gebrochen Deutsch.

Die Polizei fragt: Wer kennt die beschriebenen Personen? Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Attacke gemacht? Hinweise nehmen das Polizeirevier Dippoldiswalde oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)

Wildunfall

Zeit:       03.03.2016, 06.40 Uhr
Ort:        Neustadt i.Sa.

Ein Kia (Fahrer 41) war zwischen Neustadt und Ehrenberg unterwegs, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Tier, wobei am Kia ein Schaden von ca. 1.000 Euro entstand. Das Wildschwein flüchtete anschließend in den Wald. (ir)


Marginalspalte

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233