1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Angebrannter Kuchen sorgt für Rettungseinsatz

Verantwortlich: Michael Verch (mv)
Stand: 05.03.2016, 12:00 PM Uhr

 

Angebrannter Kuchen sorgt für Rettungseinsatz

Kottmar Ortsteil Obercunnersdorf, Heimstraße
04.03.2016, 15:40 Uhr

Am Freitagnachmittag eilten die Rettungskräfte und Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland zu einem Pflegeheim. Dort wurde die Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach kurzer Zeit konnte die Feuerwehr Entwarnung geben. Der Rauch eines angebrannten Kuchens hatte die Anlage ausgelöst. Personen und Sachen blieben unversehrt.

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Unfall zweier VW Passat

Neukirch/Lausitz, Zittauer Straße
04.03.2016, 05:50 Uhr

Der 25-jährige Fahrer eines Pkw VW Passat sowie der gleichaltrige Fahrer ebenfalls eines Pkw VW Passat fuhren auf der Zittauer Straße in Richtung Steinigtwolmsdorf. Der Vorausfahrende beabsichtigte nach links in die Leibingerstraße abzubiegen und hielt wegen Gegenverkehr verkehrsbedingt an. Das bemerkte der Nachfolgende zu spät. Bei dem Auffahrunfall wurde der Fahrer des anhaltenden Pkw leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro.

 

VKU mit einer schwer- und einer leichtverletzten Person

Malschwitz, Guttauer Landstraße
04.03.2016, 11:50 Uhr

Ein 75-jähriger Fahrzeuglenker eines Ford Focus bog in Malschwitz von einem Grundstück auf die Guttauer Landstraße (S109) ein. Dabei übersah er den Pkw Suzuki, welcher aus der Ortsmitte Malschwitz kommend in Richtung Guttau fuhr. Bei der Kollision wurde die 79-jährige Fahrerin des vorfahrtsberechtigten Suzuki schwer sowie ihre 89-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen wurde auf 7.000 Euro geschätzt.

 

Modellhubschrauber aus Keller gestohlen

Ottendorf-Okrilla Ortsteil Grünberg, Ottendorfer Straße
19.02.2016 - 04.03.2016

Unbekannte Täter drangen in einen Keller ein und entwendeten drei Modellhubschrauber sowie dazugehörige Ersatzteile. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 500 Euro. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50 Euro.

 

Stromverteilerhäuschen aufgebrochen

Wittichenau, Am Bahnhof
01.03.2016 - 04.03.2016

Unbekannte Täter beschädigten einen Maschendrahtzaun und betraten darüber ein Privatgelände. Auf dem Grundstück stehen eine Lagerhalle und ein Stromverteilerhäuschen. Letzteres wurde durch die Unbekannten beschädigt. Die Stahlblechtür wurde aufgebrochen und gestohlen. In dem Häuschen wurden Schaltkästen sowie Stromzähler beschädigt. Glück für die Täter - es war kein Strom anliegend. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. Der Stehlschaden wurde auf etwa 50 Euro geschätzt.

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbruch in Gartenlaube – Täter durch Alarmanlage aufgeschreckt

Görlitz, Fichtestraße
02.03.2016 - 04.03.2016

Ein akustischer Alarm wurde ausgelöst, als bislang unbekannte Täter die Tür einer Gartenlaube aufbrachen. Offensichtlich von dem Lärm abgeschreckt ließen sie von weiteren Handlungen ab und flüchteten mit zwei Metallfiguren. Am Tatort vergaß man zudem Tatwerkzeug, welches nun zur kriminaltechnischen Auswertung herangezogen werden kann. Der Sachschaden wurde auf 50 Euro, der Stehlschaden ist nicht beziffert.

 

Wohnanhänger aufgehebelt

Görlitz, Rauschwalder Straße
27.02.2016, 12:00 Uhr - 04.03.2016, 13:30 Uhr

Der Eigentümer eines Wohnanhängers bemerkte am Freitagmittag, dass unbekannte Täter ein Fenster aufgehebelt und das Inventar durchwühlt hatten. Der Anhänger war für einige Tage gesichert an der Straße abgestellt. Der Diebstahlschaden ist derzeit nicht bekannt, der Sachschaden wurde mit 500 Euro angegeben.


Unerbetene Gäste

Görlitz, Hussitenstraße
02.03.2016, 19:00 Uhr - 04.03.2016, 17:15 Uhr

Über eine Balkontür gelangten unbekannte Täter in eine Wohnung. Nicht nur, dass sie diese durchwühlten sondern allem Anschein nach auch darin nächtigten. Ein Diebstahlschaden ist bislang nicht bekannt.

 

In Schlangenlinien unterwegs

Ebersbach-Neugersdorf, Ortsteil Neugersdorf
04.03.2016, 13:35 Uhr

Eine Streife der Bundespolizei stellte am Freitagnachmittag zwischen Leutersdorf und Neugersdorf ein Pkw VW Up fest, welcher in Schlangenlinien unterwegs war. In Neugersdorf konnte das Fahrzeug angehalten werden. Die 42-jährige Fahrerin stand augenscheinlich unter Alkoholeinfluss. Der Sachverhalt wurde dem Polizeirevier Zittau-Oberland übergeben. Als die Kollegen hinzukamen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Das Ergebnis waren 2,8 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein eingezogen und eine Blutentnahme angeordnet. Die 42-Jährige erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.


Entlaufenes Hausschwein

Kurort Oybin, Friedrich-Engels-Straße
04.03.2016, 16:00 Uhr

Am Freitagnachmittag lief ein Hausschwein mitten durch den Straßenverkehr auf der Friedrich-Engels-Straße in Oybin. Als eine gerufene Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland vor Ort kam, hatte der Besitzer das Hausschwein bereits eingefangen. Bei der Nachschau, wie das Tier auf die Straße gelangen konnte stellten die Beamten fest, dass die Bedingungen des Stalls auf mangelnde artgerechte Haltung hinweisen. Offensichtlich konnte das Hausschwein durch ein verwittertes Hallentor entlaufen. Gegen den 56-jährigen Tierhalter wird wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.


Frontal gegen einen Baum – Fahrer schwer verletzt

Weißwasser, Berliner Straße
04.03.2016, 20:45 Uhr

Der 32-jährige Fahrer eines Pkw Audi war auf der Berliner Straße aus Richtung Bautzener Straße zur Kreuzung Mühlenstraße unterwegs. Der Pkw streifte an der rechten Fahrbahnseite den Bordstein und kam durch Gegenlenken in der Folge nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte nahezu frontal mit einem Baum. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Fahrer des Pkw schwer verletzt. Auf Grund von Anhaltspunkten wird geprüft ob der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 8.000 Euro geschätzt.


 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106