1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versammlungsgeschehen und Polizeieinsatz in Görlitz

Verantwortlich: Tobias Sprunk
Stand: 05.03.2016, 3:00 PM Uhr

Versammlungsgeschehen und Polizeieinsatz in Görlitz

 

Görlitz, Innenstadt
05.03.2016

Zur Gewährleistung des störungsfreien Verlaufs zweier für den heutigen Tag im Görlitzer Stadtgebiet angemeldeter Versammlungen hat die Polizeidirektion Görlitz zusätzliche Polizeibeamte zum Einsatz gebracht.

Ab dem frühen Nachmittag fand auf der Berliner Straße Ecke Salomonstraße eine von der Partei „Die LINKE“ angemeldete stationäre Kundgebung statt. Kurz vor 14:00 setzte sich zudem ein Aufzug vom Untermarkt aus in Bewegung. Die Versammlung war von der „Linksjugend“ angemeldet worden. Die Teilnehmer bewegten sich über den Obermarkt, den Demianiplatz und den Postplatz bis zur Berliner Straße. Dort schlossen sich die Aufzugteilnehmer gegen 14:15 Uhr der stationären Kundgebung an. Kurz darauf wurden beide Veranstaltungen für beendet erklärt. Im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen konnten keine Störungen festgestellt werden.

Geschätzte Teilnehmerzahlen werden bei der Polizei lediglich zur eigenen Lagebewertung registriert. Bestandteil der polizeilichen Öffentlichkeitsarbeit sind sie nicht.

Zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung während des Versammlungsgeschehens waren etwa 40 Polizeibeamte im Einsatz.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106