1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand im Mehrfamilienhaus erforderte Polizei- und Feuerwehreinsatz

Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 07.03.2016, 9:40 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Schloßchemnitz – Brand im Mehrfamilienhaus erforderte Polizei- und Feuerwehreinsatz

(Gö) Polizei und Feuerwehr kamen am Sonntagabend, gegen 22.30 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus am Wilhelm-Külz-Platz zum Einsatz. Im Treppenhaus waren vor einer Wohnung im ersten Obergeschoss Möbel in Brand geraten. Das Feuer griff auf die Deckenverkleidung und eine Wohnungstür über, bevor es durch die Feuerwehr gelöscht werden konnte. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten durch die Feuerwehr 15 Bewohner und auch Haustiere über Leitern evakuiert werden. Drei Männer (25, 35, 39), eine Frau (37) und zwei Mädchen (9, 14) wurden wegen des Verdachtes auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht. Die Bewohner konnten in der Nacht nicht wieder in ihre Wohnungen zurück und begaben sich zu Verwandten oder Bekannten. Am Montag wird ein Brandursachenermittler den Brandort untersuchen. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

OT Gablenz – Opel in Flammen

(Gö) Am frühen Montagmorgen, gegen 1.45 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in die Clausstraße gerufen. Ein geparkter Pkw Opel stand in Flammen. Das Fahrzeug wurde durch das Feuer im Frontbereich stark beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 2 500 Euro geschätzt. Zur Brandursachenermittlung wurde der Pkw sichergestellt. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden.

OT Bernsdorf/OT Hutholz – Kellereinbrecher unterwegs

(Gö) Über das Wochenende machten sich Diebe in Kellern von Mehrfamilienhäusern zu schaffen und hatten unter anderem Fahrräder im Visier. Zwischen Freitag- und Sonntagnachmittag brachen unbekannte Täter in der Straße Am Bernsdorfer Hang einen Keller auf und ließen zwei Mountainbikes „Merida MTB O nine“ sowie „Giant Revel“ mitgehen. Auch in der Bernsdorfer Straße hatten Einbrecher zwischen Freitag, gegen 15 Uhr, und Sonntag, gegen 21 Uhr, einen Keller aufgebrochen und ein rot-weiß-schwarzes Mountainbike „Giant XTC Advanced“ mit weißen Pedalen und rot-weißen Lenkergriffen entwendet. Der Stehlschaden der Fahrräder beläuft sich auf mehrere tausend Euro.
Etwa im gleichen Zeitraum demolierten Unbekannte in der Marie-Tilch-Straße die Verriegelung einer Kellertür und suchten im Inneren nach Brauchbarem. In diesem Fall hatten sie es unter anderem auf eine Gleitschirmausrüstung und Fahrradgepäcktaschen abgesehen. Der Stehlschaden beläuft sich auf mindestens 3 500 Euro. Zum Gesamtsachschaden ist noch nichts bekannt.

OT Furth – Container brannten

(Wo) In die Blankenburgstraße wurden am Sonntagmorgen, gegen 8 Uhr, Polizei und Feuerwehr zu einem Brand einer Restmülltonne und eines Papiercontainers gerufen. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf ca. 1 500 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

Stadtzentrum – Betrunken auf zwei Rädern unterwegs

(Ry) Eine Polizeistreife bemerkte Sonntagnacht, gegen 3.25 Uhr, einen Fahrradfahrer (26) im Bereich Bahnhofstraße/Brückenstraße, der reichlich wacklig auf seinem Drahtesel unterwegs war. Bei der Verkehrskontrolle stieg den Beamten gleich der Grund für die unsichere Fahrweise des 26-Jährigen in die Nase – Alkoholgeruch. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Sein Mountainbike wurde schließlich auf dem Revier sichergestellt. Der Mann musste zur Blutentnahme. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

OT Einsiedel – An Einmündung aufgefahren

(Kg) Auf der Einsiedler Hauptstraße hielt am Sonntag, gegen 14.10 Uhr, die 52-jährige Fahrerin eines Pkw Renault an der Einmündung Am Einsiedler Bahnhof verkehrsbedingt als Linksabbiegerin an. Der 82-jährige Fahrer eines Pkw Nissan fuhr auf den haltenden Renault, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Tannenberg – Einbruch in Werkstatt

(Ry) Die Inhaber eines Unternehmens an der Unteren Dorfstraße mussten Samstagmittag feststellen, dass Einbrecher auf dem Grundstück unterwegs gewesen waren. Bei einem als Werkstatt genutzten Gebäude war eines der Fenster aufgedrückt. Aus der Werkstatt entwendeten die Täter letztlich zwei Kettensägen, ein Stromaggregat sowie ein Schweißgerät im Gesamtwert von ca. 1 500 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen dem 29. Februar 2016 und dem 5. März 2016.

Revierbereich Aue

Schneeberg – Mülltonnen in Flammen

(Wo) Am Sonntagmorgen, kurz nach 3 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr zu mehreren brennenden Mülltonnen gerufen. In der Straße Keilbergring brannten vier, in der Straße Friedensring drei, in der Karl-Liebknecht-Straße und der Georgius-Agricola-Straße je eine Restmülltonne. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen. Es wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 1 800 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, dabei werden mögliche Zusammenhänge geprüft.

Revierbereich Stollberg

Zwönitz/OT Niederzwönitz – Container brannten

(Wo) Zu einem Einsatz in die Goethestraße wurden am Sonntag, kurz nach 2 Uhr, Polizei und Feuerwehr gerufen. Dort standen drei Container mit Restmüll in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr Zwönitz löschte die Flammen. Es wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

Stollberg – Ungebetener Besuch im Haus

(Ry) Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Montag gewaltsam Zutritt in ein Wohn- und Geschäftshaus in der Brückenstraße. Im Haus suchten die Täter nach Brauchbarem und stahlen schließlich einen Laptop. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1 000 Euro.

Oelsnitz/Erzgeb. – Tief ins Glas geschaut

(Ry) Einer Polizeistreife fiel in der Nacht zum Sonntag auf der Pflockenstraße ein Ford auf. Bei der Kontrolle des Pkw bemerkten die Beamten Alkoholgeruch beim 29-jährigen Fahrer. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,74 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein des 29-Jährigen eingezogen und ein Ermittlungsverfahren gegen ihn wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz/OT Breitenborn – Mit Verkehrszeichen kollidiert und aufs Feld gefahren

(Kg) Die Peniger Straße (S 242) aus Richtung Geithain in Richtung Breitenborn befuhr am Sonntagmorgen, gegen 8.30 Uhr, der 29-jährige Fahrer eines Pkw VW. Dabei kam der VW nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Verkehrszeichenträger sowie einen Leitpfosten und blieb auf dem angrenzenden Feld stehen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro. Verletzungen trug der 29-Jährige von dem Unfall keine davon, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,02 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106