1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

St. Egidien: Mutmaßlicher Tatverdächtiger nach Brand in Haft

Verantwortlich: Frau Anett Münster, Frau Annabel Windisch
Stand: 07.03.2016, 1:30 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Mutmaßlicher Tatverdächtiger nach Brand in Haft

St. Egidien – (aw) Nach einem Kellerbrand in der Nacht zu Samstag, bei welchem fünf Personen verletzt wurden, sitzt der mutmaßliche Brandstifter (25) in Haft (siehe Medieninformation 132 vom 5. März 2016).
Ein Richter erließ Haftbefehl. Die Ermittlungen dauern an.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Telefonzelle zerstört

Plauen – (am) Auf der Stöckigter Straße, in Höhe der Schule, zerstörten Unbekannte am Sonntag, gegen 23:25 Uhr einen Münzfernsprecher mittels Böller. Der Sachschaden ist bislang nicht bekannt, die Geldkassette blieb unversehrt.
Hinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Einbruch in Geräteschuppen

Plauen – (am) In den Geräteschuppen eines Gartens auf der Goethestraße brachen Unbekannte, zwischen Freitag, 11 Uhr und Sonntag, 11:30 Uhr, ein. Aus dem Schuppen wurde ein Werkzeugkoffer im Wert von ca. 300 Euro entwendet. Der Sachschaden an der Tür beläuft sich ebenfalls auf ca. 300 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Betrunken unterwegs

Plauen – (am) Weil eine Dacia-Fahrerin (39) am Sonntag, gegen 22 Uhr auf einer Sperrfläche an der Reißiger Straße stand, wurde sie von einer Polizeistreife angesprochen. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der Frau fest. Der Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,56 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und Anzeige erstattet.

Arbeitsunfall

Plauen – (am) Ein Arbeitsunfall sorgte am Montag, kurz nach 8 Uhr für den Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in einer Firma Zum Plom. Dort war ein Arbeiter (36) durch einen Vierrichtungsgabelstapler (Fahrer 24) am Bein erfasst worden und stürzte infolgedessen. Der Geschädigte wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in das Krankenhaus gebracht. Der Gabelstapler-Fahrer erlitt einen Schock und wurde ebenfalls medizinisch betreut.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Sachbeschädigung durch Graffiti

Rodewisch – (am) Unbekannte besprühten in der Zeit von Donnerstag bis Sonntag die Garage des Geschädigten auf der Uferstraße mit einer Zahlenfolge. Angaben zur Schadenshöhe liegen derzeit noch nicht vor. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Staubsaugerautomat aufgebrochen

Heinsdorfergrund – (aw) Zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen brachen Unbekannte gewaltsam in einen Staubsaugerautomaten im Bereich einer Tankstelle (Kaltes Feld) ein und entwendeten daraus Geldmünzen. Es entstand Sachschaden von ca. 100 Euro, der Diebstahlschaden wird auf 80 Euro geschätzt.
Das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550 sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

In Baustellencontainer eingebrochen

Neumark – (aw) Aus einem Baustellencontainer entwendeten unbekannte Diebe zwischen Freitag, 13 Uhr und Montag, 6:45 Uhr u.a. mehrere Rohrschaber, Arbeitshandschuhe sowie diverse Kleinwerkzeuge – Diebstahlschaden ca. 300 Euro. Desweiteren wurden ein Bagger und Lkw durchsucht, aus welchen noch einen Bauhelm mitgenommen wurde. Insgesamt richteten die Täter Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro an.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Einbruch in Waschanlage

Rodewisch – (aw) In der Nacht zu Sonntag brachen Unbekannte gewaltsam in eine Waschanlage am Quellwinkel ein und richteten Schaden in Höhe von ca. 50 Euro an. Desweiteren versuchten sie eine im Inneren angebrachte Geldkassette aufzuhebeln, was aber misslang.
Das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550 erbittet Zeugenhinweise.

Zusammenstoß auf Parkplatz

Auerbach – (aw) Am Sonntag, gegen 14:40 Uhr kam es zu einem Unfall auf dem Parkplatz des Göltzschtalcenters. Im Bereich der Einmündung zum McDonald’s stießen ein VW-Fahrer (48) und ein Opel-Fahrer (20) zusammen. Es entstand Sachschaden an beiden Pkw in Höhe von etwa 3.000 Euro.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Polizei schlichtet

Zwickau – (am) Zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen kam es am Freitag, kurz nach 20 Uhr in der Unterkunft für Asylbewerber Am Westsachsenstadion. Dort gerieten nach jetzigen Erkenntnissen, aufgrund religiöser Meinungsverschiedenheiten, Bewohner untereinander in Streit.  Die eingesetzten Polizisten konnten die Beteiligten beruhigen und die Angelegenheit befrieden. Verletzt wurde niemand.

Familienstreitigkeit führt zu Polizeieinsatz

Zwickau, OT Weißenborn – (am) Zwischen zwei Familienangehörigen kam es am Samstag, kurz nach 3:30 Uhr in der Asylunterkunft in der Kopernikusstraße zu einer Auseinandersetzung, bei dem ein 24-jähriger Syrer verletzt wurde. Der Geschädigte war kurz vorher mit seinem Bruder (19) in Streit geraten, woraufhin dieser den 24-Jährigen mit einem Messer an der Hand verletzt haben soll. Rettungsdienst und Polizei waren vor Ort. Nun ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung, der Geschädigte wurde in das Krankenhaus gebracht.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Gartenlaube brannte

Neukirchen – (am) Aus bislang ungeklärter Ursache geriet in der Nacht zum Montag, gegen 1:20 Uhr ein Holzschuppen in der Gartenanlage "Neukirch-Nord e.V." in Brand. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Zeugen nach versuchtem Wohnungseinbruch gesucht

Hohenstein-Ernstthal – (aw) Nach einem versuchten Wohnungseinbruch in der Nacht zu Montag sucht die Polizei Zeugen. Gewaltsam hatten Unbekannte versucht in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Schulstraße einzubrechen. Sachschaden: ca. 100 Euro. Ein Eindringen gelang glücklicherweise nicht.
Der Geschädigten fiel einige Tage vorher eine unbekannte männliche Person in diesem Bereich auf, welche sich auffallend nervös verhielt. Dabei soll es sich um einen Rumänen gehandelt haben (ca. 30 Jahre alt, schwarze Haare, spitzes Gesicht, bekleidet mit einer Tarnhose und einer schwarzen Bomberjacke).
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 sucht Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können.

Unbekannte brechen in Gaststätte ein

Meerane – (aw) Zwischen Samstag, 22:45 Uhr und Montag, 8:30 Uhr wurde eine Gaststätte am Wichernweg von unbekannten Dieben heimgesucht. Sie brachen gewaltsam in die Räumlichkeiten ein und erbeuteten u.a. Bargeld in dreistelliger Höhe. Es entstand Sachschaden von etwa 100 Euro. 
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Zeugenhinweise.

In Keller eingebrochen

Glauchau – (aw) Unbekannte Diebe brachen in der Nacht zu Sonntag gewaltsam in den Keller eines Wohnhauses an der Fischergasse ein und entwendeten diverse Werkzeugmaschinen sowie Spirituosen – Gesamtschaden ca. 400 Euro. Wie die Täter in das Wohnhaus gelangten, ist derzeit nicht bekannt.
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 bittet Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, sich zu melden.

Garageneinbruch – nichts entwendet

Limbach-Oberfrohna, OT Pleißa – (aw) Unbekannte machten sich in der Nacht zu Sonntag an einem Garagentor in der Kleingartenanlage Pleißa an der Hohensteiner Straße zu schaffen und richteten Schaden in Höhe von ca. 300 Euro an. Glücklicherweise wurde aus dem Innenraum der Garage nichts entwendet.
Die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640 bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise.

Motorroller gestohlen

Limbach-Oberfrohna – (aw) Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zu Freitag einen schwarzen Motorroller der Marke „Yiying“ (Versicherungs-kennzeichen: 681 WLJ) aus einer Tiefgarage an der Albert-Einstein-Straße. 
Das Kraftrad (Wert ca. 1.300 Euro) besitzt an beiden Seiten die Aufschrift „Speeday“ in neonoranger Farbe.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.


Marginalspalte

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Kontakt