1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

In Geschäft und Fahrzeuge eingebrochen/Zeugen gesucht

Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 07.03.2016, 3:15 PM Uhr

Chemnitz

 

OT Bernsdorf – In Geschäft und Fahrzeuge eingebrochen/Zeugen gesucht

(Gö) Zwischen Samstag (5. März 2016), gegen 13 Uhr, und Montag(7. März 2016), gegen 6 Uhr, waren Einbrecher in einem Geschäft in der Bernsdorfer Straße zugange. Sie brachen zwei Türen auf und ließen einen Tresor mitgehen. Mit diesem verschwand unter anderem Bargeld. Im Grundstück wurden weiterhin zwei Fahrzeuge (Lkw Mercedes-Benz, Kleintransporter Iveco) aufgebrochen und daraus Werkzeug entwendet. Konkrete Schadensangaben liegen noch nicht vor. Ein Fährtenhund der Polizei verfolgte die Spur der Täter durch mehrere Grundstücke bis zu einem Parkplatz an der Zschopauer Straße in Höhe Hausnummer 66. Die Polizei sucht unter Telefon 0371 387-495808 Zeugen, die im Bereich Bernsdorfer Straße/Turnstraße/Zschopauer Straße, Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten. Wer hat möglicherweise die Diebe beim Transport des Diebesgutes, unter anderem des Tresors, beobachtet?

OT Kaßberg – Bei Unfall leicht verletzt

(Kg) Bei einem Auffahrunfall am Montagmorgen, gegen 9.15 Uhr, zwischen einem Pkw Audi (Fahrer: 48) und einem Citroën-Kleinbus an der Kreuzung Weststraße/Reichsstraße wurde der Citroën-Fahrer (36) leicht verletzt. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 4 000 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schneeberg – Kurioser Diebstahl angezeigt

(Ry) Ein Firmeninhaber meldete der Polizei am Montagmorgen, gegen 10 Uhr, einen nicht alltäglichen Diebstahl an einem seiner Fahrzeuge. Unbekannte Täter hatten sich Zugang zum Grundstück in der Straße Scheibe verschafft. An einem dort abgeparkten Pkw Renault schlugen die Täter zunächst die vordere rechte Scheibe ein. Anschließend bauten sie die rechte hintere Tür aus, montierten zudem den rechten Außenspiegel ab und entwendeten schließlich die Autoteile. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 6 000 Euro.

Raschau-Markersbach/ OT Markersbach – Mehrere Jagdkanzeln beschädigt
 
(Ry) Am Montagmorgen wurde Anzeige bei der Polizei erstattet, nachdem man am Wochenende diverse Beschädigungen an vier Jagdkanzeln im sogenannten Waldgebiet Unterbecken festgestellt hatte. So wurde an einem der geschlossenen Hochsitze die Tür gewaltsam aus den Angeln gezogen, die angenagelte Leiter abgerissen und etwa 30 Meter entfernt ins Unterholz geworfen. Bei drei weiteren Jagdkanzeln, die sich allesamt in einem Umkreis von 400 bis 500 Meter befinden, wurde ebenfalls eine angeschraubte Leiter abgerissen, ein Sitzbrett, eine Rückenlehne sowie eine Gewehrauflage gewaltsam entfernt und entwendet. Der dadurch entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Der Tatzeitrum liegt zwischen dem 2. März 2016, 1 Uhr, und dem 5. März 2016, 14 Uhr.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Schmierereien an Hausfassade

(Gö) Mehrere Buchstabenkombinationen und Schriftzüge, darunter „Refugees welcome“, brachten Unbekannte zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen an die Fassade eines Gebäudes in der Flockenstraße an. Die Kosten zur Beseitigung der insgesamt über zwölf Quadratmeter großen Graffiti werden auf etwa 1 500 Euro geschätzt.

Thalheim – Parkendes Auto gestreift

(Kg) Beim Einparken in eine Parkbucht in der Lindenstraße streifte am Montag früh, gegen 6.15 Uhr, ein VW-Transporter (Fahrer: 44) einen parkenden Pkw Mercedes, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Zahlreiche Kompletträder gestohlen/Zeugen gesucht

(Gö) In eine Firma in der Straße Am Mönchswinkel brachen Unbekannte zwischen Samstag (5. März 2016), gegen 14 Uhr, und Montag (7. März 2016), gegen 7 Uhr, ein. Die Täter hebelten eine Tür zu einem Lager auf und ließen etwa 70 Kompletträder mitgehen. Der Schaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht unter Telefon 03737 789-0 Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen, insbesondere zu Personen oder Fahrzeugen, gemacht haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten.

Rochlitz – Fallrohr abmontiert

(Ry) Der Besitzer eines Einfamilienhauses an der Wyschitzer Straße erlebte am Montagmorgen, gegen 8 Uhr, eine böse Überraschung. Der Mann stellte fest, dass eines der Kupferfallrohre vermutlich nachts von unbekannten Tätern abmontiert worden war. Der Schaden durch den Diebstahl des etwa fünf Meter langen Fallrohres beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Radfahrer bei Unfall verletzt

(Kg) Zu einem Auffahrunfall zwischen einem Peugeot-Transporter (Fahrer: 24) und einem Radfahrer (51) kam es am heutigen Montag früh, gegen 6.15 Uhr, in der Frankenberger Straße. Dabei wurde der Radfahrer schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 500 Euro.

Kriebstein/OT Kriebethal – Transporter und Pkw kollidierten an Einmündung

(Kg) Im Einmündungsbereich August-Bebel-Straße/Schulstraße kollidierten am Montag, gegen 9 Uhr, ein VW-Transporter (Fahrer: 33) und ein Pkw Skoda (Fahrer: 66), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.


Marginalspalte

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106