1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Junge nach dem Rauchen einer „Kräutermischung“ bewusstlos geworden

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und Thomas Ziegert (tz)
Stand: 08.03.2016, 2:40 PM Uhr

 

Junge nach dem Rauchen einer „Kräutermischung“ bewusstlos geworden

Bautzen, Albert-Einstein-Straße
07.03.2016, 20:37 Uhr

Ein 13-Jähriger ist am Montagabend in Bautzen bewusstlos in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Er soll von einem zwei Jahre älteren Jungen angestiftet worden sein, eine sogenannte Kräutermischung zu rauchen. Nachdem die Polizei von dem Sachverhalt Kenntnis erhalten hat, befragte eine Streife den 15-Jährigen und stellte bei ihm Überreste der Kräutermischung sicher. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die sichergestellte Substanz wird auf ihren Inhalt untersucht. Das betroffene Kind wurde medizinisch versorgt.

Derartige Sachverhalte werden statistisch unterschiedlich erfasst, da sie bislang nicht dem Betäubungsmittelrecht unterliegen. Daher sind aus den polizeilichen Auskunftssystemen heraus keine belastbaren Aussagen zur Häufigkeit derartiger Vorkommisse möglich, zumal sicherlich auch ein nicht zu unterschätzendes Dunkelfeld zu dieser Thematik besteht. Im vorliegenden Fall ermittelt die Kriminalpolizei zum Verdacht der gefährlichen Körperverletzung.

Die Polizei rät:

Über das Internet lassen sich verschiedene Substanzen erwerben, die derzeit vom Betäubungsmittelgesetz nicht erfasst werden und daher strafrechtlich nur schwer fassbar sind. Diese Substanzen wirken jedoch nicht selten wie Betäubungsmittel - mit all ihren Gefahren und Suchtpotenzialen. Von den „Badesalzen“, Kräutermischungen oder anderer Legal Highs geht eine erhebliche Gefahr aus. Ihre Auswirkungen auf den menschlichen Organismus können dramatisch sein. Darum rät die Polizei: In jedem Fall Finger weg - Sie spielen sonst mit Ihrem Leben! (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Gefährliche Eisplatten

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Burkau
07.03.2016, 08:15 Uhr

Am Montagmorgen hat eine Streife des Autobahnpolizeireviers bei Burkau einen Lkw gestoppt. Vom Dach des Lasters waren während der Fahrt Eisplatten auf die BAB 4 gefallen. Offenbar war der 40-jährige Berufskraftfahrer seiner Sorgfaltspflicht zuvor nicht ausreichend nachgekommen. Er hätte vor Fahrtantritt das Dach des Gespanns kontrollieren und vom Eis oder Schnee befreien müssen. Dazu sind beispielsweise an der Rastanlage Oberlausitz sowie auf einem Betriebsgelände bei Nieder Seifersdorf spezielle Schneeräumgerüste installiert worden, die kostenfrei genutzt werden können. So werden auf den 40-Jährigen nun ein Bußgeld von 80 Euro und ein Punkt im Zentralregister zukommen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Geschwindigkeitskontrolle

S 111, Göda, OT Semmichau
07.03.2016, 06:45 Uhr - 10:15 Uhr

In Semmichau hat die Polizei am Montagvormittag die Geschwindigkeit kontrolliert. In Höhe der Bußhaltestelle an der vielbefahrenen S 111 gilt ein Tempolimit von 70 km/h. Binnen dreieinhalb Stunden passierten mehr als 400 Fahrzeuge die Ortsdurchfahrt in Richtung Bischofswerda. 37 davon fuhren schneller als erlaubt. Ein BMW rollte mit 114 km/h durch die Lichtschranke. Für die Überschreitung von 44 km/h sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog eine Ahndung von 160 Euro Bußgeld, einem einmonatigen Fahrverbot sowie zwei Punkte im Flensburger Zentralregister vor. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den festgestellten Schnellfahrten befassen. (tk)


Gartenlauben aufgebrochen

Großpostwitz, OT Obereulowitz, Am Wachhübel
06.03.2016, 15:00 Uhr - 07.03.2016, 13:00 Uhr

Zwischen Sonntag- und Montagnachmittag sind Diebe in Obereulowitz in vier Gartenlauben eingebrochen. Gestohlen wurden Fernseher und Werkzeuge sowie Gegenstände des täglichen Bedarfs. Den Schaden bezifferten die betroffenen Kleingärtner in Summe auf mehr als 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Dieseldiebstahl

Weißenberg, OT Nostitz
Schmölln-Putzkau,  Dresdener Straße
04.03.2016 - 07.03.2016

In Nostitz und Schmölln-Putzkau haben Dieseldiebe am Wochenende Kraftstoff aus Baumaschinen abgezapft. Betroffen waren ein Bagger und ein Radlader. Die Maschinen standen über mehrere Tage an abgelegenen und nicht bewachten Orten. Rund 120 Liter des Kraftstoffs zapften die Unbekannten ab. Die Polizei ermittelt zu den Diebstählen. (tk)


„Lausebengel“ am Werk

Bretnig-Hauswalde, OT Bretnig, Adolf-Zschiedrich-Straße
04.03.2016, 14:00 Uhr - 07.03.2016, 06:45 Uhr

Man mag sich vorkommen, wie in den Lausbuben-Geschichten am Mommsen-Gymnasium. Unbekannte haben am vergangenen Wochenende in Bretnig eine Türklingel der Grundschule an der Adolf-Zschiedrich-Straße beschädigt. Offenbar wurde mit einem Feuerzeug der Klingelknopf verschmort, was einen Kurzschluss und ein permanentes Leuten im Haus zur Folge hatte. Ein Mitarbeiter bemerkte den Schaden am Montagmorgen und informierte die Polizei. Die ermittelt nun wegen Sachbeschädigung. Spätestens an dieser Stelle sollte jedem klar sein, dass die Grenze eines Schülerstreichs überschritten wurde. Das ist kein Spaß mehr -  das ist eine Straftat. (tk)


Reifen zerstochen

Kamenz, Straße der Einheit
04.03.2016, 14:00 Uhr - 07.03.2016, 07:15 Uhr

Da staunte ein 68-Jähriger nicht schlecht, als er am Montagmorgen zu seinem Dacia kam und diesen in der Garage mit einem platten linken Hinterrad feststellte. Am Freitag hatte er sein Auto doch unbeschädigt abgestellt. Ein Pannendienst demontierte das defekte Rad und stellte dabei Einstiche an der Reifenflanke fest. Ein Unbekannter hatte offenbar mit einem Tapetenmesser in den Gummi gestochen, die Klinge brach ab und steckte noch in selbigem. Da die Garagentore unversehrt waren, ist es wahrscheinlich, dass die Sachbeschädigung an einem anderen Ort geschehen ist. Die Polizei hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen. (tk)


Haftbefehl vollstreckt

Kamenz, Macherstraße
07.03.2016

Am Montagvormittag ist in Kamenz ein 35-jähriger Mann bei einer Behörde vorstellig geworden. Bei einer Prüfung der Personalien des libyschen Staatsbürgers fiel auf, dass gegen ihn ein Vollstreckungshaftbefehl bestand. Der Mann hatte eine gerichtlich verhängte Geldstrafe bislang nicht beglichen. Da der 35-Jährige die geforderten 300 Euro auch vor Ort nicht aufbringen konnte, verhaftete ihn eine Streife des örtlichen Reviers und überstellte ihn in eine Justizvollzugsanstalt. Dort wird der Betroffene eine mehrwöchige Ersatzfreiheitsstrafe absitzen. (tk)


Drei Auffahrunfälle an derselben Stelle

S 95, Kreisverkehr am Eierberg
07.03.2016, 15:30 Uhr, 16:23 Uhr und 16:25 Uhr

Gleich dreimal binnen einer Stunde hat es am Montagnachmittag bei Pulsnitz am Kreisverkehr auf der S 95 gekracht. Der Unfallhergang und sogar der Unfallort war immer gleich: zwei Autos fahren von Pulsnitz kommend an den Kreisel heran, das Vorausfahrende bremst, der Fahrer des Nachfolgenden bemerkt es zu spät und prallt auf das Heck des anderen. Im Ergebnis stand Schaden von etwa 13.000 Euro an fünf verbeulten Autos zu Buche, denn der Renault eines 37-Jährigen war gleich zweimal betroffen: Einmal als Verursacher und einmal als „Prellbock“. Verletzt wurde niemand. (tk)


Geschwindigkeitskontrolle

Bernsdorf, Hoyerswerdaer Straße (B 97)
07.03.2016, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr

In Bernsdorf hat die Polizei am Montagvormittag die Geschwindigkeit in der Hoyerswerdaer Straße kontrolliert. Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda stoppte vor Ort sechs Fahrzeuge, die schneller als erlaubt auf der Bundesstraße durch die Ortschaft fuhren. Insgesamt waren von 735 Wagen zehn zu schnell unterwegs. Ein Dacia aus dem Spree-Neiße-Kreis fuhr mit vorwerfbaren 68 km/h durch die Lichtschranke. Auf alle Fahrzeugführer wird ein Verwarngeld bis 35 Euro zukommen. (tk)


In Lagerhalle eingebrochen

Hoyerswerda, Frederic-Joliot-Curie-Straße
01.02.2016 - 07.03.2016

Über einen Monat lag in Hoyerswerda eine Lagerhalle offenbar nicht im Fokus ihres Eigentümers - dafür jedoch in dem der Diebe. Sie brachen irgendwann seit Anfang Februar in die Halle an der Frederic-Joliot-Curie-Straße ein und stahlen drei Schaltschränke, diverse Stromkabel und Sicherungsautomaten. Allein der Sachschaden belief sich auf etwa 5.000 Euro. Der Wert der Beute ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Einbruch in Blumenladen

Hoyerswerda, Thomas-Müntzer-Straße
05.03.2016, 12:00 Uhr - 07.03.2016, 08:30 Uhr

Zwischen Samstagmittag und Montagmorgen trieben Diebe ihr Unwesen in Hoyerswerda. Die bislang Unbekannten drangen gewaltsam in einen Blumenladen an der Thomas-Müntzer-Straße ein. Offenbar auf der Suche nach Bargeld durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten, fanden jedoch nur ein Sparschwein mit einem zweistelligen Kleingeldbetrag. Der entstandene Sachschaden ist um ein Vielfaches höher. Er wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. (tz)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

VW Golf gestohlen

Görlitz, Johannes-R.-Becher-Straße
07.03.2016, 19:15 Uhr - 08.03.2016, 06:15 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Autodiebe in Görlitz einen           25 Jahre alten VW Golf II gestohlen. Das rote Auto mit dem amtlichen Kennzeichen GR-MD 84 parkte in Weinhübel an der Johannes-R.-Becher-Straße. Der Eigentümer bezifferte den Zeitwert des Pkw auf etwa 1.200 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Volkswagen. (tk)


Einbruch in Mehrfamilienhäuser

Görlitz, Grüner Graben
05.03.2016, 16:00 Uhr - 06.03.2016, 14:30 Uhr

Am vergangenen Wochenende verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu zwei Mehrfamilienhäusern am Grünen Graben in Görlitz. Die Diebe hatten es auf Videotechnik einer Klingelanlage abgesehen, die im Bereich der Hauseingänge verbaut war. Durch deren Diebstahl entstand ein Schaden von rund 4.000 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen zu dieser Straftat aufgenommen. (tz)


Bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Görlitz, Nieskyer Straße
07.03.2016, 16:30 Uhr

Am Montagnachmittag war eine 43-Jährige mit ihrem VW in Görlitz unterwegs. Die Frau befuhr die Nieskyer Straße in Richtung Gewerbering und beabsichtigte, nach links in das Gelände verschiedener Einkaufsmärkte abzubiegen. Dabei übersah sie offenbar einen entgegenkommenden Renault Laguna (Fahrer 60) und stieß mit diesem zusammen. Bei dem Unfall zog sich die       15 Jahre alte Beifahrerin des VW Polo leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden von rund 5.000 Euro. (tz)


Dieseldiebstahl

Hainewalde, Charlottenruh
29.02.2016, 16:30 Uhr - 07.03.2016, 07:30 Uhr

In den vergangenen Tagen haben Dieseldiebe in Hainewalde etwa 100 Liter Kraftstoff abgezapft. Objekt der Begierde war ein Bagger, der auf einer Baustelle an der Chalottenruh stand. Die Täter hebelten den Tankdeckel auf und gelangten so an den Kraftstoff. Den Schaden bezifferte ein Verantwortlicher in Summe auf rund 300 Euro. (tk)


VW Caddy gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Hohe Straße
07.03.2016, 19:30 Uhr - 08.03.2016, 07:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Autodiebe in Neugersdorf einen VW Caddy gestohlen. Der weiße Transporter mit dem amtlichen Kennzeichen GR-BB 80 parkte an der Hohe Straße. Den Zeitwert des elf Jahre alten Wagens bezifferte der Eigentümer mit rund 4.300 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Volkswagen. (tk)


Aufgefahren

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, S 148, Kreuzung „Goldener Löwe“
07.03.2016, gegen 09:40 Uhr

Am Montagvormittag ist in Ebersbach ein Dacia auf das Heck eines Fords geprallt. Der Unfall geschah an der Kreuzung „Goldener Löwe“, als die 37-jährige Ford-Fahrerin an einer Ampel bremste. Der 64-jährige Dacia-Fahrer erkannte das offenbar zu spät. Verletzt wurde bei der Kollision niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen bezifferte sich auf rund 3.000 Euro. Aufgrund des Unfalls kam es an der viel befahrenen Kreuzung zu Verkehrsbehinderungen. (tk)


Navi gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Oswald-Schmidt-Straße
08.03.2016, 01:30 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Dienstag sind in Ebersbach Diebe in einen parkenden Seat eingebrochen. Das Auto stand im Wohngebiet an der Oswald-Schmidt-Straße. Aus dem Innenraum bauten die Täter das Navigationskombiinstrument aus und stahlen es. Der Schaden wurde auf etwa 4.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Aufgefahren

B 115, Weißkeißel - Rietschen, Höhe Bushaltestelle Haide
07.03.2016, 07:20 Uhr

Am Montagmorgen ist auf der B 115 ein Bus rückwärts gegen einen dahinter stehenden Mini gerollt. Der Bus wollte auf dem Parkplatz einer angrenzenden Gaststätte offenbar wenden. Der 34-jährige Fahrer hatte den Pkw hinter dem Heck offenbar nicht bemerkt. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden belief sich auf etwa 5.000 Euro. (tk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106