1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Eltern nehmen es offenbar nicht so genau

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Thomas Ziegert (tz), Maren Steudner (ms) und Petra Denkhoff (pd)
Stand: 09.03.2016, 13:30 Uhr

 

Eltern nehmen es offenbar nicht so genau

Neschwitz, Puschwitzer Straße
08.03.2016, 14:30 Uhr - 16:30 Uhr

In Neschwitz hat die Polizei am Dienstagnachmittag vor einer Kindertagesstätte an der Puschwitzer Straße insbesondere Eltern kontrolliert, die mit dem Auto ihre Schützlinge abgeholt haben. Das Hauptaugenmerk lag auf der Benutzung der Kindersitze, der Gurtpflicht und dem Halten oder Parken vor dem Haus. Einige Eltern nahmen es mit den Verkehrsregeln offenbar nicht so genau. Man wolle doch nur schnell das Kind abholen, da käme es doch nicht darauf an… war häufig zu vernehmen. Die Polizisten stellten 13 Mängelscheine aus und erhoben vor Ort drei Verwarngelder.

Liebe Eltern, die Regeln der Straßenverkehrsordnung gelten immer. Gerade Sie sollten für Ihre und andere Kinder ein Vorbild sein. Zeigen Sie ihnen, wie es richtig geht. Damit tragen auch Sie Ihren Teil zur Sicherheit auf unseren Straßen bei. (tk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Mangelhafte Ladungssicherung und defekte Bremsen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
08.03.2016, 09:30 Uhr

Ein mit 24 Tonnen Stahlmatten beladener Sattelzug hat am Dienstagvormittag auf der BAB 4 bei Kodersdorf das Bauchgefühl einer Streife geweckt. Wie sich bei einer anschließenden Kontrolle herausstelle, war die Ladung unzureichend gesichert. Zudem stellten die Beamten des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion fest, dass die Bremsanlage des Aufliegers defekt war. Ein technischer Sachverständiger stufte das Gespann als verkehrsunsicher ein, woraufhin die Polizisten dem 60-jährigen Fernfahrer die Weiterfahrt untersagten. Auf den Mann und auch den Halter des Sattelzuges wird ein Bußgeld zukommen. (tk)


Unter Drogeneinfluss hinter dem Lenkrad

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Uhyst am Taucher
08.03.2016, 13:30 Uhr

Dienstagnachmittag hat eine Streife der Autobahnpolizei bei Uhyst einen unter Drogeneinfluss fahrenden Mann festgestellt. Der 36-Jährige lenkte einen Ford Fiesta in Richtung Landeshauptstadt. Als die Verkehrspolizisten den Wagen und seinen Fahrer auf einem Parkplatz bei Uhyst kontrollierten, fielen ihnen die geröteten Augen des Mannes auf. Ein Drogenschnelltest verriet den Konsum von Amphetaminen. Der Betroffene räumte den Konsum von Betäubungsmitteln ein. Auf ihn werden mindestens 500 Euro Bußgeld, ein einmonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte im Zentralregister zukommen. Zudem wird die Fahrerlaubnisbehörde zu klären haben, ob der Mann aufgrund des Drogenkonsums überhaupt die Voraussetzungen erfüllt, um ein Kraftfahrzeug sicher im Straßenverkehr führen zu dürfen. (tk)


Geschwindigkeit kontrolliert - Fall 1

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-West und Bautzen-Ost
08.03.2016, 06:45 Uhr - 12:45 Uhr

Zwischen den Anschlussstellen Bautzen-West und Bautzen-Ost besteht ein Tempolimit von 120 km/h. Ob sich die Reisenden in Fahrtrichtung Görlitz auch daran halten, hat ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion am Dienstag-vormittag kontrolliert. Rund 3.600 Fahrzeuge passierten binnen fünf Stunden die Lichtschranke, davon fuhren 144 schneller als erlaubt. Ein VW wurde mit 195 km/h gemessen. Für die Überschreitung von 75 km/h sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog die höchstmögliche Ahndung vor: ein zweimonatiges Fahrverbot, 600 Euro Bußgeld und zwei Punkte im Zentralregister. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit den Verstößen befassen. (tk)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Zwei Radfahrerinnen kollidiert

Bautzen, Kleiner Auritzer Weg/Dr.-Salvador-Allende-Straße
08.03.2016, 11:50 Uhr

In Bautzen sind am Dienstagmittag zwei 59 Jahre alte Radfahrerinnen zusammengestoßen. Die Kollision geschah an der Einmündung Kleiner Auritzer Weg und Dr.-Salvador-Allende-Straße. Eine der Frauen verletzte sich leicht, die andere infolge des Sturzes so schwer, dass sie intensivmedizinisch versorgt wurde. Der Sachschaden an den Rädern war marginal. Der Verkehrsunfalldienst hat die weiteren Untersuchungen zu dem Zusammenstoß aufgenommen. (tk)


Geschwindigkeit kontrolliert - Fall 2

Bautzen, OT Niederkaina, Niederkainaer Straße
08.03.2016, 11:15 Uhr - 14:15 Uhr

In Niederkaina hat die Polizei am Dienstagmittag die Geschwindigkeit kontrolliert. Von 381 Fahrzeugen fuhren auf der Niederkainaer Straße zwölf schneller als erlaubt. Auf die Fahrer wird ein Verwarngeld von bis zu 35 Euro zukommen. Am Schnellsten fuhr ein Audi, welcher mit 70 km/h durch die Ortschaft rollte. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Verstößen befassen. (tk)


Geld gestohlen

Bautzen, Niederkainaer Straße
08.03.2016, 05:30 Uhr - 05:50 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen sind Unbekannte in Bautzen in einen Kleintransporter eingebrochen. Der VW Crafter einer Bäckerei stand an der Niederkainaer Straße. Offenbar suchten die Täter in der Fahrerkabine gezielt nach einem Versteck, in welchem Bargeld aufbewahrt wurde, und fanden es. Mit einem drei- oder vierstelligen Geldbetrag entkamen die Diebe unerkannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Scheibe beschädigt

Kamenz, Macherstraße
09.03.2016, 05:20 Uhr (polizeilich bekannt)

In den frühen Morgenstunden des Donnerstags wurde der Polizei in Kamenz eine Sachbeschädigung angezeigt. Bislang unbekannte Täter hatten an der Macherstraße offenbar einen Pflasterstein gegen eine Scheibe im Eingangsbereich des Landratsamtes geworfen. Dadurch entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen zu dieser Straftat aufgenommen. (tz)


Geschwindigkeit kontrolliert - Fall 3

Königsbrück, Großenhainer Straße
08.03.2016, 07:00 Uhr - 08:30 Uhr

Die Polizei hat am Dienstagmorgen die Geschwindigkeit in Königsbrück kontrolliert. In der Großenhainer Straße gilt ein Tempolimit von 30 km/h. Von rund 160 Autos stach nur eines hervor: Der Fahrer eines Opels wurde mit 47 km/h gemessen. Eine Streife des Kamenzer Reviers legte dem Fahrer ein Verwarngeld von 35 Euro als Erinnerungsstütze auf, welches vor Ort beglichen werden konnte. (tk)


Körperverletzung in Asylunterkunft

Radeberg, OT Großerkmannsdorf, Bautzner Landstraße
08.03.2016, 23:30 Uhr

Am späten Dienstagabend wurde die Polizei in eine Asylunterkunft in Großerkmannsdorf gerufen. In dem Heim an der Bautzner Landstraße hatte ein 25-jähriger Syrer eine 39 Jahre alte Frau zu Boden gestoßen, getreten und dadurch leicht verletzt. Schon in den vergangenen Tagen soll der Mann die Syrerin immer wieder bedrängt haben. Die Polizei nahm den Beschuldigten in Gewahrsam und hat Ermittlungen aufgenommen. (tz)

 

Einbruch verhindert

Radeberg, Stolpener Straße
08.03.2016, 11:00 Uhr

Am Dienstagvormittag verhinderte eine aufmerksame Anwohnerin in Radeberg offenbar einen Wohnungseinbruch. Die 39-Jährige beobachtete zufällig wie ein Mann an der Stolpener Straße gegen die Eingangstür einer Wohnung sprang, um diese aufzubrechen. Der ertappte Täter ergriff die Flucht und hinterließ einen Sachschaden von rund 200 Euro. An der Tür war ein Scharnier ausgehangen und die Schließgarnitur verzogen. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet. (tz)


Alkoholisiert am Steuer

Steina, Pulsnitzer Straße
08.03.2016, 22:45 Uhr

Am Dienstagabend geriet in Steina ein VW Caddy ins Visier einer Polizeistreife. Bei der anschließenden Kontrolle an der Pulsnitzer Straße bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 38-jährigen Fahrer. Ein Atemalkoholtest zeigte umgerechnet 1,02 Promille. Nun wird sich der Mann für diese Ordnungswidrigkeit zu verantworten haben. (tz)


Autodiebstahl scheitert

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
07.03.2016, 21:45 Uhr - 08.03.2016, 07:30 Uhr

In der Nacht zum Dienstag hatten es Diebe in Hoyerswerda auf einen Volkswagen abgesehen. Der Touran parkte an der Liselotte-Herrmann-Straße und wurde durch die bislang Unbekannten gewaltsam geöffnet. Anschließend machten sich die Täter am Zündschloss zu schaffen, jedoch gelang es ihnen offenbar nicht, den Motor zu starten. An dem Auto entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro. Ein Kriminaltechniker war zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. Die Ermittlungen dauern an. (tz)

 

Dran- und weggefahren

Hoyerswerda, Teschenstraße
08.03.2016, 08:10 Uhr - 08:30 Uhr

Am Mittwochmorgen verursachte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer in Hoyerswerda Sachschaden an einem parkenden Auto und machte sich danach aus dem Staub. Der Lexus stand auf einem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Teschenstraße. Als dessen 27-jähriger Besitzer nach nur rund 20 Minuten zurück zu seinem Fahrzeug kam, entdeckte er die Schramme. Die Schadenshöhe bezifferte er mit rund 150 Euro. Nun ermittelt die Polizei wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (tz)

 


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Fahrrad gestohlen

Görlitz, Demianiplatz
07.03.2016, 18:00 Uhr - 21:30 Uhr

Am Montagabend entwendeten bislang unbekannte Täter in Görlitz ein Fahrrad. Das graue 28er-Damenrad stand in einem Fahrradständer in der Nähe des Theaters und war mit einem Seilschloss gesichert. Der Wert des Bikes wurde mit rund 250 Euro beziffert. Die Polizei hat Ermittlungen und die Fahndung eingeleitet. (tz)


Geldbörse und Schlüssel gestohlen

Görlitz, An der Obermühle
08.03.2016, 17:00 Uhr - 09.03.2016, 00:30 Uhr

Am Dienstagabend verschafften sich Diebe Zugang zu den Räumlichkeiten einer Gaststätte An der Obermühle in Görlitz. In einem Umkleideraum des Personals öffneten die bislang unbekannten Täter gewaltsam einen Spind und entwendeten daraus eine Geldbörse sowie Schlüssel. Mit dem Portemonnaie verschwanden persönliche Dokumente und ein niedriger zweistelliger Bargeldbetrag. Beim Versuch, einen weiteren Spind aufzubrechen, scheiterten die Diebe. Es entstand Sachschaden von rund 15 Euro. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. (tz)


Einbruch in Spielothek

Löbau, Stauffenbergstraße
09.03.2016, 02:00 Uhr - 06:45 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch verschafften sich Diebe gewaltsam Zugang zu einer Spielothek in Löbau. Die bislang Unbekannten hatten es auf die Automaten in den Räumlichkeiten an der Stauffenbergstraße abgesehen. Insgesamt neun der Geräte wurden aufgebrochen und dadurch erheblich beschädigt. Nach ersten Schätzungen bezifferte ein Verantwortlicher den Sachschaden auf rund 30.000 Euro. Aus den Automaten verschwanden circa 10.000 Euro Bargeld. Ein Kriminaltechniker war zur Spurensuche und -sicherung am Tatort. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (tz)


Einbruch in Garage

Seifhennersdorf, Rumburger Straße
07.03.2016, 23:00 Uhr - 08.03.2016, 06:30 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in eine Garage in Seifhennersdorf eingebrochen. Aus dem Objekt an der Rumburger Straße entwendeten die Diebe eine Kapp- und Gehrungssäge sowie einen Hobel der Marke Bosch im Gesamtwert von rund 500 Euro. Der Sachschaden wurde auf etwa 100 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)


Garage aufgebrochen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Rietschelstraße
09.03.2016, 03:45 Uhr

In Neugersdorf sind Diebe in der Nacht zu Mittwoch in eine Garage an der Rietschelstraße eingedrungen. Aus dieser entwendeten sie einen Satz Sommerreifen, einen Kompressor und einen Hochdruckreiniger im Gesamtwert von rund 1.000 Euro. Die Täter wurden vom Eigentümer überrascht und flüchteten mit ihrer Beute in unbekannte Richtung. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Der Sachschaden bezifferte sich auf circa 150 Euro. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Einbruch in Geschäft

Löbau, Johannisstraße
09.03.2016, 00:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch kam es in Löbau zu einem Einbruch in ein Geschäft. Unbekannte hatten sich gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten an der Johannisstraße verschafft. Die Täter wurden durch den Hauseigentümer gestört und verließen das Objekt, ohne etwas zu entwenden. Der verursachte Sachschaden wurde mit circa 150 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Geschwindigkeit kontrolliert - Fall 4

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Rumburger Straße
08.03.2016, 15:30 Uhr - 19:30 Uhr

In Ebersbach hat der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion am Dienstagnachmittag und -abend die Geschwindigkeit kontrolliert. Von rund 750 Fahrzeugen fuhren 17 schneller als erlaubt über die Rumburger Straße. Schnellster war ein Peugeot mit Görlitzer Kennzeichen, der mit 80 km/h geblitzt wurde. Dem Fahrer drohen nun ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro und ein Punkt in Flensburg. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird die betroffenen Fahrzeughalter in den kommenden Tagen anschreiben. (tk)


Beim Einparken an Skoda gefahren

Weißwasser, Brunnenstraße
08.03.2016, gegen 17:20 Uhr

An der Weißwasseraner Brunnenstraße hat Dienstagabend ein 35-Jähriger mit seinem Mazda vorwärts in eine Parklücke fahren wollen. Dabei allerdings touchierte er einen rechts daneben parkenden Skoda. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 500 Euro. (pd)


Mutmaßlichen Blau-Radler erwischt

Weißwasser, Mittelstraße
08.03.2016, gegen 19:15 Uhr

Wegen seiner unsicheren Fahrweise haben am Mittwochabend Polizeibeamte auf der Mittelstraße in Weißwasser einen Radfahrer kontrolliert. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem 43-Jährigen ergab einen Wert von umgerechnet 2,28 Promille. Nun wird gegen den Radler wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt. (pd)


Mercedes trifft auf Nissan

Gablenz, Dorfstraße
08.03.2016, gegen 10:10 Uhr

Beim Vorbeifahren touchierte am Dienstagvormittag auf der Gablenzer Dorfstraße ein Mercedes (Fahrer 77) einen Nissan (Fahrer 65). Der Gesamtunfallschaden wurde mit rund 8.000 Euro beziffert. (pd)


Unter Drogen illegal Auto gefahren?

Rietschen, Kirchstraße
08.03.2016, gegen 21:20 Uhr

Die Polizei hat am Mittwochabend auf der Rietschener Kirchstraße eine Mitsubishi-Fahrerin kontrolliert. Die Frau soll zuvor mit dem Wagen gefahren sein, obwohl sie keine gültige Fahrerlaubnis hat. Zwar fiel ein Atemalkoholtest bei der 34-Jährigen negativ aus, jedoch reagierte ein Drogenvortest positiv auf Amphetamine und Methamphetamine. Die Beamten stellten den Fahrzeugschlüssel sicher und brachten die Frau zur Blutentnahme in ein Krankenhaus. Gegen sie wird nun wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter berauschenden Mitteln sowie des unerlaubten Erwerbs von Betäubungsmitteln ermittelt. (pd)


Marginalspalte

Onlinewache

Home

Für dringende Fälle nutzen Sie bitte den Polizeinotruf 110!

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106