1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Baumaschinen und Werkzeuge gestohlen

Medieninformation: 142/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 10.03.2016, 3:00 PM Uhr

 Chemnitz

 

Ergänzung zur Medieninformation Nr. 141 vom 10. März 2016
(OT Schloßchemnitz – Autos mit Steinen beworfen/Zeugengesuch)

(Gö) Im Zuge der Ermittlungen wurden zwei Kinder (12, 13) und ein Jugendlicher (14) als Tatverdächtige ermittelt. Ob es einen Zusammenhang zu der Tat vom Montag gibt, wird geprüft.

Stadtzentrum – Hausdurchgang beschmiert

(Gö) Einen mit Graffiti legal gestalteten Hausdurchgang in der Hauboldstraße haben Unbekannte in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag mit brauner Farbe beschmiert. Der Hausdurchgang muss nun neu gestaltet werden. Die Kosten belaufen sich auf mindestens 500 Euro.

OT Hilbersdorf – Schaufensterscheibe hielt stand

(Gö) Eine ca. drei Quadratmeter große Schaufensterscheibe eines Geschäfts in der Frankenberger Straße wollten Unbekannte in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag mit einem Stein einwerfen. Die Scheibe hielt dem stand. In das Geschäft gelangten die Täter nicht. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1 000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Baumaschinen und Werkzeuge gestohlen

(Ry) Ein Firmengebäude an der Dresdner Straße ist in der Nacht zu Donnerstag ins Visier von Einbrechern geraten. Die unbekannten Täter drangen gewaltsam durch die Tür des Lagers ins Innere ein, durchwühlten das Lager und auch einige Büroräume. Nach einem ersten Überblick wurden diverse neuwertige Baumaschinen und Werkzeuge entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf mehrere tausend Euro. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Revierbereich Mittweida

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Transporter und Lkw kollidierten

(Kg) In Höhe der Rastanlage „Auerswalder Blick“, Fahrtrichtung Dresden, kollidierten am Donnerstag, gegen 7.55 Uhr, ein Opel-Transporter (Fahrer: 23) und ein Lkw MAN (Fahrer: 47) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Rochlitz

Penig – Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern

(Ry) Von der Rettungsleitstelle wurde die Polizei am Donnerstagmorgen, gegen 8.50 Uhr, über den Brand einer Scheune auf einem Dreiseithof an der Tauschaer Straße informiert. Vor Ort stellte sich für die Beamten sowie die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren umliegender Ortschaften heraus, dass es sich um einen Schwelbrand von Spänen vermutlich nach Sägearbeiten handelte. Die Feuerwehrleute kamen zum Einsatz. Verletzt wurde niemand. Sachschaden entstand nach bisherigen Erkenntnissen nicht.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Pockau-Lengefeld – Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach Vermissten

(Wo) Seit Dienstag werden drei Jugendliche aus einer Einrichtung in Lippersdorf vermisst. Die drei wurden dort letztmalig am Morgen gesehen und sind derzeit unbekannten Aufenthalts. Bei den Jugendlichen handelt es sich um den 16-jährigen XXX, die 16-jährige XXX und die 16-jährige XXX.
Alle drei Teenager sind von schlanker Gestalt. XXX ist ca. 1,83 Meter, XXX etwa 1,64 Meter und XXX ca. 1,60 Meter groß.
Die Polizei geht davon aus, dass die Vermissten zusammen unterwegs sind und bittet um Hinweise zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort. Wer hat die drei Jugendlichen in den vergangenen Tagen gesehen oder weiß, wo sie sich derzeit aufhalten? Hinweisgeber wenden sich bitte an das Polizeirevier in Marienberg unter Telefon 03735 606-0 oder jede andere Polizeidienststelle.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020