1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Enkeltrick gescheitert

Medieninformation: 152/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 13.03.2016, 10:00 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

VW Touran gestohlen

Zeit: 10.03.2016, 21.15 Uhr bis 11.03.2016, 05.45 Uhr
Ort: Dresden-Trachau

Unbekannte stahlen von der Schützenhofstraße einen grauen Pkw VW Touran. Der Wert des neun Jahre alten Fahrzeuges beträgt ca. 8.000,- Euro.

Skoda Octavia gestohlen

Zeit: 10.03.2016, 18.00 Uhr bis 11.03.2016, 08.15 Uhr
Ort: Dresden-Leuben

Unbekannte stahlen von der Rottwerndorfer Straße einen grauen Pkw Skoda Octavia. Der Wert des zehn Jahre alten Fahrzeuges beträgt ca. 5.000,- Euro.

Einbruch in Friseursalon

Zeit: 10.03.2016, 20.00 Uhr bis 11.03.2016, 09.30 Uhr
Ort: Dresden-innere Neustadt

In der Nacht zum Freitag brachen Unbekannte in einen Friseursalon an der Bautzner Straße ein. Dazu hebelten sie auf der Gebäuderückseite ein Fenster auf, stiegen in die Räumlichkeiten ein und durchsuchten das Mobiliar sowie Behältnisse. Die Einbrecher stahlen vorgefundenes Bargeld in Höhe von ca. 410,- Euro. Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor.

Räuberischer Diebstahl

Zeit: 12.02.2016, 20.55 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt-Großer Garten

Ein 33-jähriger Mann entwendete im LIDL Einkaufsmarkt am Hauptbahnhof Waren im Wert von 9,33 Euro. Dabei wurde er vom Ladendetektiv beobachtet und angesprochen, woraufhin der Mann ein Messer zog und diesen bedrohte. Gemeinsam mit zwei weiteren Personen gelang es ihm, den Dieb zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.
Bei der anschließenden Überprüfung des aus Tschechien stammenden Täters, stellten die Beamten fest, dass er unter Einwirkung von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,4 Promille.

VW Golf gestohlen

Zeit: 11.03.2016, 19.20 Uhr bis 21.45 Uhr
Ort: Dresden-Albertstadt

Von der Tannenstraße stahlen Unbekannte einen grauen Pkw VW Golf Variant. Der Wert des acht Jahre alten Fahrzeuges beträgt ca. 2.500,- Euro.

Einbruch in Kfz-Werkstatt

Zeit: 11.03.2016, 19.45 Uhr bis 12.03.2016, 08.00 Uhr
Ort: Dresden-Rähnitz

In der Nacht zum Sonnabend kletterten Unbekannte auf das Dach einer Kfz-Werkstatt am Bauernweg. Von dort aus stiegen sie durch ein Fenster in die Toilettenräume des Gebäudes ein.
Zunächst öffneten die Einbrecher die Umkleideschränke der Mitarbeiter und durchsuchten diese. Anschließend begaben sie sich nach unten in die Werkstatträume und öffneten Schränke sowie Behältnisse. Aus diesen stahlen die Täter Kfz-Ersatzteile, Werkzeuge, Bargeld, Postwertzeichen und Getränke im Wert von ca. 3.000,- Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 500,- Euro angegeben.

Diebstahl VW Golf mit anschließenden Verkehrsunfall

Zeit: 03.03.2016, 13.00 Uhr bis 12.03.2016, 16.45 Uhr
Ort: Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte stahlen von der Conradstraße einen blauen Pkw VW Golf II. Das 25 Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von ca. 500,- Euro.
Gegen 23.55 Uhr fiel einer Polizeistreife der als gestohlen gemeldet Pkw, besetzt mit zwei Personen, auf der Großenhainer Straße auf. Beim Versuch diesen anzuhalten, beschleunigte der Fahrer und versuchte sich durch Flucht einer Festnahme zu entziehen. Dabei fuhr er mit sehr hoher Geschwindigkeit von bis zu 140 km/h. Dem Fahrer gelang es bis zur Ortslage Moritzburg zu flüchten, verlor hier jedoch auf der Schlossallee die Kontrolle und rammte einen anderen unbesetzten Pkw. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug.
Der 28-jährige Fahrer und sein 40 Jahre alter Beifahrer (beide aus Litauen) wurden bei dem Unfall schwer verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Derzeit liegen noch keine Angaben zur Höhe des Unfallschadens vor.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Landkreis Meißen

Enkeltrick gescheitert

Zeit: 11.03.2016, 11.30 Uhr
Ort: Lampertswalde

Eine Unbekannte meldete sich telefonisch bei einer Rentnerin und täuschte vor, ihre Enkelin zu sein. Im Gespräch bat sie die 81-jährige Frau um 10.000,- Euro. Während des Telefonates bekam die Angerufene jedoch Zweifel an der Echtheit der vermeintlichen Enkelin. Daraufhin beendete die Unbekannte das Gespräch. Es kam zu keiner Vermögensschädigung.

Wohnungsbrand

Zeit: 12.03.2016, 01.55 Uhr
Ort: Meißen

Unbekannte setzten hinter einer Tür einer leer stehenden Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Ossietzkystraße Unrat in Brand. Das Feuer, welches sich nur auf den Korridor der Wohnung ausdehnte, konnte durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr schnell gelöscht und ein Übergreifen auf andere Wohneinheiten verhindert werden. 12 Hausbewohner wurden vorsorglich evakuiert und medizinisch am Ort betreut.
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wurden keine Personen verletzt. Angaben zur Höhe des Brandschadens liegen nicht vor. Nach Beendigung der Löscharbeiten konnten die evakuierten Hausbewohner wieder in ihre Wohnung zurückkehren.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

Einbruch in Physiotherapie

Zeit: 11.03.2016, 15.10 Uhr bis 12.03.2016, 06.40 Uhr
Ort: Großenhain

Unbekannte drangen gewaltsam durch ein Kellerfenster in ein Haus an der Mozartallee ein. Nachdem sie weitere Kellertüren aufbrachen, gelangten sie an eine Praxis für Physiotherapie, zu der sie sich ebenfalls gewaltsam Zutritt verschafften. Hier durchsuchten sie alle Räume sowie das Mobiliar. Einen vorgefundenen Tresor rissen die Unbekannten aus der Wand und stahlen ihn vom Tatort. Gegenwärtig liegen keine Angaben zur Höhe des Stehl- sowie Sachschaden vor.

Einbruch in Firma

Zeit: 11.03.2016, 19.45 Uhr bis 12.03.2016, 09.30 Uhr
Ort: Nossen OT Schleinitz

Unbekannte brachen die Eingangstür zu einer Firma auf und drangen in die Räumlichkeiten ein. Sie durchsuchten das Mobiliar sowie Behältnisse und stahlen einen Tresor, in dem sich 10.000,- Euro Bargeld und Fahrzeugschlüssel befanden. Der durch die Einbrecher entstandene Sachschaden beträgt ca. 5.000,- Euro.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Diebstahl von zwei VW und ein Versuch

Zeit: 11.03.2016, 23.30 Uhr bis 12.03.2016, 08.00 Uhr
Ort: Bad Schandau

Unbekannte stahlen von der Kirnitzschtalstraße einen grauen Pkw VW Bora. Der Wert des 15 Jahre alten Fahrzeuges wurde mit ca. 3.000,- Euro beziffert.

Zeit: 11.03.2016, 13.30 Uhr bis 12.03.2016, 09.30 Uhr
Ort: Bad Schandau

Unbekannte stahlen ebenfalls von der Kirnitzschtalstraße einen schwarzen Pkw VW Golf. Das 12 Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von ca. 4.500,- Euro.

Zeit: 11.03.2016, 12.00 Uhr bis 12.03.2016, 09.20 Uhr
Ort: Bad Schandau

Auf der Badallee hatten es Unbekannte auf einen Pkw VW Passat abgesehen. Sie gelangten auf unbekannte Art und Weise in das Fahrzeug und beschädigten das Zündschloss. Es gelang ihnen jedoch nicht, den Pkw zu entwenden. Der angerichtete Schaden am Fahrzeug beträgt ca. 1.000,- Euro.

Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen

Zeit: 12.03.2016, 13.25 Uhr
Ort: Sebnitz

Der Fahrer (24 Jahre) eines Pkw Opel Corsa befuhr die Schandauer Straße aus Richtung Neustadt kommend. In einer Linkskurve überholte er mit hoher und den Witterungsverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit, einen anderen Pkw Opel Corsa. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit zwei Bäumen und einem Leitpfosten. Anschließend beschädigte er noch ein Zaunsfeld und kam letztendlich in einem Bach zum stehen. Durch den Unfall wurden sowohl der Fahrer als auch seine 19-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Beide kamen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Außerdem stellten die Polizeibeamten fest, dass der 24-Jährige seinen Opel unter Einfluss von Alkohol führte. Aufgrund seines Gesundheitszustandes konnte ein Atemalkoholtest nicht durchgeführt werden.
Der entstandene Unfallschaden beträgt ca. 6.000,- Euro. Der andere Pkw wurde nicht beschädigt.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 12.03.2016 und 13.03.2016 im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Dresden insgesamt 113 Verkehrsunfälle mit elf verletzten Personen.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281