1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verbotener Gruß brachte 40-Jährigen in Haft

Medieninformation: 153/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 14.03.2016, 11:00 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Verbotener Gruß brachte 40-Jährigen in Haft

Zeit:     13.03.2016, gegen 13.15 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Ein verbotener Gruß brachten gestern Mittag zwei Männern (39/40) eine Anzeige wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein. Für den 40-Jährigen endete der Tag zudem in der JVA, da gegen ihn ein Haftbefehl vorlag.

Der 39-Jährige hatte an der Tharandter Straße den 40-Jährigen, der auf der anderen Straßenseite stand, mit dem Hitlergruß und den Worten Sieg Heil begrüßt. Der 40-Jährige antwortete entsprechend. Ein Zeuge hatte die Polizei verständigt.

Die Beamten nahmen die Personalien der beiden Männer auf und fertigten die Anzeige. Bei der Überprüfung des 40-Jährigen stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Er wurde daraufhin in die JVA Dresden gebracht. (ju)

Suzuki Vitara gestohlen

Zeit:     12.03.2016, 18.30 Uhr bis 13.03.2016, 09.45 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Unbekannte stahlen von der Behrischstraße einen silbergrauen Suzuki Vitara. Der Zeitwert des drei Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 13.000 Euro beziffert. (ju)

Einbrüche in Büros

Zeit:     12.03.2016, 20.00 Uhr bis 13.03.2016, 03.00 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

An der Herzberger Straße verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Firmenbüro. Sie durchsuchten die Räume und stahlen rund 50 Euro Bargeld. Angaben zur Sachschadenshöhe liegen noch nicht vor.


Zeit:     12.03.2016, 17.30 Uhr bis 13.03.2016, 08.00 Uhr
Ort:      Dresden-Kemnitz

Drei Laptops im Gesamtwert von rund 3.000 Euro entwendeten Unbekannte aus einem Büro an der Zschonergrundstraße. Die Diebe waren auf den Balkon des Büros geklettert und hatten die Balkontür aufgehebelt. Sachschadensangaben stehen noch aus. (ju)

Sachbeschädigung an Parteibüro

Zeit:     13.03.2016, 19.30 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Gestern Abend bewarfen Unbekannte ein Parteibüro an der Wilsdruffer Straße mit Eiern, welche die Fensterscheiben und die Hauswand verunreinigten. Zudem wurden weitere Lebensmittel in den Briefkasten geschüttet. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Landkreis Meißen

Audi A4 gestohlen

Zeit:     12.03.2016, 16.30 Uhr festgestellt
Ort:      Meißen

Im Verlauf der vergangenen Woche stahlen Unbekannte einen silbergrauen Audi A4 von der Nossener Straße. Der Zeitwert des sechs Jahre alten Fahrzeuges beläuft sich auf rund 10.000 Euro. (ju)

Schwerer Verkehrsunfall

Zeit:     13.03.2016, 12.30 Uhr
Ort:      Hirschstein, OT Kolbeln

Gestern Mittag war der Fahrer (26) eines Skoda Octavia auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Wölkisch und Kobeln unterwegs. In einer Kurve verlor der junge Mann die Kontrolle über den Wagen, geriet ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge stieß das Auto gegen eine Leitplanke. Der 26-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 15.000 Euro. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Bargeld aus Büro gestohlen

Zeit:     12.03.2016, 19.30 Uhr bis 13.03.2016, 08.00 Uhr
Ort:      Bannewitz

In der Nacht zum Sonntag begaben sich Unbekannte auf ein Firmengrundstück an der Windbergstraße. Zunächst versuchten sie erfolglos eine Tür zum Gebäude aufzuhebeln. Anschließend drückten sie ein Fenster auf und begaben sich im Haus in ein Büro. In diesem brachen sie einen Tresor aus der Wandverankerung und stahlen diesem mit rund 400 Euro Bargeld. Der Sachschaden wurde auf rund 200 Euro beziffert. (ju)

Betrunken ohne Führerschein

Zeit:     11.03.2016, 10.45 Uhr
Ort:      Sebnitz

Beamte des Polizeireviers Sebnitz stoppten am Freitag einen Renault auf der Bahnhofstraße. Bei der Kontrolle stellten sie Alkoholgeruch beim Fahrer (37) fest. Ein Test ergab einen Wert von 1,78 Promille. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet. Einen gültigen Führerschein konnte der 37-Jährige nicht vorweisen. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281