1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unbelehrbarer Führerscheinneuling

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts) und Petra Denkhoff (pd)
Stand: 14.03.2016, 1:15 PM Uhr

 

Unbelehrbarer Führerscheinneuling

Zittau, Neustadt
13.03.2016, 00:25 Uhr und 01:48 Uhr

Eine Streife des Polizeirevieres Zittau-Oberland hat in der Nacht zu Sonntag in Zittau einen unter Alkohol stehenden Fahranfänger gleich zweimal hintereinander festgestellt. Kurz nach Mitternacht kontrollierten die Beamten den 19-Jährigen am Steuer eines VW Bora unweit des Salzhauses. Ein Alkoholtest bei dem jungen Mann ergab einen Wert von umgerechnet 1,0 Promille. Die Polizisten erstatteten Anzeige wegen der Ordnungswidrigkeit und untersagten ihm die Weiterfahrt.

Davon zeigte sich der Heranwachsende offenbar unbeeindruckt. Denn wenig später wurde eine andere Streifenbesatzung erneut auf den VW Bora und seinen jungen Fahrer aufmerksam. Offenbar hatte der 19-Jährige nichts aus seiner vorhergehenden Kontrolle gelernt und sich kurz darauf wieder hinter das Steuer gesetzt. Die Polizisten führten einen weiteren Alkoholtest durch. Da dieser umgerechnet noch 0,76 Promille anzeigte, erstatteten die Beamten erneut Anzeige. Um weitere Alkoholfahrten zu verhindern, stellten die Streifenpolitzisten zudem die Fahrzeugschlüssel sicher.

Der junge Mann muss sich nun mehrfach verantworten. Bereits bei einem erstmaligen Verstoß in diesem Promillebereich sieht der Tatbestandskatalog zur Ahndung ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkten im Zentralregister und einen Monat Fahrverbot vor. Hinzu kommt die zweite Alkoholfahrt kurz darauf, wobei dem 19-Jährigen hier sogar der Vorsatz vorgeworfen wird, schließlich hatten ihn die Polizisten erst kurz zuvor auf sein Fehlverhalten aufmerksam gemacht und die Weiterfahrt untersagt. Zudem befand sich der Fahranfänger noch in der Probezeit, was nun auch Folgen für seine Fahrerlaubnis haben könnte. Die Bußgeldstelle und die Fahrerlaubnisbehörde des Landkreises werden sich weiter mit dem Fall befassen. (ts)

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Pkw mit Anhänger zu schnell unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-West und Salzenforst
13.03.2016, 07:42 Uhr

Die Besatzung eines zivilen Videomesswagens der Autobahnpolizei hat am Sonntagmorgen ein schnell fahrendes Pkw-Anhänger-Gespann kontrolliert. Für derartige Fahrzeug-kombinationen gilt außerhalb geschlossener Ortschaften und auf Autobahnen grundsätzlich einen erlaubte Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Der 55-jährige Fahrer eines VW T 4 mit einem Anhänger Marke Eigenbau hielt sich nicht daran. Über mehrere Kilometer fuhr der Transporter schneller als 110 km/h, die Videokamera des Messwagens zeichnete das beweissicher auf. Nach Abzug der Toleranzen blieb eine vorwerfbare Geschwindigkeitsübertretung von 26 Km/h, was dem Fahrer 80 Euro Bußgeld und einen Punkt in Flensburg einbringen wird. (tk)


Ohne Fahrerlaubnis am Steuer

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Görlitz
12.03.2016, 10:30 Uhr und 21:50 Uhr

Streifen der Autobahnpolizei haben am Samstag auf der BAB 4 bei Görlitz zwei Autofahrer gestoppt, die ohne gültige Fahrerlaubnis gefahren waren. Die Verkehrspolizisten kontrollierten am Vormittag einen 55-jährigen Mercedes-Fahrer und am Abend einen 47-jährigen VW-Lenker. Beiden Männern hatte ein Gericht untersagt, von ihren ausländischen Fahrerlaubnissen in Deutschland Gebrauch zu machen. Die Beamten untersagten den Ertappten die Weiterfahrt, die Staatsanwaltschaft wird sich mit beiden Fällen befassen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Gestohlenen Honda sichergestellt

Bezug: 1. Medieninformation vom 12. März 2016

Bautzen, Czornebohstraße
14.03.2016, gegen 04:00 Uhr

Einen in Bautzen gestohlen gemeldeten Honda hat die Polizei in der Nacht zu Montag an der Sternwarte an der Czornebohstraße sichergestellt. Der Fundort lag nur wenige Kilometer vom Tatort entfernt. Zuvor hatte ein aufmerksamer Bürger an der Dr. Salvador-Allende-Straße den zugehörigen Autoschlüssel gefunden und der Polizei übergeben. Eine Streife des Einsatzzuges der Polizeidirektion entdeckte den beschädigten Honda auf dem Parkplatz der Sternwarte. Wie der Pkw dorthin gekommen ist, ermittelt nun die Kriminalpolizei. (tk)


Autofahrt unter dem Einfluss berauschender Mittel

Bautzen, Stieberstraße
13.03.2016, 23:40 Uhr

Eine Streife des örtlichen Polizeirevieres hat in der Nacht zu Sonntag in Bautzen einen Seat Leon auf der Stieberstraße gestoppt. Die Beamten kontrollierten das Fahrzeug und die 38 jährige Autofahrerin. Bei der Frau wurde ein Drogentest durchgeführt, der den Konsum von Betäubungsmitteln anzeigte. Die Polizisten begleiteten die 38-Jährige zur Blutentnahme und erstatteten Anzeige wegen der Ordnungswidrigkeit. (ts)


Bargeld aus Betriebsfahrzeug gestohlen

Bautzen, Schulstraße
11.03.2015, 05:45 Uhr - 05:55 Uhr

Während einer kurzen Abwesenheit des Fahrers haben Unbekannte am Freitagmorgen in Bautzen eine größere Menge Bargeld aus einem Lkw gestohlen. Der Mercedes parkte an der Schulstraße. Die Täter drangen in das Fahrerhaus des Lasters ein und entwendeten Tageseinnahmen in Höhe eines vierstelligen Bargeldbetrags. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Die Polizei rät:

Ein Auto ist kein Safe! Lassen Sie auch bei kurzer Abwesenheit niemals Wertgegenstände in Ihrem Fahrzeug zurück. Diebe warten nur auf eine günstige Tatgelegenheit. Seien Sie „schlauer als die Klauer“ und schützen Sie Ihr Eigentum. (ts)


Mit Baum kollidiert

B 97, Königsbrück - Neukirch, OT Schmorkau
13.03.2016, 15:39 Uhr

Sonntagnachmittag ist auf der B 97 zwischen Königsbrück und Schmorkau ein Mitsubishi mit einem Alleebaum kollidiert. Der 43 jährige Fahrer hatte zuvor die Kontrolle über das Auto verloren. Der Mann verletzte sich schwer und wurde medizinisch versorgt. An seinem Auto entstand Schaden von etwa 2.600 Euro. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit dem Fall befassen. Die Unfallaufnahme dauerte bis etwa 18:00 Uhr an. (tk)


VW Caddy gestohlen

Radeberg, Richard-Wagner-Straße
13.03.2016, 22:00 Uhr - 14.03.2016, 04:00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Autodiebe in Radeberg einen VW Caddy gestohlen. Der graue Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen BZ-KJ 863 parkte an der Richard-Wagner-Straße. Den Zweitwert des acht Jahre alten Fahrzeugs bezifferte die Eigentümerin mit rund 5.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Volkswagen wird gefahndet. (tk)


Autofahrerin unter Drogeneinfluss

Pulsnitz, Dr.-Wilhelm-Külz-Straße
13.03.2016, 15:45 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Kamenz hat am Sonntagnachmittag einen VW auf der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße in Pulsnitz eine junge Autofahrerin kontrolliert. Die 25-Jährige räumte ein, vor Fahrtantritt die Droge Crystal konsumiert zu haben. Die Polizisten begleiteten die VW-Fahrerin zur Blutentnahme und erstatteten Anzeige wegen der Ordnungswidrigkeit. Zudem besteht gegen die junge Frau der Verdacht einer Straftat nach dem Betäubungsmittelgesetz. Ein Staatsanwalt wird sich daher weiter mit dem Fall befassen. (ts)


Pkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss gestellt

Hoyerswerda, Hufelandstraße und Dr.-Wilhelm-Külz-Straße
14. März 2016, 02:00 Uhr und 03:30 Uhr

In der Nacht zu Montag hat die Polizei in Hoyerswerda zwei alkoholisierte Autofahrer gestoppt. In der Hufelandstraße kontrollierten die Beamten einen 36-jährigen Toyota-Fahrer, der einen Atemalkoholwert von mehr als 1,2 Promille intus hatte. Nur kurze Zeit später fiel einer Streife in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße ein VW-Transporter auf. Der 53-Jährige am Steuer pustete umgerechnet mehr als 1,7 Promille in ein Testgerät.

In beiden Fällen untersagten die Polizisten den Männern die Weiterfahrt, veranlassten eine Blutentnahme und entzogen ihnen vorläufig die Fahrerlaubnis. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit den Fällen befassen. (tk)


Mit Hitlergruß verabschiedet

Hoyerswerda, Ferdinand-von-Schill-Straße
11.03.2016, gegen 18:00 Uhr

Am Freitagabend haben sich in Hoyerswerda ein 36-Jähriger und sein zehn Jahre alter Sohn auf der Ferdinand-von-Schill-Straße von einander verabschiedet. Dabei zeigte er den sogenannten „Hitler-Gruß“. Passanten sahen das Vorkommnis und informierten die Polizei. Ein Atemalkoholtest bei dem 36-Jährigen ergab einen Wert jenseits der 1,4 Promille. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen gegen den Mann. (tk)


Einbruch beim Bauern

Elsterheide, OT Bluno, Dorfaue
13.03.2016, 03:00 Uhr - 04:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind in Bluno Unbekannte in einen landwirtschaftlichen Betrieb eingebrochen. Sie durchsuchten die Büros und öffneten einen Tresor. Aus diesem stahlen sie die Fahrzeugschlüssel zu einem grünen VW T 4 Transporter und flüchteten mit dem Wagen. Der 19 Jahre alte Kastenwagen war auf die amtlichen Kennzeichen KM-BL 906 zugelassen und nach Angaben des Eigentümers noch rund 4.500 Euro wert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Soko Kfz fahndet nach dem Volkswagen. (tk)


Mitsubishi gestohlen

Wittichenau, OT Kotten
13.03.2016, 03:00 Uhr - 10:15 Uhr

Am Sonntagmorgen haben sich Diebe in einem Betrieb in Kotten umgesehen. In dem unverschlossenen Spind eines Mitarbeiters entdeckten sie die Zündschlüssel zu einem schwarzen Mitsubishi ASX. Der SUV mit dem amtlichen Kennzeichen HY-MD 74 stand auf dem Hof der Firma und verschwand spurlos. Der Zeitwert des ein Jahr alten Autos wurde mit rund 18.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Mitsubishi wird gefahndet. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Tormotoren ausgebaut

Zittau, Ziegelstraße
12.03.2016, 20:00 Uhr - 13.03.2016, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Diebe in Zittau zwei Elektromotoren gestohlen. Diese dienten als Antrieb für ein Hoftor an der Ziegelstraße. Die Demontage fiel erst am Morgen auf. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, nach den beiden Motoren vom Typ Toussek Swing X3/X4 wird gefahndet. (tk)


Werkzeuge und Moped gestohlen

Kodersdorf, Am Bahnhof
12.03.2016, 20:00 Uhr - 13.03.2016, 09:45 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Sonntag in Kodersdorf Am Bahnhof in zwei Werkhallen eingedrungen. Die Täter entwendeten ein Kleinkraftrad S 51 und diverse Werkzeuge. Der Sachschaden wurde auf 200 Euro, der Stehlschaden auf 1.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Versuchter Kabeldiebstahl

Görlitz, Leipziger Straße    
13.03.2016, 01:00 Uhr - 11:45 Uhr

Unbekannte haben sich am Sonntag an einem unbewohnten Mehrfamilienhaus an der Leipziger Straße in Görlitz zu schaffen gemacht. Die Täter entfernten aus einem Kabelschacht im Hausflur die Telefonkabel und legten sie zum Abtransport bereit. Offenbar wurden die Diebe bei der weiteren Tatausführung gestört. Der Sachschaden wurde auf etwa 50 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt. (ts)


Die Nachtruhe gestört

Kottmar, OT Walddorf, Schillerweg
13.03.2016, 21:30 Uhr

Weil ein alkoholisierter 25-Jähriger am Sonntagabend in Walddorf Möbel aus seiner Wohnung auf die Straße warf, lauthals herumschrie und sich nicht beruhigen wollte, nahm ihn eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland in Gewahrsam. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Der Mann schlief seinen Rausch in einer Zelle im Polizeirevier aus. (tk)


Nicht gut gespielt?

Weißwasser/O.L., Prof.-Wagenfeld-Ring
11.03.2016, 20:00 Uhr - 12.03.2016, 18:30 Uhr

In Weißwasser haben Unbekannte zwischen Freitag- und Samstagabend fünf Glasscheiben der Eissporthalle am Prof. Wagenfeld-Ring beschädigt. Offenbar waren Glasflaschen sowie eine Gasdruckfanfare gegen die Fenster des „Fuchsbaus“ geworfen worden. Den Schaden bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 4.000 Euro. Die Polizei ermittelt zu der Sachbeschädigung. (tk)


Wildschwein rennt vor Skoda

K 8481, Boxberg/O.L. - Neustadt
13.03.2016, gegen 06:20 Uhr

Sonntagmorgen ist auf der Straße zwischen Boxberg und Neustadt einem 45-jährigen Skoda-Fahrer ein Wildschwein vor den Wagen gelaufen. Das vermutlich verletzte Tier rannte nach dem Unfall auf und davon, hinterließ einen geschätzten Unfallschaden von etwa 1.000 Euro. (pd)


Bus touchiert Toyota

Weißwasser/O.L., Prof.-Wagenfeld-Ring, Eis-Arena
13.03.2016, gegen 12:20 Uhr

Beim Ausparken aus einer Parklücke hat Sonntagmittag ein MAN Bus (Fahrerin 33) an der Eis-Arena in Weißwasser am Prof. Wagenfeld-Ring einen parkenden Toyota touchiert. Der Bus war über die Hinterachse ausgeschwenkt. Der Unfallschaden wurde mit etwa 2.800 Euro beziffert. (pd)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen