1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Reifen zerstochen

Medieninformation: 151/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 15.03.2016, 3:00 PM Uhr

Chemnitz

 

OT Yorckgebiet - Reifen zerstochen

(Ry) Unbekannte Täter haben vermutlich in der Nacht zu Dienstag zwei in der Heinrich-Schütz-Straße abgestellte Autos beschädigt. Die Halter eines Alfa Romeo und eines VW Golf stellten am Dienstagmorgen fest, dass an beiden Fahrzeugen die rechten Reifen zerstochen waren. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro.

OT Kapellenberg – Wer fuhr gegen Opel?/Zeugen gesucht

(Kg) Am 14. März 2016 parkte zwischen 10 Uhr und 11 Uhr ein silberfarbener Opel Astra auf dem Parkplatz der Ärztehäuser Goethestraße 5. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken gegen den Opel und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 0371 5263-0 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Südwest entgegengenommen.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Brand-Erbisdorf/OT Oberreichenbach – Opel prallte gegen Baum

(Kg) Am Dienstagmorgen war gegen 6.50 Uhr die 27-jährige Fahrerin eines Pkw Opel auf der Ortsverbindungsstraße (K 7753) aus Richtung Oberreichenbach in Richtung Görbersdorf unterwegs. In einer Rechtskurve kam der Opel nach links von der winterglatten Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitt die 27-Jährige leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Parteibüro beschmiert/Zeugengesuch

(Ry) Mit grau-weißer Farbe haben Unbekannte offenbar in der Nacht zu Dienstag (15. März 2016) das Büro der AfD in der Rochlitzer Straße beschmiert. Betroffen von der Sachbeschädigung sind der Eingangsbereich, beide Schaufenster des Parteibüros sowie die Hausfassade. Der dadurch entstandene Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zum Tathergang beziehungsweise den unbekannten Tätern geben können. Hinweisgeber wenden sich bitte an die Kriminalpolizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-3445.

Striegistal (Bundesautobahn 4) – In Schutzplanke geschleudert

(Kg) Ungefähr vier Kilometer vor der Anschlussstelle Hainichen geriet am Dienstag, gegen 6.40 Uhr, ein Mercedes-Kleintransporter (Fahrer: 25) auf der Richtungsfahrbahn Eisenach bei winterglatter Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die rechte Schutzplanke. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Autos radlos vorgefunden

(Ry) Am Dienstagmorgen, gegen 6.30 Uhr, verständigte ein Mitarbeiter einer Firma am Gewerbering die Polizei. Zuvor hatte er festgestellt, dass bei zwei auf dem Firmen-Freigelände abgestellten Autos alle Räder vermutlich über Nacht von unbekannten Tätern abmontiert und gestohlen worden waren. Die eingesetzten Beamten fanden die beiden Fahrzeuge auf Unterlagen abgestellt vor. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens lässt sich derzeit noch nicht näher beziffern.

Revierbereich Aue

Grünhain-Beierfeld – Entgegenkommende kollidierten

(Kg) Gegen 7 Uhr befuhr am Dienstagmorgen der 40-jährige Fahrer eines Pkw VW die Oswaldtalstraße (S 222) aus Richtung Elterlein in Richtung Grünhain. In einer leichten Rechtskurve geriet der VW bei winterglatter Fahrbahn auf die linke Straßenseite und prallte dort mit einem entgegenkommenden VW-Kleintransporter (Fahrer: 58) zusammen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Schwarzenberg – Opel blieb auf Fahrzeugdach liegen

(Kg) Die Straße Jägerhaus (S 274) aus Richtung Sosa in Richtung Schwarzenberg befuhr am Dienstag, gegen 6.55 Uhr, die 24-jährige Fahrerin eines Pkw Opel. Etwa 100 Meter vor der Einmündung Richterstraße geriet der Opel in einer Linkskurve in der Ortslage Bermsgrün bei winterglatter Fahrbahn ins Schleudern. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Leitpfosten sowie einen Verkehrszeichenträger und blieb auf dem angrenzenden Feld auf dem Dach liegen. Es entstand Sachschaden bei dem Unfall in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Marienberg

Pockau-Lengefeld – Vermisste Jugendliche wohlbehalten zurück

(SR) Mit der Medieninformation Nr. 142 vom 10. März 2016 bat die Polizei in Marienberg um Mithilfe bei der Suche nach drei vermissten Jugendlichen. Die Teenager wurden am Sonntagnachmittag nach einem Zeugenhinweis durch die Polizei im Erzgebirgskreis wohlbehalten aufgegriffen. Die Polizei bedankt sich für die Mithilfe bei der Suche nach den Vermissten und bittet darum, die zu Fahndungszwecken herausgegebenen Fotos nicht weiter zu veröffentlichen.

Wolkenstein/OT Falkenbach - Einbrecher richteten hohen Schaden an

(Ry) Vermutlich in der Nacht zu Dienstag drangen unbekannte Täter gewaltsam durch ein Fenster in ein Vereinsgebäude in der Straße Siedlung ein. Dabei entwendeten sie nicht nur einen Laptop im Wert von rund 400 Euro, sondern beschädigten auch noch mehrere Türen im Gebäude. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise mehrere tausend Euro. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Pockau-Lengefeld – Von Fahrbahn geschleudert

(Kg) Am Dienstag früh befuhr gegen 5.50 Uhr der 48-jährige Fahrer eines Ford-Kleintransporters die K 8112 aus Richtung Wernsdorf in Richtung Forchheim. Etwa 150 Meter nach dem Ortsausgang Wernsdorf geriet der Kleintransporter auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und im angrenzenden Straßengraben entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen. Verletzt wurde der Ford-Fahrer dabei nicht. Es entstand Sachschaden am Auto in Höhe von ca. 4 000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020