1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hoher Sachschaden durch Graffiti

Medieninformation: 152/2016
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 16.03.2016, 9:10 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Hilbersdorf – Hoher Sachschaden durch Graffiti/Zeugen gesucht

(Ry) Wie der Polizei am gestrigen Dienstag angezeigt wurde, haben unbekannte Täter durch Graffiti-Schmierereien auf einem Vereinsgelände in der Straße An der Dresdner Bahnlinie einen geschätzten Sachschaden von rund 9 000 Euro angerichtet. Im Zeitraum zwischen 1. März 2016 und 12. März 2016 waren die Täter auf dem Gelände unterwegs, besprühten fünf Güterwaggons, zwei Personenzugwagen und auch Gebäude des Vereins. Die Polizei sucht nun unter Telefon 0371 387-495808 Zeugen, die im Bereich des Vereins- und Bahngeländes nahe der Frankenberger Straße, Personen im benannten Zeitraum beobachtet haben, die mit den Taten in Zusammenhang stehen könnten. Wer hat möglicherweise die Sprayer bei den Schmierereien beobachtet? 

Stadtzentrum – Geldbörse unbemerkt aus Tasche gegriffen

(Ry) Im Bereich der Zentralhaltestelle wurde einer 50-Jährigen am Dienstagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, die Geldbörse gestohlen. Die Frau war in einen Bus der Linie 32 eingestiegen und hatte dabei dichtes Gedränge bemerkt. Als die Frau im Bus Platz genommen hatte, musste sie feststellen, dass unbekannte Täter den Verschluss ihrer Handtasche unbemerkt geöffnet und ihr die Geldbörse entwendet hatten. Darin befanden sich u.a. Bargeld, eine Geldkarte sowie Personaldokumente. Der Sachschaden beläuft sich auf wenige hundert Euro. Die Polizei weist darauf hin, Geldbörsen in den Innentaschen der Oberbekleidung zu tragen und Hand- oder Umhängetaschen, gerade im Gedränge an Haltestellen, nicht außer Acht zu lassen.

OT Kappel – Anstoß auf Parkplatz

(Kg) Auf einem Parkplatz in der Neefestraße fuhr am Dienstag, gegen 17.20 Uhr, der 37-jährige Fahrer eines Pkw VW rückwärts aus einer Parklücke, wobei der VW gegen einen vorbeifahrenden Pkw Ford (Fahrer: 65) stieß. Beide Fahrer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 7 000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Radfahrer von Pkw erfasst

(Kg) Vom Pochgängerweg fuhr am Dienstag, gegen 13.35 Uhr, ein 33-jähriger Radfahrer auf die Freiberger Straße (B 101) und wurde dort von einem aus Richtung Brand-Erbisdorf kommenden Pkw Fiat (Fahrer: 54) erfasst. Der 33-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro. Die B 101 war bis ca. 15.30 Uhr voll gesperrt.

Großhartmannsdorf/OT Obersaida – Böschung hinab gefahren

(Kg) Am Dienstag früh befuhr gegen 6.30 Uhr der 19-jährige Fahrer eines Pkw Kia die S 207 aus Richtung Sayda in Richtung Obersaida. Etwa 200 Meter vor der Auffahrt zur S 215 kam der Kia nach links von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinunter und blieb am angrenzenden Waldrand stehen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro.

Frauenstein/OT Burkersdorf – An Einmündung aufgefahren

(Kg) Der 23-jährige Fahrer eines Pkw Audi und der 59-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi befuhren am Dienstag, gegen 18.30 Uhr, die S 184 aus Richtung Frauenstein in Richtung Burkersdorf. In Höhe des Abzweigs Tempel bremste der Mitsubishi-Fahrer, um nach links abzubiegen. Der Audi-Fahrer fuhr auf den Mitsubishi, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Großhartmannsdorf/OT Mittelsaida – Beim Ausweichen gegen Baum gefahren/Zeugen gesucht

(Kg) Der 58-jährige Fahrer eines Mercedes Vito befuhr am 11. März 2016, gegen 21.45 Uhr, die Straße Röhrenbohrer (S 207) aus Richtung Mittelsaida in Richtung Sayda. Etwa einen Kilometer nach der Kreuzung B 101 kam ihm ein bisher unbekannter schwarzer Pkw Mercedes, der offenbar zu weit links fuhr, entgegen. Der 58-Jährige wich dem entgegenkommenden Pkw nach links aus, um eine Kollision zu vermeiden, wobei der Vito gegen einen Baum prallte. Der am Vito und dem Baum entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 8500 Euro. Verletzt wurde niemand. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten schwarzen Pkw Mercedes und dessen Fahrzeugführer machen? Unter Telefon
0371 387-495808 werden Hinweise in der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

Revierbereich Mittweida

Hainichen/OT Schlegel – Pkw kollidierten an Einmündung

(Kg) An der Einmündung B 169/Kratzmühler Straße kollidierte am Dienstag, gegen 9.15 Uhr, ein Pkw VW (Fahrer: 50) mit einem bevorrechtigten Pkw Mercedes (Fahrer: 64), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Mittweida – Renault gegen Renault

(Kg) Beim Auffahren von der Rosa-Luxemburg-Straße auf die bevorrechtigte Lauenhainer Straße kollidierte am Dienstag, gegen 10.20 Uhr, der 58-jährige Fahrer eines Pkw Renault mit einem dort fahrenden Pkw Renault (Fahrer: 71). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 4 000 Euro.

Mittweida – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Zwischen 17.45 Uhr und 18.10 Uhr parkte am Dienstag (15. März 2016) ein Opel Astra in der letzten Längsparklücke der Freiberger Straße, unmittelbar vor der Malzgasse. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Opel und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 1 500 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03727 980-0 werden Hinweise im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Autos kollidierten auf Kreuzung

(Kg) Auf der Kreuzung Dr.-Wilhelm-Külz-Straße/Mohsdorfer Straße kollidierte am Dienstag, gegen 11.20 Uhr, ein Pkw Citroën (Fahrer: 55) mit einem bevorrechtigten Pkw Opel (Fahrer: 79), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Beide Autofahrer blieben unverletzt.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Breitenbrunn – Entgegenkommende kollidierten

(Kg) Auf der Schwarzenberger Straße (S 272) kollidierten am Dienstag, gegen 8.15 Uhr, zwei entgegenkommende Pkw (Renault, Toyota) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro entstand. Die beiden Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Altersangaben zu den Beteiligten liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Zschorlau/OT Burkhardtsgrün – Auto prallte gegen Baum

(Kg) Am frühen Dienstagabend befuhr gegen 17.30 Uhr der 25-jährige Fahrer eines Pkw Dodge die S 274 aus Richtung Wolfsgrün in Richtung Burkhardtsgrün. Etwa 250 Meter vor dem Ortseingang Burkhardtsgrün kam der Dodge nach einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Danach blieb das Auto quer auf der Straße stehen. Bei dem Unfall erlitt der Dodge-Fahrer leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8500 Euro.

Aue – Vier Autos bei Unfall beschädigt

(Kg) Am Dienstagmittag befuhr gegen 12.15 Uhr der 66-jährige Fahrer eines Pkw Mazda die Mittelstraße aus Richtung Gerberstraße in Richtung Wasserstraße. Gleichzeitig war die 55-jährige Fahrerin eines Pkw Opel auf der Färberstraße in Richtung Oststraße unterwegs. Auf der Kreuzung Mittelstraße/Färberstraße kollidierten beide Pkw miteinander, wonach der Opel von der Fahrbahn abkam und gegen einen parkenden Pkw Kia prallte. Danach fuhr der Opel durch eine kleine Hecke, über den Fußweg und stieß noch gegen einen auf einem angrenzenden Parkplatz stehenden Pkw Toyota. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden an den vier Autos in Höhe von insgesamt ca. 8000 Euro.

Breitenbrunn – Auto überschlug sich in Kurve

(Kg) Gegen 23 Uhr war am Dienstag ein 19-jähriger Autofahrer auf der Hauptstraße im Ortsteil Rittersgrün in Richtung Antonshöhe unterwegs. In einer Rechtskurve kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Es entstand Sachschaden am Auto in Höhe von ca. 7000 Euro. Verletzungen trug der 19-Jährige augenscheinlich keine davon, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Den Führerschein stellten die Beamten sicher.

Revierbereich Stollberg

Neukirchen (Bundesautobahn 72) – Fernfahrer saß auf dem Trockenen

(Ry) Am Dienstagmorgen, gegen 7.30 Uhr, bemerkte ein Fernfahrer (40) auf dem Parkplatz der BAB 72 „Am Neukirchener Wald“, dass der Tank seiner MAN-Sattelzugmaschine geleert worden war. Unbekannte Täter hatten in der Nacht ca. 300 Liter Diesel aus dem unverschlossenen Tank gezapft. Der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020