1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei berät auf der Messe WIR

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts)
Stand: 18.03.2016, 1:30 PM Uhr

 

Polizei berät auf der Messe WIR

Kamenz, Am Busbahnhof
18.03.2016, 13:00 Uhr - 20.03.2016, 18:00 Uhr

Die sächsische Polizei berät an diesem Wochenende die Besu-cher der Messe WIR in Kamenz. Dabei ist die Polizei gleich mit zwei Standbeinen vertreten: Die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz, Polizeikommissarin Maren Steudner, informiert zu den Karrieremöglichkeiten und Einstellungsvoraussetzungen sowie dem Ablauf der Ausbildung oder des Bachelorstudiums der sächsischen Polizei. Die Fachberater der polizeilichen Beratungsstelle der Direktion, Polizeihauptkommissar Rolf Kasper und Kriminal-hauptkommissar Burkhard Röwer, stehen Rede und Antwort zu den Möglichkeiten, das eigene Hab und Gut gegen Diebe oder Einbrecher sichern zu können.

Die Beamten sind am Freitag ab 13:00 Uhr sowie am Samstag und Sonntag jeweils ab 10:00 Uhr auf dem Freigelände am Buß-bahnhof gerne Ansprechpartner für Ihre Fragen. An allen Tagen schließt die Messe um 18:00 Uhr ihre Pforten.

Sie erreichen die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz auch unter:

Polizeidirektion Görlitz
Direktionsbüro
Polizeikommissarin Maren Steudner
Conrad-Schiedt-Straße 2
02826 Görlitz
Tel.: 03581 468-2042
E-Mail: berufsberatung@polizei.sachsen.de


Sie erreichen die Fachberater der polizeilichen Beratungsstelle der Polizeidirektion Görlitz auch unter:

Postanschrift

Polizeidirektion Görlitz
Polizeiliche Beratungsstelle
Conrad-Schiedt-Straße 2
02826 Görlitz

Polizeiliche Beratungsstelle im Landkreis Görlitz

Polizeidirektion Görlitz
Polizeiliche Beratungsstelle
Kriminalhauptkommissar Burkhard Röwer
Conrad-Schiedt-Straße 2
02826 Görlitz

Tel.: 03581 468-4020
E-Mail: izd.pd-gr@polizei.sachsen.de


Polizeiliche Beratungsstelle im Landkreis Bautzen

Polizeidirektion Görlitz
Kriminalaußenstelle Bautzen
Polizeiliche Beratungsstelle
Polizeihauptkommissar Rolf Kasper
Käthe-Kollwitz-Straße 15-17, Haus 41
02625 Bautzen

Tel.: 03591 2938-411
E-Mail: izd.pd-gr@polizei.sachsen.de

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunsicherer Gefahrgut-Sattelanhänger

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Löbauer Wasser
17.03.2016, 08:55 Uhr

Eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion hat am Donnerstagmorgen auf der BAB 4 bei Bautzen einen verkehrsunsicheren Gefahrguttransport gestoppt. Der mit mehr als 17 Tonnen des Pflanzenschutzmittels Polyram beladene Sattelauflieger wies bei einer Kontrolle erhebliche technische Mängel auf. Die Bremsanlage war defekt, Diesel lief aus dem Kühlaggregat aus und zwei Stoßdämpfer waren lose. Ein technischer Sachverständiger legte den Auflieger still, die Polizisten untersagten dem 34-jährigen Berufskraftfahrer die Weiterfahrt. Auf den Mann und den Halter des Fahrzeugs werden Ordnungswidrigkeitenanzeigen zukommen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Garage aufgebrochen

Sohland an der Spree, OT Wehrsdorf, Lessingstraße
16.03.2016, 17:00 Uhr - 17.03.2016, 05:10 Uhr

In Sohland sind Diebe in der Nacht zu Donnerstag in eine Garage an der Lessingstraße eingebrochen. Die Täter entwendeten einen Satz Autoreifen samt Felgen im Wert von etwa 200 Euro. Den Sachschaden am Garagentor bezifferte der Eigentümer mit etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Fahren unter Drogeneinfluss

Bautzen, Bahnhofstraße und Friedrich-Ebert-Straße
17.03.2016, 00:58 Uhr und 17:42 Uhr

Streifen des örtlichen Polizeireviers haben am Donnerstag in Bautzen zwei Autofahrerinnen gestoppt, die offenbar unter Dro-geneinfluss hinter dem Steuer saßen. Kurz nach Mitternacht hiel-ten die Polizeibeamten einen VW Golf (Fahrerin 32) auf der Bahnhofstraße an. Am Abend kontrollierten die Polizisten einen Audi auf der Friedrich-Ebert-Straße (Fahrerin 25). Bei beiden Damen zeigte ein Drogentest den Konsum von Amphetaminen an. Die Polizisten begleiteten die Frauen zur Blutentnahme, untersagten die Weiterfahrt und erstatteten Anzeige. Der Tatbestandskatalog sieht bei einem erstmaligen Verstoß ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte im Zentralregister sowie einen Monat Fahrverbot zur Ahndung dieser Ordnungswidrigkeit vor. (ts)


Überladung

Bautzen, Löbauer Straße
17.03.2016, 08:15 Uhr

Eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion kontrollierte am Donnerstagmorgen auf der Löbauer Straße in Bautzen einen Lkw. Bei einer Wägung stellte sich heraus, dass der 12-Tonner um mehr als zwei Tonnen überladen war. Die Beamten untersagten dem 38-jährigen Fahrer die Weiterfahrt und erstatteten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. (tk)


Geschwindigkeitskontrolle

S 106, Göda, OT Dreistern - Radibor, OT Cölln, Abzweig Salzenforst
17.03.2016, 14:00 Uhr - 19:00 Uhr

Die Polizei hat am Donnerstagnachmittag auf der S 106 die Ge-schwindigkeit kontrolliert. Binnen fünf Stunden passierten 484 Fahrzeuge den Abzweig nach Salzenforst, an dem ein Tempo von 70 km/h gilt. Jedes neunte Auto fuhr schneller als erlaubt, 55-mal blitzte es. Der Fahrer eines VW mit Bautzener Kennzeichen fuhr mit 113 km/h durch die Lichtschranke. Dem Mann drohen nun 160 Euro Bußgeld, ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Verstößen befassen. (tk)


Einbruch in ein Gartenhaus

Radeberg, An der Bahn
15.03.2016, 18:00 Uhr - 17.03.2016, 07:30 Uhr

Unbekannte haben sich in den vergangenen zwei Tagen in einer Kleingartenanlage in Radeberg zu schaffen gemacht. Auf dem Gelände An der Bahn drangen die Täter in ein Gartenhaus ein und entwendeten Werkzeuge sowie Einrichtungsgegenstände im Wert von rund 500 Euro. Der Sachschaden wurde mit etwa 1.000 Euro beziffert. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Frau bei Verkehrsunfall verletzt

Pulsnitz, OT Steina, Ohorner Straße
17.03.2016, 13:00 Uhr

Eine Frau wurde am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrs-unfall in Steina verletzt. Eine 59-Jährige befuhr mit ihrem Toyota die Ohorner Straße. Dabei bemerkte sie offenbar zu spät, dass ein Honda vor ihr angehalten hatte, um in ein Grundstück einzufahren. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Bei dem Unfall wurde die 51-jährige Honda-Fahrerin leicht verletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 5.000 Euro. (ts)


Einbrecher in Großröhrsdorf

Großröhrsdorf, Nordstraße, Radeberger Straße
17.03.2016, 19:00 Uhr - 18.03.2016, 05:30 Uhr

In der Nacht zu Freitag waren Einbrecher in Großröhrsdorf aktiv.
Die Unbekannten brachen an der Nordstraße zwei Garagen auf und entwendeten ein etwa zehn Jahre altes Herrenfahrrad. Der Sachschaden wurde auf etwa 350 Euro beziffert. Auf der Rade-berger Straße drangen die Diebe in ein Kosmetikstudio ein. Nach ersten Erkenntnissen wurde hier ein geringer Bargeldbetrag ent-wendet und etwa 150 Euro Sachschaden verursacht. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Radfahrer fiel nicht grundlos um

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße
17.03.2016, 17:25 Uhr

Auf der Albert-Einstein-Straße ist in Hoyerswerda Donnerstag-nachmittag ein Radfahrer gestürzt. Eine Streife des Einsatzzuges der Polizeidirektion wollte dem 26-Jährigen aufhelfen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann unter Alkohol- und vermutlich auch Drogeneinfluss stand. Ein Atemtest ergab einen Wert jenseits der 1,2 Promille. Der Radfahrer zeigte sich von der Begegnung mit den Ordnungshütern wenig begeistert. Er leistete Widerstand gegen die folgenden polizeilichen Maßnahmen. Daher nahmen ihn die Beamten bis zum Abend in Gewahrsam und veranlassten eine Blutentnahme. Da bei dem Sturz auch Schaden an einem parkenden Auto entstanden war, ermittelt nun die Polizei in dem Fall. (tk)


Diebstahl eines Vogelvergrämungsgeräts

Königswartha, OT Caminau
10.03.2016, 15:30 Uhr - 12.03.2016, 10:00 Uhr
17.03.2016 polizeilich bekannt

Im Zeitraum vom 10. bis 12. März 2016 waren Diebe auf dem Ge-lände eines Teichwirtschaftsbetriebes in Caminau aktiv. Die Un-bekannten entwendeten ein Vogelvergrämungsgerät  im Wert von etwa 550 Euro. Die Polizei wurde erst am Donnerstag über den Vorfall informiert. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen zu dem Diebstahl. (ts)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zeugen zu Einbrüchen in Königshain gesucht
 
Bezug: 1. Medieninformation vom 15. März 2016 und 1. Medieninformation vom 16. März 2016

Königshain, Bungalowsiedlung „Am Rubbelbad“ und Dorfstraße, „Granitabbaumuseum“
11.03.2016 - 14.03.2016
 
Unbekannte waren am vergangenen Wochenende in Königshain auf Beutezug. Gewaltsam drangen die Täter in verschiedene Objekte der Bungalowsiedlung „Am Rubbelbad“ sowie in das „Granitabbaumuseum“ an der Dorfstraße ein und richteten erheblichen Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5.500 Euro an. Die Diebe durchwühlten die Liegenschaften und entwendeten diverse Gegenstände wie Kabel, Heimelektronik und Lebensmittel. Einiges wurde zudem zum späteren Abtransport bereitgestellt. Die Höhe des Stehlschadens ist noch nicht bezifferbar. Kriminaltechniker sicherten an den Tatorten Spuren der Täter.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass an den beiden Örtlichkeiten mindestens zwei Personen gemein-schaftlich gehandelt und dazu ein bislang unbekanntes Fahrzeug genutzt haben. Die Polizei sucht nach Zeugen:

  • Wer hat im Zeitraum 11. bis 14. März 2016 ein augenschein-lich nicht besetztes, in den Zufahrtstraßen oder auf den Park-flächen der Areale abgestelltes Fahrzeug wahrgenommen und kann Angaben dazu machen?
  • Wem sind Personen aufgefallen, die sich eventuell „uninteressiert“ in der Nähe der Bungalowsiedlung „Am Rubelbad“ bzw. des „Granitabbaumuseums“ aufgehalten haben?
  • Haben insbesondere Anwohner der Zufahrtstraßen unge-wöhnliche Personen- oder Fahrzeugbewegungen zu unüblichen Zeiten wahrgenommen?

Hinweise zu den genannten Taten nimmt das Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Zwei Fußgängerinnen erfasst

Görlitz, Geschwister-Scholl-Straße/Promenadenstraße
17.03.2016, 08:15 Uhr

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen in Gör-litz, als ein VW Passat von der Geschwister-Scholl-Straße in die Promenadenstraße abbog. Der 65-jährige Fahrer übersah dabei offenbar zwei 65 Jahre alte Fußgängerinnen, die gerade die Stra-ße querten. Bei der Kollision wurden eine Frau schwer und die andere leicht verletzt. Der Autofahrer blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Aufgefahren

B 6, Löbau - Görlitz, Abzweig S 124/Biesig
18.03.2016, gegen 08:00 Uhr

Am Freitagmorgen sind auf der B 6 bei Reichenbach zwei Autos zusammengestoßen. Weil ein Rettungswagen aus Reichenbach kommend an die Kreuzung zur Bundesstraße heranfuhr, bremste ein 57 Jahre alter Ford-Fahrer sein Auto ab. Ein nachfolgender Opel-Fahrer bemerkte das Manöver offenbar nicht rechtzeitig und fuhr auf das Heck des Mondeos. Dabei verletzte sich der 24-Jährige und kam zur Behandlung in ein Klinikum. Die Freiwillige Feuerwehr Reichenbach rückte mit elf Kameraden an, um die Bergungsmaßnahmen zu unterstützen. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit, der Schaden belief sich auf etwa 12.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Dabei wird zu prüfen sein, ob der beteiligte Rettungswagen Blaulicht und Sondersignal eingeschaltet hatte. (tk)

 

Diebe mögen offene Wohnungstüren

In Rothenburg und Umgebung haben Diebe am Donnerstag ver-sucht, in Wohnhäuser  einzubrechen. Sie nutzten günstige Gele-genheiten und offene Haustüren.

Rothenburg/O.L., Görlitzer Straße
17.03.2016, 05:15 Uhr - 07:15 Uhr

Am frühen Morgen fielen dem Bewohner eines Hauses an der Görlitzer Straße Einbruchsspuren an seiner Haustür auf. Die Tat scheiterte offenbar, der Sachschaden belief sich auf etwa 150 Euro.

Rothenburg/O.L., Noeser Straße
17.03.2016, 07:45 Uhr - 08:15 Uhr

Eine offene Haustür lockte an der Noeser Straße einen unbekannten Dieb an. Der Mann gelangte in das Obergeschoss eines Hauses und durchsuchte Schränke. Dabei ertappte ihn eine 76-jährige Bewohnerin. Der unbekannte Mann flüchtete - offenbar ohne Beute.

Rothenburg/O.L., OT Uhsmannsdorf, Spreer Straße
17.03.2016, 07:00 Uhr - 15:15 Uhr

Während der Abwesenheit der Bewohner eines Hauses an der Spreer Straße in Uhsmannsdorf sind Unbekannte eingebrochen. Die Täter waren auf Bargeld aus. Sie stahlen eine Geldbörse, eine Pralinenschachtel und eine Spardose mit einem insgesamt dreistelligen Bargeldbetrag. (tk)

Neisseaue, OT Groß-Krauscha, Dorfallee
17.03.2016, gegen 15:50 Uhr

Die Bewohnerin eines Bauernhofes an der Dorfallee in Groß-Krauscha rief am Donnerstagnachmittag die Polizei. Die 37 Jährige gab an, dass ein ihr unbekannter Mann durch die offen stehenden Türen in das Wohnhaus gegangen sei und sie in deutscher Sprache angesprochen habe. Der Mann habe wie ein Handwerker ausgesehen und eine blaue Latzhose getragen. Der Unbekannte erkundigte sich, ob Ponyreiten angeboten würde und habe das Haus danach zügig wieder verlassen. Wenig später stellte ein 63-jähriger Bewohner des Hauses den Verlust seiner Geldbörse fest, die unbeaufsichtigt in den Räumlichkeiten gelegen hatte. Mit dem Geldbeutel verschwanden auch Ausweisdokumente und ein dreistelliger Bargeldbetrag.

Die Polizei hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Gleichzeitig appelliert die Polizei an die Verantwortung eines jeden Einzelnen, keine Haus- oder Wohnungstüren offen stehen oder bei Abwesenheit unverschlossen zu lassen. Das gilt auch, wenn man sich im Garten oder an anderer Stelle auf seinem Grundstück aufhält. Sie öffnen Dieben sonst im wahrsten Sinne des Wortes Tür und Tor. (tk)


Diebe in der Werkstatt

Schönbach, Beiersdorfer Straße
16.03.2016, 16:00 Uhr - 17.03.2016, 15:00 Uhr

Zwischen Mittwoch- und Donnerstagnachmittag sind in Schönbach Diebe in eine Werkstatt an der Beiersdorfer Straße eingedrungen. Die Täter stahlen verschiedene Werkzeuge. Auch einen in der Halle parkenden Honda Civic griffen sie an. Von dem Wagen verschwanden die Scheinwerfer, das Radio sowie Lautsprecher und die Batterie. Den Stehlschaden bezifferte ein Verantwortlicher mit circa 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen in diesem Fall. (tk)


Garage aufgebrochen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Südstraße
16.03.2016, 18:00 Uhr - 17.03.2016, 07:15 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind in Neugersdorf Unbekannte in eine Garage an der Südstraße eingebrochen. Aus dem Raum verschwanden verschiedene Werkzeuge und eine Kettensäge. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tk)

 

Brand einer Wiese

Oderwitz, OT Oberoderwitz, Dammweg
17.03.2016, 14:45 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kam es am Dammweg in Oberoderwitz zum Brand einer Wiese. Die Brandfläche erstreckte sich auf rund 100 Quadratmeter. Ein Jugendlicher informierte die Feuerwehr. Die Kameraden brachten die Flammen schnell unter Kontrolle. Offenbar hatte der Hinweisgeber zuvor mit Pyrotechnik hantiert und das Feuer dabei verursacht. Die Polizei ermittelt. (ts)


Junge am Fenster ruft Polizei auf den Plan

Weißwasser/O.L., Hegelpromenade
17.03.2016, gegen 17:30 Uhr

Besorgte Passanten auf der Hegelpromenade in Weißwasser rie-fen Donnerstagabend die Polizei. Auf dem Fensterbrett einer Wohnung in der dritten Etage stand ein Junge. Die Beamten konnten schnell Entwarnung geben: Der 9-Jährige befand sich hinter einer Glasscheibe, es bestand keine Gefahr. Offenbar wollte das Kind eine Katze in die Wohnung lassen. Die Polizei bedankt sich bei den Anrufern für den Hinweis. (tk)


Von Straße abgekommen und abgehauen

S 126, Weißkeißel - Weißwasser
16.03.16, 19:40 Uhr

Am Mittwochnachmittag befuhr ein Audi die S 126 von Weißkeißel in Richtung Weißwasser. Ein Zeuge beobachtete wie der Pkw kurz  nach dem Abzweig Braunsteichweg nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen ein Haltestellenschild sowie einen Leitpfosten stieß. Danach drehte sich das Auto und kam schließlich nach links von der Straße ab. Nach einem kurzen Stillstand fuhr der Audi weiter in Richtung Weißwasser und bog schließlich in einen Waldweg ein.  Der Audi-Fahrer missachtete seine Pflichten als Unfallbeteiligter und meldete den Vorfall nicht. An den Schildern entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro. Der Zeuge informierte die Polizei, die nun zu der Unfallflucht ermittelt. (ts)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen