1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen, OT Steinsdorf: Zwei verletzte Personen und 35.000 Euro Sachschaden bei Verkehrunfall

Medieninformation: 161/2016
Verantwortlich: Herr König
Stand: 19.03.2016, 2:00 PM Uhr

Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Fehler beim Abbiegen

Plauen, OT Steinsdorf – (gk) Zwei verletzte Personen und 35.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom Freitagmittag. Ein 30-Jähriger war mit seinem PKW Hyundai auf der B 92 in Richtung Elsterberg unterwegs. Am Abzweig Fröbersgrün missachtete er beim Abbiegen nach links einen entgegen kommenden PKW BMW und prallte mit diesem zusammen. Hierbei trug der 51-jährige BMW-Fahrer leichte Verletzungen davon, der Hyundai-Fahrer wurde schwer verletzt. Da bei dem Unfallverursacher auch noch 1,52 Promille Atemalkohol festgestellt wurden, waren für ihn eine Blutentnahme, Beschlagnahme des Führerscheines und eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs die Folge. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, beide mussten abgeschleppt werden. Die B 92 war bis kurz nach halb vier voll gesperrt.  

Vorfahrt missachtet

Plauen – (gk) Beim Abbiegen von der Autobahnabfahrt Plauen-Ost nach links auf die B 173 übersah am Freitagabend ein 52-jähriger Toyota-Fahrer einen vorfahrtsberechtigen PKW Opel und kollidierte mit diesem. Dessen 52-jährige Fahrerin wurde dabei schwer verletzt und stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der Gesamtsachschaden wird mit etwa 10.000 Euro beziffert. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Pkw gegen Mauer – zwei Verletzte

Weischlitz, OT Ruderitz – (gk) Eine spiegelglatte Fahrbahn wurde am Freitagmorgen einer Smart-Fahrerin auf der Ortsverbindungsstraße Krebes - Großzöbern in Höhe Am Burgstein zum Verhängnis. Beim Durchfahren einer Linkskrümme kam sie auf eisglatter Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Natursteinmauer. Die Fahrerin (71) selbst und ihr Beifahrer (57) wurden durch den Unfall leicht verletzt und ambulant behandelt. Am Smart entstand mit etwa 4.000 Euro Totalschaden, er musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Gesamtschaden beträgt etwa 5.000 Euro.

Unfall mit vier Fahrzeugen

Plauen – (gk) Unachtsamkeit führte Freitagfrüh zu einem Unfall mit vier beteiligten PKW. Ein Ford, ein Audi, ein VW und ein Skoda befuhren hintereinander die Reißiger Straße in Richtung Stresemannstraße. Auf Grund der roten Ampel an der Reißiger Straße / Hammerstraße bremsten die Fahrer der ersten drei Fahrzeuge ihre Fahrzeuge ab. Dies beachtete der Fahrer (54) des Pkw Skoda ungenügend und fuhr auf den VW auf. In der weiteren Folge wurde der VW auf den Audi und dieser auf den Ford geschoben. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 7.800 Euro.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

PKW-Brand

Crimmitschau – (gk) Mit dem Schrecken kamen die beiden Insassen eines PKW VW am Freitagnachmittag davon. Sie vernahmen einen verschmorten Geruch in ihrem Golf, fuhren aber noch weiter bis zu einer Werkstatt am Harthauer Weg. Kaum ausgestiegen ging das 24 Jahre alte Fahrzeug in Flammen auf und brannte trotz sofortigen Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr Crimmitschau aus. Hinweise auf eine Straftat gibt es nicht, es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen technischen Defekt. Der Fahrzeughalter schätzt den Schaden auf 500 Euro.

Vermeintlichen Holzdieb gestellt

Hartenstein – (gk) Am Samstag kurz nach 2 Uhr fiel Beamten des Polizeirevieres Werdau auf der Talstraße ein Ford Fiesta auf, welcher am Straßenrand stand und durch den 37-jährigen Nutzer gerade mit dort gelagerten Holzstücken beladen wurde. Der 37-Jährige konnte dabei nicht die dazu erforderliche Berechtigung vorweisen. Eine Überprüfung am Wohnort des aus Bad Schlema stammenden Mannes ergab, dass dieser dort bereits ca. einen Raummeter des Eichenbrennholzes aufgestapelt hatte. Ein Strafverfahren wegen Verdacht des Diebstahls wurde eingeleitet.      

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Arbeitsunfall

Gersdorf – (gk) Zwei Arbeiter (m/ 55 und 39) mussten am Freitagnachmittag aus einer Brauerei an der Hauptstraße zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Jüngere wurde ohne Gesundheitsschädigungen bereits am Freitag wieder entlassen. Gegen 15:10 Uhr war bei Reinigungsarbeiten eine geringe Menge Chlorlauge in das in sich geschlossene Abwassersystem gelangt. Bei der chemischen Reaktion mit einer anderen Substanz entstand Chlorgas, welches durch einen Abfluss austrat und durch die beiden Mitarbeiter eingeatmet wurde. Zum Einsatz kamen die freiwilligen Feuerwehren von Gersdorf, Waldenburg, Hartenstein, Glauchau und Waldenburg sowie drei örtliche Wehren mit Gefahrgutkomponenten aus Zwickau. Das Polizeirevier Glauchau hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen. Eine konkrete Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht.

Reifen zerstochen

Lichtenstein – (gk) Erneut wurden in Lichtenstein an einem PKW Reifen zerstochen. Im Zeitraum von Freitagnachmittag bis kurz vor Mitternacht wurden beide Reifen der linken Fahrzeugseite eines an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße parkenden VW Polo beschädigt. Es entstand ein Schaden von knapp 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Personen, welche sachdienliche Angaben zu dem oder den Tätern machen können, melden sich bitte unter Telefon 0375/ 4284480 bei der Kripo.

 

BAB 72

LKW gegen Leitplanke

BAB 72/ Treuen – (gk). Ein 30-Jähriger befuhr am Samstagvormittag mit einem Sattelzug Mercedes-Benz die BAB 72 in Richtung Leipzig. Kurz vor der Anschlussstelle Treuen (km 43,4) kam er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte 20 Felder der Leitplanke. An der Zugmaschine austretende Betriebsstoffe mussten durch Kräfte der Feuerwehr und der Autobahnmeisterei beseitigt werden. Fortfolgend kam ein Abschleppdienst zur Bergung des LKW zum Einsatz. Hierzu machte sich eine vorübergehende Sperrung der rechten Fahrspur erforderlich. Der Fahrzeugführer kam mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden wird auf 17.500 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.