1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen zu Einbruch gesucht

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts) und Petra Denkhoff (pd)
Stand: 21.03.2016, 2:00 PM Uhr

 

Zeugen zu Einbruch gesucht

Bautzen, OT Bolbritz, Philipp-Reis-Straße
18.03.2016 - 20.03.2016

Unbekannte haben sich am vergangenen Wochenende im Baut-zener Ortsteil Bolbritz Zutritt zu einem Betriebsgelände verschafft. Die Täter zerschnitten an einer Stelle den Zaun, der das Areal einer Kunststoff verarbeitenden Firma an der Philipp-Reis-Straße umgibt. Ein Zeuge bemerkte den Schaden am Sonntag und informierte die Polizei. Außerhalb des Geländes lagen in unmittelbarer Nähe zu dem beschädigten Zaun mehrere Säcke mit einem Kunststoffgranulat, das in der Firma gelagert wird. Offenbar hatten die Diebe es dort zum späteren Abtransport bereitgelegt. Ein Verantwortlicher des Betriebs stellte fest, dass weitere zwölf Paletten mit insgesamt etwa 16,5 Tonnen dieses Granulats entwendet wurden. Die Paletten standen auf der Freifläche des Werksgeländes. Der Stehlschaden wurde mit rund 20.000 Euro beziffert.

Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können oder die am vergan-genen Wochenende verdächtige Beobachtungen im Umfeld der betroffenen Firma gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Am Freitag- und Samstagabend sollen mehrere Transporter in Richtung des Geländes gefahren und nach einer Weile wieder zurückgekommen sein. Ob hier ein Zusammenhang mit der Tat besteht, ist unklar. Die Polizei benötigt daher auch genauere Informationen zu diesen Fahrzeugen. Alle Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen (Telefon 03591 356-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Trunkenheitsfahrt mit Lkw

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Rödertal
20.03.2016, 14:45 Uhr

Sonntagnachmittag hat ein Sattelzug die BAB 4 am Burkauer Berg entgegen dem geltenden Fahrverbot, auffallend langsam und in Schlangenlinien befahren. Eine Streife der Autobahnpolizei stoppte das Gespann am Parkplatz Rödertal und kontrollierte den 63 jährigen Fernfahrer. Dabei nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes wahr. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet mehr als 2,3 Promille. Die Verkehrspolizisten untersagten dem 63-Jährigen die Weiterfahrt, veranlassten eine Blutentnahme und stellten seine Fahrerlaubnis sicher. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der Trunkenheitsfahrt befassen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Diebe stehlen Wertschränke mit Fahrzeugschlüsseln

Bautzen, Malschwitzer Straße
18.03.2016, 20:10 Uhr - 19.03.2016, 06:50 Uhr

In der Nacht zu Samstag sind in Bautzen Einbrecher in eine Firma an der Malschwitzer Straße eingedrungen. Die Täter stahlen aus einem Büro zwei Wertschränke, in denen sich zahlreiche Zündschlüssel zu Fahrzeugen des Unternehmens befanden. Mit der Beute entkamen die Täter unerkannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Kriminaltechniker sicherten Spuren in den Geschäftsräumen. Den Schaden bezifferte ein Verantwortlicher in Summe mit etwa 36.000 Euro. (tk)


Alkoholfahrt endet mit Festnahme

Bautzen, Paul-Neck-Straße
21.03.2016, 00:20 Uhr

In der Nacht zu Montag hat eine Streife des örtlichen Polizeireviers auf der Paul-Neck-Straße in Bautzen einen Peugeot kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der 25-jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,04 Promille. Die Polizisten erstatteten Strafanzeige. Ein Staatsanwalt wird sich mit dem Fall befassen.

Zudem ergab eine Fahndungsüberprüfung, dass gegen den 25 Jährigen ein aktueller Sitzungshaftbefehl vom Amtsgericht Meißen bestand. Die Polizeibeamten nahmen den Mann fest und brachten ihn in den Polizeigewahrsam nach Dresden. Von dort wird er demnächst dem Amtsgericht vorgeführt werden. (ts)


Unter Drogeneinfluss am Steuer

Obergurig, OT Singwitz, Fortschrittstraße
20.03.2016, 05:20 Uhr

Am Sonntagmorgen haben Beamte des Polizeireviers Bautzen einen Hyundai in Singwitz kontrolliert. Die Streife stoppte das Fahrzeug auf der Fortschrittstraße. Im Rahmen der Kontrolle erfolgte bei dem 40-jährigen Fahrer ein Drogentest, der den Konsum von Amphetaminen anzeigte. Zudem entdeckten die Polizeibeamten im Auto einen Brief, in dem sich eine weiße, kristalline Substanz befand. Dabei handelte es sich vermutlich um Betäubungsmittel. Die Polizeibeamten stellten den Umschlag sicher, erstatten Strafanzeige gegen den 40-Jährigen und begleiten ihn zur Blutentnahme. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (ts)


Frau bei Unfall verletzt

Bautzen, OT Kleinwelka, Hoyerswerdaer Straße (B 96)
21.03.2016, 10:00 Uhr

Drei Fahrzeuge sind am Montagvormittag in Kleinwelka zusam-mengestoßen, eine Frau wurde dabei verletzt. Der 89-jährige Fah-rer eines Skoda war mit seinem Fahrzeug auf der Großdubrauer Straße unterwegs und wollte die Kreuzung Hoyerswerdaer Straße geradeaus überqueren. Dabei beachtete er einen auf der Hoyerswerdaer Straße herannahenden und vorfahrtsberechtigten Skoda (Fahrerin 70) offenbar nur ungenügend. Beide Autos kollidierten miteinander, dabei wurde der Skoda der älteren Frau gegen einen in der Kleinseidauer Straße wartenden Mercedes Sprinter (Fahrer 30) geschoben. Die 70-jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5.000 Euro. (ts)


Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Großröhrsdorf, Johann-Sebastian-Bach-Straße
19.03.2016, 17:00 Uhr - 20.03.2016, 17:00 Uhr

Zwischen Samstag- und Sonntagnachmittag haben Unbekannte in Großröhrsdorf versucht, in ein Wohnhaus an der Johann-Sebastian-Bach-Straße einzubrechen. Die Tatausführung misslang jedoch. Es entstand Sachschaden von etwa 150 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Fahrrad entwendet 
 
Kamenz, Pulsnitzer Straße
19.03.2016, 22:15 Uhr - 20.03.2016, 10:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag verschwand in Kamenz ein weiß-grünes Mountainbike spurlos. Das Cannondale Trail stand am Stadttheater an der Pulsnitzer Straße. Der Neupreis des Zweirades betrug rund 800 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt und fahndet nach dem Bike. (tk)


Mann überfallen

Lauta, OT Torno, Waldstraße
20.03.2016, 00:10 Uhr

Die Ehefrau eines 31-Jährigen rief in der Nacht zu Sonntag die Polizei. Offenbar war ihr Mann nach eigenen Angaben kurz nach Mitternacht in der Waldstraße in Torno von drei Unbekannten überfallen worden. Er war zuvor bei einer Veranstaltung im Kulturhaus gewesen. Die Täter sollen gebrochen Deutsch gesprochen sowie Bargeld und das Mobiltelefon gefordert. Da der Geschädigte die geforderte Beute nicht aushändigte, soll ihm einer der Täter ins Gesicht geschlagen haben, sodass der 31-Jährige Platzwunden erlitt und zwei Zähne verlor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, am genannten Tatort waren keine Spuren einer Auseinandersetzung zu entdecken. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Geschädigten einen Wert von mehr als 1,7 Promille. Die Untersuchungen dauern an. (tk)


Unfall gebaut und abgehauen

Wittichenau, OT Sollschwitz
19.03.2016, 16:45 Uhr

Am Samstagnachmittag ist ein 24-Jähriger in Sollschwitz mit ei-nem BMW gegen einen VW Polo sowie ein Hoftor gefahren. Der Unfall geschah offenbar bei einem Wendemanöver, eine 20-Jährige bemerkte die Kollision und rief die Polizei. Mit Hilfe der Frau ermittelte die Polizei die Identität des BMW-Fahrers, denn dieser hatte die Unfallstelle pflichtwidrig verlassen, war danach zurückgekommen und hatte der 20-Jährigen seinen Ausweis gegeben. Danach fuhr er erneut davon. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der Unfallflucht aufgenommen, bei der Sachschaden von etwa 1.000 Euro entstanden war. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Fensterscheibe beschädigt

Görlitz, Berliner Straße,
18.03.2016, 17:00 Uhr - 20.03.2016, 16:40 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte eine Glas-scheibe am Parteibüro der AfD an der Berliner Straße in Görlitz beschädigt. Den Schaden bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 500 Euro. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung aufgenommen. (tk)


Sattelzugmaschine brannte

Görlitz, Gewerbering
20.03.2016, 15:12 Uhr

Am Sonntagnachmittag brannte in Görlitz eine Sattelzugmaschine. Das Gespann parkte am Gewerbering. In dem Führerhaus schlief ein 37 Jahre alter Fernfahrer, der von Brandgeruch geweckt wurde und den Mercedes Actros rechtzeitig verlassen konnte. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen. Dabei ist ein technischer Defekt an der acht Jahre alten Sattelzugmaschine oder eine fahrlässige Begehung des Fahrers derzeit nicht auszuschließen. Der Sachschaden belief sich nach ersten Schätzungen auf rund 10.000 Euro. (tk)


Küchenschrank brannte

Görlitz, Hospitalstraße
20.03.2016, 15:35 Uhr

In Görlitz hat es am Sonntagnachmittag im Küchenschrank einer Wohnung an der Hospitalstraße gebrannt. Die Ursache dessen ist bislang ungeklärt. Die Feuerwehr löschte die Flammen, verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Einbruch in Gartenlauben

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg, Feldstraße
19.03.2016, 14:30 Uhr - 20.03.2016, 09:15 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag ihr Unwesen in einer Kleingartenanlage in Eckartsberg getrieben. Auf dem Gelände an der Feldstraße brachen die Täter mehrere Gartenlauben sowie Nebengelasse auf und entwendeten daraus diverse Werkzeuge. Der Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt. Zur Höhe des Stehlschadens liegen noch keine genauen Erkenntnisse vor. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Skoda beschädigt

Löbau, Pestalozzistraße
20.03.2016, 00:30 Uhr - 09:10 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte in Löbau einen Skoda beschädigt. Das Fahrzeug stand an der Pestalozzistraße. Die Vandalen brachen die Antenne des Autos ab und verbogen die Scheibenwischer. Auch eine Delle verpassten die Täter dem Pkw. Der Sachschaden wurde auf rund 300 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Verfassungsfeindliche Symbole geschmiert

Großschönau, Buchbergstraße
19.03.2016, 18:00 Uhr - 20.03.2016, 16:55 Uhr

Zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag haben Unbekannte in Großschönau auf einem Kinderspielplatz an der Buchbergstraße verfassungsfeindliche Symbole geschmiert. Ein Klettergerüst und eine Rutsche mussten für die Straftat herhalten. Die Gemeinde wird die Schmierereien entfernen lassen. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Beim Ausweichen Smart touchiert

Rietschen, Bautzener Straße/Bäckerstraße
20.03.2016, 11:05 Uhr

Ein 80-jähriger Opel-Fahrer war am Sonntagmittag in Rietschen auf der Bautzener Straße in Richtung Reichwalde unterwegs. Bei einem Ausweichmanöver lenkte er seinen Wagen nach links und touchierte dabei Smart (Fahrerin 56). Der Gesamtunfallschaden wurde mit rund 1.500 Euro angegeben. (pd)


Zwei beschädigte Autos nach Wildunfall

B 115, Niesky, OT Stannewisch - Rietschen
20.03.2016, gegen 18:05 Uhr

Ein 63-Jähriger fuhr Sonntagabend mit seinem Mercedes auf der B 115 zwischen Stannewisch und Rietschen, als ihm ein Reh direkt vor das Auto rannte. Das Tier starb noch an der Unfallstelle. Der Unfallschaden am Wagen wurde mit circa 4.000 Euro beziffert. Ein dem Mercedes nachfolgender VW ist durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt worden. Dieser Schaden wurde mit rund 200 Euro angegeben. (pd)


Polizei erwischt mutmaßliche Blau-Fahrerin

Weißwasser, Prof.-Wagenfeld-Ring
20.03.2016, gegen 21:50 Uhr

Bei der Kontrolle eines Skoda auf dem Prof.-Wagenfeld-Ring in Weißwasser hat eine Streifenbesatzung am späten Sonntagabend die 36-jährige Fahrerin einem Atemalkoholtest unterzogen. Das Ergebnis betrug umgerechnet 1,36 Promille. Die Polizisten erstatteten Strafanzeige, begleiteten die Frau zur Blutentnahme und stellten ihren Führerschein sicher. Ein Staatsanwalt wird sich mit dem Fall befassen. (pd/ts)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen