1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zweiradfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Medieninformation: 165/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 23.03.2016, 9:50 AM Uhr

Chemnitz


 

OT Borna-Heinersdorf  - Audi ging in Flammen auf

(Ry) Feuerwehr und Polizei wurden am frühen Mittwochmorgen, gegen 1.30 Uhr, zu einem Fahrzeugbrand in die Leipziger Straße gerufen. Auf einem Parkplatz war ein Audi im Wert von ca. 80.000 Euro in Flammen aufgegangen und ausgebrannt. Feuerwehrleute löschten das Feuer. Drei ebenfalls auf dem Parkplatz abgestellte Pkw (Citroën, Ford, Opel) wurden durch umherfliegende Splitter in Mitleidenschaft gezogen. Schadensangaben dazu liegen noch nicht vor. Der Audi wurde sichergestellt. Brandursachenermittler werden im Laufe des Tages den Pkw hinsichtlich der Brandursache untersuchen.

Stadtzentrum – Dank Zeugenhinweis Automaten-Diebstahl vereitelt

(Ry) Am Mittwochmorgen, gegen 5 Uhr, wurde die Polizei von einem Zeugen darüber verständigt, dass ein Mann in einem Haus in der Reitbahnstraße sich an einem Kaugummiautomaten zu schaffen macht.
Als die Polizeibeamten am Haus vorfuhren, bemerkten sie eine dunkel gekleidete Person, die versuchte, sich hinter einem Pfeiler zu verstecken. Die Beamten stoppten ihren Funkwagen, woraufhin die dunkle Gestalt die Flucht ergriff. Die Polizisten nahmen die Verfolgung zu Fuß auf und beobachteten dabei, wie der Verfolgte Hebelwerkzeug wegwarf. In der Brauhausstraße konnte der mutmaßliche Täter (28) schließlich gestellt werden. Der 28-Jährige befindet sich derzeit noch in einer Polizeidienststelle. Am Automaten entstand Sachschaden in Höhe von einigen hundert Euro.

OT Glösa-Draisdorf – Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

(Ki) Drei Verletzte, davon zwei Schwerverletzte, und über 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmittag auf der Chemnitztalstraße in Höhe Einmündung Dorfstraße ereignet hat.
Der Fahrer (78) eines Pkw Hyundai fuhr kurz nach 12 Uhr landwärts, als er an der Einmündung Dorfstraße offenbar nicht der vorgeschriebenen Fahrtrichtung folgte und im Rechtsabbiegestreifen geradeaus fuhr. Dabei kam es zur Kollision mit einem geradeaus fahrenden Lkw Mercedes (Fahrer: 60). Der Hyundai geriet danach auf die linke Fahrbahnseite und prallte dort mit einem VW (Fahrer: 48) zusammen. Der Hyundai-Fahrer wurde leicht verletzt, seine Beifahrerin (71) sowie der VW-Fahrer trugen schwere Verletzungen davon.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Zweiradfahrerin bei Unfall schwer verletzt

(Ki) Eine 59-jährige Zweiradfahrerin ist am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall im Ortsteil Mühlbach schwer verletzt worden. Die Frau war mit ihrer Yamaha gegen 21.45 Uhr auf der Hausdorfer Straße aus Richtung Mühlbach kommend in Richtung Hausdorf. Zirka 50 Meter nach dem Ortsausgang fuhr ein Mercedes auf das Leichtkraftrad auf und schob es ca. 50 Meter vor sich her. Der Autofahrer setzte dann seine Fahrt fort. Die Frau blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Ein an der Unfallstelle ankommender Autofahrer (50) wählte den Notruf. Das mutmaßliche Unfallauto wurde etwa eine Viertelstunde später ungefähr vier Kilometer weiter entfernt in der Hausdorfer Straße aufgefunden. Ein Fährtensuchhund kam zum Einsatz. Der Halter des Unfallautos (88) wurde kurze Zeit später in der Nähe des Pkw angetroffen. Beide Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt. Die Ermittlungen laufen.

Frankenberg – Einbrecher kamen am Tage/Zeugen gesucht

(Wo) Am Dienstag verschafften sich Unbekannte zwischen 9 Uhr und 21.30 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Freiberger Straße. Die Täter hebelten eine Tür auf und gelangten so ins Innere. Im Gebäude durchsuchten die Eindringlinge die Räume und Schränke nach Brauchbarem. Nach einem ersten Überblick haben sie Bargeld, Schmuck und Münzen gestohlen. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter Telefon 03727 980-0 entgegen.

Revierbereich Freiberg

Halsbrücke/OT Niederschöna – Schuppen in Flammen

(Wo) In die Obere Dorfstraße wurden Polizei und Feuerwehr am Dienstag, gegen 13.45 Uhr, zu in einem Brand gerufen. Hier stand ein Schuppen in Flammen. Die Freiwillige Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Die beiden Eigentümer (m 84; w 81) wurden mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Sachschadens ist bisher nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Freiberg – Unfall beim Vorbeifahren

(Ki) Rund 5 000 Euro Schaden hinterließ das Vorbeifahren eines Seat an einem Citroën am Dienstag, gegen 14 Uhr, an der Kreuzung Berthelsdorfer Straße/Dammstraße. Ein aus Richtung Käthe-Kollwitz-Straße kommender Citroën-Fahrer ( 68) wollte von der Berthelsdorfer Straße nach links in die Dammstraße abbiegen, musste jedoch in seiner Spur verkehrsbedingt warten. Ein in der Geradeausspur befindlicher Seat (Fahrer: 43) beabsichtigte, rechts an dem Citroën vorbeizufahren, streifte diesen dabei. Es wurde niemand verletzt.

Revierbereich Rochlitz

Claußnitz – Kollision beim Einfahren

(Ki) Beim Einfahren vom Straßenrand in den fließenden Verkehr auf der Burgstädter Straße kollidierte am Dienstag, gegen 15.30 Uhr, ein VW (Fahrer: 77) mit einem Audi (Fahrer: 38). Der Sachschaden, der dadurch an beiden Autos entstand, beziffert sich auf rund 7 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Mildenau/OT Oberschaar – Firmengelände heimgesucht

(Wo) Unbekannte haben von Montag, 19.45 Uhr, bis Dienstag, 14 Uhr, ein Firmengelände in der Steinbacher Straße heimgesucht. Die Täter verschafften sich zuerst gewaltsam Zutritt zum Gelände und brachen dann ein Rolltor auf, um in ein Gebäude zugelangen. Gestohlen haben die Eindringlinge Fahrzeugteile und Computertechnik. Das Diebesgut hat einen Wert von rund 5 000 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1 000 Euro geschätzt.

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Räder gestohlen

(Wo) In der Dr.-Wilhelm-Külz-Allee haben sich von Montag, 20.30 Uhr, bis Dienstag, 6 Uhr, Unbekannte auf einem Firmengelände zu schaffen gemacht. Die Täter hebelten zwei Lagercontainer auf und stahlen aus diesen sechs Sätze Kompletträder. Die Beute hat einen Wert von ca. 6 000 Euro. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 150 Euro angegeben.

Revierbereich Stollberg

Stollberg/OT Mitteldorf – Betrunken am Steuer

(Ry) Bei einer Verkehrskontrolle in der Hartensteiner Straße stellten Polizeibeamte am Dienstagmorgen, kurz vor 7 Uhr, bei einer Ford-Fahrerin (61) Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte die Beamten in ihrem Verdacht und ergab 1,46 Promille bei der Frau. Die Blutentnahme in einem Krankenhaus folgte. Der Führerschein der 61-Jährigen wurde zudem sichergestellt.

Thalheim – In den Wald gefahren

(Ki) Der Fahrer (41) eines Pkw Chevrolet befuhr am Dienstag, gegen 17.20 Uhr, die B 180 aus Richtung Stollberg kommend in Richtung Thalheim. In Höhe des Kilometers 3,5 kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und ins Schleudern, bevor er mit dem Bankett kollidierte und letztlich in einem Waldstück zum Stehen kam. Der Autofahrer kam in eine Klinik. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4 000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020