1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

IT-Spezialisten gesucht

Medieninformation: 167/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 24.03.2016, 9:45 AM Uhr

IT-Spezialisten gesucht

 

Zur Bekämpfung der Computer- und Internetkriminalität stellt die sächsische Polizei zum 1. Oktober 2016 Hochschulabsolventen der Studienrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Informations- und Kommunikationstechnik als Polizeibeamte ein.
Für Interessenten veranstaltet die Polizeidirektion Chemnitz am 31. März 2016 um 18 Uhr einen Informationsabend. Die Berufsberaterin, Polizeikommissarin Julia Apel, wird den Ablauf des Auswahlverfahrens erläutern und die Einsatzmöglichkeiten innerhalb der Polizei darstellen.
Der Informationsabend findet im Dienstgebäude in der Hartmannstraße 24 in Chemnitz statt. Um Voranmeldung per Telefon (0371/3872003) oder E-Mail (berufsberatung@polizei.sachsen.de) wird gebeten.
Bewerber sollten nicht älter als 34 Jahre alt sein und dürfen keine Vorstrafen haben. Nach der Einstellung ins Beamtenverhältnis ist ein einjähriger Vorbereitungsdienst an der Hochschule der Sächsischen Polizei vorgesehen.

 

Chemnitz

OT Röhrsdorf – Unfall im Kreisverkehr

(Ki) Ein Pkw Seat (Fahrerin: 34), ein Pkw BMW (Fahrer: 54) und ein Pkw Hyundai (Fahrer: 46) waren am Mittwoch, gegen 17.45 Uhr, auf der Leipziger Straße landwärts unterwegs. Im Kreisverkehr Richtung Hartmannsdorf musste die Seat-Fahrerin verkehrsbedingt anhalten. Der hinter ihr fahrende BMW-Fahrer brachte daraufhin sein Auto ebenfalls zum Stehen. Der Hyundai-Fahrer fuhr auf den BMW auf und schob diesen auf den Seat. Verletzte gab es nicht. Auf rund 10.000 Euro summieren sich die Schäden an den drei Autos.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Unbekannter Täter beschädigte Eingangstür

(SR) In der Turmhofstraße ist am Mittwoch, vermutlich gegen 19.20 Uhr, die Glasscheibe der Hauseingangstür eines als Asylbewerberunterkunft genutzten Mehrfamilienhauses von einem unbekannten Täter eingeschlagen worden. Ein Bewohner hatte ein Knallgeräusch wahrgenommen und den Sicherheitsdienst informiert. An der Tür entstand Schaden in Höhe von rund 200 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Revierbereich Mittweida

Niederwiesa – Fototasche nach Einbruch weg/Zeugen gesucht

(Ry) Die Eigentümer eines Einfamilienhauses in der Mühlenstraße stellten am Mittwochmittag, gegen 12.15 Uhr fest, dass Einbrecher in ihrem Haus zu Gange gewesen waren. Die unbekannten Täter hatten ein Kellerfenster eingeschlagen und anschließend die Räume im Haus durchwühlt. Nach erstem Überblick der Geschädigten haben die Einbrecher eine Fototasche samt dazugehöriger Ausrüstung im Wert von ca. 700 Euro gestohlen. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Mühlenstraße gesehen haben, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter Telefon 03727 980-0 entgegen.

Mittweida – Omnibusse stießen zusammen

(Ki) Beim Rangieren mit ihrem Fahrzeug stieß am Mittwochnachmittag, kurz vor 16.30 Uhr, eine Busfahrerin (48) auf dem Busbahnhof an der Frankenberger Straße mit einem in dem Moment in einen Busstand einfahrenden Bus (Fahrer: 34) zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von je rund 5 000 Euro. Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich keine Fahrgäste in den Bussen.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Ehrenfriedersdorf – Unfall beim Überholen

(Ki) Ein Pkw Mercedes (Fahrerin: 70) und dahinter ein Pkw Ford (Fahrerin: 42) befuhren am Mittwoch, gegen 13.20 Uhr, die S 222 in Richtung Falkenbach. Um den Mercedes zu überholen, scherte die Ford-Fahrerin aus. Die Mercedes-Fahrerin scherte ebenfalls aus, um ein vorausfahrendes Fahrzeug zu überholen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Ford, der daraufhin nach links und in den Seitengraben geriet. Die Fahrerinnen überstanden den Crash unversehrt. Der Mercedes musste abgeschleppt werden. Die Sachschäden beziffern sich insgesamt auf rund 10.000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Neukirchen/Erzgeb. – Gedenkstein beschmiert/Zeugengesuch

(Ry) Unbekannte Täter haben in einem bisher noch nicht bekannten Zeitraum ein Mahnmal in der Straße Am Hutholz mit einer bitumenartigen schwarzen Substanz beschmiert. Ein Anwohner hatte die Beschädigung am Gedenkstein, der an ermordete antifaschistischen Widerstandskämpfer erinnert, am Donnerstagmorgen (24. März 2016) festgestellt. Das Dezernat Staatsschutz ermittelt in diesem Fall. Es werden Zeugen gesucht, die vor Donnerstagmorgen etwas wahrgenommen haben, das mit dieser Sachbeschädigung zusammenhängen könnte. Zeugenhinweise werden unter Telefon 0371 387-495808 entgegengenommen.

 

Landkreis Leipzig

Borna (Bundesautobahn 72) – Crash beim Spurwechsel

(Ki) Der 55-jährige Fahrer eines Renault-Transporters war am Mittwoch, kurz nach 18 Uhr, auf der Autobahn 72 in Richtung Hof unterwegs. Etwa in Höhe des Kilometers 147 wechselte er seinen Angaben zufolge aufgrund eines defekten Pkw auf dem Seitenstreifen mit seinem Fahrzeug vom rechten in den linken Fahrstreifen. Dabei übersah der Renault-Fahrer vermutlich einen dort fahrenden Opel-Transporter (Fahrer: 46). Dieser fuhr auf den Renault auf. Beide Fahrer überstanden den Crash unverletzt. Die Fahrzeugschäden belaufen sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020