1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann beraubt - Zeugen gesucht

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk)
Stand: 27.03.2016, 10:40 AM Uhr

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Mann beraubt - Zeugen gesucht

Bautzen, Otto-Nagel-Straße
26.03.2016, gegen 19:20 Uhr polizeilich bekannt

Im Bautzener Wohngebiet Gesundbrunnen ist am Samstagabend ein 19-jähriger Asylsuchender seinen Angaben nach von mehreren jungen Männern geschlagen und beraubt worden. Eine Zeugin fand den leicht verletzten Mann an der Otto-Nagel-Straße unweit eines Supermarktes. Nach ersten Erkenntnissen wollte er sich dort mit einem Mädchen treffen. Als der 19-Jährige unweit einer Skaterbahn wartete, wurde er offenbar von drei oder vier ihm unbekannten, jungen Männern geschlagen und beraubt. Die Täter sollen das Mobiltelefon sowie die Geldbörse des Opfers mitgenommen haben, in welchem sich ein zweistelliger Bargeldbetrag befand.

Streifen des örtlichen Reviers und des Einsatzzuges der Polizeidirektion suchten in der Umgebung nach den unbekannten Tatverdächtigen und nahmen die Personalien mehrerer junger Männer auf. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz hat die Ermittlungen zum Verdacht des schweren Raubes aufgenommen. Die Ermittler suchen Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zu den handelnden Personen machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter 03581 468-100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Mit Flasche attackiert

Bautzen, Kornmarkt
26.03.2016, gegen 20:25 Uhr

Am Samstagabend sind in Bautzen auf dem Kornmarkt mehrere teils alkoholisierte junge Männer in Streit geraten. Dabei soll ein 22-Jähriger von einem 24-jährigen Asylsuchenden getreten worden sein. Ein gleichaltriger Landsmann soll dem 22-Jährigen eine Flasche auf den Kopf geschlagen haben. Die Polizei trennte die Beteiligten und nahm deren Personalien auf. Die drei Männer hatten mehr als ein Promille Alkohol intus. Der 22-Jährige wurde leicht verletzt und medizinisch versorgt. Die Ursache der Auseinandersetzung sowie eine etwaige Vorgeschichte sind derzeit noch ungeklärt. Die Kriminalpolizei wird die Ermittlungen zum Verdacht der gefährlichen Körperverletzung übernehmen. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zwei Senioren infolge Brandgeschehen verstorben

Görlitz, Blockhausstraße
27.03.2016, gegen 03:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Görlitz zu einem Wohnhaus an der Blockhausstraße geeilt. In dem von Senioren bewohnten, mehrstöckigen Gebäude hatten Brandmelder Alarm ausgelöst. Die Berufsfeuerwehr Görlitz war mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr mit 18 Kameraden im Einsatz, weckte die Bewohner und evakuierte das Gebäude. 14 Personen verließen es unverletzt.

Der Brandgeruch kam aus einer Wohnung im dritten Obergeschoss. Hier wohnte ein 87-jähriger Mann. Nachdem Feuerwehrmänner dessen Wohnungstür geöffnet hatten, fand man die Person leblos im Flur des Appartements. Die Feuerwehr löschte die Flammen in den Räumlichkeiten, für den Senior kam jede Hilfe zu spät.

Auch an der Wohnung einer 74-Jährigen öffnete niemand die Tür. Die Retter verschafften sich Zutritt zu den verrauchten Räumlichkeiten und fanden die bewusstlose Frau. Sie kam in ein Krankenhaus, wo sie kurze Zeit später verstarb.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen. Diese ist gegenwärtig noch ungeklärt. Deshalb wird ein Brandursachenermittler seine Untersuchungen vor Ort führen. Die evakuierten Bewohner konnten nach kurzer Zeit in ihre Wohnungen zurück, von denen lediglich eine aufgrund der Einwirkungen des Löschwassers derzeit nicht bewohnbar ist. Der Sachschaden wird nach ersten Schätzungen auf mehrere 10.000 Euro beziffert. (tk)

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen