1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahrkartenkontrolle eskalierte

Medieninformation: 174/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 29.03.2016, 9:50 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Sonnenberg – Fahrkartenkontrolle eskalierte/Zeugen gesucht

(Gö) Einen Fahrgast einer Straßenbahn der Linie 5 in Richtung Gablenz fragten Kontrolleure am Montagmittag (28. März 2016), gegen 12.30 Uhr, nach seinem Fahrschein. Im Gespräch stellte sich heraus, dass der Mann kein gültiges Ticket vorweisen konnte, woraufhin er an der Haltestelle Reineckerstraße flüchten wollte. Eine Kontrolleurin (45) hielt ihn beim Aussteigen aus der Straßenbahn fest. Daraufhin biss er ihr in die Hand und rannte davon. Die Frau wurde leicht verletzt. Den Mann beschrieb sie wie folgt: ca. 1,75 Meter groß, sportliche Gestalt, kurze, schwarze, gewellte Haare, nordafrikanisches Aussehen. Er trug eine schwarze Jacke.
Unter Telefon 0371 387-495808 werden Zeugen gesucht, die die Auseinandersetzung beobachtet und Hinweise zum Täter und dessen Fluchtrichtung geben können.

OT Kappel – Geldbörse aus Wohnung gestohlen

(Gö) In der Richard-Wagner-Straße stellte ein Mieter am Montagvormittag beim Verlassen seiner Wohnung fest, dass Unbekannte in der Nacht die Wohnungstür aufgebrochen hatten. Die Diebe hatten aus der Wohnung eine Geldbörse sowie auch mehrere Schlüssel gestohlen. Mit der Geldbörse verschwanden Ausweise, Geldkarten und Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

OT Reichenhain – Sechs Autos zerkratzt

(Gö) Mehrere tausend Euro Schaden richteten Unbekannte in der Nacht von Sonntag zu Montag an. Die Täter zerkratzten insgesamt sechs Autos, die in der Jägerschlößchenstraße sowie in der Straße Orchideengarten abgestellt waren. Bei einem Pkw VW wurde die linke Seite und das Dach zerkratzt. Auch ein weiterer VW, ein Kia, ein Hyundai, ein Ford und ein Mercedes wurden beschädigt.

OT Rabenstein – Radfahrerin und Pkw kollidierten

(Kg) Eine Radfahrerin (65) war am Montag, gegen 10.45 Uhr, auf der Kreisigstraße aus Richtung Oberfrohnaer Straße in Richtung Röhrsdorfer Straße unterwegs. Beim Auffahren auf die bevorrechtigte Röhrsdorfer Straße stieß die 65-Jährige mit einem dort in Richtung Röhrsdorf fahrenden Pkw Opel (Fahrer: 76) zusammen. Die Radfahrerin wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

OT Rabenstein – Parkenden Mercedes gestreift/Zeugen gesucht

(Kg) Am Ostermontag (28. März 2016) streifte gegen 16.35 Uhr ein bisher unbekannter Pkw auf der Thomas-Müntzer-Höhe beim Vorbeifahren einen unmittelbar vor der Einmündung Stauweg parkenden blauen Pkw Mercedes. Am Mercedes entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Bei dem unbekannten Pkw könnte es sich um einen Ford handeln. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. dem unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise bei der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – In ehemaliger Kaserne gezündelt?

(Ry) Zu einem Brand in einem ehemaligen Kasernengebäude in der Friedrichstraße wurden Feuerwehr und Polizei am Montagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, gerufen. Unbekannte hatten vermutlich mit Unrat eine Tür im Gebäude angezündet. Feuerwehrleute löschten den Brand. Verletzt wurde niemand. Es wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unklar.

Döbeln/OT Zschackwitz – Brand in früherer Werkstatt

(Ry) Zu einem Brand kam es am Montagabend, gegen 18.30 Uhr, in der Zschackwitzer Straße. In einer Werkstatt eines früheren Betriebsgeländes brannte abgelagerter Müll. Die Freiwillige Feuerwehr Döbeln löschte das Feuer, bei welchem keine Personen zu Schaden kamen. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung dauern an. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg/OT Mühlbach – Terrassenfenster aufgehebelt/Zeugen gesucht

(Ry) Zwischen Samstagnachmittag (26. März 2016) und Montagabend (28. März 2016) versuchten unbekannte Täter durch das Aufhebeln eines Terrassenfensters in ein Einfamilienhaus im Grenzweg einzudringen. Die Täter gelangten jedoch nicht ins Innere. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nun Zeugen, die im benannten Zeitraum im Bereich des Grenzweges Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mittweida unter Telefon 03727 980-0 entgegen.

Flöha – Autos kollidierten an Einmündung

(Kg) Von der Dr.-Kurt-Fischer-Straße nach rechts auf die bevorrechtigte Fritz-Heckert-Straße fuhr am Montag, gegen 11.40 Uhr, der 88-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Dabei kollidierte der Renault mit einem auf der Fritz-Heckert-Straße in Richtung B 180 fahrenden Pkw Seat (Fahrer: 33). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Unfallzeuge gesucht

(Kg) Auf dem Parkplatz Häuersteig, in Höhe Alco-Möbel, parkte am 27. Februar 2016, zwischen 9.40 Uhr und 17.35 Uhr, ein silbergrauer Daihatsu Sirion. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Daihatsu und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Ein bisher unbekannter Zeuge hinterließ einen Zettel mit einem amtlichen Kennzeichen unter dem Scheibenwischer des Daihatsu. Dieser Zeuge bzw. andere Zeugen des Unfalls wird/werden gebeten, sich unter Telefon 03731 70-0 im Polizeirevier Freiberg zu melden.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Wer verursachte Ölspur?/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekannter Pkw kam am 27. März 2016, gegen 4.50 Uhr, von der Goethestraße, unmittelbar vor der Kreuzung Neue Herrenhaider Straße, nach links ab, fuhr über die Bordsteinkante und den angrenzenden Grünstreifen und wieder zurück auf die Straße. Dabei wurde die Kappe eines Absperrschiebers heraus gerissen und mitgeschleift. Vermutlich riss bei diesem Fahrmanöver auch die Ölwanne des unbekannten Pkw auf, sodass das Auto eine ca. einen Kilometer lange Ölspur, die an der Kreuzung Ahnataler Platz/Dr.-Heinrich-Hahn-Straße endete, hinterließ. An der Kappe des Absperrschiebers entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03737 789-0 werden Hinweise im Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Unbekannte versuchten Lkw anzuzünden

(Ry) Polizeibeamte kamen am Montagabend im Dörfler Weg zum Einsatz. Unbekannte Täter hatten auf einem Betriebsgelände vom Samstag bis zum Montag versucht, einen dort abgestellten Lkw Iveco in Brand zu setzen. Das Feuer konnte sich jedoch nicht auf das gesamte Fahrzeug ausbreiten. Es entstand Sachschaden an einem der Reifen und der Verkleidung des Radkastens in Höhe von rund 1 000 Euro. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Sehmatal/OT Neudorf – Rückwärts Fußgänger erfasst

(Kg) Rückwärts aus einer Parklücke in der Karlsbader Straße fuhr am Montag früh, gegen 5.40 Uhr, der 26-jährige Fahrer eines Pkw Ford. Dabei erfasste der Ford einen auf dem Fußweg in Richtung Oberwiesenthal laufenden Fußgänger (21), der durch den Anstoß stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner. Nach dem Anstoß entfernte sich der Ford-Fahrer unerlaubt vom Unfallort, konnte im Zuge der Unfallermittlungen jedoch ausfindig gemacht werden. Er stand zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss, wie ein durchgeführter Atemalkoholtest mit einem Wert von 1,38 Promille ergab. Es folgten Blutentnahme und Sicherstellung des Führerscheines des 26-Jährigen.

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzgeb. – Von Straße abgekommen

(Kg) Gegen 21.15 Uhr kam am Montagabend ein Pkw Audi nach links von der Grenzstraße ab und fuhr auf eine Grünfläche der angrenzenden Hausgrundstücke. Verletzt wurde der 25-jährige Autofahrer bei dem Unfall nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020