1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Brand in Tiefgarage

Medieninformation: 182/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.03.2016, 10:30 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden


Brand in Tiefgarage - Zeugenaufruf

Zeit:       29.03.2016, 03.10 Uhr
Ort:        Dresden-Blasewitz

In der vergangenen Nacht kam es in der Tiefgarage eines noch im Bau befindlichen Hauses an der Oehmestraße zu einem Brand. Durch das Feuer wurden die Dämmung sowie die Elektrik des Gebäudes beschädigt. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachtes der Brandstiftung und fragt:

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Brand gemacht? Wer hat verdächtige Personen im Umfeld des Brandortes gesehen. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Wer saß am Steuer?

Zeit:       28.03.2016, 12.45 Uhr
Ort:        Dresden-Eschdorf

Gestern Mittag kam ein blauer VW Golf von der Pirnaer Straße ab und touchierte den Bordstein. Dabei wurde das rechte Vorderrad des Wagens komplett zerstört. Außerdem riss die Ölwanne auf und das auslaufende Öl verschmutze die Fahrbahn. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Fahrer des Wagens machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml) 

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Zeit:       25.03.2016, 08.35 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Vergangenen Freitag kam es auf der Kreuzung Schweriner Straße/Löbtauer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Renault Megane und einem VW Passat.

Der Fahrer (78) war auf der Schäferstraße unterwegs und wollte die Kreuzung in Richtung Schweriner Straße passieren. Dabei stieß er mit dem VW Passat zusammen, dessen Fahrer (59) auf der Löbtauer Straße fuhr und ebenfalls die Kreuzung überqueren wollte. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)


Landkreis Meißen

Einbruch in Büro

Zeit:       24.03.2016, 18.00 Uhr bis 28.03.2016, 18.45 Uhr
Ort:        Radeburg, OT Großdittmannsdorf

Unbekannte hebelten ein Fenster eines Betriebes an der Hauptstraße auf und begaben sich in das Büro. Dort brachen sie einen Tresor auf und stahlen daraus eine Geldkassette mit einer noch unbekannten Menge Bargeld. (ir)

Handys geraubt

Zeit:       28.03.2016, 04.15 Uhr
Ort:        Riesa

Zwei 17-Jährige wurden am Montagmorgen am Mannheimer Platz ihrer Handys beraubt und dabei leicht verletzt.

Die Jugendlichen hielten sich im Bereich des Kinovorplatzes auf, als sie auf zwei Unbekannte trafen. Nach einem kurzen Gespräch schlug das Duo plötzlich auf die Jugendlichen ein und nahm deren Handys an sich. Die 17-Jährigen erlitten leichte Verletzungen. Die Räuber flüchteten. Bei ihnen soll es sich um zwei junge Männer im Alter von ca. 20 Jahren gehandelt haben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ir)

Geldkassette gestohlen

Zeit:       24.03.2016, 17.30 Uhr bis 28.03.2016, 09.30 Uhr
Ort:        Großenhain

Am Wochenende verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Büro an der Dresdner Straße. Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und stahlen aus dem Büroraum eine Geldkassette. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 300 Euro beziffert. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unter Alkoholeinfluss am Steuer

Zeit:       26.03.2016, 01.45 Uhr
Ort:        Dürrröhrsdorf-Dittersbach, OT Wünschendorf

Am frühen Sonnabendmorgen kontrollierten Beamte des Polizeireviers Sebnitz einen VW T4, der auf der Kohlbergstraße unterwegs war. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch beim Fahrer (37). Ein Test ergab einen Wert von 1,52 Promille.
Der 37-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Seinen Führerschein nahmen die Beamten in Verwahrung. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281