1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Motorradsaison beginnt: Polizei rät zu technischen Checks und bedachter Fahrweise

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts), Petra Denkhoff (pd)
Stand: 29.03.2016, 1:20 PM Uhr

Motorradsaison beginnt: Polizei rät zu technischen Checks und bedachter Fahrweise

 

Die Sonnenstrahlen haben am Osterwochenende die ersten Biker auf die Straßen der Oberlausitz gelockt. Die Polizei wünscht allen Motorradfahrern eine unfallfreie Saison und rät, es besonnen angehen zu lassen.

  • Die frühlingshaften Temperaturen sind tückisch. Der Asphalt ist an vielen Stellen noch nicht warm genug, um den Reifen der Zweiräder ausreichend Halt zu bieten. Insbesondere in Kurven kann es daher noch rutschig sein. Eine entsprechend vorsichtige und defensive Fahrweise ist in jedem Fall ratsam.
  • Die Straßenverkehrsordnung, insbesondere Tempolimits, Ge-bots- oder Verbotszeichen gelten selbstverständlich auch für Motorradfahrer. Verwechseln Sie den öffentlichen Verkehrs-raum bitte nicht mit einer Rennstrecke. Folgenschwere Unfälle können die Folge sein.
    Im Jahr 2015 haben sich in den Landkreisen Bautzen und Görlitz 146 Verkehrsunfälle ereignet, an denen Zweiräder über 125 cm³ beteiligt waren. Mehr als die Hälfte der Unfälle, bei denen Personen zu Schaden kamen (81 VKU), wurden von dem Motorradfahrer verursacht (48 VKU). Sieben Biker starben in Folge der Unfälle, 80 wurden verletzt. Die häufigsten Ursachen waren überhöhte Geschwindigkeit sowie Fehler beim Abbiegen oder Überholen.
  • Nach dem Überwintern empfiehlt es sich, dass ein Fachmann den technischen Zustand Ihres Zweirades überprüft. Besonderes Augenmerk sollte auf den Bremsen sowie der Bereifung des Motorrades liegen. Haben die Pneus noch ausreichend Profil? Sind sie porös oder schon „eckig“ gefahren? Erst nach einer technischen Überprüfung ohne Beanstandungen steht einem Start in die Saison nichts im Wege.
  • Lassen Sie es bei den ersten Touren langsam und bedacht angehen. Das eigene fahrerische Können wird schnell über-schätzt. Nehmen Sie sich Zeit, sich wieder an Ihr Motorrad und dessen Fahreigenschaften zu gewöhnen. Üben Sie das Bremsen und Ausweichen vor Hindernissen. Hierzu bieten sich Verkehrsübungsplätze außerhalb des öffentlichen Verkehrsraumes an.
  • Ein Wort noch zu knatternden Auspuffen: Nicht jeder findet Motorräder mit lauter Geräuschkulisse ansprechend. Beson-ders Anwohner häufig befahrener Strecken oder Passanten am Wegesrand nehmen laute Zweiräder eher als Belästigung wahr.
    Bei Veränderungen an der werkseitig verbauten Auspuffanlage erlischt die Betriebserlaubnis des Motorrades. Das gilt auch für das Entfernen des sogenannten „Dezibel-Killers“ aus den Endschalldämpfern. Das Zweirad darf ohne Freigabe eines technischen Sachverständigen in diesem Zustand nicht im öffentlichen Verkehrsraum gefahren werden.
    Wird es dennoch in Betrieb genommen, handeln der Fahrer und gegebenenfalls auch der Halter des Zweirades ordnungswidrig. Der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog sieht als Ahndung ein Bußgeld von 50 Euro bis 135 Euro vor. Auch ein Punkt im Zentralregister kann fällig werden.
    Stellen Polizisten bei einer Verkehrskontrolle Manipulationen oder nicht geprüfte Veränderungen an der Auspuffanlage fest, kann den Bikern vor Ort die Weiterfahrt untersagt werden, bis der Mangel behoben und das Motorrad einem technischen Sachverständigen vorgeführt wurde. Die Kosten für den Abtransport und etwaige Reparaturen oder Umrüstungen gehen zu Lasten des Halters des Motorrades. Es liegt zudem im Ermessen der Beamten das Zweirad sicherzustellen. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

VW fährt Skoda auf

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Burkau
28.03.2016, 16:50 Uhr

Am Montagnachmittag sind auf der BAB 4 in Höhe der Anschlussstelle Burkau zwei Autos zusammengestoßen. Ein 34-Jähriger war mit seinem VW Golf in Richtung Dresden unterwegs. Dabei fuhr er offenbar auf Grund von Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Skoda (Fahrerin 34) auf. Bei der Kollision wurden der Golf-Fahrer und ein einjähriger Junge im Skoda leicht verletzt. Der beim Unfall entstandene Sachschaden wurde auf etwa 7.000 Euro beziffert. (ts)


Vordermann nicht beachtet

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Pulsnitz
28.03.2016, 15:16 Uhr

Am Montagnachmittag hat ein Skoda-Fahrer auf der BAB 4 seinen Vordermann offenbar nicht ausreichend beachtet. Der 27-Jährige war in Richtung Dresden unterwegs, als er in Höhe der Anschlussstelle Pulsnitz im Stau einem Lancia (Fahrer 45) auffuhr. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wurde auf rund 3.000 Euro beziffert. (ts)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

In Streit geraten

Weißenberg, OT Lauske
28.03.2016, 21:09 Uhr

Am Montagabend sind zwei Bewohner einer Asylbewerberunter-kunft in Lauske in Streit geraten. Dabei schlug ein 46-Jähriger einen 48-jährigen Landsmann. Der Geschädigte wurde leicht ver-letzt. Polizisten trennten die beiden Männer und erstatteten Anzeige. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht der Körperverletzung. (ts)


Jugendliche Vandalen ermittelt

Bautzen, Am Schützenplatz
28.03.2016, 19:53 Uhr

Am Montagabend haben Vandalen eine Laterne und einen dazu-gehörigen Stromkasten Am Schützenplatz in Bautzen beschädigt. Ein Zeuge beobachtete die Tat und informierte die Polizei. Eine Streife des örtlichen Revieres stellte drei Tatverdächtige im Alter von 16 bis 18 Jahren noch in Tatortnähe. Der Sachschaden wurde auf etwa 150 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht der Sachbeschädigung. (ts)


Golf gestohlen

Bautzen, Goethestraße
28.03.2016, 22:00 Uhr - 29.03.2016, 05:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag verschwand ein weißer VW Golf in Bautzen. Der 14 Jahre alte Pkw mit den amtlichen Kennzeichen ZI-U 244 parkte auf der Goethestraße. Der Zeitwert des Fahrzeugs wurde mit etwa 3.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz ermittelt, nach dem Auto wird international gefahndet. (ts)


Einbrecher stehlen Bargeld

Bretnig-Hauswalde, OT Bretnig, Am Klinkenplatz
27.03.2016, 18:00 Uhr - 28.03.2016, 10:35 Uhr

In der Nacht zu Montag sind in Bretnig Unbekannte in ein Café Am Klinkenplatz eingebrochen. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten und stahlen einen dreistelligen Wechselgeldbetrag. Zudem verursachen sie Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Unfall zwischen Pkw und Lkw

S 94, Burkau - Kamenz, Anschlussstelle zur BAB 4
29.03.2016, 08:44 Uhr

Am Dienstagmorgen sind auf der S 94 bei Gödlau ein Pkw und ein Lkw zusammengestoßen. Ein 35-jähriger Audi-Fahrer wollte den Laster offenbar trotz Gegenverkehrs überholen. Der Mann brach den Überholvorgang schließlich ab und stieß beim Wiedereinscheren mit dem Lkw zusammen. Bei der Kollision wurde der 35 Jährige leicht verletzt, er wurde in einem Krankenhaus versorgt. Der beim Unfall entstandene Sachschaden wurde auf etwa 32.000 Euro geschätzt. (ts)


Ödlandbrand

Kamenz, Forststraße
28.03.2016, 17:40 Uhr

Am Montagnachmittag brannte es auf einer Wiese in Kamenz an der Forststraße. Die Freiwillige Feuerwehr löschte die Flammen und verhinderte ein Übergreifen auf angrenzende Bäume. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei ermittelt zur Ursache des Brandes. (tk)


Einbrecher im Betrieb

Hoyerswerda, Straße E
28.03.2016, 00:00 Uhr - 12:00 Uhr

In Hoyerswerda sind in der Nacht zu Montag Unbekannte in eine Firma im Industriegebiet Straße E eingedrungen. Die Täter stahlen einen Fernseher und einen Laptop sowie diverse Werkzeuge. Den Wert der Beute hat das Unternehmen noch nicht umfassend beziffert, den Sachschaden schätzte man mit etwa 600 Euro ein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Von der Fahrbahn abgekommen

B 96, Königswartha, OT Wartha - Lohsa, OT Groß Särchen
28.03.2016, 13:50 Uhr

Ein Auto ist am Montagnachmittag auf der B 96 von der Fahrbahn abgekommen. Der Renault Kangoo war in Richtung Groß Särchen unterwegs. Dabei kam der Pkw aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab und prallte dort gegen einen Baum. Das Fahrzeug kam schließlich auf der Gegenfahrspur zum Stehen. Die 77-jährige Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wurde auf rund 5.000 Euro geschätzt, der Renault wurde abgeschleppt. Die Verkehrspolizei ermittelt zur Unfallursache. (ts)

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbrecher vertrieben

Görlitz, Am Flugplatz
28.03.2016, 02:50 Uhr - 05:00 Uhr

In der Nacht zu Montag sind Einbrecher in Görlitz in einen Betrieb an der Straße Am Flugplatz eingebrochen. Dabei löste eine Alarmanlage aus. Davon aufgeschreckt verließen die Unbekann-ten den Tatort und hinterließen an einem Seat Leon sowie dem Werkstattgebäude Sachschaden. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang noch nicht geklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Keller aufgebrochen

Görlitz, Zittauer Straße
28.03.2016, 03:00 Uhr - 13:30 Uhr 

Am Ostermontag sind in Görlitz Unbekannte in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Zittauer Straße eingedrungen. Die Täter öffneten sechs Kellerabteile gewaltsam. Was sie stahlen, ist derzeit noch nicht abschließend geklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Fahrrad von Gepäckträger gestohlen

Horka, Görlitzer Straße
27.03.2016, 22:00 Uhr - 28.03.2016, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Diebe in Horka ein Fahrrad gestohlen. Das schwarz-silber lackierte Zweirad der Marke Focus stand auf einem Autodachträger an der Görlitzer Straße. Den Zeitwert des Bikes bezifferte der Eigentümer mit rund 130 Euro. Die Kriminalpolizei fahndet nach dem Fahrrad. (tk)


Frau gestürzt - Zeugen gesucht

Görlitz, Straßenbahnhaltestelle am Bahnhof
24.03.2016, 13:05 Uhr

Am Mittag des Gründonnerstags hat sich in einer Straßenbahn in Görlitz eine 86-jährige Frau schwer verletzt. Die Seniorin war an der Haltestelle am Bahnhof in die Linie 2 in Richtung Landeskrone eingestiegen. Als die Tram anfuhr, stürzte die Frau. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache aufgenommen und sucht Zeugen. Wer den Sachverhalt beobachtet hat, wird gebeten, sich an das Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)


Diebstahl einer Außenkamera

Zittau, OT Hirschfelde, Zittauer Straße
27.03.2016, 02:00 Uhr - 02:30 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zum Sonntag auf einem Privatgrundstück an der Zittauer Straße in Hirschfelde zu schaffen gemacht. Die Diebe entwendeten eine Außenkamera sowie ein Solarreglermodul im Wert von rund 500 Euro. Zudem zerstörten die Täter die auf dem Grundstück befindlichen Solargartenleuchten. Der Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Grasbrand

Zittau, OT Hartau, Am Sportplatz
28.03.2016, 15:41 Uhr

Am Montagnachmittag hat es im Stadtwald bei Hartau gebrannt. Auf einer Fläche von geschätzten 1.000 Quadratmetern flammte die mit trockenem Gras bedeckte Oberfläche. Ein Zeuge setzte einen Notruf ab, der bei den tschechischen Behörden einging. Daher kamen die Kameraden der Feuerwehr Hradek auf deutschem Gebiet zum Einsatz und löschten die Flammen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ts)


Aufmerksamer Zeuge vereitelt Kiosk-Einbruch

Boxberg/O.L., Am Kraftwerk
28.03.2016, gegen 23:00 Uhr

Ein aufmerksamer Zeuge hat in der Nacht zu Dienstag in Boxberg einen Einbruch vereitelt. Zwei Tatverdächtige waren gegen 23:00 Uhr in einen Kiosk unweit des Kraftwerks eingedrungen und legten diverses Diebesgut im Wert von etwa 1.000 Euro bereit. Das beobachtete der Zeuge und rief die Polizei. Der 31-Jährige hielt einen der Täter bis zum Eintreffen einer Streife fest, ein Komplize entkam in die Dunkelheit. Bei dem Ertappten handelte es sich um einen 45-Jährigen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und verfolgt erste Hinweise zu dem Mittäter. (tk)


Tür stand offen - Dieb nutzt Gelegenheit

Rietschen, Muskauer Straße
28.03.2016, gegen 13:20 Uhr

Unbemerkt vom Hauseigentümer hat Montagnachmittag ein Unbekannter ein Wohnhaus an der Muskauer Straße in Rietschen durch die offen stehende Haustür betreten. Der Mann wurde erst beim Verlassen des Hauses von dem 65-Jährigen bemerkt und angesprochen. Der Unbekannte fuhr mit einem Fahrrad davon. Erst danach stellte der Hausbesitzer fest, dass aus einer Handtasche im Flur eine Geldbörse samt Bargeld und Ausweispapieren gestohlen worden waren. Nun ermittelt die Kriminalpolizei in der Sache und rät dazu, Haus- und Wohnungstüren nicht offenstehen zu lassen. Um Unberechtigten ein Betreten Ihrer Räume zu verwehren, sollten die Türen insbesondere bei Abwesenheit fest verschlossen werden. (pd)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen