1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einladung zum Fernfahrerstammtisch: Haben Sie etwas zu verzollen?

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und Maren Steudner (ms)
Stand: 31.03.2016, 11:50 AM Uhr

 

Einladung zum Fernfahrerstammtisch: Haben Sie etwas zu verzollen?

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord
06.04.2016, ab 18:00 Uhr

Steuerrechtliche Vorgaben betreffen nahezu jeden Menschen und machen auch vor Transportunternehmen und Berufskraftfahrern nicht halt. Die Bundesfinanzverwaltung kontrolliert in Person der Streifen des Zolls auch auf den überregionalen Fernstraßen sowie Autobahnen deren Einhaltung. Dabei geht es in heutigen Zeiten um viel mehr als die nüchterne Frage, ob den etwas zu verzollen sei.

Als fachkundiger Referent wird Zollamtmann Michael Zimmermann am Mittwoch, den 6. April 2016, vor den Gästen und Zuhörern des Bautzener Fernfahrerstammtisches zu dem Thema Vortragen. Herr Zimmermann verfügt über umfangreiches Fach- und Erfahrungswissen im Zollwesen und wird aus dem vermeintlich trockenen (Steuer-) Thema einen bunten und interessanten Reigen durch die Welt des Zolls zaubern. Das Team des Fernfahrerstammtisches erwartet Spannung pur.
 
Die Veranstaltung wird wie immer um 18:00 Uhr in der Rastanlage Oberlausitz-Nord an der BAB 4 bei Salzenforst beginnen. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei, jedermann ist herzlich eingeladen. (tk)

Weiterführende Informationen: www.fernfahrerstammtisch.de


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Ohne Fahrerlaubnis und ohne Zulassung

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
30.03.2016, 20:00 Uhr

Am Mittwochabend beendeten Autobahnpolizisten auf der BAB 4 nahe Kodersdorf die Fahrt eines 35-jährigen Mannes. Er lenkte einen Kleintransporter mit einem beladenen Autotransportanhänger. Bei einer Kontrolle stellte sich jedoch heraus, dass der Mann dafür nicht die erforderliche Fahrerlaubnis der Klasse BE besaß. Das Fahren ohne Fahrerlaubnis war für ihn nicht das einzige Übel. Die Zulassung des Sprinters war bereits am 30.07.2015 abgelaufen und am Anhänger die Bremsanlage ohne Funktion. Die Verkehrspolizisten untersagten dem 35-Jährigen die Weiterfahrt, zogen die Kennzeichentafeln sowie den Zulassungsschein ein und erstatteten eine Strafanzeige. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Zeugen zu Handgreiflichkeit gesucht

Bautzen, Äußere Lauenstraße, Einmündung Goschwitzstraße
21.03.2016, 08:50 Uhr - 09:10 Uhr

Am Montag, den 21. März 2016, hat sich gegen 09:00 Uhr in Bautzen auf der Äußere Lauenstraße an der Einmündung zur Goschwitzstraße eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einem Paketdienst-Lieferant und einem VW-Fahrer ereignet. Zum genauen Hergang der Auseinandersetzung haben die beiden 41 und 49 Jahre alten Männer widersprüchliche Angaben gemacht.

Fest steht, dass im Zuge der Handgreiflichkeit der 49-jährige Auslieferungsfahrer kurzzeitig das Bewusstsein verlor und anschließend im Krankenhaus behandelt wurde. Womöglich ist er bei der Rangelei mit dem 41-jährigen Passat-Fahrer gegen eine Hauswand geprallt und dort bewusstlos geworden.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts einer wechselseitig begangenen Körperverletzung aufgenommen. Um klären zu können, wer in dieser Angelegenheit Opfer und wer Täter ist, suchen die Ermittler Zeugen. Wer den Sachverhalt am Montagmorgen beobachtet hat oder Angaben zur Fahrweise des weißen Mercedes Sprinter sowie des grünen VW Passats machen kann, wird geben, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Brand in leer stehendem Haus

Bischofswerda, OT Schönbrunn, Hauptstraße
31.03.2016, gegen 03:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag ist in einem unbewohnten Haus an der Hauptstraße in Schönbrunn ein Feuer ausgebrochen. Der ehemalige Gasthof wurde von einer Firma als Lager genutzt. Die Ursache des Feuers ist gegenwärtig ungeklärt. Die Freiwilligen Wehren der Umgebung löschten die Flammen, die Löscharbeiten dauerten etwa vier Stunden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die derzeit in alle Richtungen geführt werden. Ein Brandursachenermittler wird seine Untersuchungen in dem Haus führen. Die Höhe des Schadens wurde vom Eigentümer noch nicht umrissen. (tk)


Hakenkreuze gesprüht

Bischofswerda, Heinrich-Mann-Straße
29.03.2016, 14:00 Uhr - 30.03.2016, 09:00 Uhr

Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen haben Unbekannte in Bischofswerda zwei Hakenkreuze an einen Wohnblock an der Heinrich-Mann-Straße gesprüht. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Schmierereien werden entfernt. (tk)


Leergutdieb gefasst

Bautzen, OT Teichnitz, Neuteichnitzer Straße
30.03.2016, 23:17 Uhr

Ein Mitarbeiter einer Firma an der Neuteichnitzer Straße hat am späten Mittwochabend in Teichnitz einen Leergutdieb gestellt. Er hielt den 35-Jährigen bis zum Eintreffen einer Streife fest. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen gegen den stadtbekannten Bautzener. (tk)


Lkw in den Graben geraten

B 97, zwischen Ottendorf-Okrilla und Laußnitz
31.03.2016, gegen 08:00 Uhr

Am Donnerstagmorgen hat ein Lkw-Fahrer auf der B 97 zwischen Ottendorf-Okrilla und Laußnitz die Kontrolle über seinen Sattelzug verloren. Das unbeladene Kipper-Gespann kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Das Führerhaus der Mercedes-Benz Zugmaschine wurde bei dem Unfall von einem Baum stark beschädigt. Ersthelfer befreiten den schwerverletzten 56-jährigen Berufskraftfahrer aus der Kabine, er kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum. Die Bundesstraße blieb zur Unfallaufnahme und Bergung bis gegen 11:00 Uhr voll gesperrt. Mit schwerem Gerät wurde der Sattelzug wieder auf die Fahrbahn gebracht und anschließend abgeschleppt. Der Sachschaden belief sich nach ersten Schätzungen auf mehrere 10.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (tk)


Beim Abbiegen verunfallt

S 56, Bretnig-Hauswalde - Ohorn, Anschlussstelle zur BAB 4
31.03.2016, 05:46 Uhr

Am Donnerstagmorgen sind an der Zufahrt zur BAB 4 in Richtung Dresden bei Ohorn drei Menschen bei einem Unfall schwer verletzt worden. Ein 27-Jähriger war mit einem VW T 5 nach links zur Autobahn abgebogen und hatte dabei den Gegenverkehr nicht beachtet. Der Fahrer (27) eines Honda Civic konnte die drohende Kollision nicht mehr verhindern. Beide Männer sowie ein 47-jähriger Insasse des Volkswagens wurden schwer verletzt und kamen in ein Klinikum. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Sachschaden belief sich auf rund 25.000 Euro. Nachdem die Fahrbahn von auslaufenden Betriebsstoffen gereinigt worden war, konnte sie gegen 10:15 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. (tk)


Scheinwerfer gestohlen

Kamenz, Henselstraße
31.03.2016, gegen 04:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag bemerkten Anwohner der Henselstraße in Kamenz zwei Männer, die sich an einem parkenden Skoda zu schaffen machten. Die Unbekannten hatten die Haube geöffnet und beide Scheinwerfer des Octavia demontiert. Mit der Beute im Wert von etwa 1.000 Euro entkamen die Diebe unerkannt. Kriminaltechniker sicherten Spuren der Diebe, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Bienenvölker gestohlen

Kamenz, Pulsnitzer Straße
20.03.2016 - 30.03.2016

Ein Imker hat der Polizei am Mittwoch einen Diebstahl gemeldet. Dem Mann haben Unbekannte in Kamenz an der Pulsnitzer Straße aus einem Bienenwagen zehn Völker gestohlen. Dazu verschwanden auch Tränken sowie vier Zaunfelder. Den Schaden bezifferte er auf rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem ungewöhnlichen Fall aufgenommen. (tk)


Vier Autos enträdert

Königsbrück, Birkenweg 
Kamenz, Am Ring
30.03.2016, 06:20 Uhr - 31.03.2016, 07:20 Uhr

In Kamenz und Königsbrück haben Diebe zwischen Mittwoch und Donnerstag insgesamt vier Autos „enträdert“. Die Fahrzeuge standen auf Betriebsarealen am Birkenweg sowie Am Ring. Die 16 Kompletträder sollen nach Angaben der betroffenen Firmen einen Wert von rund 11.000 Euro haben. Zudem entstand an den ausgestellten Autos Sachschaden von mehr als 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


BMW gestohlen

Spreetal, OT Spreewitz, Südstraße
29.03.2016, 17:00 Uhr - 30.03.2016, 06:00 Uhr

In Spreewitz sind Einbrecher in der Nacht zu Mittwoch in zwei Firmen an der Südstraße eingedrungen. In einer Werkhalle durchsuchten die Täter die Spinde der Mitarbeiter und fuhren einen Mercedes Sprinter auf das Grundstück des Nachbarn. Dort stahlen die Unbekannten aus einer Halle einen nicht zugelassenen 5er BMW. Das 20 Jahre alte Auto war nach Angaben des Eigentümers noch rund 1.500 Euro wert. Der Sachschaden belief sich in Summe auf etwa 5.500 Euro. Kriminaltechniker sicherten Spuren, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Starkstromkabel verschwindet von Baustelle

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
29.03.2016, 17:00 Uhr - 30.03.2016, 08:00 Uhr

In Hoyerswerda entwendeten Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch auf einer Baustelle an der Liselotte-Herrmann-Straße ein 50 Meter langes Starkstromkabel. Der Diebstahlschaden wurde  mit etwa 900 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ms)


Zwei Festnahmen in Hoyerswerda

Hoyerswerda, Ratzener Straße und Straße des Friedens
29.03.2016, gegen 15:30 Uhr und 30.03.2016, gegen 10:30 Uhr

In Hoyerswerda hat die Polizei Dienstagnachmittag und Mittwochvormittag zwei per Haftbefehl gesuchte Männer festgenommen.

Ein 37-Jähriger wollte sich am Dienstag an der Ratzener Straße einer Kontrolle entziehen. Nach ihm suchten die Polizisten bereits, da er zu einer Gerichtsverhandlung nicht erschienen war. Ein Richter ließ den Mann anschließend unter Auflagen wieder frei.

Am Mittwoch nahmen Beamte des örtlichen Polizeireviers einen 33-Jährigen in der Wohnung seiner Freundin an der Straße des Friedens fest. Er hatte sich im Schlafzimmerschrank vor den Polizisten versteckt. Gegen den Mann bestand ein Vollstreckungshaftbefehl, da er eine gerichtlich verhängte Strafe nicht beglichen hatte. Er wurde einer Justizvollzugsanstalt überstellt. (ms)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Werkzeuge gestohlen

Görlitz, Mühlweg
30.03.2016, 16:00 Uhr - 21:00 Uhr

Am Mittwochabend brachen Unbekannte in Görlitz in einen Schuppen am Mühlweg ein. Die Täter hatten sich gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten verschafft und entwendeten eine elektrische Säbelsäge sowie einen Akku-Schrauber im Gesamtwert von rund 200 Euro. Dafür ließ der Dieb ein fremdes Fahrrad zurück. Eine Streife stellte es sicher. Die  Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Mit Fleischklopfer auf 14 Autos eingeschlagen

Görlitz, Hugo-Keller-Straße
30.03.2016, 21:55 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am Mittwochabend in der Hugo-Keller-Straße eine Frau ergriffen. Die 26-Jährige hatte mit einem Fleischklopfer auf 14 parkende Autos eingeschlagen. Passanten bemerkten die Sachbeschädigungen und riefen die Polizei. Die Beamten überstellten die Frau anschließend in eine Fachklinik. Der Schaden an den betroffenen Fahrzeugen belief sich in Summe auf mehr als 5.000 Euro. (tk)


Geld gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, August-Bebel-Straße
29.03.2016, 15:30 Uhr - 30.03.2016, 06:00 Uhr

Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen sind in Ebersbach Unbekannte in ein Büro an der August-Bebel-Straße eingedrungen. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeit und stahlen einen unverschlossen liegenden vierstelligen Bargeldbetrag. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Warnweste dabei?

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Spreedorfer Straße
30.03.2016, 13:20 Uhr - 16:10 Uhr

Mittwochnachmittag hat eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland in Ebersbach den Verkehr auf der Spreedorfer Straße kontrolliert. Das Hauptaugenmerk der Beamten lag auf der Mitführpflicht einer Warnweste in den Kraftfahrzeugen. Fünf Autofahrer führten keine mit. Die Polizisten beließen es diesmal bei erklärenden und ermahnenden Worten.

Die Straßenverkehrszulassungsordnung schreibt im Paragraf 53a das Mitführen mindestens einer Warnweste in Kraftfahrzeugen mit Ausnahme von Krankenfahrstühlen, Krafträdern und einachsigen Zug- oder Arbeitsmaschinen vor. (tk)


Geschwindigkeit kontrolliert

Ostritz, OT Leuba, B 99
30.03.2016, 14:30 Uhr - 17:20 Uhr

Der Bürgerpolizist von Ostritz hat am Mittwochnachmittag zusammen mit einem Messteam des Verkehrsüberwachungs-dienstes der Polizeidirektion in Leuba die Geschwindigkeit kontrolliert. Anwohner hatten sich in der Vergangenheit an die Polizei gewandt und um vermehrte Kontrollen gebeten, da ihrer Ansicht nach häufig zu schnell durch den kleinen Ostritzer Ortsteil gefahren würde. Binnen drei Stunden fuhren von mehr als 530 gemessenen Fahrzeugen 14 zu schnell über die Bundesstraße. Somit hielt sich rund jeder 37. Wagen nicht an das Tempolimit. Die höchste Überschreitung betrug 17 km/h. Auf die betroffenen Fahrer wird ein Verwarngeld bis 35 Euro zukommen. (tk)


Satz Reifen gestohlen

Zittau, OT Hirschfelde, Bahnhofstraße
27.03.2016, 10:45 Uhr - 30.03.2016, 14:00 Uhr

Zwischen Sonntagvormittag und Mittwochnachmittag sind in Hirschfelde Unbekannte in eine Garage an der Bahnhofstraße eingedrungen. Die Täter stahlen einen Satz Kompletträder sowie einen Mopedanhänger. Bei zwei weiteren Garagen scheiterten die Diebe. Den Wert der Beute bezifferte der Eigentümer mit etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen