1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Streit endete mit zwei Schwerverletzten

Medieninformation: 180/2016
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 01.04.2016, 10:15 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Sonnenberg – Streit endete mit zwei Schwerverletzten/Zeugengesuch

(Ry) Rettungsdienst und Polizei wurden in der Nacht zu Freitag, gegen 0.45 Uhr, in die Fürstenstraße gerufen. Ausgangspunkt des Einsatzes war ein handfester Streit, der in einem Lokal zwischen mehreren Personen entbrannt war. Die Auseinandersetzung verlagerte sich schließlich auf einen Parkplatz vor dem Objekt, wo zwei Männer (27, 35) von den übrigen Personen angegriffen wurden. Ein 28-Jähriger hörte die Auseinandersetzung und schaute nach, woraufhin die Angreifer in unbekannte Richtung flüchteten. Die beiden Männer kamen schwer verletzt in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Die Polizei sucht Zeugen, die die Auseinandersetzung bemerkt haben und Angaben zu den Tätern machen können. Laut eines Zeugen könnten die Tatverdächtigen aus dem arabischen Raum stammen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz unter Telefon 0371 387-3445 entgegen.

OT Altchemnitz – Diebe auf frischer Tat ertappt

(Ry) Am Donnertag, gegen 17 Uhr, betraten zwei Männer unbemerkt die Räumlichkeiten einer Firma in der Elsasser Straße. Abgesehen hatten sie es auf Wertsachen, die sie stehlen wollten, während die Firmenmitarbeiter weiter ihrer Arbeit nachgingen. Als sie sich mit einer Geldkassette und einem Laptop aus der Firma schlichen, fielen sie auf. Mitarbeiter nahmen die Verfolgung der Diebe auf, konnten zumindest einen der mutmaßlichen Täter (23) mit der Geldkassette stellen und der Polizei übergeben. Der Wert des Laptops wird mit einer niedrigen dreistelligen Summe angegeben. Der 23-jährige Tatverdächtige wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnte der zweite flüchtige Tatverdächtige nicht festgestellt werden. Ein Fährtenhund verfolgte zudem eine Spur bis zur Treffurthstraße, wo sie sich jedoch verlor.

OT Schloßchemnitz – Teure Fahrräder gestohlen

(Ry) In der Zeit von Dienstagabend bis Donnerstagnachmittag verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in einen gesicherten Fahrradschuppen, der sich im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Bergstraße befindet. Aus diesem haben die Diebe drei zusätzlich gesicherte Mountainbikes der Marke CUBE im Gesamtwert von rund 3 500 Euro gestohlen. Angaben zum angerichteten Sachschaden liegen noch nicht vor.

OT Grüna (Bundesautobahn 4) – VW prallte gegen Schutzplanke

(Kg) In Höhe der Anschlussstelle Wüstenbrand kam am Donnerstag, gegen 16.15 Uhr, ein VW Sharan nach rechts von der Richtungsfahrbahn Eisenach ab und prallte gegen die Schutzplanke. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.000 Euro.

OT Hilbersdorf – An Einmündung aufgefahren

(Kg) Auf der Hilbersdorfer Straße hielt am Donnerstag, gegen 19 Uhr, in Höhe der Einmündung Margaretenstraße der 38-jährige Fahrer eines Pkw BMW verkehrsbedingt an. Der 37-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters fuhr auf den BMW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Stadtzentrum – Beim Wechseln kollidiert

(Kg) Am Donnerstagabend wechselte gegen 22.15 Uhr der 72-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der Brückenstraße, in Höhe der Kreuzung Straße der Nationen, den Fahrstreifen und kollidierte dabei mit einem Pkw Seat (Fahrer: 75). Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 9 000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Streit eskalierte

(Gö) In der Chemnitzer Straße gerieten am Donnerstagabend, gegen 17.30 Uhr, zwei Männer in Streit. Ein unbekannter Mann parkte sein Auto vor dem Pkw eines 21-Jährigen und versperrte ihm den Weg, sodass dieser nicht losfahren konnte. Die anschließende Diskussion eskalierte und der Unbekannte schlug und trat auf den jungen Mann ein. Als seine Freundin eingriff, ließ der Täter ab und flüchtete. Das Opfer wurde leicht verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Im Zuge der Ermittlungen konnte ein 32-Jähriger als möglicher Tatverdächtiger ermittelt werden.

Augustusburg – Anstoß beim Ausfahren

(Kg) Von einem Grundstück auf die Waldstraße fuhr am Donnerstag, gegen 8.10 Uhr, die 22-jährige Fahrerin eines Pkw Renault. Dabei kollidierte der Renault mit einem in Richtung Marienberger Straße vorbeifahrenden Pkw BMW (Fahrerin: 58). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Autos kollidierten auf Kreuzung

(Kg) Auf der Kreuzung Kurt-Mauersberger-Straße/Ludwig-Böttger-Straße kollidierte am Donnerstag, gegen 10.15 Uhr, ein Pkw Opel (Fahrerin: 74) mit einem bevorrechtigten Pkw Renault (Fahrer: 64). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Rochlitz – Seat fuhr auf Seat

(Kg) Gegen 13 Uhr hielt am Donnerstag der 33-jährige Fahrer eines Pkw Seat auf der Brückenstraße verkehrsbedingt an. Der nachfolgende Fahrer (32) eines Pkw Seat fuhr auf den haltenden Seat, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Parkbänke verschwunden/Zeugen gesucht

(Ry) Zwei Sitzbänke, welche bis vor kurzem noch auf dem sogenannten Spielplatz „Spinne“ im Launer Ring standen, weckten das Interesse von Dieben. Wie der Polizei am Donnerstag bekannt wurde, hatten unbekannte Täter die an ihren Beinen im Boden verschraubten, etwa 1,60 Meter breiten und braun gestrichenen Holzbänke zwischen dem
24. März 2016 und dem 29. März 2016 gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf rund 1 000 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit den Diebstählen in Verbindung stehen könnten. Wer weiß, wo die Sitzbänke sind? Wem wurden sie möglicherweise zum Kauf angeboten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter Telefon 03735 606-0 entgegen.

 

Landkreis Leipzig

Frohburg (Bundesautobahn 72) – Von Fahrbahn abgekommen

(Kg) Ein Pkw Mercedes kam am Freitag früh, gegen 6.15 Uhr, ungefähr fünf Kilometer nach der Anschlussstelle Borna-Süd nach rechts von der Richtungsfahrbahn Hof ab und prallte gegen die Schutzplanke. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. Verletzt wurde niemand.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020