1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Frontal zusammengestoßen

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk)
Stand: 01.04.2016, 8:00 PM Uhr

Landkreis Görlitz
Polizeirevier Weißwasser
_____________________

Frontal zusammengestoßen

Bezug: 1. Medieninformation vom 1. April 2016

1. Fortschreibung: Beifahrerin verstorben

S 126, Weißkeißel - Weißwasser/O.L.
01.04.2016, gegen 11:15 Uhr

Nach einem schweren Verkehrsunfall ist am Freitagnachmittag eine Frau in einem Klinikum verstorben. Die 28-Jährige war Beifahrerin in einem Alfa-Romeo, der am Vormittag auf der S 126 zwischen Weißkeißel und Weißwasser in den Gegenverkehr geraten war. Nachdem Rettungskräfte sie und die 35-jährige Fahrerin aus dem schwer beschädigten Auto befreit hatten, wurden beide mit Rettungshubschraubern in verschiedene Spezialkliniken geflogen. Für die 28-Jährige kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die Ärzte kämpfen zur Stunde um das Leben der Unfallfahrerin, welche ebenfalls sehr schwer verletzt wurde. Die Untersuchungen des Verkehrsunfalldienstes der Polizeidirektion zur Ursache der Kollision dauern an.

Ursprungsmeldung

Am Freitagvormittag ist auf der S 126 zwischen Weißkeißel und Weißwasser ein Auto mit einem Klein-Lkw zusammengestoßen. Die 35-jährige Fahrerin eines Alfa Romeo geriet aus bislang ungeklärter Ursache in einer Kurve in den Gegenverkehr. Der Fahrer eines aus Richtung Weißwasser kommenden Mercedes Klein-Lkw konnte eine nahezu frontale Kollision nicht mehr verhindern. Die 35-Jährige und ihre 28-jährige Beifahrerin wurden dabei schwerst verletzt.

Die Freiwilligen Feuerwehren Weißkeißel und Weißwasser waren mit 22 Kameraden im Einsatz und retteten die drei Personen aus ihren stark beschädigten Fahrzeugen. Beide Frauen wurden mit Rettungshubschraubern in Spezialkliniken geflogen. Der 42-jährige Lkw-Fahrer wurde offenbar nur leicht verletzt. Sein Mercedes sowie der Alfa Romeo wurden abgeschleppt. Der Sachschaden belief sich nach ersten Schätzungen auf rund 15.000 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Um die Unfallursache sowie den genauen Hergang der Kollision zu ermitteln, sucht die Polizei Zeugen. Wer Angaben zur Fahrweise des Alfa Romeo machen kann, wird gebeten, sich an das Autobahnpolizeirevier in Bautzen (Telefon 03591 367-0) sowie jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen