1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Seniorin beraubt/Zeugen gesucht

Medieninformation: 189/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 06.04.2016, 9:00 AM Uhr

In eigener Sache:


Die Pressestelle ist heute von 10.15 bis 11.15 Uhr nicht zu erreichen. Wir bitten um Verständnis.

Chemnitz

OT Hilbersdorf – Seniorin beraubt/Zeugen gesucht!

(SR) Am Dienstagmittag ist der Polizei ein Raub angezeigt worden, der sich bereits am Montag, gegen 22 Uhr, in der Hainstraße ereignet hatte. Eine 79-jährige Frau war zu dieser Zeit von der Haltestelle Forststraße in Richtung Palmstraße unterwegs, als ihr plötzlich ein unbekannter Mann die Handtasche entriss. Der Mann rannte dann in Richtung „Sachsen-Allee“ davon. Die Seniorin blieb unverletzt. Mit der Tasche wurden ihr ein zweistelliger Bargeldbetrag sowie Kosmetikartikel gestohlen. Der Räuber soll etwa 20 bis 25 Jahre alt sein, kurze Haare sowie ein rundes Gesicht haben. Er war zur Tatzeit dunkel gekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise. Wer hat möglicherweise die Tathandlung beziehungsweise den Täter bei seiner Flucht beobachtet und kann Hinweise geben? Zeugen wenden sich bitte an die Kriminalpolizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-3445.

OT Schloßchemnitz/OT Altendorf – Zeugen zu Pkw-Aufbrüchen gesucht

(SR) In der Nacht zum Dienstag machten sich Unbekannte an mehreren Autos zu schaffen. In der Richardstraße im Ortsteil Schloßchemnitz traf es einen abgestellten BMW. Die Täter hatten bei ihm eine Seitenscheibe eingeschlagen und dann das Navigationsgerät mit zugehörigem Display demontiert. Den Sachschaden schätzte man auf ein paar hundert Euro. Zum Stehlschaden ist noch nichts bekannt.
Im Ortsteil Altendorf, in der Straße Gutsweg, stand in der Nacht ein VW Passat auf einem Parkplatz. Beim VW schlugen die Unbekannten eine Scheibe der Beifahrerseite ein und stahlen das fest installierte Navigationssystem. Schadensangaben liegen in diesem Fall noch nicht vor.
Gegen 3.35 Uhr hatte ein Zeuge (34) am Dienstagmorgen in der Albert-Schweitzer-Straße einen Knall vernommen und dann einen Mann beobachtet, der sich offenbar an einem VW Passat zu schaffen machte. Der Unbekannte fühlte sich dann anscheinend beobachtet und flüchtete in Richtung der Straße Am Karbel. Aus dem Pkw ist nichts gestohlen worden. Zur Höhe des Sachschadens ist noch nichts bekannt.
Der flüchtende Mann soll etwa 1,75 m groß und kräftig gewesen sein. Er wurde auf 20 bis 30 Jahre alt geschätzt und war schwarz gekleidet. Er hatte eine weiß-karierte Decke bei sich.
Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit den Straftaten in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zu den Tätern geben? Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0371 5263-0 an das Polizeirevier Chemnitz-Südwest zu wenden. 

OT Markersdorf – Unbekannte in Einfamilienhaus zugange

(SR) In der Markersdorfer Straße machten sich unbekannte Täter am Dienstag, in der Zeit zwischen 8 Uhr und 14 Uhr, in einem Einfamilienhaus zu schaffen. Die Unbekannten hebelten eine Terrassentür auf und durchsuchten mehrere Räume und Schränke nach Brauchbarem. Nach erstem Überblick ist ein Laptop gestohlen worden. Den Gesamtschaden schätzte man auf ungefähr 2 400 Euro.

OT Zentrum – Nach Auseinandersetzung in Gewahrsam genommen

(SR) Am Wall kam es am Dienstag, gegen 19.30 Uhr, vor einem Einkaufsmarkt nach einer verbalen Auseinandersetzung zwischen 15 bis 20 Personen zu Tätlichkeiten unter mehreren der Beteiligten. Dabei ist nach ersten Erkenntnissen zumindest ein Mann (26) geschlagen worden. Verletzt wurde er aber augenscheinlich nicht. Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen dann zwei Tatverdächtige (21, 34) zur Verhinderung weiterer Störungen vorrübergehend in Gewahrsam. Die Ermittlungen zum Geschehen und den Hintergründen der Auseinandersetzung dauern an. Die Beamten haben eine Anzeige wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen.  

OT Hutholz – Zusammenstoß endete mit zwei Verletzten

(Ry) Der 63-jährige Fahrer eines Honda Accord befuhr am Dienstag, gegen 17 Uhr, die Stollberger Straße in Richtung Wladimir-Sagorski-Straße. In Höhe der Einmündung Wolgograder Allee geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem verkehrsbedingt haltenden Opel Astra (Fahrer: 32) und einem dahinter stehenden Rettungsfahrzeug (Fahrer: 32). An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von knapp 7 000 Euro. Der Honda-Fahrer und eine 63-jährige Insassin wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

OT Kapellenberg – Fahrradfahrer stürzte in Kurve

(Ry) Ein 36-Jähriger befuhr Dienstagabend, gegen 18 Uhr, mit seinem Mountainbike im Stadtpark entlang der Beckerstraße. In einer Rechtskurve kam er zu Sturz und wurde leicht verletzt. Er wurde ambulant von Rettungskräften versorgt. Angaben zu entstandenem Sachschaden liegen nicht vor.

OT Kapellenberg – Aufgefahren
 
(Gö) Die Zwickauer Straße stadteinwärts unterwegs waren am Dienstagnachmittag, gegen 15 Uhr, die 51-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes und der 43-jährige Fahrer eines Pkw VW. In Höhe der Einmündung zur Goethestraße fuhr der VW-Fahrer auf den an der Ampel haltenden Mercedes, wodurch dessen Fahrerin leicht verletzt wurde. Der Sachschaden beziffert sich auf rund 7 500 Euro.

OT Kaßberg – Radfahrer leicht verletzt

(Ry) Ein 74-jähriger Fahrradfahrer befuhr am Dienstag, gegen 19 Uhr, die Limbacher Straße in Richtung Horst-Menzel-Straße. Am Fahrradlenker hatte er eine mit Plastikflaschen gefüllte Einkaufstüte. Diese verklemmte sich während der Fahrt und behinderte offenbar die Lenkbewegung, woraufhin der Radfahrer zu Sturz kam und gegen den Schweller eines abgestellten Renault Twingo stieß. Durch den Aufprall wurde der 74-Jährige leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf
ca. 1 500 Euro geschätzt.

OT Rabenstein (Bundesautobahn 72) – Crash beim Spurwechsel
 
(Gö) Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Dienstag, gegen 14.30 Uhr, auf der Bundesautobahn 72 zwischen der Anschlussstelle Rottluff und dem Kreuz Chemnitz. Ein Lkw DAF (Fahrer: 39) war im mittleren Fahrstreifen in Richtung Leipzig/Hof unterwegs. Beim Wechsel in den rechten Fahrstreifen kam es zum Zusammenstoß mit einem dort fahrenden Pkw Renault (Fahrer: 53). Der Renault wurde dadurch quer gedreht, geriet nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte zunächst mit einem im linken Fahrstreifen fahrenden Pkw BMW (Fahrer: 36), anschließend mit der Mittelleitplanke und kam dann zum Stehen. Der BMW kam durch den Anstoß nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Renault musste abgeschleppt werden. An allen drei Fahrzeugen und der Schutzplanke entstand Sachschaden in Höhe von rund 14.000 Euro.
 
OT Röhrsdorf – Teurer Parkplatzunfall
 
(Gö) Von einem Parkplatz an der Ringstraße auf die bevorrechtigte Ringstraße fuhr am Dienstag, kurz vor 17 Uhr, die 42-Fahrerin eines Peugeot. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem die Ringstraße aus Richtung Röhrsdorfer Allee in Richtung Wildparkstraße fahrenden Porsche (Fahrer: 44). Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf rund 23.000 Euro geschätzt.

OT Wittgensdorf – Hoher Sachschaden bei Lkw-Unfall

(Ry) Der Fahrer (55) eines Lkw Mercedes befuhr Dienstagabend die Röhrsdorfer Allee aus Richtung der Oberen Hauptstraße kommend. In einer Linkskurve kam der Lkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen großen Wassereinlauf neben der Fahrbahn. Der 55-Jährige blieb dabei unverletzt. Am Lkw und dem Wassereinlauf entstand ein Gesamtsachschaden von rund 65.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Ostrau – Lkw machte sich selbstständig

(Gö) Ein Lkw MAN machte sich am Dienstag, gegen 13.30 Uhr, in der Ringstraße selbstständig. Nachdem der Fahrer (46) den Anhänger abgekoppelt hatte, rollte der Lkw plötzlich die abschüssige Straße hinunter. Nach etwa 50 Metern überfuhr das führerlose Fahrzeug einen Torpfosten und stieß gegen eine Firmenhalle. Verletzt wurde niemand. Der Schaden wird auf rund 85.000 Euro geschätzt.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Ladendieb gestellt

(Wo) Am Dienstag, gegen 8.50 Uhr, hat ein Ladendetektiv (53) einen vermeintlichen Ladendieb (29) gestellt. Der 53-Jährige sprach den 29-Jährigen vor einem Geschäft in der Petersstraße an. Der mutmaßliche Dieb versuchte zu flüchten. Nur mit Hilfe eines Geschäftsmitarbeiters konnte er daran gehindert werden. Der 29-Jährige hatte offenbar zuvor aus dem Geschäft Bekleidung im Wert von über 300 Euro gestohlen. Der Detektiv übergab den Tatverdächtigen den alarmierten Polizisten. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann aus der Dienststelle entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Freiberg – Unfallbeteiligter flüchtete

(Ry) Am Dienstagabend, gegen 20 Uhr, befuhr ein Pkw Mercedes-Benz (Fahrer: 66) die Nonnengasse in Richtung Schloss Freudenstein. An der bevorrechtigten Kreuzung zur Akademiestraße kam es zum Zusammenstoß mit einem bisher unbekannten Fahrzeug, das die Unfallstelle schließlich unerlaubt verließ. Der 66-Jährige blieb beim Zusammenstoß unverletzt. An seinem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Die Ermittlungen zum flüchtigen Fahrzeug und Fahrer dauern an.

Revierbereich Mittweida

Hainichen/OT Schlegel – Unfall beim Wiedereinordnen

(Ry) Ein Chevrolet (Fahrer: 76) befuhr am Dienstagabend, gegen
22.15 Uhr, die B 169 aus Richtung Greifendorf kommend in Richtung Hainichen. Kurz vor der Ortseinfahrt Schlegel setzte der 76-Jährige zum Überholen eines vor ihm fahrenden Lkw Iveco (Fahrer: 32) an. Beim Wiedereinordnen streifte der Chevrolet den Lkw, wobei es zu einem Gesamtsachschaden von ca. 7 000 Euro kam. Verletzt wurde niemand.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Crottendorf – Unfall beim Rangieren

(Ry) Am Montagabend, gegen 18 Uhr, kam es in der Oberwiesenthaler Straße zu einem Unfall. Die Fahrerin (51) eines Pkw Peugeot rangierte in einem Carport und stieß dabei mit einem herannahenden Pkw VW (Fahrerin: 29) zusammen. Verletzt wurde keine der beiden Fahrerinnen. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Aue

Lauter-Bernsbach – Kind wurde bei Unfall verletzt

(Ry) Die Fahrerin (37) eines Pkw Audi beabsichtigte am Dienstagabend, gegen 18.10 Uhr, von der Straße der Einheit nach links in die Heinrich-Mann-Straße abzubiegen. Verkehrsbedingt musste sie deshalb halten, wobei ein unmittelbar dahinter fahrender Pkw Opel (Fahrer: 22) auffuhr. Durch den Aufprall wurde ein sechsjähriges Mädchen im Audi leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 5 000 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020