1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

„Goldringtrick“ in Coswig und Radebeul

Medieninformation: 206/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.04.2016, 2:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mann tot aufgefunden

Am Mittwoch haben Passanten einen Leichnam im Bereich des Niederlommatzscher Fähranlegers in der Elbe entdeckt. Bei dem Toten handelt es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um den am Osterwochenende in die Elbe gestürzten Inder. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung hat ergeben, dass der Mann ertrunken ist. Ein Straftatverdacht besteht nicht. (ml)

Motorrad aus Garage gestohlen

Zeit:       07.04.2016, 18.00 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Unbekannte sind in eine Garage an der Papiermühlengasse eingebrochen und haben aus dieser eine Suzuki SV 650 gestohlen. Der Wert des 16 Jahre alten Motorrades beträgt etwa 2.500 Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

VW Golf gestohlen


Zeit:       07.004.2016, 16.30 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Unbekannte haben einen blauen VW Golf von der Bergmannstraße gestohlen. Der Wert des acht Jahre alten Wagens beträgt etwa 6.000 Euro. (ml)

Motorradfahrerin verletzt - Zeugen gesucht

Zeit:       08.04.2016, 07.45 Uhr
Ort:        Dresden-Innere Neustadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am heutigen Morgen am Palaisplatz, bei dem eine Motorradfahrerin (44) verletzt wurde.

Ein unbekannter Kleintransporter war auf der Großen Meißner Straße in Richtung Leipziger Straße in die rechte Fahrspur gewechselt, in der die Motorradfahrerin unterwegs war. Die 44-Jährige musste eine Vollbremsung durchführen und stürzte. Dabei verletzte sie sich und musste ärztlich versorgt werden. Der Kleintransporter setzte seine Fahrt stadtauswärts ohne anzuhalten fort. Es soll sich vermutlich um einen Mercedes Vito mit Dresdner Kennzeichen handeln. Auf dem Fahrzeugdach befanden sich zwei Aluleitern.

Die Polizei bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und weitere Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)

Auto beschädigt – Zeugenaufruf

Zeit:       01.04.2016, gegen 15.00 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Am vergangenen Freitag beschädigte ein unbekannter Fahrer einen Honda Civic auf der Güterbahnhofstraße. Das Schadensbild deutet darauf hin, dass ein größeres Fahrzeug den geparkten Honda touchiert hat. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Schaden am Civic ist nicht bekannt.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)


Landkreis Meißen

„Goldringtrick“ in Coswig und Radebeul

Zeit:       Anfang April 2016
Ort:        Coswig und Radebeul

Ein altbekannter Trickbetrug ist zurück in der Region. In Coswig und Radebeul trieben in den letzten Tagen Betrüger mit dem Goldringtrick ihr Unwesen.

In Coswig am Ringpark hatte der Betrüger nach auffälligem Bücken Passanten angesprochen, dass sie eben einen Ring verloren hätten. Dabei zeigte der Unbekannte einen massiven, goldfarben Ring vor und verlangte sofort Finderlohn. Ein Coswiger (45) nahm den Ring, ohne Geld zu übergeben, und gab ihn in der weiteren Folge in einem Geschäft ab.

In Radebeul waren die Betrüger erfolgreich. Mit der gleichen Masche stand ein Mann nahe der Hauptstraße einem 76-Jährigen gegenüber. Der Senior schenkte dem Unbekannte Glauben und übergab 50 Euro vermeintlichen Finderlohn. Beim Juwelier stellte sich der Ring als wertlos heraus. Der 76-Jährige war auch nicht der erste, der mit einem solchen Ring beim Juwelier war.

Die Beschreibung des Betrügers ist sehr ähnlich. Er ist etwa 170 cm groß und wirkte gepflegt. Er hat dunkle Haare und sprach gebrochen Deutsch. Augenscheinlich stammt er aus Süd- bzw. Südosteuropa.

Zeugen, die weitere Hinweise zu dem beschriebenen Betrüger geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Meißen oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 bei der Dresdner Polizei zu melden.

Falls Sie derartige Sachverhalte beobachten, achten Sie auf den Weg oder ggf. genutzte Fahrzeuge des Betrügers und verständigen Sie unverzüglich über den Notruf die Polizei!

Die Polizei rät:
Gehen Sie nicht auf derartige Angebote ein!
Lassen Sie sich nicht von einem vermeintlich wertvollen Schmuckstück täuschen!
Bleiben Sie wachsam!
Wer gefundene, fremde Sachen für sich behält, riskiert strafrechtliche Ermittlungen! Gefundene Sachen können beim Fundamt der zuständigen Kommune abgegeben werden.
(ju)

Zwei Fußgänger von Auto erfasst

Zeit:       07.04.2016, 21.50 Uhr
Ort:        Nünchritz

Zwei Fußgänger (41/79) wurden am Donnerstagabend bei einem Zusammenstoß mit einem Auto auf der Glaubitzer Straße verletzt.

Eine 50-Jährige war mit einem Seat Ibiza auf der Glaubitzer Straße unterwegs, als sie an der Kreuzung Gartenstraße/Karl-Marx-Straße die beiden Männer beim Überqueren der Fahrbahn erfasste. Der 41-Jährige und der 79-Jährige erlitten dabei Verletzungen und mussten ärztlich versorgt werden. (ir)

Verfolgungsfahrt

Zeit:       07.04.2016, gegen 18.30 Uhr
Ort:        Großenhain

Gestern Abend lieferte sich der Fahrer (33) eines 3er BMW eine Verfolgungsfahrt mit Beamten des Polizeireviers Großenhain.

Die Polizisten wollten den BMW auf der Radeburger Straße stoppen. Der Fahrer ignorierte die Zeichen der Beamten jedoch und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Folbern davon. Dabei missachtete er mehrere rote Ampeln. In Folbern bog er auf die S 91 in Richtung Kalkreuth ab. Wenig später verlor er die Kontrolle über den Wagen und prallte gegen einen Lkw Scania (Fahrer 29) im Gegenverkehr. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 9.000 Euro. Die beiden Fahrer sowie die Insassin (32) im BMW blieben unverletzt.

Ein Drogentest bei dem 33-Jährigen verlief positiv auf Amphetamine. Zudem hatte der Mann eine kleine Menge Crystal bei sich. Der BMW war nicht pflichtversichert. Die Kennzeichen gehörten an ein anderes Fahrzeug. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. (ml)

Einbruch in Firma

Zeit:       07.04.2016, 16.00 Uhr bis 08.04.2016, 06.25 Uhr
Ort:        Thiendorf, OT Dobra

In der Nacht zum Freitag sind Unbekannte in einen Agrarbetrieb an der Straße Zum Kohlbusch eingebrochen. Die Täter hebelten zunächst eine Zugangstür zu einem Verwaltungsgebäude auf und begaben sich anschließend in die Büroräume. Dort öffneten sie gewaltsam einen Tresor. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Angaben zum möglichen Diebesgut liegen gegenwärtig noch nicht vor. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Alkoholisiert am Steuer

Zeit:       07.04.2016, 19.05 Uhr
Ort:        Pirna, OT Copitz

Polizisten kontrollierten am gestrigen Abend einen VW Passat auf der Rudolf-Renner-Straße. Dabei fiel ihnen auf, dass der Fahrer (37) unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,58 Promille. Gegen den 37-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Seinen Führerschein nahmen die Beamten in Verwahrung. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281