1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Erneut Gullydeckel im "Einsatz"/Einbruch in Firmen/Raub/Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Verantwortlich: Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 11.04.2016, 1:32 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Schlanker Täter!?      

Ort: Leipzig-Neustadt, Eisenbahnstraße
Zeit: 10.04.2016, 07:30 Uhr

Ein Unbekannter hatte sich zunächst Zutritt zum Treppenhaus eines nicht mehr bewohnten Hauses verschafft und schlug von dort ein Loch in die Wand zum angrenzenden Geschäft. Der Einbrecher zwängte sich anschließend durch die entstandene Öffnung – 65 cm x 25 cm – in das Objekt seiner Begierde und stahl daraus eine noch nicht bekannte Anzahl von Zigarettenschachteln, Tabak sowie Wert- und Briefmarken. Er hatte offenbar so viel zusammengerafft, dass er während seiner Flucht auf gleichem Wege einiges verlor. Zudem ließ er auch sein Tatwerkzeug zurück, das Polizeibeamte ebenso wie das liegengelassene Diebesgut sicherstellten. Die Beamten, die vom Inhaber (37) des Ladens vom Einbruch informiert worden waren, hatten auch einen Fährtenhund eingesetzt. Offensichtlich war der Einbrecher samt Diebesgut in eine Straßenbahn eingestiegen und geflüchtet. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. Wer hat Sonntagmorgen Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen melden sich bitte an die Leipziger Kripo, Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66. (Hö)

Erneut Gullydeckel im „Einsatz“        

Ort: Leipzig-Sellerhausen, Permoserstraße
Zeit: 08.04.2016, 20:15 Uhr bis 09.04.2016, 06:15 Uhr

Mit einem Gullydeckel zerschlug ein unbekannter Täter die Glasscheibe der Eingangstür und drang so in das Geschäft ein. Sein Begehr waren Zigaretten. Er stahl eine große Menge Glimmstängel aus der Warenauslage und verschwand. Eine Mitarbeiterin (26) des Einkaufsmarktes hatte den Einbruch morgens bemerkt und die Polizei gerufen. Der Inhaber (63) des Ladens wurde informiert. Es entstand ein Stehlschaden von ca. 6.000 Euro. Die Höhe des  Sachschadens wurde mit etwa 2.400 Euro angegeben. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Spielautomaten und Kasse aufgebrochen        

Ort: Leipzig, OT Anger-Crottendorf, Zweinaundorfer Straße
Zeit: 09.04.2016, zwischen 01:00 Uhr und 11:30 Uhr

Unbekannte Täter verschafften sich über ein Fenster Zutritt zum Bistro, indem sie das davor angebrachte Metallgitter hochbogen bzw. eine Stange absägten. Nach dem Durchsuchen der Räumlichkeiten öffneten sie zwei Spielautomaten und stahlen daraus Bargeld in noch unbekannter Höhe. Des Weiteren brachen sie eine Kasse auf und entwendeten eine dreistellige Summe Bargeld. Danach flüchteten sie durch die Notausgangstür ins Treppenhaus. Der Inhaber (33) hatte den Einbruch festgestellt und die Polizei in Kenntnis gesetzt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Wegen räuberischer Erpressung …          

Ort: Leipzig-Lindenau, Merseburger Straße
Zeit: 09.04.2016, 16:45 Uhr

… ermitteln Kripobeamte. Ein Kunde hatte Samstagnachmittag das Geschäft betreten und Kaufinteresse vorgetäuscht. Sein wahres Vorhaben zeigte der Mann an der Kasse: Nachdem er eine Sonnenbrille im Wert von 3,99 Euro aufs Band gelegt hatte, zückte er ein Messer, bedrohte die Kassiererin (28) und forderte Bargeld. Doch die couragierte Frau dachte nicht daran, ihn „finanziell zu unterstützen“. So gab er sich letztendlich mit der Sonnenbrille zufrieden und verschwand aus dem Laden. Das Verkaufspersonal rief die Polizei. Nach Angaben der 28-Jährigen ist der Mann 25 bis 30 Jahre alt, ca. 1,65 m groß und schlank, hat eine Glatze, trug eine hellblaue Jeans, eine dunkle Stoffjacke,  eine Sonnenbrille und führte einen Rucksack bei sich. Wer kann Hinweise zum Täter geben? Zeugen wenden sich bitte an die Leipziger Kripo, Dimitroffstr. 1, Telefon (0341) 96 64 66 66. (Hö)

Einbruch in eine Firma I                              

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Sporergäßchen
Zeit: 10.04.2016, 15:25 Uhr

An einem Gebäude in der Innenstadt wurde durch Unbekannt ein akustischer Alarm ausgelöst. Der informierte Hausmeister und die Feuerwehr waren zeitgleich am Ort. Das Gebäude wurde mittels Originalschlüssel geöffnet. Ein Feuer konnte nicht entdeckt werden, jedoch hatten unbekannte Täter einen Feuerlöscher entleert. Der Hausmeister musste dann noch feststellen, dass die unbekannten Täter auf bisher unbekannte Art und Weise in die Räumlichkeiten der ersten Etage eingedrungen waren. Die Räumlichkeiten, das Lager, die Behältnisse und Schränke wurden durchsucht und ein Wechselgeldtresor entwendet. Im Tresor befand sich eine sehr niedrige vierstellige Summe. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch aus. (Vo)

Einbruch in eine Firma II                              

Ort: Leipzig, Zentrum-Nord, Berliner Straße 
Zeit: 08.04.2016, 17:00 Uhr – 09.04.2016, 10:00 Uhr

Unbekannter Täter gelangte gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Firma, indem er ein Oberlichtfenster einschlug und einstieg. In den Räumlichkeiten durchsuchte er Behältnisse und Schränke und entwendet zwei Computer. Es handelt sich bei dem Objekt um einen Gebäudekomplex mit mehreren Firmen, Geschäften und Wohnungen. Der Stehl- und Gesamtschaden steht noch aus. (Vo)

Diebstahl Motorrad       

Ort: Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Carl-Meyer-Straße 
Zeit: 08.04.2016, 17:00 Uhr – 09.04.2016, 10:30 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise aus einer Tiefgarage die dort abgestellte und mittels Lenkerschloss gesicherte rot/schwarz/weiße Yamaha YZF R6 des 27-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 4.300 Euro. (Vo)

Raub         

Ort: Leipzig. OT Connewitz, Gustav-Freytag-Straße 
Zeit: 09.04.2016, 14:30 Uhr

Ein 41-jähriger Geschädigter lief auf der Straße, als neben ihm ein dunkler Kombi hielt. Der Fahrer, er war allein im Fahrzeug, stieg aus ging auf den Geschädigten zu, begrüßte diesen und fragte ihn etwas auf Deutsch. Daraufhin äußerte der 41-Jährige, dass er aus Pakistan kommt. Daraufhin antwortete ihm der Fremde in seiner Landesprache. Er hatte einen 50-Euro-Schein in der Hand und fragte den Geschädigten ob er diesen wechseln könnte. Der 41-Jährige griff in seine Umhängetasche. Plötzlich zog der Unbekannte ein kleines Taschenmesser und versetzte dem 41-Jährigen gleichzeitig mehrere Schläge gegen den Kopf. Der 41-Jährige fiel zu Boden. Dabei entwendete der unbekannte Täter komplett die Tasche, stieg in das Fahrzeug und verschwand. In der Tasche befand sich ein unterer dreistelliger Bargeldbetrag. Der Geschädigte lief anschließend zu einer Straßenbahnhaltestelle. Dort half ihm ein Mann und brachte diesen zur Polizei. Sichtbare Verletzungen erlitt der Geschädigte keine. Er fühlte sich aber unwohl und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Zur Personenbeschreibung ist folgendes bekannt:

- ca. 30 Jahre
- ca. 175 - 185 cm groß
- Gestalt: groß und kräftig
- kurze, dunkle Haare
- arabisches Aussehen

Zum Fahrzeug wurden keine weiteren Angaben bekannt. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04177 Leipzig, Tel. (0341) 3030-100 oder bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Vo)

Diebstahl eines Quads      

Ort: Leipzig, OT Lindenthal, Zur Lindenhöhe 
Zeit: 02.04.2016, 17:00 Uhr   - 07.04.2016, 16:30 Uhr 

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise aus einer Tiefgarage ein mittels Kettenschloss sowie Bremsscheibenschloss abgestelltes schwarzes Quad Yamaha Raptor 700 R des 25-jährigen Halters in einem Wert von ca. 6.000 Euro.  Die Griffe am Quad sind orange und schwarz, ebenso die Querträger zu den Vorderreifen. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Einbrecher im Schuhladen                              

Ort: Delitzsch, Sachsenstraße
Zeit: 10.04.2016, gegen 02:30 Uhr

Ein Unbekannter hatte die Eingangstür aufgetreten, alle Räumlichkeiten durchsucht und nach erstem Überblick mehrere Paar Turnschuhe unterschiedlicher Marken gestohlen. Zur Höhe des Stehlschadens liegen noch keine Angaben vor. Angezeigt hatte den Einbruch ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma bei der Polizei und auch die Filialleiterin verständigt. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Pkw verursachte Unfall                          

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nord, Gohliser Straße/Karl-Rothe-Straße
Zeit: 10.04.2016, 23:00 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache streifte ein 48-jähriger Fahrer eines Toyota Yaris nach einer langgezogenen Linkskurve zunächst einen am rechten Fahrbahnrand geparkten schwarzen BMW. In der weiteren Folge kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen einen Straßenbetonmast. Der Fahrer wurde schwer verletzt und durch die eintreffenden Rettungskräfte und die Polizei in ein Krankenhaus gebracht zur stationären Aufnahme. Der Hergang des Unfalls ist noch unklar und wird untersucht. Es entstand ein Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen von ca. 10.000 Euro. Der Straßenbetonmast bekam nur leichte „Kratzer“ ab und war stabil. (Vo)

Landkreis Leipzig

Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen           

Ort: Borsdorf, Dresdner Straße/S 78
Zeit: 09.04.2016, gegen 12:00 Uhr

Der Fahrer (74) eines Ford Kuga war auf der S 78 in Richtung Althen unterwegs. An der Ampelkreuzung Dresdner Straße missachtete er die für ihn auf „Rot“ stehende Ampel und stieß mit einem VW Passat  (Fahrerin: 42) zusammen. Dieser wurde gegen einen verkehrsbedingt haltenden Opel Corsa gedrückt, dessen Fahrerin (72) von der Dresdner Straße nach links auf die S 78 abbiegen wollte. Der VW Passat wurde noch gegen eine Lichtsignalanlage geschoben und rollte in den Grundstückszaun einer Solaranlage. Sowohl der Unfallverursacher als auch die beiden Autofahrerinnen und die Beifahrerin (15) im VW erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden mit Rettungsfahrzeugen in Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen, der Lichtzeichenanlage und am Zaun entstand Schaden in Höhe von ungefähr 10.000 Euro. Gegen den 74-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Sonstiges

Vermisster Herr Gzik wieder da!                      

In der vergangenen Woche ersuchte die Polizeidirektion Leipzig die Bevölkerung um Hilfe bei der Suche nach dem vermissten 26-jährigen Christian Gzik aus Borna. Nach der breiten Veröffentlichung in den Medien – auch in Halle an der Saale – meldeten sich Zeugen und letztendlich Herr Gzik selbst bei der Polizei. Er teilte mit, dass es ihm gut gehe und er sich derzeit in Halle (Salle) aufhalte. Mittlerweile hatte die Polizei aus Sachsen-Anhalt auch persönlichen Kontakt zu Herrn Gzik, wonach die Öffentlichkeitsfahndung nach ihm hiermit gelöscht wird. Das Foto des Herrn Gzik, welches in diesem Zusammenhang veröffentlicht wurde, ist demnach zu löschen, beziehungsweise unkenntlich zu machen. (KG)


 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand