1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei sicherte Versammlungsgeschehen

Medieninformation: 197/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 09.04.2016, 7:00 PM Uhr

Erzgebirgskreis


Revierbereich Aue

Aue – Polizei sicherte Versammlungsgeschehen

(SR) Am Samstag sicherte die Polizeidirektion Chemnitz mit eigenen und Unterstützungskräften zwei Versammlungen im Stadtgebiet von Aue ab.
Zwischen ca. 15.30 Uhr und 17.20 Uhr fand eine Kundgebung zum Thema „Solidarität und Menschlichkeit“ auf dem Postplatz in Aue statt. Nach Angaben des Veranstalters nahmen daran rund 65 Personen teil.
Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ begann gegen 16 Uhr ein Sternmarsch. Ausgangspunkte davon waren der Bahnhofsvorplatz, die Marie-Müller-Straße und die Damaschkestraße. Am Endpunkt am Altmarkt fand dann die Hauptkundgebung mit etwa 600 Teilnehmern (laut Veranstalter) statt. Die Versammlung endete gegen 18.45 Uhr.
Während der Aufzüge kam es zeitweilig im Bereich der Aufzugsstrecken zu Verkehrsbehinderungen. Insgesamt waren etwa 200 Polizeibeamte im Einsatz. Die Beamten der Polizeidirektion Chemnitz wurden dabei von Kräften der Sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt.
Störungen wurden nicht bekannt (Stand: 19 Uhr).


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020