1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Metalldiebe richteten immensen Schaden an/Zeugen gesucht

Medieninformation: 200/2016
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 11.04.2016, 2:30 PM Uhr

Chemnitz


OT Helbersdorf – Mutmaßliches Einbrecher-Duo gestellt

(Ry) Ein Zeuge beobachtete am Sonntag, kurz nach Mitternacht, zwei dunkel gekleidete Gestalten, die in ein Mehrfamilienhaus in der Wenzel-Verner-Straße eindrangen. Er rief daraufhin die Polizei. Die alarmierten Beamten konnten einen 22-jährigen und eine 29-jährige Tatverdächtige vor dem Haus stellen. Gestohlen hatten die Eindringlinge offenbar nichts. Im Rucksack des 22-Jährigen fanden die Polizisten augenscheinliches Einbruchswerkzeug, ein Pfefferspray und eine geringe Menge Betäubungsmittel. Weiterhin waren darin Schmuck, Medaillen sowie eine EC-Karte, die vermutlich aus früheren Diebstahlhandlungen stammen.
Die beiden Tatverdächtigen wurden zur Identitätsfeststellung auf eine Dienststelle gebracht. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen konnten sie das Revier wieder verlassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

OT Hilbersdorf – Einbruch in Büro festgestellt

(Ry) Die Mitarbeiter eines Bürokomplexes am Thomas-Mann-Platz verständigten am Montagmorgen die Polizei aufgrund eines Einbruches. Unbekannte Täter hatten im Laufe des vergangenen Wochenendes ein Fenster aufgehebelt und waren so in die Büroräume gelangt. Nach einem ersten Überblick haben die Einbrecher aus einem gewaltsam geöffneten Schrank unter anderem Bargeld entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

OT Kaßberg – Metalldiebe richteten immensen Schaden an/Zeugen gesucht

(Ry) Arbeiter, die derzeit mit der Rekonstruktion eines Wohnblockes in der Hoffmannstraße beschäftigt sind, mussten am Montagmorgen feststellen, dass ein Teil ihrer abgeschlossenen Arbeiten für die sprichwörtliche Katz waren. Metalldiebe hatten sich am Wochenende Zugang in eines der vier Häuser verschafft. Anschließend waren die unbekannten Täter in 17 Wohnungen eingedrungen, aus welchen sie bereits verbaute Armaturen und Stromkabel entwendeten. Der dadurch angerichtete Gesamtschaden wird derzeit auf mindestens 30.000 Euro geschätzt.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nun Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten. Wer hat am vergangenen Wochenende ungewöhnliche Fahrzeuge oder Personen im Bereich der Hoffmannstraße 25-31 bemerkt? Hinweisgeber wenden sich bitte unter
Telefon 0371 387-495808 an die Polizei in Chemnitz.

OT Kleinolbersdorf-Altenhain – Auto auf Pflastersteinen vorgefunden

(Ry) Die Alu-Kompletträder eines auf einem Firmengelände in der Straße Am Erlenwald abgestellten Pkw Skoda weckten im Laufe des vergangenen Wochenendes das Interesse von Räder-Dieben. Die unbekannten Täter demontierten alle vier Räder und ließen den Skoda radlos auf vorgefundene Pflastersteine ab. Der Stehlschaden wird auf rund 2 000 Euro beziffert. Ob auch Sachschaden am Pkw entstanden ist, wird noch geprüft.

OT Rottluff – Einbrecher stießen auf Bargeld

(Ry) In der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmorgen hebelten unbekannte Täter die Eingangstür einer Firma in der Limbacher Straße auf. Im Inneren durchsuchten sie die Räume und stießen dabei auf einen Stahlschrank. Auch diesen hebelten die Täter auf und gelangten so an Bargeld, mit dem sie verschwanden. Der Gesamtschaden wird nach einem ersten Überblick auf rund 2 000 Euro geschätzt.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Schlägerei am Obermarkt

(Gö) Am frühen Sonntagmorgen, gegen 5 Uhr, rief ein 27-Jähriger die Polizei. Zwei Unbekannte hatten ihn, gegen 4.30 Uhr, am Obermarkt angegriffen und mehrmals geschlagen und getreten. Zuvor hatte der 27-Jährige eine Diskothek besucht. Er wurde bei der Auseinandersetzung schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Täter konnten durch das Opfer nicht näher beschrieben werden.

Freiberg – Mit zwei Mountainbikes verschwunden

(Gö) Aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Chemnitzer Straße entwendeten Einbrecher zwei Mountainbikes der Marke Cube. Zwischen Sonntag, gegen 19 Uhr, und Montag, gegen 5 Uhr, hatte man eine Kellertür aufgebrochen und sich so Zutritt verschafft. Zusätzlich fehlen zwei Fahrzeugbatterien sowie Ladegeräte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 5 300 Euro.

Freiberg – Laptops gestohlen

(Wo) In der Domgasse haben Unbekannte am vergangenen Wochenende Vereinsräume heimgesucht. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Objekt und durchsuchten die Räumlichkeiten. Nach einem ersten Überblick haben die Eindringlinge mehrere Laptops gestohlen. Der Wert des Diebesgutes wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Der entstandene Sachschaden wird mit rund 500 Euro angegeben.

Freiberg – Einbrecher suchten Kindertagesstätten heim

(Wo) Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in zwei Kindertagesstätten ein. In der Goethestraße öffneten sie gewaltsam ein Fenster und verschafften sich so Zutritt. Im Gebäude durchwühlten sie ein Büro. Nach einem ersten Überblick haben die Eindringlinge zwei Laptops und Bargeld gestohlen. Angaben zu den Schadenshöhen liegen noch nicht vor.
Im Roten Weg hebelten die Täter ein Fenster auf und gelangten so ins Innere der Kindertagesstätte. Hier durchsuchten die Einbrecher ebenfalls ein Büro, brachen einen Tresor aus der Wand und nahmen diesen mit. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens wird auf ca. 2 000 Euro geschätzt.

Freiberg – Radfahrerin beim Abbiegen erfasst/Zeugen gesucht

(Kg) Am 7. April 2016 befuhr gegen 14.30 Uhr ein bisher unbekannter, blauer Pkw die Dammstraße stadteinwärts und bog an der Einmündung Silberhofstraße nach links ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer Radfahrerin (30), die von der Silberhofstraße nach links in die Dammstraße abbiegen wollte und verkehrsbedingt hielt. Durch den Anstoß stürzte die Frau und erlitt leichte Verletzungen. Sowohl Fahrer als auch Beifahrer des unbekannten Pkw halfen der 30-Jährigen auf, fuhren danach jedoch weiter. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeuginsassen machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03731 70-0 im Polizeirevier Freiberg zu melden.

Revierbereich Rochlitz

Wechselburg – Zaun und Säule gestreift/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekannter Lkw befuhr zwischen dem 8. April 2016,
16 Uhr, und dem 9. April 2016, 11 Uhr, die Straße Am Anger und beschädigte beim Vorbeifahren in Höhe des Hausgrundstücks 28 einen Maschendrahtzaun sowie eine Betonsäule. Der entstandene Schaden beziffert sich auf ca. 150 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03737 789-0 werden Hinweise im Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Claußnitz – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Zwischen dem 8. April 2016, 12 Uhr, und dem 10. April 2016,
13.15 Uhr, parkte in der Diethensdorfer Straße, Höhe Hausgrundstück 14, ein weißer Toyota Yaris. Während dieser Zeit stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Toyota und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 1 500 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen? Unter
Telefon 03737 789-0 werden Hinweise im Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Ehrenfriedersdorf – In Kurve mit Entgegenkommenden kollidiert

(Kg) Der 91-jährige Fahrer eines Pkw Opel befuhr am Montag, gegen 10.30 Uhr, die S 222 aus Richtung Geyer in Richtung Ehrenfriedersdorf. In einer Rechtskurve in Höhe der Greifenbachmühle kam der Opel nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw Renault mit Anhänger (Fahrer: 59) sowie einem dem Lkw folgenden Pkw Skoda. Bei dem Unfall wurde der Opel-Fahrer schwer verletzt, die Skoda-Fahrerin (53) erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden an den drei Fahrzeugen in Höhe von insgesamt
ca. 30.000 Euro. Die S 222 war zwischen Geyer und dem Abzweig B 95 für ca. 3½ Stunden voll gesperrt. Gegen 14 Uhr war die Unfallstelle beräumt und konnte für den Verkehr wieder frei gegeben werden.

Annaberg-Buchholz – Beim Vorbeifahren gestreift/Zeugen gesucht

(Kg) Ein 14-jähriger Jugendlicher war am 8. April 2016, zwischen
15.20 Uhr und 15.25 Uhr, auf dem Fußweg der Oberen Badergasse in Richtung Große Kirchgasse unterwegs. In Höhe des Hausgrundstücks 5 streifte ein bisher unbekannter, weißer Pkw Mercedes beim Vorbeifahren den Jungen, sodass dieser leichte Verletzungen erlitt. Der rechte Außenspiegel des Mercedes klappte dadurch ein. Zum Zeitpunkt des Unfalls soll sich nur eine Person mit längeren Haaren im Pkw befunden haben und der Mercedes soll mit den Rädern der rechten Seite auf dem Fußweg gefahren sein. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw Mercedes und dessen Fahrzeugführer/-in zur Unfallzeit machen können. Unter
Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

Revierbereich Aue

Schneeberg – Einbrecher in Praxen und Büros unterwegs

(Gö) In mehreren Praxen und Büros machten sich am Sonntag, zwischen 12 Uhr und 14 Uhr, Einbrecher zu schaffen. In der Joseph-Haydn-Straße wurde versucht zwei Türen zu einer Praxis aufzubrechen. Die Türen hielten stand. Die Tür einer Praxis in der Goethestraße hingegen wurde durch Unbekannte aufgebrochen. Im Inneren suchten sie nach Brauchbarem. Zum Diebstahlschaden ist bislang nichts bekannt. Im Laubegässchen brachen Unbekannte in ein Büro einer Einrichtung ein und suchten nach Brauchbarem. Entwendet wurden in diesem Fall einige hundert Euro Bargeld. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Schneeberg – Gegen Tür gefahren oder getreten?/Zeugen gesucht

(Kg) Ein 35-jähriger Mann (berechtigter Vertreter des Bundesforstes) verfolgte am Karfreitag (25. März 2016) mit einem Fiat Panda durch das Hartmannsdorfer Forstgebiet mehrere Crossmotorräder. Eines dieser Kräder konnte er an der Zufahrt zur B 93/Goldene Höhe anhalten. Als sein Beifahrer (35) die Tür öffnete, fuhr der rechts neben dem Pkw stehende, unbekannte Biker mit seiner gelben Maschine an und dabei gegen die halb geöffnete Autotür. Die Tür wurde dadurch umgebogen, es entstand Sachschaden an dieser in Höhe von ca. 2 000 Euro. Der unbekannte Crossmotorradfahrer setzte seine Fahrt in Richtung Grießbach fort. Die Polizei sucht Zeugen. Wer kann Angaben zum Sachverhalt, den Crossmotorrädern, deren Eigentümern bzw. zum unbekannten Biker machen, der erst hielt und dann Richtung Grießbach davonfuhr? Wer hat am Karfreitag Beobachtungen im Hartmannsdorfer Forst gemacht, die im Zusammenhang mit den Crossmotorrädern stehen? Unter Telefon 03771 12-0 werden Hinweise im Polizeirevier Aue entgegengenommen.

Revierbereich Marienberg

Marienberg/OT Lauterbach – Einbrecher nahmen Tresor mit

(Ry) Eine Firma in der Lengefelder Straße wurde im Laufe des vergangenen Wochenendes von Einbrecher heimgesucht. Die unbekannten Täter hatten ein Fenster aufgehebelt und aus einem Büro einen in die Wand eingelassenen Tresor entwendet. Mit dem Stahlschrank verschwand unter anderem Bargeld. Der Sach- und Stehlschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Marienberg/OT Pobershau – Wer stieß gegen schwarzen Polo?/Zeugen gesucht

(Kg) Zwischen 10.30 Uhr und 11 Uhr parkte am 7. April 2016 in Pobershau, Amtsseite-Brettmühlenstraße, gegenüber des Hausgrundstücks 2, ein schwarzer VW Polo. Während dieser 30 Minuten stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen den Polo und verursachte an diesem Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen.

Revierbereich Stollberg

Hohndorf – Beim Vorbeifahren gestreift

(Kg) Die Feldstraße in Richtung Poststraße befuhr am Montagmorgen, gegen 8.30 Uhr, der 81-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Beim Vorbeifahren streifte der Renault einen parkenden VW Golf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020