1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßlichen Bankräuber gestellt

Medieninformation: 207/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 14.04.2016, 2:50 PM Uhr

Chemnitz

 

OT Schönau – Ergänzung zur Medieninformation Nr. 206 vom 14. April 2016 „Mutmaßlichen Bankräuber gestellt“

(Gö) Nach den Ermittlungen der ersten Stunden hat der Tatverdächtige einem ankommenden Mitarbeiter (42) des Geldinstituts offenbar aufgelauert, ihn mit einer Waffe bedroht und in die Bank gedrängt. Während er von ihm die Herausgabe von Geld forderte, kam eine 39-jährige Mitarbeiterin zur Arbeit. Beide wurden nunmehr vom Tatverdächtigen in „Schach“ gehalten. Sie übergaben ihm einiges an Geld. Alarmierten und inzwischen eingetroffenen Polizisten des Polizeireviers Chemnitz-Südwest sowie Zivilfahndern gelang es mit Unterstützung der beiden Angestellten, in einem günstigen Moment die Bank zu betreten und den 56-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festzunehmen. Verletzt wurde niemand. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz wird der mutmaßliche Täter zur Stunde dem Haftrichter am Amtsgericht vorgeführt.

OT Kappel – Ergänzung zur Medieninformation Nr. 204 vom 14. April 2016 „Räderdiebe unterwegs“

(Gö) Der 33-jährige Tatverdächtige wurde am Donnerstagvormittag nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Der 21-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

OT Kappel – Moped aus Keller gestohlen

(Ry) In der Zeit vom 2. April 2016 bis zum heutigen Morgen verschafften sich unbekannte Täter Zutritt in ein Mehrfamilienhaus in der Deulichstraße. Im Keller suchten sie nach Brauchbarem und wurden in einem unverschlossenen Raum fündig. Dort stand ein angeschlossenes Simson S50 im Wert von rund 800 Euro. Die Täter schleppten das Moped aus dem Haus und konnten unerkannt damit flüchten.

OT Grüna – Zusammenstoß auf Parkplatz

(Kg) Auf einem Parkplatz in der Straße An der Wiesenmühle kollidierten am Donnerstag, gegen 8 Uhr, ein Pkw Hyundai (Fahrerin: 17) und ein Pkw Toyota (Fahrerin: 18) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Beide Fahrerinnen blieben bei dem Unfall unverletzt. Eine Mitfahrerin (18) des Toyota erlitt leichte Verletzungen.


Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Lichtenau – Ergänzung zur Medieninformation Nr. 205 vom 13. April 2016: „Leblose Person gefunden“

(SR) Bei der am Vormittag des 13. Aprils 2016 in der Ortslage Lichtenau gefundenen leblosen Person handelt es sich um eine 51-Jährige, seit Dezember 2015 vermisste Frau.
Die Ermittlungen zur Todesursache dauern weiterhin an.
Die Polizei hatte in der Medieninformation Nr. 718 vom 23. Dezember 2015 um Mithilfe bei der Suche nach der Vermissten gebeten.
Die Polizei bedankt sich bei den Medien für die Mithilfe bei der Suche und bittet darum, von einer weiteren Veröffentlichung des zu Fahndungszwecken herausgegebenen Fotos abzusehen.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – An Einmündung aufgefahren

(Kg) Die Buchholzer Straße (B 101) aus Richtung Annaberg-Buchholz in Richtung Schlettau befuhren am Donnerstag früh, gegen 6.45 Uhr, der 20-jährige Fahrer eines Pkw VW und der 29-jährige Fahrer eines Pkw Seat. Als der Seat-Fahrer an der Einmündung K 7132 verkehrsbedingt anhielt, um in diese nach links abzubiegen, fuhr der VW-Fahrer auf den Seat. Dabei versuchte der 20-Jährige offenbar noch auszuweichen und kollidierte mit einem neben der Fahrbahn stehenden Strommast. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 15.000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Einbrecher erbeuteten Bargeld

(Ry) In der Nacht zu Donnerstag drangen unbekannte Täter durch ein aufgehebeltes Fenster in die Räume eines Freizeitzentrums in der Straße Am Lautengrund ein. Im Inneren stießen die Täter auf zwei Geldkassetten, mit welchen sie flüchteten. Am Tatort konnte ein Fährtensuchhund eine Spur aufnehmen, die zunächst zu einem nahen Feld führte. Dort fanden eingesetzte Polizeibeamte die beiden geleerten Kassetten. Nach einigen hundert Metern in stadteinwärtiger Richtung verlor der Suchhund die Spur der Täter. Ersten Schätzungen der Geschädigten zufolge beläuft sich der Gesamtschaden auf mehrere hundert Euro.

Olbernhau – Beim Ausfahren gegen Vorbeifahrenden

(Kg) Von einem Grundstück auf die Blumenauer Straße fuhr am Donnerstagmorgen, gegen 9.10 Uhr, der 58-jährige Fahrer eines Pkw Toyota und kollidierte dabei mit einem stadteinwärts vorbeifahrenden Pkw Opel (Fahrer: 60). Beide Fahrer blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. Es entstand Sachschaden an den Autos in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro.

 

Landkreis Zwickau

Glauchau (Bundesautobahn 4) – Anstoß beim Ausweichen

(Kg) Ungefähr zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Glauchau-Ost überholte am Donnerstag, gegen 6.20 Uhr, der 30-jährige Fahrer eines Mercedes-Kleinbusses auf der Richtungsfahrbahn Dresden einen im mittleren Fahrstreifen fahrenden, bisher unbekannten Lkw. Als dieser Lkw plötzlich nach links kam, wich der Mercedes-Fahrer nach links aus und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Eine Berührung zwischen dem unbekannten Lkw und dem Kleinbus gab es nicht. Am Mercedes und der Mittelschutzplanke entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. Verletzt wurde der 30-jährige Kleinbus-Fahrer nicht. Der unbekannte Lkw setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Autobahnpolizei in Chemnitz hat die Ermittlungen zu dieser Unfallflucht aufgenommen.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020