1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann nach Konsum einer Kräutermischung bewusstlos geworden

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Maren Steudner (ms) und Petra Kirsch (pk)
Stand: 15.04.2016, 3:30 PM Uhr

 

Mann nach Konsum einer Kräutermischung bewusstlos geworden

Hoyerswerda, Straße des Friedens
14.04.2016, gegen 21:50 Uhr

Am Donnerstagabend ist der Rettungsdienst in Hoyerswerda in die Straße des Friedens geeilt. In einer Wohnung hatten junge Männer eine Kräutermischung geraucht. Ein 21-Jähriger verlor das Bewusstsein und war etwa 30 Minuten nicht ansprechbar. Die Sanitäter versorgten den Mann und brachten ihn in ein Klinikum. Eine Streife hat die Reste der Kräutermischung sichergestellt. Sie wird in den kommenden Wochen auf Inhaltsstoffe untersucht. Die Kriminalpolizei wird den Fall prüfen.

Die Polizei rät:

Die Inhaltsstoffe von sogenannten Kräutermischungen unterliegen häufig nicht dem Betäubungsmittelgesetz. Dennoch kann von den oftmals synthetisch veränderten Stoffen eine große Gefahr für Leib und Leben der Konsumenten ausgehen. Die Auswirkungen des Konsums von Kräutermischungen auf den menschlichen Organismus sind noch nicht abschließend erforscht. Allerdings werden Rettungsdienst und Polizei in den vergangenen Monaten immer wieder zur Hilfe gerufen, weil Personen nach dem Konsum dieser Stoffe in Lebensgefahr gerieten. Darum kann auch im Sinne Ihrer eigenen Gesundheit nur gelten: Finger weg von diesen lebensgefährlichen Stoffen! (tk)


Zeugenaufruf zu einem Verkehrsunfall

B 6, Ortslage Kubschütz
13. 04. 2016, 14:45 Uhr 

Am Mittwochnachmittag kam es auf der B 6 in Kubschütz zu einem Verkehrsunfall. Eine 53-Jährige war mit ihrem BMW aus Richtung Löbau kommend in Richtung Bautzen unterwegs. Ein vor ihr fahrender grauer BMW mit Anhänger verlor während der Fahrt einen Spanngurt. Die Frau konnte nicht mehr ausweichen, der Haken des Spanngurtes bohrte sich in die Stoßstange ihres Wagens und verursachte so einen Sachschaden von etwa 1.000 Euro.

An dem Anhänger soll ein Kennzeichen mit dem Fragment ZI-TB… angebracht gewesen sein, mit dem Hänger sei eine Glasscheibe transportiert worden.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Verursacherfahrzeug machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen (Telefon 03591 356-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ms)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Ohne Fahrerlaubnis und unter Drogen am Steuer

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Wiesaer Forst
15.04.2016, gegen 03:00 Uhr

In der Nacht zu Freitag hat eine Streife der Autobahnpolizei bei Kodersdorf einen Volkswagen gestoppt und die Fahrtauglichkeit des Fahrers kontrolliert. Dabei fiel den Beamten auf, dass der 28-Jährige offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Zudem konnte er keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)


Unzulässige Umbauten führten zu Zwangsstopp

Bautzen, Malschwitzer Straße
13.04.2016, 21:50 Uhr

Umbauten und Tuning erfreuen das Herz mancher Autofreunde, doch sie sind nicht immer zulässig. Ein Fall der Hobby-Schrauberei führte am Mittwochabend in Bautzen zur vorübergehenden Stilllegung eines Opels. Der 30-jährige Halter hatte an dem Wagen unzulässigerweise die Beleuchtung im Scheinwerfer verändert. Die verbauten Lampen waren deutlich heller als erlaubt. Zudem wurde die Kennzeichenbeleuchtung entfernt. Durch die unzulässigen Veränderungen war die Betriebserlaubnis für das Fahrzeug erloschen. Daher untersagten die Beamten dem 30-Jährigen die Weiterfahrt, bis ein ordnungsgemäßer Zustand wieder hergestellt wurde. (tk)


Erst rechts vorbei, dann rechts raus

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Uhyst am Taucher
14.04.2016, 03:52 Uhr

Am Donnerstagmorgen ging es einem 24-jährigen Audi-Fahrer auf der BAB 4 in Richtung Görlitz hinter einem vorausfahrenden Schwerlasttransport offenbar nicht schnell genug. Das überbreite, über 200 Tonnen schwere Gespann wurde von der Polizei und zivilen Absicherungsfahrzeugen begleitet. Dennoch beschleunigte der 24-Jährige seinen Wagen und drängelte sich in Höhe der Anschlussstelle Uhyst am Taucher rechts über den Seitenstreifen an dem Konvoi vorbei. Nicht bekannt war ihm dabei, dass ein weiteres Polizeifahrzeug bereits zur Rastanlage Oberlausitz-Süd vorausgefahren war. Diese Streife hielt den Betroffenen an. Ergebnis der morgendlichen Fahreinlage werden ein einmonatiges Fahrverbot, 250 Euro Bußgeld und zwei Punkte im Zentralregister sein. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Geschwindigkeit kontrolliert

Sohland an der Spree, Rosenbachstraße
14.04.2016, 14:15 Uhr - 17:45 Uhr

Am Donnerstagnachmittag kontrollierte der Verkehrs-überwachungsdienst der Polizeidirektion die Geschwindigkeit auf der Rosenbachstraße in Sohland. In der Zeit von 14:15 Uhr bis 17:45 Uhr wurden insgesamt 120 Fahrzeuge gemessen. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit betrug 30 km/h. 22 Fahrzeugführer hielten sich nicht daran und werden Post von der Bußgeldstelle des Landkreises bekommen. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 61 km/h. Laut Tatbestandskatalog kommen auf diesen Fahrer 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot zu. (tk)


Kabeldiebe unterwegs

Bautzen, Edisonstraße
12.04.2016, 18:00 Uhr - 14.04.2016, 07:00 Uhr  

Unbekannte verschafften sich in der Zeit von Dienstagabend bis Donnerstagfrüh gewaltsam Zutritt zu einem Firmengelände an der Edisonstraße in Bautzen. Auf dem Gelände entwendeten sie einige Meter Elektrokabel sowie Buntmetallschrott und ein Kupferfallrohr. Der Gesamtwert der Beute betrug etwa 350 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)


Trunkenheit im Verkehr

Bautzen, Johannes-R.-Becher-Straße
14.04.2016, 19:20 Uhr
 
Am Donnerstagabend war in Bautzen ein 42-Jähriger mit seinem Opel auf der Johannes-R.-Becher-Straße unterwegs. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers stoppte den Wagen und kontrollierte den Mann. Dabei stellten die Beamten in der Atemluft des Fahrers Alkoholgeruch fest. Ein anschließender Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,44 Promille. Weiterhin war der 42-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und an dem Auto waren abgelaufene Kurzzeitkennzeichen angebracht. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (ms)


Peugeot brannte

Wachau, OT Feldschlößchen
14.04.2016, gegen 14:30 Uhr

Am Donnerstagnachmittag hat auf der S 177 bei Feldschlößchen ein Peugeot gebrannt. Der Fahrer hatte Brandgeruch aus dem Motorraum des Expert wahrgenommen und gestoppt. Die Freiwillige Feuerwehr löschte die Flammen, verletzt wurde niemand. Vermutlich war ein technischer Defekt die Ursache. (tk)


Unfall unter Alkohol

Kamenz, OT Deutschbaselitz, Piskowitzer Straße
14.04.2016, 08:00 Uhr

Ein 32-jähriger BMW-Fahrer ist am Donnerstagmorgen in Deutschbaselitz verunfallt. Ausgangs einer Rechtskurve kam der Wagen von der Piskowitzer Straße ab. Dabei streifte der Pkw eine Kiefer am Straßenrand. Der Kraftfahrer stellte das stark beschädigte Fahrzeug etwa 150 Meter entfernt in einem Waldweg ab und verließ die Unfallstelle. Andere Autofahrer bemerkten den beschädigten BMW mittags und meldeten diese Feststellung der Polizei.

Im Zuge erster Ermittlungen suchten die Beamten den Fahrzeughalter und zugleich Fahrer des BMW zu Hause auf. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 32-Jährigen einen Wert von umgerechnet 2,34 Promille. Zwei Blutentnahmen wurden veranlasst, den Führerschein des Mannes behielten die Polizeibeamten ein. Nüchtern betrachtet hat sich der Kraftfahrer wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle zu verantworten. Zudem entstand ein Sachschaden von etwa 3.550 Euro. (pk)


Garage aufgebrochen

Kamenz, OT Jesau, Neschwitzer Straße
14.04.2016, 12:10 Uhr polizeibekannt

Der Einbruch in eine Garage wurde der Polizei am Donnerstagmittag angezeigt. Unbekannte hatten in Jesau an der Neschwitzer Straße die Schließvorrichtung des Unterstandes gewaltsam geöffnet. Noch ist unklar, ob und was entwendet wurde. Der entstandene Sachschaden belief sich auf etwa 150 Euro. (pk)


Traktorgespann nicht im Griff

Hoyerswerda, OT Zeißig, Bautzener Straße
14.04.2016, 09:55 Uhr

Am Donnerstagvormittag kam ein Traktor in Zeißig von der Bautzener Straße ab und fuhr in einen Zaun. Aus noch ungeklärter Ursache hatte der 17-jährige Traktorfahrer die Gewalt über sein Gespann verloren und war von der einspurigen Straße abgekommen. An der Grundstücksumfriedung entstand Sachschaden von etwa 400 Euro, verletzt wurde niemand. (pk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Fahrraddiebe unterwegs

Görlitz, Landeskronstraße
13.04.2016, 12:00 Uhr - 17:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten am Mittwochnachmittag aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Landeskronstraße in Görlitz ein Fahrrad der Marke Haibike. Das angeschlossene, schwarze Rad mit grüner Aufschrift hat die Rahmennummer YB41119837 und einen Wert von etwa 250 Euro. Die Polizei fahndet nach dem Drahtesel.

Görlitz, Annengasse
14.04.2016, 14:30 Uhr - 17:45 Uhr

Ein weiteres Rad verschwand in Görlitz am Donnerstagnachmittag. Das schwarz-grau-weiße Bike der Marke Focus stand an der Annenstraße in einem Fahrradständer. Nach dem Fahrrad mit der Rahmennummer HS543080 wird ebenfalls gefahndet. Der Stehlschaden wurde mit 500 Euro beziffert.

Die Kriminalpolizei ermittelt in beiden Fällen. (ms)


Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Löbau, Teichpromenade
14.04.2016, 14:30 Uhr

Am Donnerstagnachmittag ist es an der Bushaltestelle Katzenturm in Löbau zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 74-jähriger Mazda-Fahrer versuchte auf der Teichpromenade an einem einfahrenden Bus vorbeizufahren. Hierbei stieß er mit einem in der Handwerkerstraße verkehrsbedingt haltenden Audi zusammen. Ein in diesem Wagen sitzendes vierjähriges Kind wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro. (tk)


Dank schnellem Zeugenhinweis Einbrecher vorläufig festgenommen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Gartenanlage Am Wasserturm
15.04.2016, 03:40 Uhr

In der Nacht zu Freitag hat ein aufmerksamer Zeuge in Neugersdorf Einbruchgeräusche aus der Kleingartenanlage Am Wasserturm vernommen. Der Mann handelte gedankenschnell und rief die Polizei. Streifen des Polizeireviers Zittau-Oberland durchsuchten die Anlage,  eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach entdeckte im Umfeld einen Tatverdächtigen und nahm ihn vorläufig fest. Der 28-Jährige soll in der Sparte vermutlich mit einem Komplizen mindestens zwölf Lauben aufgebrochen und Diebesgut, vor allem Werkzeuge und Gartengeräte, zum Abtransport bereitgelegt haben. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen in diesem Fall. Die Höhe des Schadens wurde noch nicht umfassend beziffert. Die Polizei bedankt sich bei dem Zeugen für den schnellen Hinweis. (tk)


Jugendlicher mit Messer angegriffen

Löbau, Neumarkt
15.04.2016, gegen 12:00 Uhr

Am Freitagmittag ist auf dem Neumarkt in Löbau eine Auseinandersetzung zwischen zwei jugendlichen Asylsuchenden eskaliert. Dabei hat ein 17-Jähriger einem ein Jahr Jüngeren mit einem Taschenmesser in die Schulter gestochen. Zeugen riefen die Polizei, der leicht verletzte 16-Jährige wurde in einem Krankenhaus versorgt. Die Personalien des Täters sind der Polizei bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Maßnahmen der Polizei dauern an. (tk)


Der Fehlerteufel hat sich eingeschlichen

Bezug: 2. Medieninformation vom 14. April 2016

zu:  Ein Job - 1.000 Möglichkeiten: Berufsberaterin der Polizei informiert

In einen am Donnerstag vermittelten Beitrag hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Die angekündigte Veranstaltung wird am Dienstag, den 19. April 2016, ab 16:00 Uhr in der Agentur für Arbeit in Weißwasser stattfinden.

Weißwasser/O.L., Straße der Einheit 2, Agentur für Arbeit
19.04.2016, 16:00 Uhr

Wie kann man eigentlich Polizist werden? Diese Frage stellen sich viele und die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz beantwortet sie gerne. Am Dienstagnachmittag der kommenden Woche wird in Weißwasser eine Informationsveranstaltung stattfinden. Polizeikommissarin Maren Steudner wird über die Einstellungsvoraussetzungen in den Polizeidienst sowie das Auswahlverfahren, die Ausbildung und das Studium bei der sächsischen Polizei berichten. Auch die Vielzahl der Verwendungsmöglichkeiten in der sächsischen Polizei nach Abschluss der Ausbildung oder des Studiums wird sie erläutern. Interessierte sind herzlich zu der Veranstaltung in der Arbeitsagentur in Weißwasser an der Straße der Einheit 2 eingeladen. Beginn ist um 16:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (ms)


Aufgefahren

Boxberg/O.L., OT Kringelsdorf, Rietschener Straße 
14.04.2016, 14:15 Uhr

Ein Auffahrunfall mit Sachschaden geschah am Donnerstagnachmittag in Kringelsdorf. Eine 78-Jährige war mit ihrem Renault langsam an die Einmündung zur S 131 herangefahren und hielt dort verkehrsbedingt. Das bemerkte ein nachfolgender 72-jähriger Opel-Fahrer offenbar zu spät und fuhr auf den haltenden Renault auf. Der entstandene Sachschaden belief sich auf geschätzte 4.000 Euro. (pk)

Weißkeißel, B 115, Kreisverkehr
14.04.2016, 17:05 Uhr

Zu einem Auffahrunfall kam es auch am Donnerstagnachmittag gegen 17:00 Uhr auf der B 115 am Kreisverkehr bei Weißkeißel. Die 62-jährige Fahrerin eines BMW bremste dort ihr Fahrzeug verkehrsbedingt ab, wobei ein Golf auffuhr. Die 48-jährige Golf-Fahrerin hatte das Bremsmanöver augenscheinlich zu spät erkannt. Der Schaden betrug rund 2.000 Euro. (pk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen