1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau/Crossen: Betrunkener verursacht schweren Unfall

Medieninformation: 220/2016
Verantwortlich: Alexander Koj
Stand: 16.04.2016, 4:00 AM Uhr

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Aufgefahren – fünf Verletzte und 19.000 Euro Schaden

Zwickau– (ak) Bei einem Auffahrunfall wurden am Freitagnachmittag fünf Personen verletzt. Die Fahrerin (40) eines Opel Corsa befuhr die B 93 in Richtung Zwickau. Kurz vor der Thurmer Straße erkannte sie den verkehrsbedingt stehenden Seat einer 25-Jährigen zu spät. Die Opelfahrerin krachte dem Seat ins Heck. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Seat gegen einen Mercedes (Fahrer 48) und dieser danach gegen einen Chrysler (Fahrerin 44) geschoben. Alle Fahrer sowie eine Insassin (15) des Chrysler mussten ambulant werden. Drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Gesamtschaden beträgt 19.000 Euro. Die B 93 war fast drei Stunden voll gesperrt.

Betrunkener verursacht schweren Unfall

Zwickau, OT Crossen– (ak) Der betrunkene Fahrer eines Kleintransportes verursachte am Freitagabend einen schweren Unfall. Der 53-Jährige hatte zunächst auf dem Parkplatz eine Pause gemacht. Danach wendete er seinen Renault und fuhr über die Einfahrt auf die B 93. Hier erkannte der Mann seinen Fehler und lenkte nach rechts. Dabei nutzte er beide Fahrspuren. Der Fahrer (53) eines Skoda versuchte dem Transporter nach links auszuweichen und streifte die Leitplanke. Der nachfolgende Fahrer (55) eines Seat hatte keine Chance. Er krachte dem Transporter ins Heck. Dabei wurde der Mann im Pkw eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden. Danach wurde er mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher stand erheblich unter Alkohol. Der Test ergab über 2 Promille. Der Mann aus Polen wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von 24.000 Euro. Die B 93 war in Richtung Meerane mehrere Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde über den Parkplatz Crossen geleitet. Während der Unfallaufnahme ereigneten sich im Rückstau sowie auf der Gegenfahrbahn zwei weitere Unfälle.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.