1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Automat im Visier von Unbekannten

Medieninformation: 216/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 18.04.2016, 3:00 PM Uhr

Chemnitz

 

OT Wittgensdorf – Automat im Visier von Unbekannten

(Gö) Unbekannte hatten sich in der vergangenen Nacht an einem Geldautomaten in einer Bankfiliale in der Unteren Hauptstraße zu schaffen gemacht. Am Montagmorgen fiel einem Zeugen (58) auf, dass offenbar versucht wurde den Automaten gewaltsam zu öffnen. Dieser hielt stand. Die Täter flüchteten ohne Beute. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

OT Bernsdorf – Fahrräder und Kamera gestohlen

(Gö) Die Tür eines Geschäftsgebäudes in der F.-O.-Schimmel-Straße hatten Einbrecher in der Nacht von Sonntag zu Montag aufgebrochen. Im Inneren machten sie sich an weiteren Türen eines Geschäfts zu schaffen und suchten in den Räumen nach Brauchbarem. Entwendet wurden nach bisherigen Erkenntnissen mehrere Fahrräder und eine Kamera. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

OT Morgenleite – Schmierereien an Hausfassade

(Gö) Eine Gebäudefassade in der Max-Schäller-Straße ist in der vergangenen Nacht von Unbekannten beschmiert worden. Die Kosten zur Beseitigung des etwa vier Meter mal zwei Meter großen undefinierbaren Graffito werden auf mehrere hundert Euro geschätzt.

OT Hilbersdorf – Bei Auffahrunfall verletzt

(Kg) Auf der Dresdner Straße hielt am Montagmorgen, gegen 7.10 Uhr, die 27-jährige Fahrerin eines Pkw VW auf Höhe des Hausgrundstücks 122 verkehrsbedingt an. Die 29-jährige Fahrerin eines Pkw Renault fuhr auf den VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro entstand. Bei dem Unfall erlitt die Renault-Fahrerin leichte Verletzungen.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Lichtenau/OT Oberlichtenau – Anstoß beim Spurwechsel/Zeugen gesucht

(Kg) Von der S 200 bog am 18. April 2016, gegen 6.35 Uhr, die 41-jährige Fahrerin eines VW Passat an der Ampelkreuzung des „Olipark“ nach rechts ab. Gleichzeitig wechselte ein bisher unbekannter, schwarzer Pkw Kombi (vermutlich Audi) an der Kreuzung vom linken in den rechten Fahrstreifen und stieß dabei gegen den abbiegenden Passat. Dabei entstand Sachschaden am VW in Höhe von ca. 200 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03727 980-0 werden Hinweise im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen.

Striegistal/OT Dittersdorf – Audi kollidierten nach Gefahrenbremsung

(SR) Ein 46-Jähriger befuhr mit seinem Ford Transit am Montag, gegen 6 Uhr, die Ortsverbindungsstraße zwischen Arnsdorf und Böhringen und bog nach links in die Dorfstraße ab. Um einen Zusammenstoß mit dem Abbiegenden zu vermeiden, leitete ein entgegenkommender 58-jähriger Audi-Fahrer eine Gefahrenbremsung ein. Dabei geriet der A3 offenbar ins Schleudern und kollidierte mit einem Audi A4 (Fahrer: 58), der hinter dem Ford die Ortsverbindungsstraße befuhr. Bei der Kollision ist nach ersten Erkenntnissen niemand verletzt worden. An den Fahrzeugen entstand mit etwa 6 000 Euro Sachschaden.

Revierbereich Rochlitz

Mühlau – Hakenkreuze geschmiert

(Wo) In der August-Bebel-Straße haben Unbekannte mit blauer Kreide ein zirka zwei Meter mal 4 Meter großes Hakenkreuz auf die Fahrbahn geschmiert. Auf einer Stellfläche brachten offenbar dieselben Täter den Schriftzug "NS Lunzenau" in einer Größe von etwa 1,60 Meter mal 0,80 Meter ebenfalls mit blauer Kreide an. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Motorradhelme weckten Begehrlichkeiten

(Ry) Am Montagmorgen, gegen 8.30 Uhr, musste der Besitzer eines Pkw VW feststellen, dass Unbekannte in den zurückliegenden Tagen eine Seitenscheibe des in der Straße der Einheit abgestellten Fahrzeugs gewaltsam geöffnet haben. Aus dem Fahrgastraum griffen sich die Täter einen Motorradhelm der Marke Arai im Wert von rund 1 100 Euro sowie einen Helm der Marke BELL im Wert von ca. 400 Euro. Der angerichtete Sachschaden ist vergleichsweise gering.

Aue – Sattelzug von Fahrbahn abgekommen

(SR) Am Montagmorgen kam eine Sattelzugmaschine Mercedes mit Anhänger (Fahrer: 54) gegen 5.15 Uhr auf der Straße Niederpfannenstiel (S255), auf Höhe des Querwegs, nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Fahrer blieb dabei unverletzt. Da nach dem Unfall Dieselkraftstoff aus dem Fahrzeug austrat, kamen das Umweltamt und die Feuerwehr zum Einsatz. Die Straße wurde zur Bergung des Lkw gesperrt. Gegen 13 Uhr war die Unfallstelle geräumt. Den Gesamtschaden schätzte man auf mehrere zehntausend Euro.

Revierbereich Marienberg

Drebach/OT Scharfenstein – Ungebetener Besuch im Vereinsheim/Zeugen gesucht

(Ry) Im Zeitraum vom 15. April 2016, gegen 10.30 Uhr, bis zum 18. April 2016, gegen 6.30 Uhr, gelangten unbekannte Täter durch ein aufgehebeltes Fenster in ein Vereinsheim in der Hopfgartener Straße. Im Inneren brachen die Täter gewaltsam mehrere Räume auf und durchwühlten sie. Nach einem ersten Überblick wurde nichts gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 500 Euro.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei jetzt Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen könnten. Wer hat im angegebenen Zeitraum ungewöhnliche Fahrzeuge oder Personen im Bereich der Hopfgartener Straße gesehen? Wer kann Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt die Polizei in Marienberg unter Telefon 03735 606-0 entgegen.

Revierbereich Stollberg

Thalheim/Erzgeb. – Radfahrerin kollidierte mit Mazda

(Wo) Ein 22-Jähriger befuhr am Montag, gegen 7.25 Uhr, mit seinem Pkw Mazda die Stadtbadstraße in Richtung Zentrum. Eine 73-jährige Radfahrerin fuhr auf der Stollberger Straße (B 180) in Richtung Meinersdorf. An der Kreuzung Stollberger Straße/ Hauptstraße/Stadtbadstraße kam es zur Kollision zwischen der Radfahrerin und dem Mazda. Die 72-Jährige stürzte und rutschte gegen das Auto. Bei dem Unfall wurde die Frau schwer verletzt. Am Rad entstand kein Sachschaden. Der Schaden am Pkw wird auf rund 50 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020