1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungsbrand/Fahrradfahrerin schwer verletzt/Mann verunglückt

Verantwortlich: Birgit Höhn und Maria Braunsdorf
Stand: 19.04.2016, 11:00 AM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einbruch in Restaurant         

Ort: Leipzig-Schleußig, Könneritzstraße
Zeit: 18.04.2016, 02:14 Uhr

Ein Anwohner (60) beobachtete nachts zwei dunkel gekleidete und vermummte Personen, die sich hinter einer Mülltonne und einem Auto versteckten, als ein Funkstreifenwagen die Straße befuhr. Gleich darauf machte sich einer an der  Eingangstür eines Restaurants zu schaffen und der andere an der Tür einer Buchhandlung. Daraufhin rief der Mann die Polizei. Als die Beamten eintrafen, waren die Einbrecher bereits geflüchtet. Sie hatten die Schiebetür zum Restaurant aufgedrückt und anschließend alles durchsucht. Nach erstem Überblick fehlte nichts. Die Beamten hatten die Inhaberin (49) über den Einbruch in Kenntnis gesetzt. In die Buchhandlung einzudringen, gelang den Tätern nicht – sie scheiterten offensichtlich an der Tür. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)
 

Wohnungsbrand     
 

Ort: Leipzig-Zentrum, Karl-Tauchnitz-Straße
Zeit: 19.04.2016, 00:03 Uhr

Ein unbekannter Zündler verschaffte sich Zutritt zum Mehrfamilienhaus und begab sich offenbar zielgerichtet in die fünfte Etage. Dort legte er an der Wohnungstür eines Mieters (52) an mehreren Stellen Feuer. Der Wohnungsinhaber kehrte erst zu dieser Zeit nach Hause zurück, hörte bereits die Sirene und bemerkte starken Qualm. Dennoch ging er zu seiner Wohnung, sah die offene Tür und dass es brannte. Er rief Feuerwehr und Polizei. Zeitgleich mit den Kameraden trafen auch Polizeibeamte ein. Die Beamten und Feuerwehrleute brachten Hausbewohner in Sicherheit, sperrten weiträumig ab  und löschten die Flammen. Polizeibeamte retteten zudem den Hund des 52-Jährigen aus der brennenden Wohnung und bargen lebenswichtige Medikamente des Mannes. Dieser wurde bei einer Bekannten untergebracht. Seine Wohnung ist nicht mehr nutzbar. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Kripobeamte ermitteln wegen Brandstiftung. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)


Nächtliche Besucher in einer Schule 
        

Ort: Leipzig-Möckern
Zeit: 15.04.2016, 15.30 Uhr bis 18.04.2016, 07:25 Uhr

Mitarbeiter einer Firma nutzen derzeit den Teil eines Kellers der Schule und lagern dort Materialien und Werkzeuge. Unbekannte Einbrecher schlugen übers Wochenende eine Fensterscheibe ein, öffneten gewaltsam eine Tür und stahlen diverse Werkzeuge, wie eine Stemmmaschine, Fräsen, Akkuschrauber, Bohrmaschinen, Winkelschleifer und verschwanden damit. Ein Mitarbeiter (39) hatte den Einbruch festgestellt und die Polizei gerufen. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)


Auf frischer Tat ertappt  
   

Ort: Leipzig; OT Plagwitz, Amalienstraße
Zeit: 18.04.2016, gegen 14:00 Uhr (Feststellungszeit)

Als ein Anwohner (37) nach Hause kam, hörte er schon beim Betreten des Mehrfamilienhauses das Zuschnappen einer Wohnungstür. Dann begegneten ihm zwei Männer, die er nicht kannte und deren Anwesenheit ihm sonderbar vorkam. Zumal er wenig später frische Hebelspuren an der Wohnungstür der Nachbarin entdeckte. Er wendet auf dem Absatz und folgte den Unbekannten. Diese konnten es nicht lassen und klinkten bereits in der Eduardstraße an weiteren Mehrfamilienhäusern die Eingangstüren ab. Nun rief der 37-Jährige die Polizei und führte die Gesetzeshüter zu den Langfingern. Die hatten sich bereits bis auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle Zschochersche Straße vorgearbeitet, als sie schließlich von den eingetroffenen Polizisten nach ihrer Identität gefragt wurden. Dann stellten sie noch den mitgeführten Dietrich und die Handschuhe der beiden Männer (28, 33) sicher und sicherten Spuren. Nach den Maßnahmen wurden die Langfinger wieder auf freien Fuß gesetzt. Nun werden sie einem Ermittlungsverfahren wegen Diebstahl im besonders schweren Fall entgegensehen müssen. (MB)


Mann verunglückt  
          

Ort: Leipzig; OT Connewitz, Kochstraße
Zeit: 18.04.2016, 11:19 Uhr

Noch ist es nicht ganz sicher, ob es sich bei dem Mann, der gestern Vormittag von einer Leiter zwei Meter in die Tiefe stürzte, um einen 49-Jährigen handelt. Der Verunglückte hatte sich bei dem Sturz so schwer verletzt, dass er stationär in einer Leipziger Klinik aufgenommen werden musste und nicht ansprechbar ist. Über die Rettungsleitstelle wurde die Polizei informiert, die sofort die Ermittlungen aufnahm. Trotz weitreichender Recherchen konnte weder der Hinweisgeber noch der genaue Unfallort bekannt gemacht werden. Nun ermittelt neben der Polizei auch die Landesdirektion Leipzig. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang und/oder Unfallort geben können und insbesondere der Hinweisgeber, der die Rettungsleitstelle anrief, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04177 Leipzig, Tel. (0341) 3030 -100 zu melden. (MB)


Landkreis Leipzig

Kabelklau                       

Ort: Brandis; OT Beucha
Zeit: 15.04.2016, 13:10 Uhr - 18.04.2016, 06:20 Uhr

Am Wochenende wüteten Unbekannte auf dem Betriebsgelände einer Miet- und Planungsfirma für Krantechnik. Sie schnitten von sechs Kränen die Haupt- und Steuerleitung sowie die Kupplungskabel ab. Dann versteckten sie sich in einem der unverschlossenen Container, die auf dem Firmengelände abgestellt waren. Sie wollten nicht in Gefahr geraten, entdeckt zu werden. Dort entfernten sie schließlich fein säuberlich die Ummantelung der Kabel und verschwanden anschließend samt dem kostbaren Buntmetall in unbekannte Richtung. Erst Montagmorgen stellte der Betriebsleiter (51) den Diebstahl fest und erstattete Anzeige wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. Er bezifferte den Stehlschaden mit ca. 16.000 Euro. Die Polizei ermittelt. (MB)


Landkreis Nordsachsen

Werkzeuge und Benzin …     

Ort: Dommitzsch, Weidenhainer Weg
Zeit: 15.04.2016, 15:00 Uhr bis 18.04.2016, 07:00 Uhr

… stahlen Unbekannte übers Wochenende aus der Lagerhalle einer Firma. Nachdem sie den Zaun überstiegen und das Tor aufgehebelt hatten, durchsuchten sie die Halle, hebelten zwei Spinde auf und nahmen anschließend diverse Werkzeuge, wie zwei Motorkettensägen, eine Heckenschere, einen Schwingschleifer, einen Wagenheber, eine Fettpresse, einen Werkzeugnusskasten und einen 40-Liter-Benzinkanister mit. Zu Arbeitsbeginn hatte ein Mitarbeiter (41) den Einbruch festgestellt und die Polizei gerufen. Die Höhe des Gesamtschadens wurde mit ca. 1.500 Euro angegeben. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)
 

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Fahrradfahrerin schwer verletzt    

Ort: Leipzig-Lindenau, Erich-Köhn-Straße/William-Zipperer-Straße
Zeit: 18.04.2016, gegen 14:00 Uhr

Sowohl eine Fahrradfahrerin (27) als auch eine Autofahrerin (46) waren auf der William-Zipperer-Straße in gleicher Richtung unterwegs. Plötzlich, ohne nach hinten zu schauen und ohne Handzeichen zu geben, fuhr die Radlerin nach links, um in die Erich-Köhn-Straße abzubiegen. Sie stieß dabei gegen den Citroen, stürzte und verletzte sich schwer. Mehrere Zeugen verständigten Polizei und Rettungswesen. Eine Ersthelferin kümmerte sich bis zum Eintreffen eines Notarztes um die junge Frau. Sie musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Ihr Rad wurde auf dem Polizeirevier Südwest sichergestellt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. (Hö)


Sonstiges

Achtung – Fahrradregistrierung!

Polizeibeamte des Polizeireviers Nord bieten für Interessierte Termine zur Fahrradregistrierung an (siehe hierzu auch unter http://www.polizei.sachsen.de/de/35536.htm )


23.04.2016
10:00 Uhr – 13:00 Uhr Siedlerheim Mockau,
Ostrowskistraße 12, 04357 Leipzig
24.05.2016
15:00 Uhr - 17:00 Uhr Geyserhaus,
Gräfestraße, 04129 Leipzig


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand