1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verunfallter Kranwagen

Medieninformation: 220/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 19.04.2016, 5:15 PM Uhr

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Annaberg

Königswalde – Verunfallter Kranwagen

(Ki) Ein verunfallter Kranwagen sorgt seit mehreren Stunden auf der Bundesstraße 95 für Behinderungen.
Kurz vor 13 Uhr war der Lkw Faun mit Kranaufbau, der aus Richtung Bärenstein in Richtung Annaberg-Buchholz unterwegs war, aus noch unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dann auf die rechte Seite umgekippt.
Der Fahrer (44) wurde nicht verletzt. Auf ca. 50 m wurde das Bankett beschädigt. Die Höhe des Schadens, auch am Lkw, ist noch nicht bekannt.
Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe musste die Feuerwehr anrücken.

Für die Bergung des 30-Tonnen-Kranwagens macht sich seit ca. 15 Uhr eine Vollsperrung der B 95 zwischen Morgensonne und Abzweig Sehma notwendig. Da sich die Bergung des Fahrzeugs schwieriger gestaltet als erwartet, wird die Sperrung noch einige Zeit andauern.
In Richtung Bärenstein werden Autofahrer über Königswalde umgeleitet, in Richtung Annaberg-Buchholz über Sehma.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020