1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drei mutmaßliche Dieseldiebe vorläufig festgenommen

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Petra Denkhoff (pd)
Stand: 20.04.2016, 2:15 PM Uhr

Drei mutmaßliche Dieseldiebe vorläufig festgenommen

 

Bautzen, Am Stadtwall
Ohorn, Bretniger Straße
BAB 4, Dresden - Chemnitz, Rasthof Dresdener Tor
19.04.2016, gegen 22:40 Uhr - 20.04.2016, gegen 01:00 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Dresden hat in der Nacht zu Mittwoch drei mutmaßliche Dieseldiebe vorläufig festgenommen. Die Männer im Alter von 25, 35 und 40 Jahren waren der Polizei zuvor in Bautzen und Ohorn aufgefallen.

Eine Streife des örtlichen Reviers kontrollierte den in Polen zugelassenen Ford Mondeo und dessen drei Insassen am Dienstagabend in Bautzen am Stadtwall. Die Personen waren bereits wiederholt wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten, aber vor Ort war ihnen nichts vorzuwerfen. Die Beamten notierten sich wichtige Informationen und gestatteten dem Trio die Weiterreise.

Kurz nach Mitternacht rief ein Zeuge aus Ohorn die Polizei. Er hatte dunkle Gestalten um einen Lkw herumschleichen sehen, welche anschließend mit einem Ford Mondeo mit polnischen Kennzeichen davonfuhren. Die Beamten informierten die umliegenden Dienststellen, nach dem zuvor in Bautzen kontrollierten Ford Ausschau zu halten.

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Dresden entdeckte den Pkw auf der BAB 4 und lotste ihn auf den Rastplatz Dresdener Tor. In dem Ford saßen die zuvor in Bautzen kontrollierten Männer. Im Kofferraum des Wagens entdeckten die Beamten mehrere gefüllte Kanister mit Diesel. Der Kraftstoff wurde vermutlich unterwegs gestohlen. Wo genau, ist gegenwärtig noch ungeklärt. Die Streife nahm das Trio vorläufig fest und stellte den Ford sicher. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (tk)


79 Personen abgeschoben

Landkreise Bautzen und Görlitz
20.04.2016

In Amtshilfe für die Landesdirektion des Freistaates Sachsen hat die Polizei am Mittwochmorgen insgesamt 79 kosovarische Staatsangehörige aus den Landkreisen Bautzen und Görlitz abgeholt. Die Männer, Frauen und Familien waren in verschiedenen Unterkünften im Raum Löbau, Zittau, Görlitz, Boxberg, Bischofswerda, Hoyerswerda, Neukirch, Bautzen, Großröhrsdorf und Kamenz untergebracht. Der Asylantrag der Betroffenen war zuvor von den zuständigen Behörden ablehnend beschieden worden, einer freiwilligen Ausreise sind die Personen nicht nachgekommen. In Begleitung der Bereitschaftspolizei wurden die Betroffenen mit Bussen zum Flughafen Leipzig/Halle befördert und dort mit einer Chartermaschine im Beisein von Beamten der Bundespolizei nach Priština geflogen. Seitens der Polizeidirektion Görlitz waren rund 60 Beamte des Einsatzzuges sowie der örtlichen Reviere im Einsatz. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Polizei ermittelt zu Wohnungseinbruch

Bischofswerda, Bergstraße
11.04.2016, 15:00 Uhr - 18.04.2016, 20:00 Uhr  

Aus einer Wohnung an der Bergstraße in Bischofswerda sollen Unbekannte zwischen Freitagnachmittag und Montagabend eine Spardose mit einem dreistelligen Bargeldbetrag gestohlen haben. Dies wurde der Polizei am Dienstag angezeigt. Die Beamten haben die Ermittlungen in der Sache aufgenommen. (pd)


Verkehr kontrolliert

Bautzen, Stieberstraße und Zeppelinstraße
19.04.2016, 10:45 Uhr - 13:45 Uhr 

Die Polizei kontrollierte am Dienstag in Bautzen auf der Stieber- und Zeppelinstraße den Verkehr. Dabei stellten die Beamten zwei Telefonierer und 13 Gurtmuffel fest. Das in der Hand halten eines Mobiltelefons während der Fahrt wird gemäß dem Tatbestandskatalog mit 60 Euro Bußgeld und einem Punkt im Zentralregister geahndet. Für das „Vergessen“ des Sicherheitsgurtes war als Gedankenstütze ein Verwarngeld von 30 Euro fällig. (tk)


Tür unverschlossen: Diebe hatten leichtes Spiel

Großröhrsdorf, OT Kleinröhrsdorf, Großröhrsdorfer Straße
19.04.2016, 13:29 Uhr polizeilich bekannt

Während sich die Bewohnerin im Garten ihres Hauses in Kleinröhrsdorf betätigte, schauten sich Diebe unbemerkt in dem Gebäude an der Großröhrsdorfer Straße um. Sie hatten leichtes Spiel, denn die Haustür war unverschlossen. Aus den Zimmern verschwanden Bargeld, Schmuck, zwei Sparbücher und Geldkarten der Bewohner. Die Tat fiel am Nachmittag auf. Kriminaltechniker sicherten Spuren, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Die Milch brannte an

Schönteichen, OT Biehla, Nordstraße
19.04.2016, 19:30 Uhr

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind am Montagabend in Biehla in die Nordstraße geeilt. In einem Haus hatten Bewohner Brandgeruch aus der Wohnung einer 79-Jährigen wahrgenommen. Da niemand öffnete, verschaffte sich die Feuerwehr Zutritt zu den Räumlichkeiten. Die Seniorin war unverletzt, ihr war Milch in der Küche angebrannt. Zur Vorsorge verbrachte die Frau die Nacht in einem Klinikum. (tk)


Weitere Ermittlungen zu hohen Rechnungen

Bezug: 1. Medieninformation vom 19. April 2016

Radeberg, Georg-Büchner-Straße
17.04.2016, 14:15 Uhr - 17:30 Uhr
19.04.2016 polizeilich bekannt

Vermutlich durch die gestrige Medienveröffentlichung der Polizei ermutigt, sprach am Dienstag eine junge Radebergerin bei der Polizei vor. Der 22-Jährigen war am Sonntagnachmittag die Tür ins Schloss gefallen und der Schlüssel steckte von innen. Daraufhin suchte sie Hilfe bei einem angeblich in Radeberg ansässigen Schlüsseldienst. Dort wurde offensichtlich eine Weitervergabe veranlasst. Schlussendlich kam - den Angaben der Frau zufolge - nach dreistündiger Wartezeit, etlichen Telefonanten, Hinhaltungen und fadenscheinigen Begründungen ein Monteur gegen 17:30 Uhr zur Hilfe. Nach wenigen Minuten war die Tür geöffnet.

Allerdings wurde vom Monteur sofort die Forderung aufgemacht, ein neues Schloss einzubauen, da das alte den Sicherheitsanforderungen nicht mehr genügen würde. Am Ende stand eine Rechnung von rund 600 Euro.

Aus der Not heraus und nach mehrstündigem ausgesperrt Sein erfolgte die Buchung vor Ort. Der Monteur des „Radeberger Schlüsseldienstes“ fuhr mit einem Pkw mit Borkener Kennzeichen davon.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht des Wuchers aufgenommen. (tk)


Diebe auf der Baustelle

Elsterheide, OT Geierswalde, Kreisverkehr Kortitzmühle
18.04.2016, 18:40 Uhr - 19.04.2016, 06:50 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Diebe in Geierswalde eine Baustelle an der Kortitzmühle heimgesucht. Die unbekannten Täter stahlen drei Schweißgeräte und rund 1.300 Liter Dieselkraftstoff aus den abgestellten Baufahrzeugen. Den Schaden bezifferte ein Verantwortlicher mit mehr als 13.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Schuppen aufgebrochen

Hoyerswerda, Mittelstraße
18.04.2016, 22:30 Uhr - 19.04.2016, 05:20 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind Diebe in Hoyerswerda an der Mittelstraße in einen Schuppen eingebrochen. Aus diesem verschwanden ein Motorradhelm, eine Biker-Jacke und diverse Werkzeuge im Wert von etwa 1.200 Euro. Der Sachschaden am Vorhängeschloss des Schuppens war gering. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Legte Computervirus Behördenrechner lahm?

Bernsdorf, Stadtverwaltung
19.04.2016 polizeilich bekannt

Mitarbeiter der Stadtverwaltung Bernsdorf haben sich am Dienstagnachmittag an die örtliche Bürgerpolizistin gewandt. Offenbar war Ende März 2016 ein Computervirus in das PC-System der Stadtverwaltung eingedrungen. Die näheren Umstände des Sachverhaltes sind derzeit noch ungeklärt, ebenso die Frage, warum die Polizei erst nach mehreren Wochen von dem Vorfall erfuhr. Die Kriminalpolizei wird die Untersuchungen aufnehmen, erste Befragungen von Verantwortlichen stehen noch aus. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

„Justin“ Biber gerettet

Görlitz, Altstadtbrücke
20.04.2016, gegen 04:45 Uhr

Beamte des Polizeireviers Görlitz haben am Mittwochmorgen auf Streife an der Altstadtbrücke einen in Not geratenen Biber entdeckt. Der Nager hatte sich in einem Geländer verfangen und steckte fest. Die Polizisten verständigten eine Mitarbeiterin der Wildtierauffangstation. Die Fachkundige befreite „Justin“ - wie er zwischenzeitlich von den Polizisten getauft wurde - aus der Klemme und entließ ihn in die Neiße. Der Biber schwamm davon und war nicht weiter gesehen. (tk)


Keller aufgebrochen

Görlitz, Bahnhofstraße und Jakobstraße
18.04.2016, 23:45 Uhr - 19.04.2016, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind in Görlitz Unbekannte in mehrere Keller von Mehrfamilienhäusern an der Bahnhof- und Jakobstraße eingedrungen. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar, der Sachschaden belief sich auf mehrere hundert Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Licht schreckt Diebe ab

Kodersdorf, Bergstraße
20.04.2016, gegen 00:15 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Kodersdorf offenbar Diebe versucht, in die Sattelkammer eines Reiterhofes einzubrechen. Als ein Bewegungsmelder die Täter erfasste und den Tatort ausleuchten ließ, flüchteten diese. An der angegriffenen Tür entstand Schaden von rund 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei rät Pferdehofbetreibern zu erhöhter Aufmerksamkeit. In den vergangenen Monaten wurden aus den Landkreisen Bautzen und Görlitz, aber auch anderen sächsischen oder brandenburgischen Regionen Fälle bekannt, bei denen Unbekannte offenbar gezielt Reiterhöfe bestohlen haben. Im Fokus standen insbesondere Sättel und Zaumzeuge, der Schaden ging in die Zehntausende.

Darum rät die Polizei, die Sattelkammern und Stallungen mit baulichen Maßnahmen zu verstärken sowie mit entsprechender Alarmtechnik zu versehen. Diebe scheuen das Risiko, entdeckt zu werden. Insbesondere Lärm, Licht und ein erhöhter Zeitaufwand tragen dazu bei.

Fachkundige Ansprechpartner sind die Fachberater der polizeilichen Beratungsstellen. Sie erreichen diese in den Landkreisen Görlitz und Bautzen wie folgt:


Postanschrift

Polizeidirektion Görlitz
Polizeiliche Beratungsstelle
Conrad-Schiedt-Straße 2
02826 Görlitz


Polizeiliche Beratungsstelle im Landkreis Görlitz

Polizeidirektion Görlitz
Polizeiliche Beratungsstelle
Kriminalhauptkommissar Burkhard Röwer
Conrad-Schiedt-Straße 2 (für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
02826 Görlitz

Telefon:  03581 468-4021
Email:  izd.pd-gr@polizei.sachsen.de


Polizeiliche Beratungsstelle im Landkreis Bautzen

Polizeidirektion Görlitz
Kriminalaußenstelle Bautzen
Polizeiliche Beratungsstelle
Polizeihauptkommissar Rolf Kasper
Käthe-Kollwitz-Straße 15-17, Haus 41
02625 Bautzen

Telefon:  03591 2938-411
Email:  izd.pd-gr@polizei.sachsen.de


Waschmaschine gestohlen

Schönau-Berzdorf auf dem Eigen, Kleingartenanlage Pließnitztal
18.04.2016, 17:00 Uhr - 19.04.2016, 08:00 Uhr

In Schönau-Berzdorf sind in der Nacht zu Dienstag Einbrecher in  der Gartensparte Pließnitztal am Werk gewesen. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einer Laube und einem Schuppen. Dort nahmen sie eine Waschmaschine, diverse Kabel und eine Wasserwaage mit. Den Schaden bezifferten die Eigentümer in Summe mit rund 2.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

Kompletträder gestohlen

Löbau, Rumburger Straße
18.04.2016, 18:30 Uhr - 19.04.2016, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Diebe in Löbau die Räder zweier Opel gestohlen. Die Fahrzeuge standen auf einem Firmengelände an der Rumburger Straße. Den Wert der acht Kompletträder bezifferte der Eigentümer mit rund 3.200 Euro. In welcher Höhe Schaden an den Pkw entstanden ist, wird sich erst nach einer Begutachtung in einer Werkstatt zeigen. (tk)


Autodiebe scheitern

Löbau, Birkenweg
18.04.2016, 21:45 Uhr - 19.04.2016, 09:15 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte in Löbau vergeblich versucht, einen VW Golf III zu stehlen. Das Auto parkte im Birkenweg. Die Täter waren in den Volkswagen eingedrungen, konnten den Motor jedoch nicht starten. Sie verursachten Schaden von etwa 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Kabel gestohlen

Zittau, Pistoiaer Weg
18.04.2016, 18:30 Uhr

In Zittau bemerkten Mitarbeiter eines Mobilfunkunternehmens, dass Diebe in den vergangenen Tagen etwa 100 Meter Kabel gestohlen haben. Die Tat geschah auf dem Areal am Pistoiaer Weg. Den Schaden bezifferte ein Verantwortlicher in Summe mit rund 6.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Geschwindigkeitskontrolle

Mittelherwigsdorf, B 96
19.04.2016, 06:45 Uhr - 11:30 Uhr

35 Mal blitzte es am Dienstagvormittag in Mittelherwigsdorf. Die Geschwindigkeitskontrolleure der Polizei registrierten die Autos auf der B 96 in Richtung Zittau. Ein Volkswagen mit Bautzener Kennzeichen rollte mit 76 km/h durch die Lichtschranke. Dessen Fahrer erwartet nun ein Punkt im Verkehrszentralregister nebst 80 Euro Bußgeld. Insgesamt durchfuhren 924 Fahrzeuge die Messstelle. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Feststellungen befassen. (tk)


Mobile polizeiliche Beratungsstelle tourt entlang der Neiße

KrimiTech - Stopp der grenzübergreifenden Kfz-Kriminalität

Die polizeiliche Beratungsstelle der Polizeidirektion Görlitz tourt zwischen dem 17. und 27. Mai 2016 wieder entlang der Neiße. Kriminalhauptkommissar Burkhard Röwer, sein Kollege Polizeihauptkommissar Rolf Kasper und die örtlichen Bürgerpolizisten beraten Interessierte gemeinsam zu Fragen rund um das Thema Eigentumssicherung. Im Rahmen des sächsisch-polnischen Gemeinschaftsprojektes KrimiTech stehen die Polizisten jedermann mit Rat und Tat zur Seite und informieren, wie Hab und Gut sowie Kraftfahrzeuge möglichst einbruchs- und diebstahlsicher geschützt werden können.

Das Beratungsmobil macht Station am

Dienstag, 17.05.2016     Schleife, Strugaaue
13:00 Uhr - 16:00 Uhr    Einkaufsmarkt NORMA

Mittwoch, 18.05.2016    Rietschen, Forsthausweg
09:00 Uhr - 12:00 Uhr    Einkaufsmarkt PENNY

Donnerstag, 19.05.2016 Weißkeißel, Görlitzer Straße
15:00 Uhr - 18:00 Uhr     Autohaus Weiner

Dienstag, 26.05.2016     Krauschwitz, OT Sagar,
13:00 Uhr - 15:00 Uhr     Schulstraße (Feuerwehr)

16:00 Uhr - 18:00 Uhr    Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße,
                                      Gemeindeamt 

Mittwoch, 27.05.2016    Krauschwitz, OT Podrosche,
13:00 Uhr - 15:00 Uhr    Parkplatz Grenzübergang

16:00 Uhr - 18:00 Uhr    Krauschwitz, OT Klein Priebus
                                       Steinbacher Weg (Feuerwehr)

Sie erreichen die polizeilichen Beratungsstellen in den Landkreisen Görlitz und Bautzen auch unter folgenden Adressen:

Postanschrift

Polizeidirektion Görlitz
Polizeiliche Beratungsstelle
Conrad-Schiedt-Straße 2
02826 Görlitz


Polizeiliche Beratungsstelle im Landkreis Görlitz

Polizeidirektion Görlitz
Polizeiliche Beratungsstelle
Kriminalhauptkommissar Burkhard Röwer
Conrad-Schiedt-Straße 2 (für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
02826 Görlitz

Telefon:  03581 468-4021
Email:  izd.pd-gr@polizei.sachsen.de


Polizeiliche Beratungsstelle im Landkreis Bautzen

Polizeidirektion Görlitz
Kriminalaußenstelle Bautzen
Polizeiliche Beratungsstelle
Polizeihauptkommissar Rolf Kasper
Käthe-Kollwitz-Straße 15-17, Haus 41
02625 Bautzen

Telefon:  03591 2938-411
Email:  izd.pd-gr@polizei.sachsen.de


In Gewahrsam genommen

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße
20.04.2016, gegen 00:30 Uhr

Streifen des Einsatzzuges der Polizeidirektion und des örtlichen Polizeireviers hatten in der Nacht zu Mittwoch in Weißwasser alle Hände voll zu tun, einen unter Drogeneinfluss stehenden 25 Jährigen zu bändigen. Der Tatverdächtige hatte zuvor auf der Bautzener Straße einen 31-jährigen Radfahrer sowie einen helfenden Zeugen tätlich angegriffen und geschlagen. Da der berauschte Mann für verbale Kommunikation nicht mehr zugänglich war, nahmen ihn die Polizisten zur Gefahrenabwehr in Gewahrsam. Dabei leistete der Tatverdächtige Widerstand und beschädigte Polizeieigentum. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. Die verletzten Passanten wurden vom Rettungsdienst versorgt. (tk)


Renault kommt von der Straße ab und überschlägt sich

Groß Düben, OT Halbendorf, Dorfstraße
19.04.2016, gegen 17:35 Uhr

Ein 31-jähriger Clio-Fahrer hat am Dienstagabend am Ortseingang Halbendorf die Kontrolle über seinen Kleinwagen verloren. Der Wagen kam nach rechts von der Straße ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Mann blieb unverletzt, der Renault wurde abgeschleppt. Mit etwa 5.500 Euro war der Unfallschaden zu beziffern. (tk)


Zwei Wildunfälle fast zur selben Zeit

K 8476, Trebendorf - Schleife
B 156, Richtung Nochten
19.04.2016, gegen 20:50 Uhr

Fast zur selben Zeit wurde die Polizei in Weißwasser am Dienstagabend zu zwei Wildunfällen gerufen. Auf der Kreisstraße zwischen Trebendorf und Schleife war ein Reh vor einen BMW gelaufen. Das Tier rannte nach der Kollision weg, hinterließ einen Unfallschaden von etwa 3.000 Euro. Auf der B 156 in Richtung Nochten stieß auch ein Mitsubishi (Fahrer 54) mit einem Reh zusammen. Der Unfallschaden in diesem Fall wurde mit rund 2.000 Euro beziffert. (pd)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen